Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    auch geil
    Berlin ist wieder vorgeprescht letzten Freitag und fordert von den Schulen ein Schichtmodell bei der Anreise, also alles innerhalb von 2h anreisen morgens zur Entlastung der Öffis.

    Donnerstag ist immer Schulleiterkonferenz mit dem Ministerium, da wurde natürlich davon nichts gesagt. 4 Tage vorher gab es erst neue Stundenpläne zur Entschlackung des Schulalltags.

    und dann kam das KM in Form von Frau Scheres und hat so einen dämlichen Vorschlag gemacht (personell null Prozent umsetzbar)

    SL auf Neukölln und die Außenstellen verweigern sich der Maßnahme und bleiben bei den gemachten Plänen.

    Finde das sehr gut, zumal ich das Gefühl habe, dass es gerade ganz ordentlich läuft mit Maßnahmen, die die Schule beschlossen hat und nicht das KM.

    Kommentar


      Zitat von GeoSCH Beitrag anzeigen
      Hm.. komisch die haben doch immer noch zum vergleich der infektionen sehr geringe Todeszahlen, oder finde ich nur keine aktuellen?
      Und was passiert wohl, wenn die Zahlen dort weiter so steigen ... ?

      schwarz MIttlerweile geht man ja in der Wissenschaft von weniger als 14 Tagen aus. Ist dennoch unglücklich, aber halte es für richtig. Im Prinzip ist es ja auch schon länger als 14 Tage her, als man den Leuten den Rat gegeben hat, Kontakte zu reduzieren.

      Kommentar


        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
        Und was passiert wohl, wenn die Zahlen dort weiter so steigen ... ?

        schwarz MIttlerweile geht man ja in der Wissenschaft von weniger als 14 Tagen aus. Ist dennoch unglücklich, aber halte es für richtig. Im Prinzip ist es ja auch schon länger als 14 Tage her, als man den Leuten den Rat gegeben hat, Kontakte zu reduzieren.
        Für mich auch in Ordnung das Privatleben weiter einzuschränken. Aber die getätigten Aussagen widersprechen sich aus meiner Sicht. Und klar wurde vorher gewarnt, aber man hat es ja gesehen, dass das "letzte Wochenende" noch einmal ausgiebig genutzt wurde.

        Kommentar


          Zitat von schwarz Beitrag anzeigen
          Und klar wurde vorher gewarnt, aber man hat es ja gesehen, dass das "letzte Wochenende" noch einmal ausgiebig genutzt wurde.
          Daran sieht man aber, dass die Leute nicht verstehen/wissen, worum es geht. Und genau dann finde ich das Verhalten nachvollziehbar, da es viele Leute einfach nicht kapieren.

          Kommentar


            Zitat von Das_Bier Beitrag anzeigen
            Freu mich schon erklären zu dürfen, wieso wir mit 25 Kindern in einem engen Raum sitzen, jede Pause zusammen getobt und geangelt wird, aber die gleichen Kinder Nachmittags nicht miteinander spielen dürfen xD
            ​​​Hoffentlich merken sich die Kolleginnen und Kollegen ganz genau, wer wie reagiert hat in Zeiten von corona.
            Was ist denn dein Vorschlag? Ich gehe mal davon aus, dass "toben und rangeln" in der Pause verboten ist und es da Corona-Regeln gibt, die von Kindern natürlich nicht zu 100% eingehalten werden. Aber auch mit halben Klassen könnte man das doch nicht kontrollieren

            Kommentar


              Zitat von Monk Beitrag anzeigen

              Was ist denn dein Vorschlag? Ich gehe mal davon aus, dass "toben und rangeln" in der Pause verboten ist und es da Corona-Regeln gibt, die von Kindern natürlich nicht zu 100% eingehalten werden. Aber auch mit halben Klassen könnte man das doch nicht kontrollieren
              Hä? Du senkst mal eben das Risiko um 50% und natürlich kannst du das dann wesentlich besser kontrollieren.

              Kommentar


                Zitat von Alman Beitrag anzeigen

                Hä? Du senkst mal eben das Risiko um 50% und natürlich kannst du das dann wesentlich besser kontrollieren.
                Wenn auf dem Schulhof 400 statt 800 Kinder rumlaufen kann man also kontrollieren, dass es keine Kontakte gibt? Naja...
                Und klar wäre die Ansteckungsgefahr geringer, aber darum ging es ja nicht. Sondern um die Frage, wie man das erklären kann, dass Schüler nachmittags isoliert sein müssen und vormittags nicht. Dieser Widerspruch wäre auch mit halben Klassen nicht gelöst

                Kommentar


                  Zitat von Monk Beitrag anzeigen
                  Dieser Widerspruch wäre auch mit halben Klassen nicht gelöst
                  Das 8 jährige Kinder das nicht verstehen, ist mir klar. Aber ich dachte, dass Erwachsene das zumindest verstehen. Naja, falsch gedacht.

                  Ist ähnlich wie das Argument, dass man doch nicht alle Gastros schließen soll, sondern bitte alls gesondert kontrolliert werden sollen und entsprechend behandelt werden.

                  Kommentar


                    Zitat von Monk Beitrag anzeigen

                    Wenn auf dem Schulhof 400 statt 800 Kinder rumlaufen kann man also kontrollieren, dass es keine Kontakte gibt? Naja...
                    Und klar wäre die Ansteckungsgefahr geringer, aber darum ging es ja nicht. Sondern um die Frage, wie man das erklären kann, dass Schüler nachmittags isoliert sein müssen und vormittags nicht. Dieser Widerspruch wäre auch mit halben Klassen nicht gelöst
                    Sind ja eher die jüngeren Klassen, die schaukeln und rangeln. Daher wäre es schon leichter zu kontrollieren. Zusätzlich kannst du die Kinder auf Abstand setzen.

                    Aber kontrollieren kannst nie alles. Bei einer Schule vom Kumpel haben sich vier Kinder eine Flasche Wasser geteilt. Eins der Kinder war positiv.

                    Bei uns erwische ich super oft Kinder, die sich zu 4
                    -5. Ne tüte Chips teilen. Fassen also gemeinsam in die tüte und stehen dicht beisammen und essen ohne maske auf.

                    ​​​​​​Die Schulen sind schon Treiber der Pandemie, nur darf das nicht sein und wird daher klein gehalten. Die Ida Ehre Schule in Hamburg hat zb alle Lehrer und Schüler getestet und es kamen halt 55 Fälle dabei raus. Das dürfte auf einigen anderen Schulen ähnlich aussehen.

                    Kommentar


                      Das ist mein Problem mit den aktuellen Maßnahmen - man hat einen offensichtlichen Treiber/Spreader und extrem viele Wirtschaftsbranchen leider drunter und sind handlungsunfähig, wohingegen der offensichtliche Spreader einfach "weitermachen darf". Das ist schon etwas lächerlich.

                      Kommentar


                        Zitat von Hubschrauber Beitrag anzeigen
                        Das ist mein Problem mit den aktuellen Maßnahmen - man hat einen offensichtlichen Treiber/Spreader und extrem viele Wirtschaftsbranchen leider drunter und sind handlungsunfähig, wohingegen der offensichtliche Spreader einfach "weitermachen darf". Das ist schon etwas lächerlich.
                        die schulpflicht hat halt oberste priorität. man könnte ja auch ein paar wochen den unterricht digital gestalten, ist aber halt im digital rückständigen deutschland ein großes problem

                        freunde von mir sind grundschul und gymniasiallehrer. was ich von denen höre, ist grauenhaft. die schulen und verwaltungen sind komplett überfordert und dass, obwohl sie ein paar monate vorbereitungszeit gehabt haben

                        in beiden schulen wo sie unterrichten kommen "die einschläge auch immer näher". sind schon gnaze klassen und diverse lehrer in quarantäne
                        Zuletzt geändert von Hanni; 17.11.2020, 13:16.

                        Kommentar


                          Zitat von Hanni Beitrag anzeigen

                          die schulpflicht hat halt oberste priorität. man könnte ja auch ein paar wochen den unterricht digital gestalten, ist aber halt im digital rückständigen deutschland ein großes problem

                          freunde von mir sind grundschul und gymniasiallehrer. was ich von denen höre, ist grauenhaft. die schulen und verwaltungen sind komplett überfordert und dass, obwohl sie ein paar monate vorbereitungszeit gehabt haben

                          in beiden schulen wo sie unterrichten kommen "die einschläge auch immer näher". sind schon gnaze klassen und diverse lehrer in quarantäne
                          Ich denke schon, dass viele Schulen handlungsfähig wären, leider machen ihnen die Schulaufsichten oder das Ministerium halt einen Strich durch die Rechung.

                          Was mich persönlich massiv stört ist der unterschiedliche Umgang der Gesundheitsämter. Kollegin wohnhaft in Essen hat privat Kontakt zu einer positiven Person, trägt Maske. Gesundheitsamt Essen schickt sie 2 Wochen Quarantäne. Im Gegensatz dazu: direkter Schülerkontakt zur positiven Schülerin - Gesundheitsamt in Duisburg spricht keine Quarantäne oder nötige Testung, weil wir ja Masken anhatten und regelmäßig lüften.

                          Kommentar


                            Zitat von morgaN Beitrag anzeigen
                            Ich denke schon, dass viele Schulen handlungsfähig wären, leider machen ihnen die Schulaufsichten oder das Ministerium halt einen Strich durch die Rechung.
                            Was mich persönlich massiv stört ist der unterschiedliche Umgang der Gesundheitsämter. Kollegin wohnhaft in Essen hat privat Kontakt zu einer positiven Person, trägt Maske. Gesundheitsamt Essen schickt sie 2 Wochen Quarantäne. Im Gegensatz dazu: direkter Schülerkontakt zur positiven Schülerin - Gesundheitsamt in Duisburg spricht keine Quarantäne oder nötige Testung, weil wir ja Masken anhatten und regelmäßig lüften.

                            Bei uns auch sehr merkwürdig. Hatten ein positives Kind in der Klasse und alle Schüler, außer der positive Fall, kommen nachm Wochenende einfach wieder. Keine Tests, keine Quarantäne. Das war vor ca einem Monat.


                            Während der ersten Welle hatten wir auch einen positiven Fall. Dort mussten alle sus zweimal getestet werden und durften dann erst zurück. Die Lehrer ebenso, außer ein Lehrer-Ehepaar unserer Schule, die aus einem anderen Kreis kommen. Die mussten, trotz negativem test, mit ihren zwei Kindern zwei Wochen zu Hause bleiben.

                            ​​​​​​​Die Ämter sind völlig überfordert und es wird zudem alles dafür getan, dass die Schulen offen bleiben. Scheiss egal ob das Menschenleben fordert. In England sieht man, wie weit das teilweise schon geht, die ganze Situation klein zu halten.
                            https://www.theguardian.com/educatio...-app-in-school

                            Kommentar


                              Schule von meiner Mutter ist auch unfähig, 1 Kind war Positiv und nur der Sitznachbar musste Zuhause bleiben, der Rest wird weiter bunt gemischt zwischen den anderen Klassen, juckt der Leitung 0 :D

                              Kommentar


                                Bei meinem Chef war es so: Irgendein Kind positiv, gab irgendeine größere Ansammlung von Kindern in der Schule, Anruf, dass Schule für zwei Wochen zu. Berlin im Norden.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X