Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Da die Zahlen ja derzeit dennoch runter gehen, absolut nachvollziehbar.

    Kommentar


      Hat Dänemark nicht eine Impfquote von 90% unter den Erwachsenen? Dann finde ich den Schritt mutig, aber absolut nachvollziehbar.

      Kommentar


        Zitat von DonMikele_ Beitrag anzeigen
        Hat Dänemark nicht eine Impfquote von 90% unter den Erwachsenen? Dann finde ich den Schritt mutig, aber absolut nachvollziehbar.
        einmalig geimpft: 76,12%
        vollständig geimpft: 73,45%

        Kommentar


          Zitat von DonMikele_ Beitrag anzeigen
          Hat Dänemark nicht eine Impfquote von 90% unter den Erwachsenen? Dann finde ich den Schritt mutig, aber absolut nachvollziehbar.
          83% unter den Impfberechtigten und 73% gesamt. 95% der Ü60 sind da aber geimpft.

          In Deutschland haben wir 69%/62%/83% ...

          Hier ein guter Artikel dazu:
          Hohe Impfquote, modernes System: Dänemark kann sich Ende der Corona-Regeln leisten

          Kommentar


            Natürlich ist der Schritt nachvollziehbar - wie lange wollen die das noch machen? Irgendwann muss man einfach wieder normal leben können.

            Kommentar


              https://www.spiegel.de/wissenschaft/...d-14449f42b994

              das wird wieder ein gefundenes fressen unter den leerdenkern sein weil sie das thema impfung vom grunde auf nicht verstanden haben

              ca. 83.000.000 einwohner, 58% vollständig geimpft, somit ne quote von 0,0064% wenn es 31000 impfdurchbrüche sind

              ziemlich guter wert wie ich finde
              Zuletzt geändert von Hanni; 10.09.2021, 15:22.

              Kommentar


                Zitat von Hanni Beitrag anzeigen
                https://www.spiegel.de/wissenschaft/...d-14449f42b994

                das wird wieder ein gefundenes fressen unter den leerdenkern sein weil sie das thema impfung vom grunde auf nicht verstanden haben

                ca. 83.000.000 einwohner, 58% vollständig geimpft, somit ne quote von 0,0064% wenn es 31000 impfdurchbrüche sind

                ziemlich guter wert wie ich finde
                Freue mich schon auf die Argumente

                aBeR dIE ImPfUnG BrInGt jA aNsChEinEnD GaRnIX

                Kommentar


                  Das schlimme ist, dass wir immer noch 4mio Menschen Ü60 haben, die nicht geimpft sind ...

                  So sind in Dänemark laut SSI-Dashboard knapp 95 Prozent der über 60-Jährigen durchgeimpft, in Deutschland sind es nur rund 83.
                  [...]
                  ​​​​​​​In der Bundesrepublik sind knapp 24,1 Millionen Menschen älter als 60 Jahre. Das heißt, rund vier Millionen von ihnen sind noch gar nicht oder nur unzureichend vor Covid-19 geschützt. Allein schon deshalb würde ein Ende der Corona-Maßnahmen in Deutschland vermutlich in einer Katastrophe enden.

                  Kommentar


                    Zitat von PAPPbotelli Beitrag anzeigen
                    Natürlich ist der Schritt nachvollziehbar - wie lange wollen die das noch machen? Irgendwann muss man einfach wieder normal leben können.
                    Wenn Deutschland genug Geimpfte hat würde das hier ja auch passieren. Raffen viele nur leider nicht. Lässt sich halt leichter schwurbeln.

                    Kommentar


                      Zitat von Kamui Beitrag anzeigen

                      Wenn Deutschland genug Geimpfte hat würde das hier ja auch passieren. Raffen viele nur leider nicht. Lässt sich halt leichter schwurbeln.
                      genau das. ist echt abartig wie dumm manche menschen sind und nicht einmal die einfachsten zusammenhänge kapieren

                      Kommentar


                        Zitat von versierter_Techniker Beitrag anzeigen
                        endlich - haben Frauenärzte ja schon ne Weile empfohlen.
                        Ne Arbeitskollegin wollte sich erst kürzlich impfen lassen, ihre Frauenärztin hat ihr aber davon abgeraten. Weiß nicht ob das in erster Linie im Zusammenhang mit ihrer künstlichen Befruchtung stand, aber da in ihrem Umfeld jeder geimpft ist, wäre es sicherer sie macht die Schwangerschaft erstmal ohne Impfung.
                        Zuletzt geändert von affe; 10.09.2021, 17:17.

                        Kommentar


                          Bei meiner schwangeren Schwester hat die Frauenärztin ihr auch von einer Impfung abgeraten. Die Frage, welche Risiken es für die ungeboren Kinder gibt, können imo auch nicht so easy von einem praktizierenden Arzt beantwortet werden können.

                          Kommentar


                            Der BVF, die DGGG und neun weitere ärztliche Fachorganisationen in Deutschland empfehlen seit Mai 2021 die Schutzimpfung von Schwangeren mit mRNA-Impfstoffen.
                            https://www.frauenaerzte-im-netz.de/...en-verlaeufen/

                            darauf habe ich mich bezogen. Sorry

                            Kommentar


                              Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen
                              Bei meiner schwangeren Schwester hat die Frauenärztin ihr auch von einer Impfung abgeraten. Die Frage, welche Risiken es für die ungeboren Kinder gibt, können imo auch nicht so easy von einem praktizierenden Arzt beantwortet werden können.
                              Natürlich nicht, die haben idR keinerlei Ahnung von Impfstoffen

                              Kommentar


                                Zitat von PqqMo Beitrag anzeigen

                                Natürlich nicht, die haben idR keinerlei Ahnung von Impfstoffen
                                Bitte fang jetzt nicht auch noch an, den SodaH zu machen. Danke.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X