Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was in der Schweiz abgeht, ist auch krass. Teilweise Inzidenz-Zahlen von fast 600. Dann jetzt im Kanton Appenzell:

    Im Kanton Appenzell Ausserrhoden sind in der vergangenen Woche fast 200 Ansteckungen gemeldet worden, zwei Personen sind gestorben. Ein Grund für den Ausbruch liegt zwei Wochen zurück: Ein Brautpaar aus der Gemeinde Schwellbrunn lud am 10. Oktober zur Hochzeit. 200 Gäste kamen – und mehrere brachten Corona mit.

    «Wir haben verschiedene Hinweise, dass mehrere Gäste mit Symptomen an die Hochzeit kamen», sagt der Ausserrhoder Gesundheitsdirektor Yves Noël Balmer.
    [...]
    Eine Woche nach dem grossen Hochzeitsfest feierten die Schwellbrunner dann auch noch ein Oktoberfest. Unter den Partyleuten waren mehrere Hochzeitsgäste. Das Virus verbreitete sich ungehemmt in der 1400-Einwohner-Gemeinde.
    [...]
    Mittlerweile sind mindestens 30 Dorfbewohner positiv getestet worden. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich um einiges höher. So genau wissen das die Appenzeller Behörden nicht. Denn die Hochzeitsgäste hatten vereinbart, sich nicht testen zu lassen, um eine Quarantäne zu umgehen.
    Und man kann auch nur hoffen, dass die gestrigen Zahlen aus Belgien und der Schweiz dem Wochenende geschuldet sind ...

    Kommentar


      Wie viele Leute ich kenne, die die letzten Tage in die Schweiz gefahren sind, weil es dort noch "human" war, dann wundert es mich nicht. Ich verstehe einfach Leute nicht, die einfach mal nicht zuhause bleiben können. Meine Schwester ist nun auch aus einem Risikogebiet auf Borkum gefahren mit anderen Personen. Hauptsache sie können Urlaub machen... Das ist so fucking egoistisch. Inwieweit sie da überhaupt Kontakt mit anderen Personen haben, keine Ahnung, da sie ein Ferienhaus haben, aber es ist einfach ein falsches Signal..

      Kommentar


        AbEr Da IsT eS dOcH sIcHeR

        kann es auch nicht nachvollziehn. Aber manche sind im Kopf einfach nicht bereit für eine pandemie

        Kommentar


          Weihnachtsmarkt gibt es bei uns noch, nur auf Essen und Trinken wird verzichtet. Sicherlich nicht perfekt, aber im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten in Ordnung.

          Kommentar


            ich hoffe in berlin gibt es dieses jahr keine weihnachtsmärkte.

            Kommentar


              Zitat von bOng_h3ad Beitrag anzeigen
              Wie viele Leute ich kenne, die die letzten Tage in die Schweiz gefahren sind, weil es dort noch "human" war, dann wundert es mich nicht.
              Was bedeutet denn "letzten Tage"? Die Schweiz liegt seit über 2 Wochen weit über uns.

              Zitat von highkickharald Beitrag anzeigen
              Weihnachtsmarkt gibt es bei uns noch, nur auf Essen und Trinken wird verzichtet. Sicherlich nicht perfekt, aber im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten in Ordnung.
              Abwarten. Bei uns ist der Weihnachtsmarkt auch "noch" erlaubt. Mit Karten vorher kaufen, etc ... Jedoch ist bis dahin noch ne Menge Zeit ...

              Kommentar


                Bin ja aus Lübeck in die Schweiz gezogen. Hier gehen die Zahlen rasant hoch (100% Anstiege im 7-tages Schnitt seit zig Wochen). Die hohen Zahlen von gestern kommen aber wie jeden Montag vom Wochenende. (trotzdem insgesamt gestiegen.)

                Aber nach Konstanz zum Einkaufen darf ich noch ohne in Quarantäne zu müssen. Toll, oder?

                Kommentar


                  Die Beschränkungen sind aber nicht so hoch, wie in Deutschland, oder? Zumindest haben 3 Leute aus meinem näheren Umfeld ihren Urlaub von Bayern auf die Schweiz verlegt, weil es dort noch ohne Probleme und ohne große Einschränkungen ging..

                  Kommentar


                    Aktuell? Schweiz steht auf der Quarantäne Liste und wenn sie aus dem Urlaub zurück kommen, müssen sie erstmal zu Hause bleiben.

                    Die Einschränkungen hier sind nicht besonders groß, außer die übliche maskenpflicht etc. Ist aber von Kanton zu Kanton unterschiedlich, welche events in welchem Umfang erlaubt sind.

                    Kommentar




                      Wenn man mal wieder den Glauben an die Menschheit verlieren möchte, dem kann ich nur diesen Bericht empfehlen.

                      Kommentar


                        Zitat von DonMikele_ Beitrag anzeigen
                        Bin ja aus Lübeck in die Schweiz gezogen. Hier gehen die Zahlen rasant hoch (100% Anstiege im 7-tages Schnitt seit zig Wochen). Die hohen Zahlen von gestern kommen aber wie jeden Montag vom Wochenende. (trotzdem insgesamt gestiegen.)

                        Aber nach Konstanz zum Einkaufen darf ich noch ohne in Quarantäne zu müssen. Toll, oder?
                        Arbeitest du zufällig in der gastro? Bzw hast es? (Gotteskeller)

                        Kommentar


                          Mich nerven irgendwie auch die Unterschiede in den Quellen bei den Fallzahlen und den Fällen der letzten 7 Tage. Beispiel Leipzig:

                          Laut RKI: 19,7 Fälle letzten 7 Tage pro 100.000 EW
                          Laut KIT: 36,2 Fälle letzten 7 Tage pro 100.000 EW

                          Der Unterschied wurde definitiv schon mal vor paar hundert Seiten hier erläutert. Aber welche Daten nehmen jetzt die Regierungen für Ihre Maßnahmen oder welche sind für die Grenzen 35/50 Fällen pro 100k EW und den daraus resultierenden Einschränkungen entscheidend?

                          Kommentar


                            Da das RKI eine Bundesbehörde ist, werden diese Zahlen sicher die offiziellen sein. Heißt nicht, dass sie richtiger sind, aber die sind sicher die Grundlage für diese Grenzen.

                            Zitat von Apfelholo Beitrag anzeigen
                            mit app geht es sogar einen tag schneller! (unter umständen und falls dein gesundheitsamt/labor mit der app vernetzt ist - sollten fast alle sein)
                            Klinik-Labore mit Anschlussproblemen
                            Zuletzt geändert von DerKiLLa; 27.10.2020, 12:14.

                            Kommentar


                              Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen
                              Mich nerven irgendwie auch die Unterschiede in den Quellen bei den Fallzahlen und den Fällen der letzten 7 Tage. Beispiel Leipzig:

                              Laut RKI: 19,7 Fälle letzten 7 Tage pro 100.000 EW
                              Laut KIT: 36,2 Fälle letzten 7 Tage pro 100.000 EW

                              Der Unterschied wurde definitiv schon mal vor paar hundert Seiten hier erläutert. Aber welche Daten nehmen jetzt die Regierungen für Ihre Maßnahmen oder welche sind für die Grenzen 35/50 Fällen pro 100k EW und den daraus resultierenden Einschränkungen entscheidend?
                              wie liegen jetzt über dem grenzwert. ;)

                              Nach einem drastischen Anstieg der Corona-Infektionen binnen weniger Tage verschärft die Stadt Leipzig gemäß der sächsischen Corona-Schutzverordnung die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung. Zwischen Freitagabend und Montagabend meldete das Gesundheitsamt insgesamt 128 neue Infektionen. Der Inzidenzwert (pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) stieg damit auf 35,1. Damit liegt nun auch Leipzig oberhalb des Schwellenwertes, den die Verordnung des Freistaats als Grenze für weitreichende Maßnahmen festgelegt hat.
                              https://www.leipzig.de/news/news/spe...n-infektionen/

                              Kommentar


                                Zitat von Das_Bier Beitrag anzeigen

                                Arbeitest du zufällig in der gastro? Bzw hast es? (Gotteskeller)
                                Nee, arbeite in einer anderen Branche und war auch nie in der Gastro tätig. :)

                                Freue mich aber, dass hier ein paar Lübecker People am Start sind und den Norden repräsentieren.

                                Hier wird aber auch schon über einen "kurz-Lockdown" debattiert usw. und wir bleiben dieses Jahr Weihnachten auch in CH, selbst wenn die Quarantänepflicht für Weihnachten aufgehoben würde. Das fand ich damals beim Muttertag (?) schon quatsch, dass dann Ausnahmen gemacht wurden.

                                Feiern dann evtl. mit 2-3 Kollegen zusammen, die aus Amerika, Kanada und Australien kommen und auch nicht zu ihren Familien können, bzw. bei Rückkehr in Quarantäne müssten. Kleine Zusammenkunft ist erlaubt, wir sind alle im Home Office und halten uns außerhalb an die Vorgaben, von daher wird´s hoffentlich schön international, gesittet und bei +3 People auch kein Spreader-Event.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X