Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wrestling (WWE, NJPW, AEW, ...)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Du hast doch behauptet, dass Mittwoch der beste Tag für AEW war und ich sehe immer noch keinen Grund dafür gegen den Donnerstag.

    Du behauptest, dass AEW keinen Einfluss auf NXT hat, wie kommst du darauf? Und jetzt komm nicht wieder mit On Demand und TV-Quatsch. Jemand der vorher NXT per Stream geschaut hat, wird jetzt vllt AEW per TV schauen.

    Mir ist es zB völlig egal, ob etwas im TV oder Stream kommt. Das hat keine Einfluss auf die Entscheidung, was ich schaue. Und es spielt auch keine Rolle, dass ich den Content vom Stream auch einen Tag später on demand schauen kann.

    Deine Argumente sind halt alle völlig einseitig. Im Gegenteil zu dir hab ich nie behauptet, dass der Schachzug von der WWE nicht den Sinn hatte, AEW zu schaden. Aber ist halt erst passiert, nachdem AEW den Mittwoch genommen hat.

    Was wäre, wenn AEW den Donnerstag genommen hätte? Denkst du, WWE wäre auch dann mit NXT auf den Donnerstag gewechselt?

    Und die 80 - 100mio für den AEW TV Deal sind mir auch neu. Bisher ist man wohl so von 50mio ausgegangen, soviel wie also NXT. Bei NXT liegen die Schätzungen zwischen 30 und 100mio.
    Zuletzt geändert von DerKiLLa; 16.09.2019, 15:18.

    Kommentar


      Also was den TV-Slot angeht seh ich das ähnlich wie Killa. Ich finde nicht, dass man der WWE groß was vorwerfen kann. Es ist von Seiten der WWE nur logisch, dass sie sich für den Mittwoch entschieden haben, wenn es auf dem Network auch immer Mittwochs kam. Die werden anhand ihrer Streamzahlen gemerkt haben, dass der Mittwoch gut für sie funktioniert. Warum also dann im TV auf einen anderen Tag switchen und so evtl. Sehgewohnheiten ihrer bisherigen Zuschauerschaft durcheinander bringen?

      Es wäre etwas anderes, wenn sich die WWE für einen anderen Tag entschieden hätte. Aber so sehe ich den Fehler eher bei AEW, die den Mittwoch gewählt haben und so in Konkurrenz zu NXT gegangen sind. ganz unabhängig davon ob NXT nur über das Network zu sehen gewesen wäre oder man jetzt halt über den TV-Vertrag in direkter Konkurrenz zueinander steht. Ob AEW jetzt wirklich großen Einfluss auf den Tag hatte oder nicht, aber ich hätte mich eher für den Donnerstag entschieden, wenn man wirklich jeglicher Konkurrenz hätte aus dem Weg gehen wollen.

      Kommentar


        Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
        Ist doch 1:1 in der Tat genau so?! Natürlich nutzt AEW die Lage der Indies aus. Aber AEW hat einen Freifahrschein bzw. sie ist automatisch die babyface promotion vs. WWE.
        Eben weil WWE so hard suckt und überhaupt nicht cool ist. Während die Elite ... cool ist.
        Das ist genau das worauf ich hinaus wollte :D
        Mich stört die Doppelmoral, das "normale" Praktiken meistens der WWE besonders negativ ausgelegt werden, während andere Promos (AEW) das selbe machen und von ihren Vorschlusslorbeeren leben, obwohl sie noch quasi nix bewiesen haben :D
        AEW muss halt auch erstmal beweisen, dass sie langfristig ein besseres Produkt als die WWE produzieren zu können und nicht nur One Night Stands.
        Nicht falsch verstehen, aus meiner Fansicht hoffe ich, dass sie es schaffen und damit auch das Produkt der WWE Mainshows zu einem besseren zu beeinflussen...

        Ich möchte gar nicht wissen wie groß das Gespöt gewesen wäre wenn die WWE jetzt weil AEW Mittwochs läuft NXT auf nen anderen Tag verlegt hätte. Damit würden sie sich nur selbst schaden.
        Es ist halt wieder das selbe Prinzip wie bei den UK Live Events, "Ihr wollt Konkurrenz sein? Dann zeigt mal was ihr könnt, wir machen es euch nicht einfach" warum sollten sie auch?

        Kommentar


          Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
          Kommen wir zu Strowman gegen Rollins. Match war gut. Aber warum nimmt man hier überhaupt Strowman? War nicht nötig ... im Prinzip hab ich auch nichts gegen eine Niederlage für Strowman, aber die Häufigkeit ist halt schmerzhaft. Fiend wie immer ... top! Bin echt gespannt, wo die Reise hingeht.
          Finde eigentlich ist die Darstellung von Strowman eine der wenige Sachen die die WWE momentan hin bekommt. Er ist der optimale Main Event Jobber. Aufgrund seiner Statur und seiner Darstellung kann man ihn universell als Zwischen- bzw Aufbaugegner für die Champs benutzen ohne dass er sofort verbrannt ist wie das so häufig bei diesen 0815 Monstern ist.

          Kommentar


            Zitat von chrisuarez Beitrag anzeigen
            Finde eigentlich ist die Darstellung von Strowman eine der wenige Sachen die die WWE momentan hin bekommt. Er ist der optimale Main Event Jobber. Aufgrund seiner Statur und seiner Darstellung kann man ihn universell als Zwischen- bzw Aufbaugegner für die Champs benutzen ohne dass er sofort verbrannt ist wie das so häufig bei diesen 0815 Monstern ist.
            strowman nicht verbrannt? der ist doch mittlerweile mehr als verbrannt. er hatte jetzt zig title matches gegen verschiedene leute und er hat ALLES verloren. mir fällt jetzt spontan auch keine einzige fehde ein die er gewonnen hat.

            e: ppv hatte für die laufzeit leider recht wenig zu bieten. außer dem harper comeback und dem banks vs becky match war es eine wirklich zähe angelegenheit. etliche matches wären sogar für wochenshow niveau schwach gewesen ( z.b. bayley charlotte, frauen tagmatch, nakamura vs miz). für einen ppv war das viel zu wenig.
            Zuletzt geändert von Manking; 16.09.2019, 20:07.

            Kommentar


              Zitat von chrisuarez Beitrag anzeigen
              Finde eigentlich ist die Darstellung von Strowman eine der wenige Sachen die die WWE momentan hin bekommt. Er ist der optimale Main Event Jobber. Aufgrund seiner Statur und seiner Darstellung kann man ihn universell als Zwischen- bzw Aufbaugegner für die Champs benutzen ohne dass er sofort verbrannt ist wie das so häufig bei diesen 0815 Monstern ist.
              Es geht halt um die Häufigkeit der Niederlagen, wie es Manking schon sagt. Dazu diente das Match primär dem Aufbau der Fiend - Rollins Fehde, wofür es keinen Strowman braucht.

              Zu RAW:
              - Fiend vs Rollins: Top!
              - Strowman fährt man wieder über die TT-Szene, scheiße.
              - Corbin gewinnt KotR in einem sehr guten Match gegen Gable, find ich okay
              - der Verantwortliche für das Mike/Maria/Rusev/Ricochet-Segment gehört gefeuert
              - Kane darf auch mal den 24/7 Titel gewinnen und R-Truth erhöht auf 16
              - Bliss/Cross vs. Bayley/Banks sehr gut, Evans/Brooke nicht gut
              - ME war in Ordnung

              Typische Himmel oder Hölle Ausgabe.

              Kommentar


                zu der NXT vs. AEW Sache nochmal "kurz":

                Ich habe stark das Gefühl, dass ihr zu sehr WWE Fans seid um der Wahrheit ins Auge zu sehen und logisch die Situation zu analysieren. Die Logik wird beeinträchtigt, da die Argumente von mir kommen (aka WWE Hater Nr. 1) und kreiert eine automatisch ablehnende Haltung. Anders kann ich mir nicht erklären, dass jemand AEW und WWE hier von der Handlungsweise auf eine Stufe und gleiche (aggressive) Motive unterstellt. Anders kann ich mir das nicht vorstellen, denn ich habe wie bereits erwähnt, WWE´s Moves hier mehrfach verteidigt und AEW mehrfach kritisiert... . Ich weiß es ist eine Wall of Text und ich selbst habe mehrere Tage gebraucht um mich für ne Antwort aufzuraffen, aber ich freue mich über Antworten, egal wie unbequem sie sein mögen.

                Wie bereits ausgeführt, ist WWE hier nicht der Heel aufgrund ihrer Businesspraktiken. Nochmal meine Posts auf der letzten Seite lesen, habe dies klar differenziert vom eigentlich Produkt welches WWE anbietet. WWE wird jedoch häufiger kritisiert bzw. deren moves als aggressiv gegenüber der Konkurrenz ausgelegt, weil sie deutlich häufiger in Erscheinung treten.
                Ich bitte nochmals darum meine Posts zu AEW genau zu lesen. Ich habe dort nicht einmal, nicht zweimal, sondern mehrmals angesprochen, dass AEW hauptsächlich den kleineren Wrestling Promotions schadet durch ihre Businesspraktiken. Ebenso habe ich AEW´s Wunschtraum mit allen Promotions zu kooperieren und Talente zu tauschen als Wunschtraum umschrieben. Eben weil AEW diese Schiene fahren muss, bis sie in der Lage sind Talente wie Fenix und Co. dauerhaft exklusiv zu bekommen. Oder glaubt jemand, dass durch den Talenttausch Kenny Omega bei TNA auftauchen wird? AEW wird wie jede Firma versuchen, es so einseitig für sich selbst auszulegen wie es nunmal geht.

                Ja, Donnerstag ist momentan frei. Bin noch im TNA Donnerstag Modus.

                Davon mal abgesehen. Ich finde leider die Analyse von Meltzer zu dem Thema nicht mehr. Wurde wahrscheinlich gelöscht, aber war sehr überzeugend.
                Erkläre mir mal warum meine Argumente quatsch sind? Kennst du die Viewer Zahlen von NXT? Weißt du inwiefern der Teil von NXT Viewern zur "DVR-Viewership" gehört? Also Leute die NXT nicht Mittwoch live schauen. Wie macht es einen Unterschied, ob NXT Fans die Show auf dem Network am Donnerstag (oder später) gucken statt Mittwoch Abend. Wie wirkt sich das negativ auf WWE aus?
                Wenn die Viewerzahlen von NXT am Mittwoch auf dem Network in den Keller gehen wegen AEW: Geht WWE dann pleite? Wo wäre für WWE der Schaden? Im schlimmsten Fall kann WWE NXT auf den Donnerstag legen.
                Ich sehe hier schlicht keine Nachteile für WWE, die sich unter dem Doppelstrich bemerkbar machen.

                Hingegen wie ich bereits mehrfach ausgeführt habe, verliert AEW Geld mit jedem Viewer den sie an NXT abgeben. WWE weiß das natürlich. Für diesen Move hat WWE willentlich Nachteile in Kauf genommen, die sonst nicht so bestehen. Eben, dass NXT nun keine Farmliga mehr sein kann. NXT TV kann nicht mehr dienen, als Show für grüne Wrestler die am lernen sind. Es muss also dafür eine Alternative gesucht werden.

                Zu den Vertragsverhandlungen: Details werden wir erst in Jahren haben. Aber soweit Meltzer berichtet, hatte WWE mit USA Network und FS1 mindestens zwei Stationen die sich um NXT gestritten haben. WWE ist "a proven brand". Ich würde mal behaupten, dass WWE hier relativ hohe Verhandlungsmacht hat. Besonders weil die Zahlen (ob 20,30,50 Millionen) für WWE nicht besonders stark ins Gewicht fallen.

                AEW hinegen ist ein Newcomer der sich nie bewiesen hat. Soweit wir wissen gab es ernsthafte Verhandlungen nur mit TNT. Für AEW macht jeder Euro einen Unterschied in den Verhandlungen. Ich gehe von geringer Verhandlungsmacht seitens AEW aus.

                Dies sind natürlich skizzen einer "Beweisführung", aber sie sind nicht mit "whatever" vom Tisch zu fegen.
                Dazu kommt, dass wir nicht wissen wofür die TV Stationen NXT,AEW haben wollten. Es ist möglich, dass TNT ne Show extra für Mittwoch Abend gesucht hat, um dort ein Loch zu stopfen. TV Stationen kaufen ja keine Shows, Rechte um dann später zu entscheiden wo diese gesendet werden (Ausnahmen...obviously, wenn man ein heißes Programm hat).
                Deswegen ist es zu leicht gedacht, wenn du schreibst, killa, dass AEW sich Donnerstag "nehmen" würde.

                Lange Rede kurzer Sinn, es ist schlicht unglaubwürdig zu behaupten, beide Promotions gehen mit ähnlichen Vorbedingungen in solche Verhandlungen und das AEW z.b. NXT herausfordern wollte. Das macht btw. komplett keinen Sinn, weil man dann gleich vs. Raw on Monday starten könnte. Raw ist weaker als show als NXT (sowohl vom Produkt als auch vom 3 Stunden Format-> Riesen Vorteil für die 2 Stunden show). Wie gesagt, die Anzeichen (Tuesday Night Dynamite) waren, dass AEW wohl die Smackdown Viewer erben wollte, als sich der Move zu Fox am Freitag anbahnte.


                Für dich killa, mag es keinen Unterschied machen wie du etwas schaust. Aber halt für die casuals die AEW braucht um eine Mainstream Promotion zu werden. Noch einmal, die hardcore fans zu denen wir hier alle zählen, schauen sowieso beides. Aber wenn es am Mittwoch z.b. 1 Million casuals gibt, guckt automatisch ein Teil davon WWE wenn es im TV läuft. Gewohnheit usw. . Das schadet AEW und das weiß WWE.

                Wert des AEW TV Deals: Keiner weiß mit Sicherheit wie viel AEW bekommt. Meltzer spricht von 20-30 Millionen/Jahr ohne Ad Revenue Split. Laufzeit unknown, 3 Jahre erscheinen mir als absolutes Minimum.
                Komme leicht auf 100 Millionen, aber das ist nicht besonders viel Geld.
                Davon abgesehen, egal wie die Zahlen sind, hast du nicht auf meine Frage geantwortet. Bitte lies die nochmal.

                Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen

                Was wäre, wenn AEW den Donnerstag genommen hätte? Denkst du, WWE wäre auch dann mit NXT auf den Donnerstag gewechselt?
                Wie gesagt "genommen" erscheint mir nicht realistisch, aber nun gut. Ehrlich gesagt habe ich keine Antwort, aber ich würde dazu tendieren, dass WWE keine Änderungen vorgenommen hätte.

                Zu Freezer: Natürlich wird Teil der Überlegungen seitens WWE auch solche Gedankengänge gewesen sein, keine Frage. Aber warum dann überhaupt NXT ins TV bringen, wenn man damit noch mehr sein Produkt verwässert (2 Stunden mehr im TV) und die Aufgabe NXT´s als Farmliga (TV-Bereich obviously).
                Genau, die Antwort ist AEW.
                Ich mein, wenn man drüber nachdenkt... wie wurde NXT auf dem Network früher immer rationalisiert seitens WWE und den Fans? Als Alternative für die Hardcorefans...die sowieso schon das Network haben, oder es wegen NXT kaufen. Übrigens ebenso ein Nachteil für WWE, da das Network vllt durch den move drunter leidet.
                Des weiteren schwächelt WWE bereits mit RAW und Smackdown hat hohe Erwartungen am Freitag. WWE hat alle Hände voll zu tun auch ohne WWE im TV.
                Warum nimmt man diese Nachteile in Kauf?
                Genau, wegen AEW.

                Wie gesagt, erkenne ich hier keine Symmetrie in der Verhaltensweise, was aufgrund der Ausgangslage auch eh nicht möglich ist. Insbesondere nicht wie AEW am Mittwoch WWE schadet bzw. überhaupt schaden kann.




                spritztourist: Findest du denn die Doppelmoral hier im Forum oder meinst du allgemein? Weil Manking (aka WWE Fan) und ich diejenigen sind die sowohl hier WWE kritisiert haben, aber auch gleichzeitig diejenigen sind die AEW kritisch beleuchten. Ich sehe da keine Doppelmoral. auf r/squaredcircle und einigen websiten... klar, aber diese gabs ja immer schon.

                Ich poste irgendwann die nähsten Tage oder Wochen mal explizite Beispiele zu WWE´s Businesspraktiken, die hauptsächlich dazu genutzt wurden die Konkurrenz zu schädigen. Ich werde das nicht tun um irgendetwas zu beweisen, sondern um euch alle hier weniger empfänglich für WWE Propaganda zu machen. Vielleicht poste ich auch mal dazu was, weil WWE wohl ganz easy die besten sind, wenn es darum geht Geschichte ins rechte Licht zu rücken.


                Bonus noch ein Mythos der WWE Geschichtsschreibung:

                Billionär Ted! WWE hat sich 1996-97 als die "arme" Familienpromotion dargestellt, welche von der bösen WCW mit ihrem Billionär Backer Ted Turner bedroht wurde. In Wahrheit hatte WCW damals ein recht begrenztes Budget, welches erst 1998 so richtig explodierte. Die großen Investitionen in z.b. Dennis Rodman waren gezielte Risiken, die sich sofort bezahlt gemacht haben. Die Zahlungsströme in WCW waren einseitig, was teilweise Lizenzen/Merchandise etc. anging. Sprich, man hatte ein Budget und Teile der Einnahmen flossen nicht an WCW, sondern an Turner direkt. Als Hogan gekauft wurde, war WCW laut Bishoff ca. Break Even.
                Der Kauf Hogans war finanziell nur durchführbar, weil Hogan neben einem Festgehalt große Prozente bekommen hat was z.b. PPV Buys anging.
                WCW hatte schlicht nicht das Budget, Hogan direkt für ein Festgehalt zu kaufen.
                WWE hat 1996 und 1998 mindestens zwei bid wars gewonnen 1996 mit Bret Hart und 1998 mit Mike Tyson.

                Dieser Mythos kam auf, weil WWE sich positiv und WCW negativ darstellen wollte und WCW für seine Inkompetenz auf Manager Ebene bekannt war. Gehälter zahlen an Wrestler die ewig nicht aufgetreten sind. Roll over Perioden wurden ignoriert etc.

                Empfehle dazu 88 Weeks Podcast und Wrestling Observer Rewind auf reddit (Der Rewind ist die beste Quelle für die 90er und extrem Spannend zu lesen. Quasi ne komprimierte, kommentierte Version des Observers aus der Zeit)

                Noch einmal : Krieg ist Krieg und die Moral bleibt auf beiden Seiten auf der Strecke.

                Zum Thema NXT und Änderung:

                Soweit ich gelesen habe, berichten NXT Fans, dass die Shows sich schon verändert hat. Ob zum guten oder schlechten wird die Zeit zeigen, aber NXT Fans sollten sich auf weit greifende Änderungen gefasst machen.
                Zuletzt geändert von CockyRocky; 19.09.2019, 22:19.

                Kommentar


                  boah ne das les ich nicht.

                  Kommentar


                    NJPW Finanzbericht: I like it! :D




                    Spoiler: 

                    Kommentar


                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Anders kann ich mir nicht erklären, dass jemand AEW und WWE hier von der Handlungsweise auf eine Stufe und gleiche (aggressive) Motive unterstellt. Anders kann ich mir das nicht vorstellen, denn ich habe wie bereits erwähnt, WWE´s Moves hier mehrfach verteidigt und AEW mehrfach kritisiert...
                      Ich habe nie gesagt, dass die WWE nicht auch aggressiv arbeitet. Du hast hingegen immer wieder betont, dass die AEW oftmals keine Wahl hat und lediglich die WWE hier bewusst aggressiv arbeitet. Das halte ich für falsch. Zuerst hast du gesagt, dass AEW den besten Tag genommen hat (Mittwoch), als ich dich dann widerlege, kommt "wahrscheinlich hatten sie keine Wahl".


                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Erkläre mir mal warum meine Argumente quatsch sind? Kennst du die Viewer Zahlen von NXT? Weißt du inwiefern der Teil von NXT Viewern zur "DVR-Viewership" gehört? Also Leute die NXT nicht Mittwoch live schauen. Wie macht es einen Unterschied, ob NXT Fans die Show auf dem Network am Donnerstag (oder später) gucken statt Mittwoch Abend. Wie wirkt sich das negativ auf WWE aus?
                      Auch hier wieder: Du hast behauptet, dass AEW zur NXT Zeit für die WWE keinen Unterschied macht. Das sehe ich nicht ... wenn Leute Mittwochs Abends AEW statt NXT schauen und es nicht am nächsten Tag schauen wollen/können, dann sind es verlorene Zuschauer. Später führst du auf, dass NXT mit ihrem Network eventuell jetzt weniger Abonnenten haben könnte: Ja, stimmt. Wäre aber auch gewesen, wenn sie im Network bleiben und die Leute statt NXT lieber AEW schauen wollen.

                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Im schlimmsten Fall kann WWE NXT auf den Donnerstag legen.
                      Bei dir klingt das immer alles so einfach ... vielleicht hatte die WWE einen Grund, den Mittwoch zu nehmen, weil Donnerstag grundsätzlich stärkere Konkurrenz im TV ist? kA, kenn den Markt nicht.

                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Für diesen Move hat WWE willentlich Nachteile in Kauf genommen, die sonst nicht so bestehen. Eben, dass NXT nun keine Farmliga mehr sein kann. NXT TV kann nicht mehr dienen, als Show für grüne Wrestler die am lernen sind. Es muss also dafür eine Alternative gesucht werden.
                      1. Du erwähnst nur Nachteile, aber Vorteile natürlich wieder nicht. Wie immer: Einseitig. Der Move der WWE hat für NXT und dessen Zuschauer viele Vorteile. Den zweiten Punkt hat NXT ja selber am Mittwoch widerlegt, brauche ich nichts zu sagen.

                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Zu den Vertragsverhandlungen: Details werden wir erst in Jahren haben.
                      Stimmt, aber auch hier gehst du wieder so einseitig an die Sache: Die niedrigen Schätzungen der WWE nehmen und hohe Schätzungen von AEW.

                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Das macht btw. komplett keinen Sinn, weil man dann gleich vs. Raw on Monday starten könnte. Raw ist weaker als show als NXT (sowohl vom Produkt als auch vom 3 Stunden Format-> Riesen Vorteil für die 2 Stunden show).
                      Seh ich wieder überhaupt nicht so. Gegen RAW trittst du als Newcomer nicht an. Erstens hat RAW viel zu viele Zuschauer, die AEW einen Scheiß interessiert. Zweitens liegt Vince viel, viel mehr an RAW und würde da weitaus aggressiver agieren.

                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Noch einmal, die hardcore fans zu denen wir hier alle zählen, schauen sowieso beides.
                      Du schaust doch gar kein NXT? Und ich werde kein AEW schauen. Weil mir einfach die Zeit fehlt.

                      Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                      Komme leicht auf 100 Millionen, aber das ist nicht besonders viel Geld.
                      Ich hab es nicht mehr genau im Kopf ... hatte TNA bei ihrem SpikeTV-Deal nicht irgendwie 20mio/Jahr? Und die waren etablierter und hatten teilweise schon 2mio Viewer. Finde jetzt 30mio/Jahr nicht gerade schlecht für eine Promotion, die bisher nichts auf wöchentlicher Basis gemacht hat.

                      Kommentar


                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Ich habe nie gesagt, dass die WWE nicht auch aggressiv arbeitet. Du hast hingegen immer wieder betont, dass die AEW oftmals keine Wahl hat und lediglich die WWE hier bewusst aggressiv arbeitet. Das halte ich für falsch. Zuerst hast du gesagt, dass AEW den besten Tag genommen hat (Mittwoch), als ich dich dann widerlege, kommt "wahrscheinlich hatten sie keine Wahl".


                        Wie gesagt, ich glaube solche Missverständnisse kommen daher, weil wir auf anderen Seiten in vielen Fragen stehen.
                        Daher kurze Zusammenfassung meines Standpunktes.
                        WWE NXT zu Live TV hat als Priorität Nr. 1 AEW zu schaden. Das Resultat ist, dass dies viele WWE Aussagen (it´s not a war) widerlegt.
                        AEW hat sich Mittwoch nicht ausgesucht und es gilt als wahrscheinlich, dass Dienstag das Ziel war. (Tuesday Night Dynamite und die AEW Show heißt seit wenigen Tagen auch offiziell "AEW Dynamite"). Dementsprechend sind die TV Verhandlungen bzw. der TV Slot kein aggressiver move Richtung WWE.
                        Was bedeutet, dass hier keine Symmetrie herrscht und es schlicht unfair ist zu behaupten. AEW und WWE sind hier beide gleich schuldig an der Situation (direkte Konkurrenz) die, wie ich bereits vor paar Seiten zeigte, dazu führt, dass sich eine Promotion durchsetzt und die andere zurück fällt oder pleite geht.
                        An dieser Situation ist nur WWE Schuld. NXT TV hätte ruhig die Heimat für wwe hardcore fans bleiben können. Nein, man muss natürlich bei schwachen Raw/Smackdown (siehe ratings) noch mehr investieren um die casuals zu bekommen. Anstatt vielleicht über die Booking Philosophie nachdenken. Das lustige an der Geschichte ist ja, dass NXT die Hoffnung der WWE Fans war (in Sachen booking, longterm storytelling, logik und big match feel wo Matches Konsequenzen haben). Das wird natürlich jetzt alles verwässert... .


                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Auch hier wieder: Du hast behauptet, dass AEW zur NXT Zeit für die WWE keinen Unterschied macht. Das sehe ich nicht ... wenn Leute Mittwochs Abends AEW statt NXT schauen und es nicht am nächsten Tag schauen wollen/können, dann sind es verlorene Zuschauer. Später führst du auf, dass NXT mit ihrem Network eventuell jetzt weniger Abonnenten haben könnte: Ja, stimmt. Wäre aber auch gewesen, wenn sie im Network bleiben und die Leute statt NXT lieber AEW schauen wollen.

                        Seriously Dude, wenn NXT auf dem network geblieben wäre. Willst du mir ernsthaft erzählen, dass diejenigen die jetzt NXT regelmäßig schauen... dass diese dann sagen: "Ok, bye" Dazu hat WWE doch viel zu viele Anker in Form der PPV´s, TakeOver und zig andere Sachen. Ein WWE Fan ... der hardcore genug ist NXT live aufm network zu gucken, sagt daher nicht nein zu WWE. Wenn dieser das network kündigt, weil AEW ihn nur noch abholt, dann ist es doch egal wann AEW läuft. Wie gesagt, keine Symmetrie.

                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Bei dir klingt das immer alles so einfach ... vielleicht hatte die WWE einen Grund, den Mittwoch zu nehmen, weil Donnerstag grundsätzlich stärkere Konkurrenz im TV ist? kA, kenn den Markt nicht.

                        Ja, der Grund Mittwoch zu nehmen hieß AEW. Jede andere Antwort ist absurd. Lass uns mal warten, jetzt sind die Informationen noch gering. In ein paar Jahren werden wir mehr wissen, aber ich lege meine Hand ins Feuer. Ich lege btw. auch meine Hand ins Feuer, dass wenn WWE erfolgreich ist vs. AEW, WWE es selbst so darstellen wird, unabhängig vom eigentlichen Wahrheitsgehalt.

                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        1. Du erwähnst nur Nachteile, aber Vorteile natürlich wieder nicht. Wie immer: Einseitig. Der Move der WWE hat für NXT und dessen Zuschauer viele Vorteile. Den zweiten Punkt hat NXT ja selber am Mittwoch widerlegt, brauche ich nichts zu sagen.

                        Was sind die Vorteile für NXT?
                        Warning: B!T*H Please, lass uns gar nicht erst anfangen von 1 Folge auf die nähsten Monate zu rechnen. Dazu ist das writing und die Entscheidungen in WWE viel zu volatil. Nach meiner Rechnung gab es in WWE die letzten paar Jahre ca. 464 Neustarts,New Eras etc. . Warte mal ab bis AEW ne Woche vorne liegt und wie es danach weiter geht.


                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Seh ich wieder überhaupt nicht so. Gegen RAW trittst du als Newcomer nicht an. Erstens hat RAW viel zu viele Zuschauer, die AEW einen Scheiß interessiert. Zweitens liegt Vince viel, viel mehr an RAW und würde da weitaus aggressiver agieren.

                        Findest du? Nitro hat doch 1995 den Sprung ebenso geschafft, sogar auf Anhieb und ohne die NWO. WWE ist 2019 wie 1995 schwach. Vince ist alt, das Produkt ist verwässert. Sicherlich ist die Verteilung der Kraftquellen WWE´s fast unbesiegbar, durch die extreme Diversifizierung des Produkts (von Total Divas über tausend verschiedene Shows, Network, TV-Deals etc.). Aber AEW ist relativ hot momentan und mit Schönheitsfehlern weg gerechnet kommt AEW unbeschadet an die Startlinie. Wenn sie einen guten Start erwischen... .

                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Du schaust doch gar kein NXT? Und ich werde kein AEW schauen. Weil mir einfach die Zeit fehlt.

                        Ich hab gerade meinen dritten TV gekauft und werde beides gleichzeitig im Hintergrund stumm laufen lassen, während der dicke TV in der Mitte NJPW zeigt. Finde, dass ist ne solide Lösung.
                        Also nein spass, ich habe vor beide shows regelmäßig zu gucken. Erstmal mehr als Unbeteiligter, der einfach nur wissen will, was passiert und so. Ich erwähnte es einige Male, ich hab als Kind WCW religiös geguckt mit schönen Erinnerungen.

                        Spoiler: 
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Ich hab es nicht mehr genau im Kopf ... hatte TNA bei ihrem SpikeTV-Deal nicht irgendwie 20mio/Jahr? Und die waren etablierter und hatten teilweise schon 2mio Viewer. Finde jetzt 30mio/Jahr nicht gerade schlecht für eine Promotion, die bisher nichts auf wöchentlicher Basis gemacht hat.

                        Ja der Spike Deal war verhältnismäßig gut (Zahlen dunno) und hat sich in mehr als $ ausgezahlt. Spike hat TNA gepusht und supported.
                        AEW hat aber an Tag 1 (vom Roster abgesehen) deutlich höhere Ausgaben und toured direkt. TNA hingegen hat sich ja ganz langsam aufgebaut, immer entlang der roten Linie. Der Spike Deal damals war Big News in Wrestling, nicht nur TNA.
                        Zuletzt geändert von CockyRocky; 20.09.2019, 18:18.

                        Kommentar


                          gab es hier wirklich gar nichts zu ersten nxt tv ausgabe? ich hatte leider erst heute zeit dafür, wollte es aber definitiv nochmal ansprechen da die folge wirklich sehenswert war.

                          in der ersten stunde (die im tv lief) gabs einen guten frauen 4 way und ein richtig geiles north american title match zwischen velveteen dream und roderick strong.
                          zweite stunde (nur auf dem network) war dann etwas gemächlicher, aber endete in einem der geilsten brawls ever.
                          der auftritt von imperium kam ziemlich überraschend (zumindest für mich) und walter ist instant wieder over as fuck und dann wird auch direkt noch ein match gegen kushida angeteast. der brawl am ende war dann natürlich der komplette wahnsinn und mir geht jetzt schon einer ab wenn ich an ein imperium vs undisputed era match (war games?) oder ähnliches denke.

                          wer hätte gedacht dass wir jemals eine deutschsprachige wrestling faction im us tv sehen? ich definitiv nicht :D

                          Kommentar


                            Zitat von Manking Beitrag anzeigen
                            gab es hier wirklich gar nichts zu ersten nxt tv ausgabe? ich hatte leider erst heute zeit dafür, wollte es aber definitiv nochmal ansprechen da die folge wirklich sehenswert war.

                            in der ersten stunde (die im tv lief) gabs einen guten frauen 4 way und ein richtig geiles north american title match zwischen velveteen dream und roderick strong.
                            zweite stunde (nur auf dem network) war dann etwas gemächlicher, aber endete in einem der geilsten brawls ever.
                            der auftritt von imperium kam ziemlich überraschend (zumindest für mich) und walter ist instant wieder over as fuck und dann wird auch direkt noch ein match gegen kushida angeteast. der brawl am ende war dann natürlich der komplette wahnsinn und mir geht jetzt schon einer ab wenn ich an ein imperium vs undisputed era match (war games?) oder ähnliches denke.

                            wer hätte gedacht dass wir jemals eine deutschsprachige wrestling faction im us tv sehen? ich definitiv nicht :D
                            Für NXT überlege ich immer wieder doch wieder das Network zu abonnieren. Aber 9,99 für nur NXT sind mit zu teuer

                            Kommentar


                              wie ist das derzeit überhaupt gelöst mit dem network und nxt? gibts dort schon die ganze ausgabe inklusive erster stunde aus dem tv?
                              schaue es auf den üblichen dubiosen seiten und weiß deshalb nichtmal wie das rechtlich aussieht mit halb tv halb network.

                              bzw wird nxt international überhaupt noch auf das network kommen? sd/raw laufen ja zb auch nicht direkt frei zugänglich (selbst in ländern in denen die wwe keinen tv vertrag hat).
                              Zuletzt geändert von Manking; 21.09.2019, 20:02.

                              Kommentar


                                Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                                Ich möchte es hauptsächlich von der Business Seite betrachten und weniger von der Qualität der Shows
                                War gefühlt deine erste Aussage, übersiehst bzw. ignorierst aber alle postivien Business-Effekte für die WWE, das ist halt wie Killa schon gesagt hat, eine sehr einseitiger Blickwinkel, gerade durch Aussagen wie "WWE NXT zu Live TV hat als Priorität Nr. 1 AEW zu schaden." Was meiner Meinung nach immernoch schwachsinnig ist. Deshalb hatte ich ja auch von "Verteuflung der WWE geredet." Ich bestreite halt nicht, das es ein gewünschter Effekt/ Ziel ist aber als Nr. 1 Priorität finde ich es sehr fragwürdig und sehr unwirtschaftlich.

                                Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
                                Dazu ist das writing und die Entscheidungen in WWE viel zu volatil. Nach meiner Rechnung gab es in WWE die letzten paar Jahre ca. 464 Neustarts,New Eras etc.
                                Du hast bisher NXT, kaum bzw gar nicht verfolgt oder?
                                NXT ist halt komplett anders vom Writing her als die Mainshows.
                                Und ob bzw wie sich es verändert, wenn AEW besser Zuschauerzahlen hat ist atm reine Spekulatius, da sie dann am Herz von NXT schrauben würden und damit ein großes Risiko eingehen.

                                Positive Effekte für WWE / NXT durch den das aktuelle Format:
                                1. Stunde im TV und Network und 2. Stunde Network only - muss man dir glaube ich nicht weiter erklären oder?
                                Dazu war die Einschaltquote für die erste Folge, sollte man obv nicht überbewerten, doch auch sehr gut, auch wenn Kenny Omegalul aus offensichtlichen Gründen dagegen schießt / schießen muss.
                                The premiere of NXT on USA on Wednesday night (Sept. 18) drew 1.179 million viewers. Overall, NXT’s debut as a live weekly show placed fourth among original cable TV broadcasts on Wednesday night. The black and yellow brand only trailed American Horror Story on FX, Basketball Wives and Black Ink Crew both on VH1 on the night.

                                It should be noted, TNT’s movie opposite NXT, The Legend of Tarzan, drew 671,000 viewers.
                                Die Philosophie der WWE ist halt es gibt keine Konkurrenz und rücken davon auch nicht ab, warum sollten sie auch AEW irgendeinen Boden überlassen, ist halt nunmal ne normale Reaktion wenn dir der Markt gehört. Sehe es sogar eher als Vorteil von AEW wenn sie es smart lösen, da sie sich dadurch besser differenzieren können und ihre Nische besser ausspielen. Dazu müssen sie aber auch erstmal liefern, daher finde ich es jetzt schwer über die möglichen "AEW-Zuschauern" zu spekulieren.

                                Da ich z.B. auch behaupten würde selbst wenn die WWE ankündigt Star XYZ - next week bei NXT sollte es den "AEW-Zuschauer" wie ich ihn mir vorstelle weniger interessieren, weil dieser vom WWE Produkt gelangweilt ist. Zieht es Casuals? Sicher, diese sollten aber nicht die Hauptzielgruppe von AEW sein.

                                Ich gehe sogar davon aus, dass die Zahlen von AEW durch den übertriebenen Hype weitaus höher die ersten 3-4 Folgen sein werden.

                                NXT gibt es komplett auf dem Network und ist fast der einzige Grund warum ich es noch habe.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X