Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lustiges zu Luca app: https://netzpolitik.org/2021/digital...uro-fuer-luca/

    Verschiedene Bundesländer haben zusammen schon fast 20 Millionen für jeweils Einjahreslizenzen (!) gezahlt. Plötzlich scheinen die 70 Mio für die corona app gar nicht mehr so viel

    Kommentar


      passend dazu auch: Berliner Senat will trotz Kritik an Luca-App festhalten

      ""Aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklung bestand und besteht hier nicht die Möglichkeit, langwierige Prüfverfahren und Erprobungen vor Nutzung technischer Lösungen vorzuschalten", so die Senatssprecherin."

      und

      Ministerium empfiehlt Luca-App trotz Kritik

      ""Die Luca-App ist einer von vielen wichtigen Bausteinen, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen", sagte ein Sprecher in Stuttgart. Wichtig sei für das Land vor allem, dass die Nutzung der App auf allen gängigen Smartphones möglich und für alle Bürgerinnen und Bürger sowie die teilnehmenden Betriebe kostenlos sei. Zudem erfülle die App die hohen Anforderungen des Datenschutzes, so der Sprecher. "

      Zum Glück wird der Datenschutz nicht so oft bemängelt...

      Kommentar


        den Landesdatenschützer von BW kannst auf Twitter in Aktion erleben. Der Kerl ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten :D

        Kommentar



          wird sowas die zukunft sein?

          Kommentar


            Gestern einen Beitrag gesehen, wo eine erste Studie ein gewisses Asthma Wirkstoff genauer prüfen will, da die diese Anwender seltener an Covid-19 erkranken.
            Also so oder so, wird es früher oder später Medikamente geben. Das Nasenspray wäre auf jeden Fall eine gute Wahl.

            Kommentar


              Zitat von nAg Beitrag anzeigen
              Gestern einen Beitrag gesehen, wo eine erste Studie ein gewisses Asthma Wirkstoff genauer prüfen will, da die diese Anwender seltener an Covid-19 erkranken.
              Also so oder so, wird es früher oder später Medikamente geben. Das Nasenspray wäre auf jeden Fall eine gute Wahl.
              das wurde afaik schon im Februar gemacht und letztens erst komplett veröffentlicht mit positivem Ergebnis. Lauterbach hatte da mal vor paar Tagen was auf twitter gepostet. Ich glaub es ging um eine Reduktion von Intensiv-Verläufen von 90%. Aber nagelt mich nicht drauf fest.

              Kommentar

                Diese Antwort von gestalt wurde von gestalt gelöscht

                Zitat von nAg Beitrag anzeigen
                Gestern einen Beitrag gesehen, wo eine erste Studie ein gewisses Asthma Wirkstoff genauer prüfen will, da die diese Anwender seltener an Covid-19 erkranken.
                Also so oder so, wird es früher oder später Medikamente geben. Das Nasenspray wäre auf jeden Fall eine gute Wahl.
                das wurde afaik schon im Februar gemacht und letztens erst komplett veröffentlicht mit positivem Ergebnis. Lauterbach hatte da mal vor paar Tagen was auf twitter gepostet. Ich glaub es ging um eine Reduktion von Intensiv-Verläufen von 90%. Aber nagelt mich nicht drauf fest.

                123123132
                Diese Antwort von gestalt wurde von gestalt gelöscht

                Zitat von nAg Beitrag anzeigen
                Gestern einen Beitrag gesehen, wo eine erste Studie ein gewisses Asthma Wirkstoff genauer prüfen will, da die diese Anwender seltener an Covid-19 erkranken.
                Also so oder so, wird es früher oder später Medikamente geben. Das Nasenspray wäre auf jeden Fall eine gute Wahl.
                das wurde afaik schon im Februar gemacht und letztens erst komplett veröffentlicht mit positivem Ergebnis. Lauterbach hatte da mal vor paar Tagen was auf twitter gepostet. Ich glaub es ging um eine Reduktion von Intensiv-Verläufen von 90%. Aber nagelt mich nicht drauf fest.

                Zitat von so4p Beitrag anzeigen

                allein, dass beim vorgehen gegen die allgemeinverfügung eigentlich nur ein verwaltungsgerichtliches verfahren in frage käme. laut richter besteht aber eine sonderzuweisung zum familiengericht wegen kindeswohlgefährdung.



                und wer sich die beschlüsse mal geben will:

                beschluss des ag weimar.

                beschluss des ag weilheim.
                https://www.mimikama.at/aktuelles/weimar-strafanzeige/

                Betroffener Richter wurde wohl schon angezeigt.

                Kommentar


                  will gar nicht wissen, an welchen stellen im staatsbetrieb noch solche menschen sitzen. ekelhaft

                  Kommentar


                    Zitat von Winterheart1 Beitrag anzeigen
                    will gar nicht wissen, an welchen stellen im staatsbetrieb noch solche menschen sitzen. ekelhaft
                    Lenkt etwas von den ganzen Rechten im Staatsdienst ab.

                    Finde übrigens gut, dass die Nachrichtenseiten voll sind mit Söder gegen Laschet. Zum Glück haben wir aktuell keine anderen Probleme.

                    Update vom 15. April, 7.27 Uhr: Nach Informationen des Robert-Koch-Instituts liegt die Inzidenz im Landkreis Fulda am Donnerstagmorgen tatsächlich bei genau 315,0. 111 neue Fälle sind dem RKI gemeldet worden, insgesamt steigt die Zahl der Infizierten damit auf 10.874 seit Beginn der Corona-Pandemie. Fulda ist damit weiterhin Inzidenz-Spitzenreiter in Hessen.

                    Das Coronavirus verbreite sich aktuell vor allem im privaten Umfeld und bei jüngeren Personen.
                    Gewagte Aussage ...

                    Kommentar


                      warum gewagt?

                      Kommentar


                        Joar, mein Landkreis mit 370 ist auch gut dabei.

                        Kommentar


                          Zitat von serilicious Beitrag anzeigen
                          warum gewagt?
                          Weil die Betriebe und Büros weiterhin voll sind und viele Arbeitgeber auf Maßnahmen scheissen?

                          Kommentar


                            Zitat von serilicious Beitrag anzeigen
                            warum gewagt?
                            Weil man jeden Tag von Ausbrüchen in Firmen hört, andere Infizierungen gar nicht verfolgt werden und zumindest die mir bekannten Fälle eher aus den Kindergärten/Kitas gekommen sind.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X