Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

    Ist denke ich eher eine rechtliche Entscheidung (Angst vor Klagen, wenn das Kind sich infiziert, deshalb die "Freiwilligkeit")
    Homeschooling produziert übrigens weit bessere Ergebnisse bei Schülerleistungen als die klassischen öffentlichen Schulen, würde ich hier noch zu bedenken geben.
    ist das so?

    Kommentar


      Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

      Ist denke ich eher eine rechtliche Entscheidung (Angst vor Klagen, wenn das Kind sich infiziert, deshalb die "Freiwilligkeit")
      Homeschooling produziert übrigens weit bessere Ergebnisse bei Schülerleistungen als die klassischen öffentlichen Schulen, würde ich hier noch zu bedenken geben.
      Hast du da eine genaue Quelle dazu? Kann mir das nur vorstellen, wenn man da mindestens 1000€ im Monat für geeignete Lehrkräfte besitzt. Die ja wohl nicht jeder haben wird :D

      Kommentar


        ist natürlich eine ziemlich sinnlose betrachtung.
        die eltern, die sich in anderen ländern dafür entscheiden haben eben meistens die zeit oder das kleingeld, ordentliches homeschooling durchzuführen.

        Kommentar


          Zitat von Alex- Beitrag anzeigen
          Ist denke ich eher eine rechtliche Entscheidung (Angst vor Klagen, wenn das Kind sich infiziert, deshalb die "Freiwilligkeit")
          Glaube ich nicht, da nur BW es so macht.

          Zitat von Alex- Beitrag anzeigen
          Homeschooling produziert übrigens weit bessere Ergebnisse bei Schülerleistungen als die klassischen öffentlichen Schulen, würde ich hier noch zu bedenken geben.
          Puh ... Verallgemeinern wir das also. Klar, wenn du finanzielle Mittel hast, dann lohnt sich Homeschooling, keine Frage. Wenn aber Mami denkt, dass du daheim mit ihr viel besser lernst, dann bezweifel ich deine Aussage sehr stark.

          Kommentar


            Und da wir hier ja schon mal das Thema Langzeitfolgen hatten. Das ist ein längerer Bericht dazu von The Atlantic.

            This Is Not a Normal Mental-Health Disaster
            If SARS is any lesson, the psychological effects of the novel coronavirus will long outlast the pandemic itself.

            Kommentar


              Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen

              Hast du da eine genaue Quelle dazu? Kann mir das nur vorstellen, wenn man da mindestens 1000€ im Monat für geeignete Lehrkräfte besitzt. Die ja wohl nicht jeder haben wird :D
              https://www.researchgate.net/publica...ducators_learn

              Nicht alles aus der verlinkten Studie, aber allgemein ist das schon so:
              Kann sich natürlich nicht jeder leisten, wüsste aber eben auch nicht, weshalb man es willigen Eltern nicht grundsätzlich erlauben sollte. Scheint ja nicht einmal die soziale Entwicklung darunter zu leiden.
              • The home-educated typically score 15 to 30 percentile points above public-school students on standardized academic achievement tests. (The public school average is the 50th percentile; scores range from 1 to 99.) A 2015 study found Black homeschool students to be scoring 23 to 42 percentile points above Black public school students (Ray, 2015).
              • Homeschool students score above average on achievement tests regardless of their parents’ level of formal education or their family’s household income.
              • Whether homeschool parents were ever certified teachers is not related to their children’s academic achievement.
              • Research facts on homeschooling show that the home-educated are doing well, typically above average, on measures of social, emotional, and psychological development. Research measures include peer interaction, self-concept, leadership skills, family cohesion, participation in community service, and self-esteem.

              Kommentar


                da du deinen punkt in bezug auf deutschland machen wolltest, solltest du studien heranziehen die hierzulande durchgeführt wurden

                Kommentar


                  Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen
                  da du deinen punkt in bezug auf deutschland machen wolltest, solltest du studien heranziehen die hierzulande durchgeführt wurden
                  Mir ist zwar durchaus bewusst, dass du enorme Probleme mit Fakten hast, die nicht in dein Weltbild passen, aber dass du tatsächlich Studien zu homeschooling in einem Land, in dem homeschooling nicht erlaubt ist, forderst, hat jetzt sogar mich überrascht.
                  Zuletzt geändert von Alex-; 11.07.2020, 10:33.

                  Kommentar


                    Es gibt Ausnahmegenehmigungen, aber der eigentliche Punkt ist, dass die Punkte aus dem paper so überhaupt nicht übertragbar sind.

                    Kommentar


                      man sollte vielleicht dazu sagen, dass dort mit den us public schools verglichen wird, die schon seit jahrzehnten missmanagt und unterfinanziert werden.

                      Kommentar



                        Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

                        Mir ist zwar durchaus bewusst, dass du enorme Probleme mit Fakten hast, die nicht in dein Weltbild passen, aber dass du tatsächlich Studien zu homeschooling in einem Land, in dem homeschooling nicht erlaubt ist, forderst, hat jetzt sogar mich überrascht.
                        http://www.responsiblehomeschooling....10-for-pdf.pdf

                        Erstmal diffamieren, anstatt die eigene Quelle zu hinterfragen. Du bist mit einer extrem verallgemeinernden Aussage gekommen und bekommst dementsprechend Gegenwind. Mich würde z.B. mal interessieren, ob es Studien über die soziale Entwicklung von Homeschooling-Kindern gibt. Sicher auch interessant, da es in beide Richtungen gehen kann. In staatlichen Schulen wird es viele geben, die durch Mobbing etc. traumatisiert sind, während es im Homeschooling-Setting bestimmt vielen Kids an sozialen Skills mangelt.


                        Kommentar


                          Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
                          man sollte vielleicht dazu sagen, dass dort mit den us public schools verglichen wird, die schon seit jahrzehnten missmanagt und unterfinanziert werden.
                          redest von deutschen schulen oder? hab mir das davor nicht durchgelesen

                          Kommentar


                            Zitat von nurdiesg Beitrag anzeigen


                            http://www.responsiblehomeschooling....10-for-pdf.pdf

                            Erstmal diffamieren, anstatt die eigene Quelle zu hinterfragen. Du bist mit einer extrem verallgemeinernden Aussage gekommen und bekommst dementsprechend Gegenwind. Mich würde z.B. mal interessieren, ob es Studien über die soziale Entwicklung von Homeschooling-Kindern gibt. Sicher auch interessant, da es in beide Richtungen gehen kann. In staatlichen Schulen wird es viele geben, die durch Mobbing etc. traumatisiert sind, während es im Homeschooling-Setting bestimmt vielen Kids an sozialen Skills mangelt.

                            Gibt auch noch anderes Material, selbst wenn die eine Studie methodisch unsauber sein sollte: Und bei Mars weiß man halt inzwischen, dass er weniger an Erkenntnisgewinn interessiert ist, als daran Menschen mit einem anderen Weltbild irgendwie ans Bein zu pinkeln. Du scheinst ja wenigstens an einer sinnvollen Debatte interessiert zu sein :)
                            https://theconversation.com/homescho...r-peers-111986

                            Zuletzt geändert von Alex-; 11.07.2020, 12:08.

                            Kommentar


                              Zitat von mejustme Beitrag anzeigen

                              redest von deutschen schulen oder? hab mir das davor nicht durchgelesen
                              klar könnte das bei uns besser sein, aber wenn ich die wahl zwischen einer zufälligen us oder deutschen schule hätte, wüsste ich, wie ich mich entscheide.

                              allein schon, weil die chance hier geringer ist, dass tommy aus der 9b sein sturmgewehr mit in die schule bringt...

                              Kommentar


                                Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

                                Gibt auch noch anderes Material, selbst wenn die eine Studie methodisch unsauber sein sollte: Und bei Mars weiß man halt inzwischen, dass er weniger an Erkenntnisgewinn interessiert ist, als daran Menschen mit einem anderen Weltbild irgendwie ans Bein zu pinkeln. Du scheinst ja wenigstens an einer sinnvollen Debatte interessiert zu sein :)
                                https://theconversation.com/homescho...r-peers-111986
                                raffst es halt nicht. auch deine nächste studie ist us-basiert, dein argument hast du aber bei ner diskussion über homeschooling in DE machen wollen.

                                zudem: das ne privat finanzierte 1:1 betreuung durch eine fachkraft einer öffentlich finanzierten 1:25-1:32 ratio regelmäßig überlegen sein dürfte was den bildungsstand angeht ist eine bahnbrechende erkenntnis, dazu.

                                solltest dir imho lieber studien über zugang zu und schichtendurchlässigkeit in der bildung durchlesen, dann sehe ich große chancen, dass selbst du vielleicht noch zum erkenntnisgewinn hinsichtlich des eigentlichen kernproblems kommst

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X