Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Also wenn hier irgendwelche Internetkeks, von denen wahrscheinlich 50% noch nie ne Frau berührt haben, mir erzählen wollen, was ich mit meinen Kindern zu tun und zu lassen habe, würde ich auch auf Durchzug stellen.
    Zuletzt geändert von Trollface1337; 21.09.2021, 14:39.

    Kommentar


      Zitat von Knalltuete Beitrag anzeigen
      Kann man Pandemien nun wie den Klimawandeln (laut den großen deutschen Parteien) doch lokal lösen?
      Genau das ist das Ziel in vielen Ländern.

      Drosten sieht Wandel von Pandemie zu Endemie – aber nicht in Deutschland

      Schon in diesem Herbst und Winter könnten es ihm zufolge einige Länder schaffen, in die endemische Phase einzutreten. »Großbritannien gehört wohl dazu, Deutschland Stand heute eher nicht«, sagt Drosten der Wochenzeitung »Die Zeit«.

      Kommentar


        AchimLuschet unterstellst du mir ernsthaft Provokation? Hast du dir mal deine letzten 10 Beiträge zur "Diskussion" durchgelesen? Tbh überblicke ich aber auch null, was die eigentliche Diskussion sein soll.
        Mir ist nur für diesen Fall aufgefallen, dass das als "bevor die anderen nichts machen, mach ich auch nichts"-Argument diskreditiert wurde, was völlig an der Sache vorbei geht.

        DerKiLLa das ist für besagte Länder definitiv erfreulich. Das angesprochene Verteilungsproblem und dessen Konsequenzen löst das für Betroffene nicht.
        Zuletzt geändert von Knalltuete; 21.09.2021, 14:46.

        Kommentar


          Zitat von Knalltuete Beitrag anzeigen
          AchimLuschet unterstellst du mir ernsthaft Provokation? Hast du dir mal deine letzten 10 Beiträge zur "Diskussion" durchgelesen? Tbh überblicke ich aber auch null, was die eigentliche Diskussion sein soll.
          Mir ist nur für diesen Fall aufgefallen, dass das als "bevor die anderen nichts machen, mach ich auch nichts"-Argument diskreditiert wurde, was völlig an der Sache vorbei geht.
          wieso redest du dann mit wenn du die diskussion nicht verstehst?

          Kommentar


            btw Laschet macht nun Werbung mit seinem Querdenker-Auftritt. Was sagstn dazu, Monk ? Ist das die Aufmerksamkeit, die dein Chef solchen Leuten geben sollte? Oder müssen sie erst den Reichstag stürmen, bevor Anhänger wie du kapieren, dass es gefährlich ist, auf Kuschelkurs mit Rechten und Querdenkern zu gehen?

            Kommentar


              Mensch, da hast du ja viele Beiträge ohne Provokation durchgehalten! Darf man in diesem Forum nur noch etwas schreiben, wenn man die Diskussion genau so verstehst wie du?
              Ich hatte das Gefühl, dass es auch um den Aspekt der Verteilungsgerechtigkeit von Impfstoffen ging und das dein Versuch das vom Tisch zu wischen ("sollen erstmal die anderen" ist in meinen Top 2 der Argumente aufgenommen.) unfreundlich, provokativ und an der Sache vorbei war. Darum schreibe ich mit.

              Kommentar


                Zitat von AchimLuschet Beitrag anzeigen
                btw Laschet macht nun Werbung mit seinem Querdenker-Auftritt. Was sagstn dazu, Monk ? Ist das die Aufmerksamkeit, die dein Chef solchen Leuten geben sollte? Oder müssen sie erst den Reichstag stürmen, bevor Anhänger wie du kapieren, dass es gefährlich ist, auf Kuschelkurs mit Rechten und Querdenkern zu gehen?
                Gehört wohl eher in einen anderen Thread, besonders ohne irgendeinen Kontext.

                Kommentar


                  Zitat von Knalltuete Beitrag anzeigen
                  Mensch, da hast du ja viele Beiträge ohne Provokation durchgehalten! Darf man in diesem Forum nur noch etwas schreiben, wenn man die Diskussion genau so verstehst wie du?
                  Ich hatte das Gefühl, dass es auch um den Aspekt der Verteilungsgerechtigkeit von Impfstoffen ging und das dein Versuch das vom Tisch zu wischen ("sollen erstmal die anderen" ist in meinen Top 2 der Argumente aufgenommen.) unfreundlich, provokativ und an der Sache vorbei war. Darum schreibe ich mit.
                  Es ging in den ursprünglichen Aussagen NICHT um die Verteilungsgerechtigkeit. Er hat sie nur ins Spiel gebracht, um von der eigentlichen Sache abzulenken. So wie er zwischendurch die Herdenimmunität ins Spiel gebracht hat oder irgendwelche anderen Bevölkerungsgruppen, die mit der Diskussion gar nichts zu tun hatten.

                  Und klar kann man in dem Forum auch Dinge schreiben, wenn man die Diskussion nicht genau so versteht wie ich. Wenn ich aber nicht der einzige User bin und du auch auf alle anderen User eingehst, die witzigerweise ähnlich denken wie ich, würde ich mir mal Gedanken machen, wo das Problem liegt.

                  Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                  Gehört wohl eher in einen anderen Thread, besonders ohne irgendeinen Kontext.
                  Sorry, wurde hier von Monk heute schon persönlich angegriffen. Daher habe ich den Thread gewählt.

                  Kommentar


                    Zitat von Hanni Beitrag anzeigen

                    dann erzähl doch mal welche nebenwirkungen du meinst und wo diese höher sind die der krankheit. interessant sicher auch, wie du vorher wissen willst, bei welcher person dies der fall sein wird.

                    und komm mir jetzt nicht wieder mit: bei meinen kindern war quasi nix blablabla
                    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/CO...en/gesamt.html

                    Kannst dich gerne selbst einlesen, welche Nebenwirkungen es gibt bei Kindern.

                    "Die STIKO empfiehlt eine COVID-19-Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech/Pfizer) und Spikevax (Moderna) allen Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren. Besonders deutlich überwiegt der Nutzen der Impfung die Risiken bei Kindern und Jugendlichen, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben. Diese Kinder und Jugendlichen sollen deshalb bevorzugt berücksichtigt werden. Gleiches gilt für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht (z. B. Menschen unter relevanter immunsuppressiver Therapie). Außerdem besteht eine berufliche Impfindikation für Jugendliche, die arbeitsbedingt entweder ein erhöhtes Expositionsrisiko aufweisen oder engen Kontakt zu vulnerablen Personengruppen haben."

                    Wir werden sehen ob die STIKO eine Empfehlung gibt für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.
                    Zuletzt geändert von GeoSCH; 21.09.2021, 15:16.

                    Kommentar


                      Zitat von GeoSCH Beitrag anzeigen

                      https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/CO...en/gesamt.html

                      Kannst dich gerne selbst einlesen, welche Nebenwirkungen es gibt bei Kindern.

                      "Die STIKO empfiehlt eine COVID-19-Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech/Pfizer) und Spikevax (Moderna) allen Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren. Besonders deutlich überwiegt der Nutzen der Impfung die Risiken bei Kindern und Jugendlichen, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben. Diese Kinder und Jugendlichen sollen deshalb bevorzugt berücksichtigt werden. Gleiches gilt für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht (z. B. Menschen unter relevanter immunsuppressiver Therapie). Außerdem besteht eine berufliche Impfindikation für Jugendliche, die arbeitsbedingt entweder ein erhöhtes Expositionsrisiko aufweisen oder engen Kontakt zu vulnerablen Personengruppen haben."

                      Wir werden sehen ob die STIKO eine Empfehlung gibt für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.
                      Ich hoffe du liest dich irgendwann ein und verstehst den Unterschied zu Impfreaktion und Nebenwirkung :(

                      Spoiler: 
                      Wirkliche Nebenwirkungen (wie eine Herzmuskelentzündung) sind sehr selten. Solche Herzmuskelentzündungen können jedoch auch nach der COVID-19-Infektion auftreten.

                      Seltene Nebenwirkung: Mykarditiden (Herzmuskelentzündungen)

                      Erst bei der breiten Anwendung der mRNA-Impfstoffe sind Myo- und Perikarditiden oder eine Kombination von beidem als sehr seltene wahrscheinliche Folge der Impfung aufgefallen. Sie traten zumeist wenige Tage nach der Impfung und überwiegend nach der 2. Impfstoffdosis auf. Jungen und junge Männer waren besonders betroffen (ca. 1:16.000). Die Verläufe sind zumeist gutartig, es fehlen jedoch Daten zum Langzeitverlauf. Ein entsprechender Hinweis zu dieser sehr seltenen unerwünschten Wirkung wurde auf Empfehlung der EMA Anfang Juli 2021 unter „Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung“ in die Fachinformationen von Comirnaty und Spikevax aufgenommen.

                      Weitere schwerwiegende unerwünschte Ereignisse sind bei 12- bis 17-Jährigen nach COVID-19 Impfung bisher nicht nachgewiesen worden, obwohl alleine in den USA und Kanada in dieser Altersgruppe bereits über 12 Millionen Impfstoffdosen verabreicht wurden.

                      ist schon beachtlich, dass du von Nebenwirkungen sprichst und der zitierte Text dazu ca gar nix sagt :D
                      Zuletzt geändert von AchimLuschet; 21.09.2021, 15:24.

                      Kommentar


                        Der zitierte Text bezieht sich nicht auf die Nebenwirkungen sondern was die STIKO empfohlen hat bezüglich der Impfung von 12 bis 17.

                        Kommentar


                          Zitat von GeoSCH Beitrag anzeigen
                          Der zitierte Text bezieht sich nicht auf die Nebenwirkungen sondern was die STIKO empfohlen hat bezüglich der Impfung von 12 bis 17.
                          Ah, hat damit also perfekt zum zitierten gepasst. Und wieso markierst du in dem Zitierten random Dinge fett?

                          Aus dem 1. Satz geht bereits hervor, dass die STIKO die Impfung uneingeschränkt empfiehlt.

                          Kommentar


                            Zitat von GeoSCH Beitrag anzeigen
                            Wir werden sehen ob die STIKO eine Empfehlung gibt für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren.
                            Wird halt genauso werden wie bei 12 bis 17 Jahren. Wenn genügend Daten vorliegen, der Impfstoff zugelassen ist, wird es auch eine Bewertung der STIKO geben, die höchstwahrscheinlich heißen wird:

                            Nach sorgfältiger Bewertung dieser wissenschaftlichen Beobachtungen und Daten kommt die STIKO zu der Einschätzung, dass nach gegenwärtigem Wissenstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen.
                            Zitat von GeoSCH Beitrag anzeigen
                            auch von PIMS reden wir in Deutschland noch von einer zweistellig Zahl.
                            In Deutschland wurden seit Beginn der Pandemie bis zum 1.8.2021 398 Fälle von PIMS im Rahmen einer Erhebung der DGPI erfasst.
                            Bis auf die seltene Nebenwirkung Herzmuskelentzündungen (1:16.000) sind übrigens keine schwerwiegende Nebenwirkungen bekannt.

                            Weitere schwerwiegende unerwünschte Ereignisse sind bei 12- bis 17-Jährigen nach COVID-19 Impfung bisher nicht nachgewiesen worden, obwohl alleine in den USA und Kanada in dieser Altersgruppe bereits über 12 Millionen Impfstoffdosen verabreicht wurden.
                            Greifen wir doch mal zum Taschenrechner ...

                            Herzmuskelentzündungen = 1:16.000
                            PIMS in Deutschland = 398

                            Um auf die Zahl von 398 zu kommen, bei einer Rate von 1:16.000, würde das 6.368.000 Infektionen (von Kindern & Jugendlichen!!!) bedeuten. Wir haben in Deutschland aktuell 1,7mio Infektionen im Altersbereich 0-34. Sagen wir einfach mal, 50% davon waren 0-17 (werden weniger sein) und die Dunkelziffer liegt doppelt so hoch, bleiben 1,7mio Infektionen.

                            Macht eine Chance auf PIMS: 1:4.271

                            Nanu? Die ist ja 4mal so hoch als für eine Herzmuskelentzündung nach einer Impfung? Wobei man noch sagen muss, dass PIMS idR schlimmer ist als eine Herzmuskelentzündung. Selbst wenn also die Dunkelziffer 7 mal so hoch wäre (6mio), ist die Chance auf PIMS höher als auf eine Herzmuskelentzündung.
                            Zuletzt geändert von DerKiLLa; 21.09.2021, 15:56.

                            Kommentar


                              Verhindert eine Impfung eine PIMPS Infektion, weil die meisten Kinder die von PIMPS betroffen waren, hatten ja kaum oder gar keine coronatypschen Beschwerden gezeigt.


                              https://www.spiegel.de/wissenschaft/...e-6b058ffb62f8

                              Gibt es dazu schon Infos?

                              Zuletzt geändert von GeoSCH; 21.09.2021, 16:12.

                              Kommentar


                                KiLLa macht seinem Namen alle Ehre. Mic drop.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X