Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    3. https://www.ndr.de/nachrichten/schle...sschen104.html

    Kommentar


      Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
      Naja ich bin auch im Schulwesen tätig und kann den Unmut schon sehr stark verstehen.
      Zur Zeit ist es so, dass auf Grund der hohen Zahlen viele Kollegen sich krank melden, wenn sie 1-2 Symptome haben, was den Krankenstand so hoch schraubt, dass der Rest massig Mehrarbeit hat und vieles ganz ausfällt.
      Dann die "alle 20min" lüften Idee....bei 0-5 Grad sollen die Kinder dann mit Decken in die Schule kommen.
      also es wirkt leider für mich wie Aktionismus ohne Plan.
      Ich erwarte und fordere gar nicht, dass Schulen und Kitas zu machen, ich bin weiterhin gerne lieber im Klassenzimmer als vor dem PC 24/7.

      Aber man sollte nicht so tun, als wären Schule keine Infektionsherde, die man in nem Nebensatz mal eben übergehen kann (Schulen udn Kitas sollen offen bleiben), sondern jetzt schon auf die "Hybrid-Modelle" umstellen.
      Klassengröße reduzieren, Gruppen im Turnus kommen lassen. Das entlastet die Situation eines vollen Klassenzimmers und entlastet die Kollegen, da mehr Personal für etwaige AUsfälle bereit steht.

      Aber dieses "wir schauen mal so lange wie möglich" finde ich belastend.
      auch bei nem alternierenden turnus musst du die eltern zur betreuung freischaufeln bis zu nem gewissen alter

      Zitat von MERT Beitrag anzeigen

      wo ist die verhältnismäßigkeit denn bitte, wenn man restaurants/bars/hotels zu macht, in denen in den vergangenen monaten keine infektionen nachgewiesen wurden? als gastronom würde ich mir gut verarscht vorkommen. da setzt man hygienekonzepte um und der laden wird einem trotzdem dicht gemacht.

      immerhin gibt es notwendige kritik von der kassenärztlichen bundesvereinigung.

      https://www.rnd.de/gesundheit/man-sc...X5S3JZU2M.html

      "Die angedachten Konsequenzen in Bezug auf den starken Anstieg der Infektionszahlen nannte KBV-Chef Andreas Gassen einen „Überbietungswettbewerb im Erlassen von Maßnahmen

      aus dem frühjahr hat niemand von den entscheidungträgern gelernt und wo das parlament bleibt, weiß auch niemand. dieser weg fährt das land vor die wand
      erstmal gassen zitieren, der lauterbach panikmache vorgeworfen hat. bei hart aber fair, live im tv im September. KLs prediction der fallzahlenentwicklung ist 100% zugetroffen. wo ist gassen in schutt und asche gegangen?

      "Wenn das Wetter so bleiben und der R-Wert nicht mehr steigen würde, hätten wir in fünf Wochen 7000 neue Fälle pro Tag. Wir müssen aber damit rechnen, dass das Wetter schlechter wird“, erklärt SPD-Mann Lauterbach düster. Auch hielten sich die Menschen bei schlechtem Wetter meist drinnen auf und 90 Prozent aller Infektionen fänden nun einmal drinnen statt. "Herr Lauterbach, das geht so nicht“, bremst Unfallchirurg Andreas Gassen.

      "Wenn Sie 70 Tage den gleichen R-Wert haben, sind gerade mal 25 Prozent der Betten besetzt.“ Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung kommt nun seinerseits in Fahrt. "Es gibt diese absolute Wahrheit nicht, die Sie verkünden. Das Sie diese Zahlen jetzt so berechnen können, das bewundere ich. Da sind sie einer der wenigen“, meint er ironisch. Deutschland habe ohnehin ein starkes medizinisches Netzwerk. "Wir können mehr wagen. Da wird es nicht morgen ein Armageddon geben.“
      Zuletzt geändert von Ehrenmars; 28.10.2020, 16:33.

      Kommentar


        nehmt halt alles wörtlich und sucht seltene vorfälle raus, wo mal was passiert ist :-D

        "Weder zielgerichtet, noch verhältnismäßig" lautet das Urteil des Hamburger Virologen Schmidt-Chanasit zu den Plänen, Gastronomie, Hotellerie und Kultur im November herunterzufahren. "Es macht keinen Sinn, ein Hotel zu schließen mit Hygienekonzept, ein Restaurant zu schließen mit Hygienekonzept, Theater zu schließen mit Hygienekonzept, wo keine Infektionen aufgetreten sind." So würden Ressourcen vergeudet und Existenzen zerstört. "Diese Kraft brauchen wir für die anderen Maßnahmen."

        https://www.n-tv.de/politik/Weder-zi...e22130771.html

        Kommentar


          wenn es nicht klappt mit den geboten, dann aber mit nachdruck. scheint ja gut zu klappen. sorry, aber dein ständiges zitieren von streeck, gassen und co ist sowas von langweilig.

          Kommentar


            Zitat von MERT Beitrag anzeigen
            nehmt halt alles wörtlich und sucht seltene vorfälle raus, wo mal was passiert ist :-D

            "Weder zielgerichtet, noch verhältnismäßig" lautet das Urteil des Hamburger Virologen Schmidt-Chanasit zu den Plänen, Gastronomie, Hotellerie und Kultur im November herunterzufahren. "Es macht keinen Sinn, ein Hotel zu schließen mit Hygienekonzept, ein Restaurant zu schließen mit Hygienekonzept, Theater zu schließen mit Hygienekonzept, wo keine Infektionen aufgetreten sind." So würden Ressourcen vergeudet und Existenzen zerstört. "Diese Kraft brauchen wir für die anderen Maßnahmen."

            https://www.n-tv.de/politik/Weder-zi...e22130771.html
            "Wichtige Forschungsorganisationen sind für einen Lockdown


            Das Plädoyer gegen einen (Teil-)Lockdown teilen nicht alle Ärzte und Wissenschaftler. Die Präsidenten der wichtigsten deutschen Forschungsorganisationen und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hatten am Dienstag verlangt, zur Eindämmung der Pandemie möglichst bald drastische Kontaktbeschränkungen zu verhängen."

            Im Endeffekt sind sich fast alle renommierten Wissenschaftler einig, abgesehen von Gaßen und Streek, dass ein "Lockdown" Sinn ergibt. Hab mal in das Paper reingeschaut. Sind zwar nette Ideen, die da vorgebracht werden, aber fernab der Realität. Die Leute gehen einfach davon aus, dass Menschen mit so einer Situation umzugehen wissen und setzen auf die Eigenverantwortung. Das klappt aber, wie wir sehen, einfach nicht.

            Kommentar


              Zitat von MERT Beitrag anzeigen
              nehmt halt alles wörtlich und sucht seltene vorfälle raus, wo mal was passiert ist :-D
              Vielleicht sollte man dann net schreiben in denen in den vergangenen monaten keine infektionen nachgewiesen wurden, wenn es falsch ist? In Bars gab es schon zig Infizierungen. Du wolltest halt damit wieder was ausdrücken, was net im Ansatz stimmt.

              Zudem werden deine Posts langweilig. Immer wenn du was liest, was in deinen Kram passt, wird es gepostet. Wenn andere etwas posten, gehst du nicht darauf ein. Immer das selbe Spiel ... mittlerweile dann sogar mit gezielten Lügen, gz.

              Kommentar


                Zitat von cr8 Beitrag anzeigen

                "Wichtige Forschungsorganisationen sind für einen Lockdown


                Das Plädoyer gegen einen (Teil-)Lockdown teilen nicht alle Ärzte und Wissenschaftler. Die Präsidenten der wichtigsten deutschen Forschungsorganisationen und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hatten am Dienstag verlangt, zur Eindämmung der Pandemie möglichst bald drastische Kontaktbeschränkungen zu verhängen."

                Im Endeffekt sind sich fast alle renommierten Wissenschaftler einig, abgesehen von Gaßen und Streek, dass ein "Lockdown" Sinn ergibt. Hab mal in das Paper reingeschaut. Sind zwar nette Ideen, die da vorgebracht werden, aber fernab der Realität. Die Leute gehen einfach davon aus, dass Menschen mit so einer Situation umzugehen wissen und setzen auf die Eigenverantwortung. Das klappt aber, wie wir sehen, einfach nicht.
                Finanziert wird die Einrichtung heute zu 80 Prozent durch den Bund und zu 20 Prozent durch das Land Sachsen-Anhalt

                Kommentar


                  Zitat von Hank Moody Beitrag anzeigen

                  Finanziert wird die Einrichtung heute zu 80 Prozent durch den Bund und zu 20 Prozent durch das Land Sachsen-Anhalt
                  Was möchtest du mir damit sagen? Ist ja nicht nur die Leopoldina, die diese Ansicht vertritt. Zudem werden auch alle anderen Vereinigungen von irgendwem mit Interessen finanziert, oder? Dem Staat unterstell ich dabei noch am wenigsten wirtschaftliche Absichten. Daher: Sinn?

                  Kommentar


                    Zitat von cr8 Beitrag anzeigen

                    Was möchtest du mir damit sagen? Ist ja nicht nur die Leopoldina, die diese Ansicht vertritt. Zudem werden auch alle anderen Vereinigungen von irgendwem mit Interessen finanziert, oder? Dem Staat unterstell ich dabei noch am wenigsten wirtschaftliche Absichten. Daher: Sinn?
                    die sind gesteuert! wach auf du schlafschaaf. QUERDENKEN.

                    oder sowas

                    Kommentar


                      Zitat von MERT Beitrag anzeigen
                      nehmt halt alles wörtlich und sucht seltene vorfälle raus, wo mal was passiert ist :-D

                      "Weder zielgerichtet, noch verhältnismäßig" lautet das Urteil des Hamburger Virologen Schmidt-Chanasit zu den Plänen, Gastronomie, Hotellerie und Kultur im November herunterzufahren. "Es macht keinen Sinn, ein Hotel zu schließen mit Hygienekonzept, ein Restaurant zu schließen mit Hygienekonzept, Theater zu schließen mit Hygienekonzept, wo keine Infektionen aufgetreten sind." So würden Ressourcen vergeudet und Existenzen zerstört. "Diese Kraft brauchen wir für die anderen Maßnahmen."

                      https://www.n-tv.de/politik/Weder-zi...e22130771.html
                      das weiß man eben gar nicht so sicher. und es ist auch nicht so als ob die von dir genannten begegnungsstätten grundsätzlich ausscheiden. sei doch mal ehrlich, welche gastro hast du lately besucht und dich 100% safe gefühlt weil dort 100% der vorgaben umgesetzt wurden?
                      https://www.tagesschau.de/faktenfind...kdown-101.html

                      Allerdings ist die Datenbasis für solche Aussagen dünn: Viele Gesundheitsämter können längst nicht mehr nachverfolgen, wo sich Menschen infiziert haben. In Hamburg beispielsweise teilte der Senat am Dienstag mit, bei 300 Neuinfektionen habe man lediglich in 19 Fällen die Ursache feststellen können - also weniger als zehn Prozent. Es habe sich dabei um einen Reiserückkehrer und 18 Fälle im privaten Bereich gehandelt. Wo sich aber wiederum die festgestellte Infektionsquelle in dem privaten Bereich angesteckt hatte, bleibt unklar.

                      Die Aussagen zu den Infektionsquellen bezieht sich zudem lediglich auf Ausbrüche - also mindestens zwei Infektionen, die in einem Zusammenhang stehen sollen. Doch lediglich etwa ein Viertel der insgesamt gemeldeten Fälle habe überhaupt einem Ausbruch zugeordnet werden können, schreibt das RKI in seinem Lagebericht.
                      ich erinnere daran, dass es noch im frühling hieß schulen seien keine infektionsorte und kinder bekämen corona seltener als erwachsene. alles überholt durch neue erkenntnisse

                      pk mit merkel, müller, söder läuft gerade
                      https://www.bundesregierung.de/breg-.../livestreaming
                      4 wochen "lockdown" ab 2.11., aber "kleiner" als im frühling
                      Zuletzt geändert von Ehrenmars; 28.10.2020, 17:01.

                      Kommentar


                        Also wenn die Gastronomie tatsächlich auch 75% der Vorjahresumsätze ersetzt bekommt, während Personal und Ware eingespart werden können, dann ist es gar kein so schlechter Deal. Geht halt leider wieder auf Kosten der ganzen Mitarbeiter, va. von Studenten und Co.

                        Kommentar


                          Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen
                          das weiß man eben gar nicht so sicher.
                          Ist wie bei Fußballstadien. Afair ist da auch kein Fall bekannt, dass sich jemand angesteckt hat. Glaubt das jemand? Es lässt sich halt fast unmöglich nachvollziehen.

                          Dort eine Infektionskette zu bilden ist nahezu unmöglich. Und wenn diese nicht gebildet werden kann, dann ist der Ursprung unbekannt.

                          Kommentar


                            Gibt's 'ne Zusammenfassung des Teil-Lockdowns? Gerne für Bayeen

                            Okay, habs. Fitnessstudios geschlossen.. hoffe Hubi übersteht es
                            Zuletzt geändert von Gorkinho; 28.10.2020, 17:12.

                            Kommentar


                              War noch nie ein Fan von ihr, aber Merkel ziemlich souverän in der PK, gefällt.

                              Kommentar


                                Karl Lauterbach hat etwas für NRW gefordert, was in den meisten Bundesländern ohnehin schon längst Alltag ist.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X