Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen



    First COVID Reinfection Death Recorded in Netherlands

    Ist natürlich nur ein bekannter Fall jetzt, aber dennoch nicht unmöglich (wenn auch unwahrscheinlich, da hier der Krebs möglicherweise noch eine entscheidende Rolle spielte).
    Two months after first being diagnosed with COVID-19, she was in hospital for chemotherapy treatment when she developed a fever, cough and difficulty breathing.

    Wenn sie Wirklich bei einer Chemotherapie war, würde ich es nicht unbedingt auf Covid 19 als Ganzes zurückführen sondern viel mehr dem Umstand geschuldet das eine Chemotherapie dein Immunsystem vollständig pulverisiert.

    Kommentar


      Zitat von Slave Beitrag anzeigen
      Wenn sie Wirklich bei einer Chemotherapie war, würde ich es nicht unbedingt auf Covid 19 als Ganzes zurückführen sondern viel mehr dem Umstand geschuldet das eine Chemotherapie dein Immunsystem vollständig pulverisiert.
      Deswegen hab ich es ja erwähnt. Steht ja auch weiter unten im Artikel:

      The researchers said that the patient's immunocompromised status from her cancer was probably why the secondary infection resulted in a more severe case. They said the treatment she was getting may have led to a decline in immunity.

      Kommentar


        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen



        First COVID Reinfection Death Recorded in Netherlands

        Ist natürlich nur ein bekannter Fall jetzt, aber dennoch nicht unmöglich (wenn auch unwahrscheinlich, da hier der Krebs möglicherweise noch eine entscheidende Rolle spielte).
        Meine Aussage hat demnach natürlich auch weiterhin bestand - gibt bisher keinen Grund zur Annahme, dass man sich in einem relevanten Zeitraum re-infizieren kann.

        /e: Zu diesem expliziten Fall wurde zB im Dorsten-Podcast auch schon Stellung genommen und eingeordnet.

        Kommentar


          Was ist denn genau der relevante Zeitraum? Denn es gab ja jetzt schon mehr Fälle von Mehrfachinfektionen, auch mit unterschiedlichen Viren.

          The case report comes as the U.S. records its first reinfection case—a 25-year-old man from Nevada who tested positive in April and June with two different variants of the virus. His case, published in The Lancet Infectious Diseases, like the woman from the Netherlands, shows reinfection can take place in just a couple of months.

          "Previous exposure to SARS-CoV-2 might not guarantee total immunity in all cases," researchers wrote in the paper. "All individuals, whether previously diagnosed with COVID-19 or not, should take identical precautions to avoid infection with SARS-CoV-2."
          "It might prove to be a rare phenomenon, but it's equally possible that these could be the first few cases and that there are many more to come," he said in a statement. "The implications of more widespread reinfection are that herd immunity would not work.

          Kommentar


            So wat sacht die RM Gemeinde, bleibt das Beherbergungsverbot oder fällt es?

            Ich finde, dadurch dass hotels angehalten waren, Hygienekonzepte zu entwickeln , dass es schwachsinn ist.
            Man kann auch ein Zelt, Wohnwagen mieten oder eben zu vielen irgendwo anders unterkriechen.

            Durch die Hotels könnte man wenigstens nachverfolgen, woher jemand kommt, ähnlich wie das bei Gaststätten der Fall ist.

            Kommentar


              Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
              Was ist denn genau der relevante Zeitraum? Denn es gab ja jetzt schon mehr Fälle von Mehrfachinfektionen, auch mit unterschiedlichen Viren.


              Gibts hier nachzulesen: Ab Seite 3 unter der Überschrift "NACH ÜBERSTANDENER INFEKTION IMMUN?"
              https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript222.pdf

              Kommentar


                Uns droht wohl ein neuer Lockdown wenn die Zahlen weiter steigen....

                Kommentar


                  von risikogebiet zu risikogebiet sollte wenigstens gehen lul

                  Kommentar


                    home office here i come.

                    Kommentar


                      Zitat von scarfix Beitrag anzeigen
                      Gibts hier nachzulesen: Ab Seite 3 unter der Überschrift "NACH ÜBERSTANDENER INFEKTION IMMUN?"
                      https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript222.pdf
                      Danke dir, was sehr aufschlussreich. Hoffen wir mal, dass es bei bleibt und sich das Virus nicht derart verändert, dass es doch passieren kann.

                      Denke übrigens, dass früher oder später auch bei uns in der Firma wieder Home Office kommen wird.

                      Zitat von Marcel1907 Beitrag anzeigen
                      Uns droht wohl ein neuer Lockdown wenn die Zahlen weiter steigen....
                      Kommt drauf an ... wenn man von den Berechnungen ausgeht, dass wir damals 60.000 Neuinfektionen pro Tag hatten, sind wir davon noch weit entfernt. Die Zahlen werden in meinen Augen auch unvermeidbar auf > 10.000 steigen.

                      Kommentar


                        Woher kommen eigtl diese 60k? Nur aus diesem Twitter Beitrag?
                        Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass diese immense Zahlen nicht deutlich mehr aufgefallen wären. Die betroffenen müssten ja zum Teil richtig doll krank gewesen sein. Habe aber nichts finden können dass die Krankenhauser / Ärzte auffällig viele Patienten hatten

                        Kommentar


                          Zitat von Das_Bier Beitrag anzeigen
                          Woher kommen eigtl diese 60k? Nur aus diesem Twitter Beitrag?
                          Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass diese immense Zahlen nicht deutlich mehr aufgefallen wären. Die betroffenen müssten ja zum Teil richtig doll krank gewesen sein. Habe aber nichts finden können dass die Krankenhauser / Ärzte auffällig viele Patienten hatten
                          Das sind Hochrechnungen die auf Schätzungen basieren, die nicht zu 100% bestätigt werden können. Obv weil keiner die Dunkelziffer bestimmen kann. Kein Fakt, aber ein Maßstab, an dem man sich orientieren kann.

                          Kommentar


                            Zitat von Meeep Beitrag anzeigen

                            Das sind Hochrechnungen die auf Schätzungen basieren, die nicht zu 100% bestätigt werden können. Obv weil keiner die Dunkelziffer bestimmen kann. Kein Fakt, aber ein Maßstab, an dem man sich orientieren kann.
                            Hab gerade einen ntv Artikel dazu gefunden. Klingt spannend, aber wie immer bisher bei corona: nichts genaues weiß man. Zu den womöglich unerkannten Fällen steht dort:

                            "Wie hoch der Anteil solcher asymptomatischen Fälle tatsächlich ist, ist jedoch umstritten. Schweizer Forscher kommen mit einer Metaanalyse zu dem Schluss, dass etwa jeder fünfte bis jeder dritte mit Sars-CoV-2 Infizierte keine Symptome entwickelt. Andere Studien hingegen zeigen sowohl nach oben als auch nach unten stark abweichende Ergebnisse. Die US-Seuchenschutzbehörde CDC hält einen Mittelwert von rund 40 Prozent für die "beste Schätzung".

                            -angenommen diese Zahlen stimmen, hätten in der großen ersten Welle doch schon einige mehr mit Symptomen auffallen müssen.


                            https://www.google.com/amp/s/amp.n-t...e22096186.html
                            Zuletzt geändert von Das_Bier; 14.10.2020, 14:14.

                            Kommentar


                              Zitat von Das_Bier Beitrag anzeigen
                              Woher kommen eigtl diese 60k? Nur aus diesem Twitter Beitrag?
                              Der Twitter Eintrag verlinkt doch auf die Quelle: Our World in Data

                              Und dort sind ja auch die jeweiligen Quellen verlinkt:
                              • MRC Centre for Global Infectious Disease Analysis, Imperial College London
                              • Institute for Health Metrics and Evaluation
                              • Youyang Gu (https://covid19-projections.com/)
                              • The Centre for Mathematical Modelling of Infectious Diseases, London School of Hygiene & Tropical Medicine
                              • European Centre for Disease Prevention and Control

                              Die beiden hohen Werte kommen von Youyang Gu und LSHTM. Aber selbst die beiden anderen Schätzungen gehen vom 3 bis 4 fachen aus.

                              Zitat von Das_Bier Beitrag anzeigen
                              -angenommen diese Zahlen stimmen, hätten in der großen ersten Welle doch schon einige mehr mit Symptomen auffallen müssen.
                              So einfach ist das doch gar nicht. Damals wurde nicht soviel getestet, bzw es gab gar nicht genug Tests. Dazu kommt, dass bei vielen einfach nur gesagt wurde, sie sollen einfach selbst in Quarantäne gehen, unabhängig eines Tests.

                              Einfach eine Zahl * 0,4 rechnen kannst du gar nicht.
                              Zuletzt geändert von DerKiLLa; 14.10.2020, 14:18.

                              Kommentar


                                Zitat von Marcel1907 Beitrag anzeigen
                                Uns droht wohl ein neuer Lockdown wenn die Zahlen weiter steigen....
                                Nur um mal kurz klugzuscheissen: Wir hatten nie einen Lockdown, nur eine Kontaktsperre :P Ein Lockdown ist eine Ausgangssperre, die gabs u.A. in Frankreich.

                                (Auch wenn natürlich jeder weiß, was damit gemeint ist)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X