Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Dr. Wok Beitrag anzeigen
    war bestimmt schon hier, habs in meiner coronabstinenz bubble verpasst

    https://fragdenstaat.de/dokumente/41...olle-bekommen/
    Interessantes Papier, schwanke aber immer noch zwischen "das ist ein Fake" und "das liest sich nachvollziehbar."

    Beispiel:

    "Sollten die hier vorgeschlagenen Maßnahmen zur Eindämmung und Kontrolle der Covid-19-Epidemie nicht greifen, könnten im Sinne einer „Kernschmelze“ das gesamte System in Frage gestellt werden. Es droht, dass dies die Gemeinschaft in einen völlig anderen Grundzustand bis hin zur Anarchie verändert."

    oder

    "Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld
    daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann"

    Kommentar


      Zitat von ZOOr Beitrag anzeigen
      Interessantes Papier, schwanke aber immer noch zwischen "das ist ein Fake" und "das liest sich nachvollziehbar."
      Bei FragDenStaat würde ich einen Fake eigentlich ausschließen.

      Kommentar


        Zitat von alltookeira Beitrag anzeigen

        es liest sich stellenweise für meinen aluhut-kopf sehr diskutabel, auch wenn die intention verständlich ist. gerade der kram unter punkt 4 :D
        Das ist kein Kram, es ist Realität.

        Kommentar


          Hier gibt es mehr Infos zu diesem Dokument.

          Update, 4. April: Laut Frankfurter Allgemeiner Zeitung wurde das Strategiepapier vom 19. bis 22. März von einer "Gruppe von rund zehn Fachleuten" verfasst, darunter Wissenschaftler des Instituts der deutschen Wirtschaft und vom RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung. (Und nein, das Papier ist kein Aprilscherz.)

          Kommentar


            Das ist doch mal ein Artikel der die ganzen Aussagen mit den Dunkelziffern mal versucht gut darzustellen. Fand es vorher immer so ungreifbar wenn man von der Dunkelziffer gesprochen hat.
            Mehr als 1,3 Millionen Menschen weltweit haben sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Nun zeigt eine aktuelle Studie: Die tatsächliche Zahl dürfte deutlich höher liegen, auch in Deutschland.

            Kommentar


              Zitat von Cooki Beitrag anzeigen
              Das ist doch mal ein Artikel der die ganzen Aussagen mit den Dunkelziffern mal versucht gut darzustellen. Fand es vorher immer so ungreifbar wenn man von der Dunkelziffer gesprochen hat.
              Generell finde ich es gut, dass sich Leute mal damit beschäftigen. Aber irgendwie ist die Zahl dennoch komisch.

              Wenn 1.300.000 nur 6% sind, müssten 100% ja 21.666.666 sein. Bei einer Sterblichkeit von 1,38% hätten wir schon 299.000 Tote. Irgendwie finde ich das schon ziemlich hoch gegriffen.

              In Deutschland haben wir übrigens die letzten 3 Tage Neuinfektionsraten von unter 5% gehabt, was sehr erfreulich ist. Das bundesweite Kontaktverbot ist jetzt 16 Tage her und damals lagen wir konstant bei über 10%.

              Kommentar


                Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                Generell finde ich es gut, dass sich Leute mal damit beschäftigen. Aber irgendwie ist die Zahl dennoch komisch.

                Wenn 1.300.000 nur 6% sind, müssten 100% ja 21.666.666 sein. Bei einer Sterblichkeit von 1,38% hätten wir schon 299.000 Tote. Irgendwie finde ich das schon ziemlich hoch gegriffen.

                In Deutschland haben wir übrigens die letzten 3 Tage Neuinfektionsraten von unter 5% gehabt, was sehr erfreulich ist. Das bundesweite Kontaktverbot ist jetzt 16 Tage her und damals lagen wir konstant bei über 10%.
                Naja. Bei einem angeblich so ansteckenden Virus wären 21 Mio. bei einer Erdbevölkerung von ca. 7,75 Mrd. auch nicht so unfassbar viel. Darüber hinaus kannst du bei einer so hohen Dunkelzieffer dann auch davon ausgehen, dass die Sterblichkeit eben nicht bei 1,38% liegt, sondern deutlich darunter, da viele Infizierte keine oder nur minimale Symptome hatten und geheilt sind. Wäre zumindest denkbar.

                Und für die Aluhüte: China hat ja angeblich sehr viel vertuscht, nimmt man die dort möglichen 45.000 Toten (aufgrund der Urnenlieferungen etc.) und bedenkt, dass aus dem Iran und Staaten mit ähnlich sympathischen Regierungen auch keine neuen Zahlen kommen, sind zumindest mal 150.000 Tote weltweit nicht komplett abwegig. Wer weiß das schon.

                Kommentar


                  Man darf auch nicht vergessen, die meisten Länder die es zuerst getroffen hat, haben im globalen Vergleich auch eher überdurchschnittliche Gesundheitssysteme. Will mir gar nicht vorstellen wie das stellenweise in Schwellen- und Entwicklungsländern aussehen wird.

                  Kommentar


                    Zitat von gestalt Beitrag anzeigen
                    Man darf auch nicht vergessen, die meisten Länder die es zuerst getroffen hat, haben im globalen Vergleich auch eher überdurchschnittliche Gesundheitssysteme. Will mir gar nicht vorstellen wie das stellenweise in Schwellen- und Entwicklungsländern aussehen wird.
                    Ist ganz unterschiedlich z. B. in Afrika. Gibt Länder die das super hinkriegen wie Ruanda, weil die sofort einen Lockdown veranlasst haben. Aber es gibt halt auch die Ländern wie Kamerun und DR Kongo die wohl wirklich vorm totalen Chaos stehen, weil da nicht nur die Coronakrise sondern auch ganz viele andere Krisen aufgrund von Kämpfen von den verschiedensten Religionen und Bevölkerungsgruppen sich sowieso leider bekämpfen.

                    Kommentar


                      Zitat von CR7 Beitrag anzeigen
                      Naja. Bei einem angeblich so ansteckenden Virus wären 21 Mio. bei einer Erdbevölkerung von ca. 7,75 Mrd. auch nicht so unfassbar viel.
                      Angeblich :D

                      Wimbledon paid pandemic insurance for almost 20 years. Now it’s getting $141 million

                      Finde es immernoch lächerlich, dass Festivals wie Tomorrowland nicht abgesagt sind ...

                      Kommentar


                        bei der musik will auch kein virus in irgendeinem körper sitzen wollen.

                        Kommentar


                          Zitat von Cooki Beitrag anzeigen

                          Ist ganz unterschiedlich z. B. in Afrika. Gibt Länder die das super hinkriegen wie Ruanda, weil die sofort einen Lockdown veranlasst haben. Aber es gibt halt auch die Ländern wie Kamerun und DR Kongo die wohl wirklich vorm totalen Chaos stehen, weil da nicht nur die Coronakrise sondern auch ganz viele andere Krisen aufgrund von Kämpfen von den verschiedensten Religionen und Bevölkerungsgruppen sich sowieso leider bekämpfen.
                          Gab was das Thema Afrika eine ziemlich düstere Prognose seitens Herrn Drosten. Da werden wohl die Monate Juli-August spannend. Im schlimmsten Fall werden wir da Bilder sehen, die es so noch nicht gab. Alles ziemlich übel und nicht wirklich greifbar bzw. vorstellbar

                          Kommentar


                            Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                            Angeblich :D

                            Wimbledon paid pandemic insurance for almost 20 years. Now it’s getting $141 million

                            Finde es immernoch lächerlich, dass Festivals wie Tomorrowland nicht abgesagt sind ...
                            kann man doch auch noch ne Woche vorher machen. Wenn die das jetzt absagen ist das Geld erst einmal futsch.

                            Kommentar


                              Afrika und andere Entwicklungslaender interessieren doch niemanden. Jedes Jahr sterben dort viele an Malaria, Dengue, Chikungunya, Zika, TB etc. Ganz zu schweigen von Unterernaehrung / Hunger. Die Oeffentlichkeit im Westen wird, sobald es etwas abflaut dort, schon Wege und Themen finden sich nicht damit zu befassen, wie die Menschen dort leben.

                              Kommentar


                                Zitat von ZOOr Beitrag anzeigen

                                Gab was das Thema Afrika eine ziemlich düstere Prognose seitens Herrn Drosten. Da werden wohl die Monate Juli-August spannend. Im schlimmsten Fall werden wir da Bilder sehen, die es so noch nicht gab. Alles ziemlich übel und nicht wirklich greifbar bzw. vorstellbar
                                Naja, bekomme es ja täglich durch meiner Arbeit mit was in Afrika passiert. Bin halt auch eher bei den Ländern dran, von denen ich im meinem Post berichtet habe. Finde Drosten ist ein sehr guter Mann, aber halte es immer für schwierig wenn man sich aus der Ferne nur aufgrund von Nachrichten und allgemeinen Infos ein Urteil über Länder wie in Afrika bildet, aber selber keinen Kontakt von vor Ort hat.

                                Vermute mal das Drosten ein dunkles Bild aufgrund der schlechten Gesundheitssysteme und der Armut gezogen hat, spezifisch aber wahrscheinlich auf kein Land eingegangen ist oder? So lässt sich halt immer leicht ein dunkles Bild ziehen. Allerdings wird es bei manchen Ländern wie Kamerun jetzt schon sehr kritisch. Das wird sicherlich nicht bis zum Zeitraum Juli-August dauern.

                                So was ich mitbekomme, kann man davon ausgehen, dass das Ganze noch etwas schlimmer wird als die Ebolakrise in den Fragilos (Liberia, Guinea und Sierra Leone Anfang des letzten Jahrzehnts). Das war schon ziemlich hart und wenn die Länder nicht wie Ruanda agieren können, wird es richtig übel.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X