Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen

    also hier in BW kenne ich einige Ü60, die bereits Biontech im Impfzentrum zugewiesen bekommen haben, da es Impfzentren gibt, die ausschließlich das verimpfen (angeblich). Und habe mehrfach mitbekommen, wie beim Hausarzt Stress gemacht wurde. Der verimpft nur noch AZ an Ältere.

    /e: Nein, generell nicht - also wenn natürlich Reste über sind, kann man die verimpfen. Aber wie oft kommt das tatsächlich vor? Die vielen AZ Reste gibts doch nur, weil der Termin nicht wahrgenommen wurde (weil AZ).

    Unsicherheiten auf emotionaler Ebene sind nachvollziehbar, aber entschieden werden sollte auf Basis von Fakten. Und da sehen die Zulassungen eben aus wie sie aussehen. Das Problem ist doch, dass nicht nur alte Menschen zur Risikogruppe gehören.
    Ja, aber nur wenn die politischen Entscheidungen auf Fakten basieren, heißt es nicht, dass die Entscheidungen der Ü60 Leute nur auf Fakten basieren. Da spielen halt Emotionen, vergangene Erfahrungen/Zweifel usw eine wesentliche Faktoren in der Entscheidungsfindung ob man sich (mit Atra) impfen lässt.
    Und dass es eventuell Impfzentren gibt wo es nur Biontech gibt, kann auch logistische Gründe haben. Oder dass Termine für den und den Tag vergeben wurden und letzlich an dem Tag nur Biontech geimpft wird, was an dem Tag der Terminvergabe noch nicht ersichtlich war.
    Für mich ist aber dennoch die wesentlich bessere Lösung diese Leute dann schnell zu impfen, als durch ein Verbot diese Termine abzusagen oder großen logistischen Mehraufwand für diese Leute zu betreiben.
    Wie gesagt. Vlt haben wir dadurch eine Woche verloren. Ist für mich aber kein Unding, wenn dafür mehr Ü60 geimpft wurden.

    EIn Unding ist für mich eher, der Umgang in den Medien mit Astra und co und dass dadurch diese Unsicherheiten geschürrt wurden und wahrscheinlich auch die Impfbereitschaft bei U60 mit Astra wesentlich geringer ist als sie hätte sein können (wenn eben nur sachliche Argumente da wären).

    Kommentar


      Zitat von woogie Beitrag anzeigen
      Meine Ma ist jetzt natürlich nur ein einzelner persönlicher Fall, aber da hätte ein Zwang gar nichts gebracht. Sie hätte sich Astra nicht spritzen lassen. Für kein Geld der Welt. Und das wird vielen anderen ebenfalls so ergehen.
      Jetzt ist die Frage. Was ist besser? Das die Leute sich ein Schlupfloch suchen oder dass diese ohne Impfung ungeschützt teil der Gesellschaft sind?
      Ich bin klar bei ersterem und warte gerne länger auf meine Impfung oder nehme halt selbst dann Astra.
      Nochmal: hör auf das auf dich zu beziehen - es sei denn, du gehörst zur Risikogruppe. Ich habe im nahen Umfeld Frauen Mitte 20, die aufgrund des Risikos mit AZ eben nicht freiwillig auf diesen Impfstoff zurückgreifen, aber keinen mRNA-Termin bekommen, weil ältere Patient*innen sich weigern. Es gibt NICHT NUR alte schützenswerte Personen. Die Risikogruppe U60 wird aber gerade einfach vergessen. Von dir. Von Älteren, die sich lieber den "guten" Impfstoff gönnen. Und von der Politik, die nicht reagiert.

      Und ehrlich: Wenn jemand auf seine Impfung verzichtet, weil er ohne wirklichen Grund eine Abneigung gegenüber einem Impfstoff hat, der soll ungeschützt durchs Leben rennen, ja. Wir schützen hier eitle alte Menschen zu dem Preis der Leben der Jüngeren.

      Zitat von woogie Beitrag anzeigen
      Übrigens solltest du dir das mit der "Aufgabenteilung" beachten - bezogen auf deine ältere Posts.
      Es ist kein EMA vs STIKO und Willkür der Politik auf wen man hört, sondern ergänzt und erweitert sich eben.
      Ergänzen und erweitern: Man widerspricht, wo es politisch notwendig erscheint. Ist natürlich keine Willkür :)

      P.S.: Ich habe auch gar nicht gesagt, dass die STIKO ein Verbot ausgesprochen hat. Sie hat sich nur (offenbar aus guten Gründen, weil keine Willkür?) dazu entschieden, AZ nicht für Menschen U60 zu nutzen. D.h. jeder Ü60 Jährige, der lieber Biontech oder Moderne nutzt, nimmt jemandem U60 den Impfstoff weg. Oder aber die U60 Person setzt sich dem bedeutenden gesundheitlichen Risiko aus. Zusätzlich zur Vorerkrankung.
      Zuletzt geändert von AchimLuschet; 10.05.2021, 16:22.

      Kommentar


        Zitat von Monk Beitrag anzeigen

        Man kann sich den Impfstoff indirekt aussuchen, indem man einfach die Astrazeneca Termine absagt
        Und dann kann man den Impfstoff frei wählen? BW war auch letztens schon hier oder? Da gibts auch freie Impfzentrumauswahl, oder?

        Zitat von Monk Beitrag anzeigen
        Beim Hausarzt kann man doch sehr leicht absprechen, welchen Impfstoff man haben will. Als ich mich auf die Warteliste habe setzen lassen, bin ich direkt gefragt worden, bei biontech wäre ein Termin erstmal nicht absehbar gewesen.
        2 Arbeitskollegen haben auch schon eine az Dosis bekommen, beide mit einem bzw. sogar einmal ohne Wartezeit. Aussage der Ärztin war, dass sie die AZ Dosen nicht losbekommt und schon ein paar wegschmeißen musste, weil alle Ü60 die auf der Warteliste stehen (und auch etliche u60) keine zeit mehr haben, wenn sie hören dass es ein Impftermin für az ist. Keine Ahnung ob das ein flächendeckendes Problem ist oder eine Anekdote, aber sowas sollte nicht passieren.
        Bei den betreffenden Hausärzten hier konnte man sich nichts aussuchen und es wurde auch vorher nicht bekannt gegeben, welcher Impfstoff vorhanden ist. Das wird aber von Hausarzt zu Hausarzt anders sein und lässt sich nicht vermeiden.
        30 min entfernt gibt es einen Hausarzt wo man weiß, dass er nur Biontech hat. Da kann man es natürlich auch nicht umgeben.

        Klar, jetzt kann man spekulieren wie man das Problem am besten löst. Zwang oder diese Schlupflöcher zulassen. Das kann hier wohl keiner bemessen.
        Ich sehe für meinen Teil die Gefahr, dass sich bei Zwang ein nicht unerheblicher Teil der Ü60 Leute sich nicht impfen lässt. Und das heiße ich nicht gut.
        Für mich hat nicht die Politik was verkackt, sondern ein Zusammenspiel viele Parteien (Medien und co). Indem man das Vertrauen in Astra bewusst so gestört hat. Und der Faktor ist für mich wesentlich größer.

        Kommentar


          Zitat von woogie Beitrag anzeigen
          Und dann kann man den Impfstoff frei wählen? BW war auch letztens schon hier oder? Da gibts auch freie Impfzentrumauswahl, oder?
          Impfzentren: Man sieht bei Buchung des Termins wie die Abstände zwischen den Terminen sind. Dem entsprechend kann man sie z.B. gar nicht erst wählen und sie bleiben übrig Da an den Tagen aber trotzdem Impfungen durchgeführt werden, bleibt Impfstoff übrig und fliegt weg.

          Am Telefon kann man explizit sagen, dass man sich einen mRNA-Termin wünscht. Dann wird einem der (jedenfalls bis vor kurzem?!) auch gegeben, sofern man berechtigt ist.

          Beim Hausarzt natürlich noch "leichter", wenn der mitspielt.

          Zitat von woogie Beitrag anzeigen
          Klar, jetzt kann man spekulieren wie man das Problem am besten löst. Zwang oder diese Schlupflöcher zulassen. Das kann hier wohl keiner bemessen.
          Ich sehe für meinen Teil die Gefahr, dass sich bei Zwang ein nicht unerheblicher Teil der Ü60 Leute sich nicht impfen lässt. Und das heiße ich nicht gut.
          Für mich hat nicht die Politik was verkackt, sondern ein Zusammenspiel viele Parteien (Medien und co). Indem man das Vertrauen in Astra bewusst so gestört hat. Und der Faktor ist für mich wesentlich größer.
          Es gibt genug Medien, die die Fakten dargelegt haben. Man muss sich denen nur annehmen und nicht nur Bild-Schlagzeilen lesen. Es gab auch zahlreiche Politiker, die vorausgegangen sind und sich entsprechend haben impfen lassen. Aber ja, wenn deine Mutter und Co denken, sie seien wichtiger als Angela Merkel, sind ausschließlich Medien und Politik Schuld und nicht etwa egoistische Rentner, dem die jungen Leute eigtl egal sind.
          Zuletzt geändert von AchimLuschet; 10.05.2021, 17:06.

          Kommentar


            Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen
            Nochmal: hör auf das auf dich zu beziehen - es sei denn, du gehörst zur Risikogruppe. Ich habe im nahen Umfeld Frauen Mitte 20, die aufgrund des Risikos mit AZ eben nicht freiwillig auf diesen Impfstoff zurückgreifen, aber keinen mRNA-Termin bekommen, weil ältere Patient*innen sich weigern. Es gibt NICHT NUR alte schützenswerte Personen. Die Risikogruppe U60 wird aber gerade einfach vergessen. Von dir. Von Älteren, die sich lieber den "guten" Impfstoff gönnen. Und von der Politik, die nicht reagiert.

            Und ehrlich: Wenn jemand auf seine Impfung verzichtet, weil er ohne wirklichen Grund eine Abneigung gegenüber einem Impfstoff hat, der soll ungeschützt durchs Leben rennen, ja. Wir schützen hier eitle alte Menschen zu dem Preis der Leben der Jüngeren.
            Es bezieht sich nicht auf mich. Hier im Umfeld sind genug junge Leute mit "guten" Risikofaktoren gewesen. Die sind aber alle schlicht schon geimpft oder haben einen Impftermin. Du kannst jetzt aber nicht von Erreichen der Herdenimmunität im ersten Post plötzlich den Schwerpunkt ganz woanders hinlegen. Ich sehe eher, dass du aufgrund deiner Eindrücke verengt siehst und plötzlich die Ü60 Leute mit Sorge vor Astra die Teufelsleute sind und deinen 20 jährigen Patienten das Leben klauen. Das ist auch nicht die Welt und nicht der einzig richtige Faktor wonach man die Impfstoffverteilung regeln muss. Das magst du anders sehen und durch dein Umfeld anders geprägt sein.
            Die Frage ist davon aber unabhängig und komplett gleich geblieben. Was haben wird dadurch verloren und was haben wir gewonnen? Und was bedingt es? Wären wir jetzt schon 2 Wochen "weiter"?
            Sehe das "weiter" besser aus wenn ein Teil der Ü60 Leute gar nicht geimpft sind? Hätten deine Patienten dann jetzt schon alle ein Termin gehabt und liegt das Problem wirklich nur bei den von dir geschilderten Eindrücken?
            Fragen über Fragen die wir alle, auch du nicht, im Ansatz beantworten kannst.

            Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen
            Ergänzen und erweitern: Man widerspricht, wo es politisch notwendig erscheint. Ist natürlich keine Willkür :)

            P.S.: Ich habe auch gar nicht gesagt, dass die STIKO ein Verbot ausgesprochen hat. Sie hat sich nur (offenbar aus guten Gründen, weil keine Willkür?) dazu entschieden, AZ nicht für Menschen U60 zu nutzen. D.h. jeder Ü60 Jährige, der lieber Biontech oder Moderne nutzt, nimmt jemandem U60 den Impfstoff weg. Oder aber die U60 Person setzt sich dem bedeutenden gesundheitlichen Risiko aus. Zusätzlich zur Vorerkrankung.
            Gründe aus der Verteilung und Gründe der Risikominimierung. Aber eben auch weil die Daten nicht komplett aussagekräftig sind.
            Optimierung und Vorsichtsmaßnahme.
            Man sieht es doch jetzt auch an den neusten Meldungen die für Frauen Ü60 ein erhöhtes Thromboserisiko mit Astra aussagt. Man hat schlicht zu wenig Zahlen gehabt um wirklich fundierte Aussagen zu treffen. In der Begründung der STIKO hieß es noch, dass man nichts zu der Verteilung der Geschlechter sagen kann, da auch wesentlich mehr Frauen mit Astra geimpft wurden. So langsam kann man das wirklich herauskristallisieren, das es anders ist.
            Aber wenn du alles als Willkür empfindest, was gegen deine Patienten spricht, dann macht es wenig Sinn noch weiter Worte zu verlieren.
            Und es ist nicht überall so geregelt wie in BW.

            Kommentar


              Zitat von woogie Beitrag anzeigen
              Und es ist nicht überall so geregelt wie in BW.
              Stimmt, kritisiere ich ja genau so. Ist aber auch nicht nur so geregelt wie da, wo du wohnst. Daher darf ich das wohl kritisieren, ja?

              zum Rest sage ich nichts: du unterstellst mir, ich sehe das aufgrund meiner Erfahrungen eng, also siehst du es halt aufgrund deiner Erfahrungen eng. Super Argument, would recommend.

              Kommentar


                Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen

                Es gibt genug Medien, die die Fakten dargelegt haben. Man muss sich denen nur annehmen und nicht nur Bild-Schlagzeilen lesen. Es gab auch zahlreiche Politiker, die vorausgegangen sind und sich entsprechend haben impfen lassen. Aber ja, wenn deine Mutter und Co denken, sie seien wichtiger als Angela Merkel, sind ausschließlich Medien und Politik Schuld und nicht etwa egoistische Rentner, dem die jungen Leute eigtl egal sind.
                Vlt sind es bei vielen auch gesundheitliche Erfahrungen aus der Vergangenheit die einem Angst machen? Sowohl meine Mutter als auch der Vater meiner Freundin sind gesundheitlich angeschlagen. Er ist Thrombose gefährdet. Aber nicht so, dass man durchs Astra-Raster fliegen.
                Die Mutter des Vaters ist nach einer Lungenembolie gestorben nach einer 0815 Arzt Behandlung. Meine Mutter lag öfters flach. Das Vertrauen in Astra war so gering, sie hätte lieber Corona gehabt als sich das Zeug zu spritzen. Beide hätten sich nie mit Astra impfen lassen.
                Da spielen einfach Ängste um das eigene Leben mit rein und ein völlig zerstörtes Vertrauen in dem Impfstoff. Und natürlich kommt das durch alle Schlagzeilen in den Medien. Wenn rundum 1000 mal als Header "Thrombose - astra" steht, dann bleibt es hängen. Egal was dann noch bei der FAZ auf Seite 8 gesagt wird oder ein Artikel mal anders klang oder Angie sich hat impfen lassen. Und du kannst ihr auch sagen, dass x Mio erfolgreich geimpft wurden und es nur 0,0001 Prozent der Leute betrifft. Das sachliche zählt dann null.
                Das kannst du null pauschal als Egoismus abtun.
                Sicherlich gibt es auch diese Leute. Ob das dann wirklich der Faktor ist zu dem du es machst, stelle ich stark in Frage.

                Kommentar


                  Zitat von woogie Beitrag anzeigen

                  Das Vertrauen in Astra war so gering, sie hätte lieber Corona gehabt als sich das Zeug zu spritzen. Beide hätten sich nie mit Astra impfen lassen.
                  Da spielen einfach Ängste um das eigene Leben mit rein und ein völlig zerstörtes Vertrauen in dem Impfstoff. Und natürlich kommt das durch alle Schlagzeilen in den Medien.
                  Ok, dh die Schreckensnachrichten zur Coronainfektion haben deine Eltern nicht erreicht, zum Impfstoff aber schon? Funny.

                  davon abgesehen also doch Egoismus. Sie nehmen jungen Menschen den Impfstoff weg, weil sie ihr eigenes Leben schützen wollen. Ich sage dann eben: Dann infizier dich halt mit corona, wenn du da das Risiko geringer siehst. Aber setz andere Leute nicht unnötig einem höheren Risiko aus.

                  finde auch geilo, wie du bei den Mengen an weg geworfenem Impfstoff davon sprechen kannst, dass solche Egotrips kein Faktor sind. Lel

                  Kommentar


                    Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen
                    Stimmt, kritisiere ich ja genau so. Ist aber auch nicht nur so geregelt wie da, wo du wohnst. Daher darf ich das wohl kritisieren, ja?

                    zum Rest sage ich nichts: du unterstellst mir, ich sehe das aufgrund meiner Erfahrungen eng, also siehst du es halt aufgrund deiner Erfahrungen eng. Super Argument, would recommend.
                    Klar. Habe ich nirgends gesagt, dass du nichts kritisieren darf. Solltest aber beachten, dass es regionale Unterschiede gibt und es dementsprechend auch nicht so allgemein und "faktisch" darstellen. Es ist nicht alls Willkür nur weil dein Umfeld unzufrieden ist.
                    Ich leite aus meinen Umfeld nicht das absolute ab. Ich bin mir bewusst, dass ich quasi nichts weiß und stelle demensprechend auch nicht die Forderungen und kritisiere alles von vorne bis hinten - im Gegensatz zu dir. Und das kritisiere ich an deinen Worten und stelle es demenstprechend aus der anderen Sichtweise da.
                    Aber ich bin auch raus. Das führt zu nichts.

                    Kommentar


                      Kannst entsprechende Berichte von überall aus Deutschland sehen, aber ok. Ich kritisiere die Regierung und die Politik und habe dir bereits mehrfach gesagt, dass es das auch auf Landesebene gibt. Dahingehend geht auch meine Äußerung. Dahingehend ist es dann also auf Landesebene allgemein?

                      also natürlich abgesehen davon, dass hier jeder immer nur seine Meinung äußert und es deine Sache ist, was du draus machst.

                      Drosten hat sich btw auch schon ähnlich geäußert. Hoffe du hatest ihn bei Twitter und erzählst von deiner Mutter, die keine Angst vor Covid hat, aber vor einem Impfstoff.

                      btw Horst Seehofer ist an Corona erkrankt. Geschieht ihm nach seiner AZ-Weigerung recht.
                      Zuletzt geändert von AchimLuschet; 10.05.2021, 18:01.

                      Kommentar


                        seehofer ist nicht erkrankt sondern positiv getestet worden

                        Kommentar


                          Ok und positiv bedeutet, dass er es nicht hat. Ok!

                          Kommentar


                            Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen
                            btw Horst Seehofer ist an Corona erkrankt. Geschieht ihm nach seiner AZ-Weigerung recht.
                            Puh ... das wäre wohl dann Tiefpunkt des Threads. Glückwunsch.

                            Wäre übrigens auch hilfreich, wenn du mal Quellen verlinken würdest (beispielsweise für Drosten).

                            Seehofer ist übrigens mit dem guten Stoff (BioNTech) geimpft.

                            Kommentar


                              Zitat von sOdaH Beitrag anzeigen
                              Ok und positiv bedeutet, dass er es nicht hat. Ok!
                              ne positiv bedeutet er trägt das pathogen in sich. symptome zeigen ob er auch tatsächlich erkrankt ist. biologie grundkurs.

                              Kommentar


                                Zitat von cron7 Beitrag anzeigen

                                ne positiv bedeutet er trägt das pathogen in sich. symptome zeigen ob er auch tatsächlich erkrankt ist. biologie grundkurs.
                                ok. Er hat sich infiziert. Geschieht ihm trotzdem recht.

                                @DerKiLLa: https://www.berliner-zeitung.de/news...-weg-li.153862

                                werde jetzt auch bei jeder Aussage nach Quellen fragen. Dann kann der thread denke ich bald zu.

                                ohne Quelle, weil die mobile Seite kacke ist: AZ nun in vielen Bundesländern nicht mehr im Impfzentrum verfügbar.. falls woogie noch mal fragt, wie man da wählen könne. :Mond:
                                Zuletzt geändert von AchimLuschet; 10.05.2021, 18:51.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X