Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wrestling (WWE, NJPW, AEW, ...)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Manking Beitrag anzeigen
    war es nicht sogar so dass am anfang der monday night wars die wcw deutlich mehr geld hatte als die wwe?
    Hm, ähnlich wie jetzt bei AEW. WCW gehörte zu dem Zeitpunkt Ted Turner, bzw später Time Warner / AOL. Dahinter stand also weitaus mehr Geld, aber die WCW selber hatte eigene Probleme ... Zuerst hatte Bischoff afaik selber die Kontrolle über die Gelder, die wurde ihm aber später entzogen. Dann machte man Verluste, weil die Verträge viel zu hoch waren und andere Kosten auch hoch waren.

    Später war es dann der neue CEO Jamie Kellner, der jegliches Wrestling vom Network entfernte.

    Kommentar


      raw war zwar unterhaltsam, aber das mal wieder nur dank kurzfristiger pops anstatt nachhaltigem storytelling.
      zb beim sascha+bayley vs charlotte+becky match das einfach random rausgehauen wird anstatt daraus ein ordentliches ppv match zu machen. und dann gewinnen auch direkt noch die faces und die frisch heel geturnten heels gehen mit 0 heat in den ppv.

      außerdem habe ich das gefühl die wwe steuert gerade direkt auf einen abgrund zu was den universal title betrifft. werfen the fiend schon beim nächsten ppv in ein universal title match, welches er eigentlcih gewinnen muss. aber gleichzeitig sollte rollins so kurz nach dem cleanen sieg gegen lesnar nicht verlieren und strowman sollte langsam mal auch den titel holen nachdem er jetzt schon mehrfach gescheitert ist. da muss ziemlich smartes booking her um sich da nicht selbst ein ei zu legen.
      das clash of champions match lässt sich ja noch recht locker durch einen fiend eingriff lösen, aber danach wird es schwer daraus etwas ordentliches zu machen. greift bei hiac strowman in lesnar vs fiend ein kotzen wieder alle ab weil es 2 ppvs in a row ein fuck finish im mainer gibt.
      Zuletzt geändert von Manking; 10.09.2019, 18:18.

      Kommentar


        50/50 Manking... 50/50 Booking.


        Was macht eine tolle Promo aus?

        Chris Jericho´s neueste Promo hat alle Elemente einer klassischen Pro Wrestling Promo. Ironischer Weise genau wie Dustry Rhodes oder Ric Flair in den 80ern.




        Schaut euch die Promo mal an und überlegt euch, was sind überhaupt die Bestandteile einer guten Promo?

        Ich geh mal mit einem Beispiel voran:

        Jericho nennt mehrfach Zeit und Ort des Geschehens. Nov. 9th Baltimore. Es ist immer wichtig, dass die Fans wissen wann/wo da Match/Event steigt.

        Das ist keine all time great promo oder so. Aber sie tickt alle Boxen und könnte so im Lehrbuch als Beispiel dienen.


        Bonus:

        Spoiler: 


        hier eine all time great Promo, kennt ihr bestimmt schon

        Kommentar


          Zitat von Manking Beitrag anzeigen
          außerdem habe ich das gefühl die wwe steuert gerade direkt auf einen abgrund zu was den universal title betrifft. werfen the fiend schon beim nächsten ppv in ein universal title match, welches er eigentlcih gewinnen muss. aber gleichzeitig sollte rollins so kurz nach dem cleanen sieg gegen lesnar nicht verlieren und strowman sollte langsam mal auch den titel holen nachdem er jetzt schon mehrfach gescheitert ist. da muss ziemlich smartes booking her um sich da nicht selbst ein ei zu legen.
          das clash of champions match lässt sich ja noch recht locker durch einen fiend eingriff lösen, aber danach wird es schwer daraus etwas ordentliches zu machen. greift bei hiac strowman in lesnar vs fiend ein kotzen wieder alle ab weil es 2 ppvs in a row ein fuck finish im mainer gibt.
          Blick bei deinem Post nicht ganz durch. Nächster PPV = Clash of Champions (ohne Wyatt).

          Wie kommst du bei HiaC auf Lesnar vs. Fiend? Strowman wird hoffentlich jetzt nicht clean verlieren. Und selbst wenn Wyatt gegen Rollins bei HiaC gewinnt, seh ich das als kein großes Problem erstmal für Rollins, je nach Storyline und was daraus gemacht wird.

          Kommentar


            Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
            Blick bei deinem Post nicht ganz durch. Nächster PPV = Clash of Champions (ohne Wyatt).

            Wie kommst du bei HiaC auf Lesnar vs. Fiend? Strowman wird hoffentlich jetzt nicht clean verlieren. Und selbst wenn Wyatt gegen Rollins bei HiaC gewinnt, seh ich das als kein großes Problem erstmal für Rollins, je nach Storyline und was daraus gemacht wird.
            lesnar vs fiend war ein verschreiber.

            bei CoC: strowman vs rollins. sollten beide nicht verlieren. strowman weil er schon viel zu viel verloren hat und rollins weil er erst vor kurzem clean gegen lesnar gewonnen hat. kann man in dem fall noch halbwegs brauchbar auflösen durch einen fiend eingriff.

            bei HiaC: wird das ganze dann schon deutlich schwieriger. im normalfall sollte es zu rollins vs fiend kommen. fiend darf eigentlich noch nicht verlieren und für rollins gilt noch immer das mit dem cleanen sieg gegen lesnar. ich bin mir zu 99% sicher dass vince rollins den gürtel noch nicht abnimmt. bedeutet also a)wyatt verliert clean oder b) es gibt ein fuck finish. so oder so ist der ausgang mist. deshalb auch meine einschätzung mit auf einen abgrund zusteuern.

            einziger weg der mmn halbwegs sinn machen würde, wäre ein eingriff von wyatt bei coc und dann ein 3way bei hiac. wobei in dem 3 way strowman den pin fressen müsste und wieder mit einer niederlage rausgeht.
            spannend wäre es wenn strowman den gürtel gewinnt und es zu strowman vs fiend kommt. zwischen den beiden gibt es ja eine menge vergangenheit durch die wyatt family. nur glaube ich nicht daran dass rollins den gürtel schon abgeben wird. das passiert mmn frühestens bei der survivor series.
            Zuletzt geändert von Manking; 11.09.2019, 18:55.

            Kommentar




              Mit dem Video sorgen sie wieder dafür, dass ich richtig Bock auf die AEW-Premiere bei TNT habe.

              Kommentar


                die ersten 3/4 von sd waren eine ziemliche katastrophe, aber das letzte viertel war extrem stark.

                die darstellung von chad gable als babyface underdog war ziemlich perfekt und die orton vs kingston geschichte gipfelt schön richtung ppv.
                einziger kritikpunkt im mainevent war die darstellung von kevin owens. vor ein paar wochen war er noch der rebellische babyface der sich gegen shane auflehnt und jetzt plötzlich tut er alles was shane will und fastcountet sogar GEGEN gable? what?

                buddy murphy ist auch schon wieder komplett aus den shows verschwunden. haben das match gegen reigns und der sieg gegen bryan ja viel gebracht...
                Zuletzt geändert von Manking; 12.09.2019, 12:34.

                Kommentar


                  RAW mit nur 2.13 Millionen Zusehern.
                  Zweit niedrigster Wert (Weihnachtsshows etc ausgenommen) in modern history laut Alvarez.

                  Nächste Woche dann Undertaker vs Austin vs Michaels vs Kane in einem Retirement Contract on a Pole Match *Vinceface*

                  Kommentar


                    Zitat von Manking Beitrag anzeigen
                    RAW mit nur 2.13 Millionen Zusehern.
                    Zweit niedrigster Wert (Weihnachtsshows etc ausgenommen) in modern history laut Alvarez.
                    War nicht anderst zu erwarten. Man hat generell schlechte Quoten und dann ist die Quote beim Start von Monday Night Football nochmal niedriger als sonst.

                    Kommentar


                      gerüchteweise soll impact auf dem besten wege sein roh zu kaufen.
                      halte ich eigentlich für einen guten move. der markt wird mit aew und nxt im tv deutlich härter und wenn sie es schaffen ihre fanbases zu fusionieren werden sie es mit diesem move eher schaffen sich über wasser zu halten bzw auch ein stück vom kuchen abzubekommen.

                      Kommentar


                        Whatever roh ist als brand einfach tot. Komplett tot. Keiner will zu roh gehen. Matt Taven wird ausgelacht als World Champ. Marty Scurll dreht Däumchen bis der Vertrag zu ende ist.

                        Ich werfe das niemandem vor. RoH wurde einfach von der Elite gefickt. Nicht, dass die Elite das absichtlich getan hätte, aber es ist passiert.

                        RoH wurde über die Jahre immer abhängiger von NJPW bzw. der Elite. RoH hat NJPW hart gefeatured, insbesondere in 2017/18 ... was ein brillianter Move war und ROH zu Rekorden etc. führte. Aber RoH war die Bullet Club / The Elite Show.

                        Dadurch stützte sich RoH aber auch extrem auf die Elite als draws. Dann kam All In und RoH hilft der Elite ein perfektes Bewerbungsschreiben aufzusetzen :D ... und schwupps ist AEW geboren und alle draws sind weg. Dazu SCU und noch die ein oder andere Akquisition seitens AEW und RoH ist einfach fucked... .. fucked. :D

                        Finde da reden viel zu wenige viel zu wenig drüber. AEW ist eine Konkurrenz für WWE, aber auch für alle kleineren Promotions. Glaube, und das werden sicher auch NJPW nicht Fans so sehen, dass NJPW hier als japanische Promotion mit komplett anderem Style/Booking etc. eher quer versetzt sehe in Sachen Konkurrenz zu anderen Promotions.




                        Mini Essay

                        Ich möchte es hauptsächlich von der Business Seite betrachten und weniger von der Qualität der Shows. Am Ende lande ich im Fantasyland.

                        Der Mythos, dass Konkurrenz in Wrestling das Geschäft belebt.


                        Ich hasse diese dumme Idee und warum sie jeder nachplappert. Zwei Sekunden denken und man sieht ein komplett anderes Bild. Konkurrenz zerstört das Geschäft und führt zwangsläufig zum Monopol.

                        Wrestling ist ein Nischensport, der von vorn herein nicht zu viele Anbieter zulässt.

                        In den 80ern als die Territories expandierten kam es zu einem Mehrkampf, der wie jeder weiß von der WWF gewonnen wurde. Alle andere Promotions sind Bankrott gegangen. Selbst die großen Player wie Jim Crockett Promotions ist nicht etwa Pleite gegangen, weil keiner mehr zu den Shows kamen. Nein, sondern weil der Konkurrenzkampf zu einem explodierendem Budget führte. Was bei Schwankungen im Cash Flow sofort zum Bankrott führt.

                        In den 90ern... welche amerikanische Promotion, die damals halbwegs erfolgreich war existiert heute noch?
                        ECW hatte hier und da mal Erfolge und ist Kult für Fred und seinen Bruder. Aber man streifte die ganze Existenz am Bankrott. WCW .. jeder kennt die Geschichte. WWF hat in den 90ern bzw. 2001 wiederholt, was es 1988 bereits einmal schaffte. Sie besiegte die Konkurrenz und vernichtete alle Feinde.

                        2010 wähnte TNA sich als David der den Tyrannen WWE mit der Schleuder besiegen könne. Aber WWE gab TNA gar keine Aufmerksamkeit und schob TNA wie eine lästige Mücke beiseite.

                        Konkurrenz belebt ja das Geschäft. So wie von Evolve? Ach ne die tragen das WWE Copyright. Was ist mit Lucha Underground? Eine coole Wrestling Show von allen respektiert.... tot.

                        Nun ist es 2019 und als Cody den Thron des Tyrannen zerschlug, bewegte sich dieser. Getreu seiner Stellung als Monopolist greift er AEW an. NXT am Mittwoch? Ein Würgegriff, denn WWE weiß, mit jedem Zuschauer den man AEW stiehlt wird AEW schwächer. Der Tyrann wähnt sich sicher. Nun wenn AEW eben aufmuckt, dann ist unser getreuer NXT Trainer Shawn Michaels bereit für einen Auftritt. "Next week on nxt. It´s Shawn Michaels!!!"
                        "John Cena pays a visit to NXT!"

                        Doch der Tyrann hat sich verkalkuliert. Als Cody den Thron zerschlug hatte dieser ein Lächeln auf dem Gesicht. Er wusste, dass WWE wie ein Stier rot sehen würde. Cody weiß, dass WWE angeschlagen ist. Das Network ist weak, Raw ist eine grauenhafte Parodie einer Wrestling Show in der so viel reales dran ist wie am viel zitierten Brass Ring. Die TV Verträge sind die Lebensader der WWE in einem Live Event orientiertem Business.

                        Die Elite weiß, da der Kampf unausweichlich ist, sollte man auf den vollen Sieg zielen. Sicher, die Shows werden Spaß machen und interessant sein. Es wird Überraschungen geben. Die Fans werden sich freuen. Sie werden hyped sein.

                        Am Ende jedoch wird es wie bei Highlander sein: "Es kann nur einen geben!"
                        Zuletzt geändert von CockyRocky; 14.09.2019, 23:24.

                        Kommentar


                          Ich habe nur eine Season Lucha Underground gesehen, aber das Produkt ist nicht tot, es ist schlicht zu Ende.

                          Es war eine Wrestling-Show, aber sehr viel mehr Serie, als die anderen Produkte und eigentlich ein perfektes Beispiel, wie man neben WWE in den USA erfolgreich sein kann - man kopiert nicht das Produkt, sondern macht etwas Eigenes.
                          Das Problem der anderen Promotions ist doch, dass sie im Prinzip das exakt gleiche Produkt anbieten wie die WWE, da wird man nicht gewinnen, dafür ist die Marktmacht und das finanzielle Potential der WWE einfach zu groß, es sei denn man ist bereit und in der Lage über längere Zeit in den roten Zahlen zu operieren.

                          Kommentar


                            Versteh den Unterschied nicht ganz ^^
                            Ob LU tot ist oder zu ende. Wenn´s ein Erfolg gewesen wäre, wäre die Show weiter gelaufen. Selbst wenn die originalen Macher es nicht wollten. Und wie gesagt, das wenige was ich von LU gesehen habe, fand ich gut.

                            Zum zweiten Absatz:

                            Ich finde diese Sichtweise theoretisch korrekt, aber nicht in der Praxis. Die Konkurrenten zur WWE waren als Produkt oft differenziert genug um nicht als Kopien zu erscheinen. Und wenn es so war, war der Schuh oft anders herum. In den 80ern war WWE die Superhelden Promotion. Sehr viel theatralischeres Produkt als die meisten Konkurrenten wie die NWA, JCP oder Mid-South Wrestling. WWE hat ein viel weiteres Spektrum an Zuschauern abgedeckt und insbesondere den Massenmarkt.

                            In den 90ern hat WWE ECW und WCW kopiert. Attitude von ECW und NWO-> reality based style von WCW. Jeweils zwei herausragende Eigenschaften der jeweiligen Promotions.

                            TNA war natürlich WWE Lite inklusive alte WWE Leute. Hier war die fehlende Differenzierung definitiv Teil des Problems ( Neben der Frage wie man Wrestling booked. TNA hatte mal so viel Potenzial *sigh*)

                            Was ich damit sagen will, der Marktführer hat auch hier den absoluten Vorteil. Er kann entweder das bessere Produkt anbieten oder es von anderen kopieren mit mehr Geld in der Hinterhand.
                            Was bedeutet, dass die Herausforderer nur bedingte Möglichkeiten haben sich langfristig zu differenzieren.

                            Bei AEW ist es in der Tat der Plan, das erste Jahr Minus zu machen und dann weiter schauen. Ich mein im zweiten Jahr Minus wäre gelber Bereich, aber muss Khan in Rechnung gestellt haben. Die Promotion muss ja auch erstmal angekurbelt und etabliert werden. Dieses Jahr gab es was... ein dutzend AEW Events? Nähstes Jahr gibts locker über 70. Wenn es läuft 2021 100+

                            New Japan hat seit dem Upswing 2012 auch konstant mehr Shows gehabt mit steigendem Erfolg. Nicht nur im Westen, sondern auch in Japan. Da war der langsame aber stetige Anstieg schön zu sehen. Die Touren wurden ausgedehnt und in größere Arenen gebracht.

                            Aber im Kampf mit WWE geht der langsame Weg nicht. Hier heißt es Siegen oder Sterben. Die Entscheidung kann in 2, 5 oder 10 Jahren kommen. Es ist anders als in Japan wo NJPW,AJPW und NOAH zyklisch on top sind.

                            All Japan hat in den 90ern größeren Erfolg in Japan gehabt als NJPW derzeit. NOAH war in den 2000ern King.
                            NJPW heute und back in den 80ern. Aber irgendwie überleben sie alle. Derzeit sind NOAH und All Japan komplett down was attendence und revenue angeht.

                            Aber auch das ist nur eine Seite des kommenden Konflikts.
                            Man könnte auch mal erwähnen, dass WWE in dieser Dekade irgendwie +5 ROH World Champions gekauft und halb TNA unter Vertrag hat. Alles moves, die die Konkurrenz schädigen.

                            Der nähste Mythos der für Konkurrenz spricht : "Everybody makes more money!"

                            Als ob TNA, RoH und sonstwer bei irgendwelchen halbwegs hotten acts mithalten kann. Woher ich das weiß? Well, welcher guter Wrestler ist bei denen noch? (Ausnahmen gibts klar, aber mal nüchtern die roster angeguckt...)
                            Heißt einfach auch nur, dass die Spitze gut zahlt, aber der Rest weg fällt. AEW wird auch in keiner Position für einen bid war sein. Die Elite + Jericho alleine sind sicher gute 10Mio. USD.
                            TNA hat paar unter Vertrag und Rest per Night 240$ lol ok.
                            RoH ... wer weiß wie die zahlen. Gerüchte waren immer traurig zu hören.
                            MLW ist auch ein Außenseiter, aber die haben was auf die Beine gestellt. Mal sehen.


                            Was ich mit dem Text im Post davor sagen wollte ist, dass ich AEW den großen Wurf zutraue NXT zu crushen. Cody and Friends als auch Khan erscheinen mir als intelligent und viel mehr im Einklang mit den hardcore fans und mit dem Zeitgeist.
                            Im gleichen Moment ist WWE vor allem mit dem Main Roster so unfassbar schlecht. Keine Stories, kein Drama, kein funken Realität. Überproduziert, zu fake. Nicht hip, nicht cool. Es ist ein vernichtendes Urteil, aber ich bin immer mehr der Meinung, dass WWE ein wankender Koloss ist. Von Fans die abschalten zu Fans die den PPV während des Main Events verlassen. WWE ist eine Institution in der Popkultur und hat immer einen gewissen Zuspruch, aber niemand kann zweifeln, dass das WWE Produkt seit Jahren eiskalt ist.

                            Wenn sich diese beiden Elemente verbinden könnte eine kritische Masse entstehen. Vor allem wenn Smackdown auf Fox failed und tbh, Wrestling Freitag Abend ist nicht gerade der Quotenbringer. Vince ist mit der XFL beschäftigt. Nicht , dass WWE Pleite geht. Aber ne 1995 Situation könnte eintreten. AEW ist leider zu schwach und kein WCW.

                            Kommentar


                              Stimme dir da völlig zu Rocky. Prädige seit dem AEW Announcement ja im Prinzip dasselbe: So richtig leiden werden die kleineren Promotions wie Impact und ROH. Glaube dazu sind sich hier auch (fast) alle einig?!
                              Impact hat zwar auch schon ein paar schmerzliche Abgänge (Lucha Bros. zb) aber RoH hats richtig hart getroffen. Die wurden bis auf ein paar Leute wie Marty Scurll (der im Prinzip auch nur seinen Vertrag absitzt und dann zu AEW gehen wird, was gerüchteweise schon im November ist), Jay Lethal und Dalton Castle ja komplett nach Strich und Faden gerupft.

                              Deshalb ja auch mein Post zu RoH+Impact. So können sie die dünnen Roster vereinigen und sich dank des neuen Impact TV Deals vielleicht über Wasser halten. Alleine würde RoH wohl sehr schnell unter die Räder kommen und vielleicht verschwinden.


                              Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen

                              Was ich mit dem Text im Post davor sagen wollte ist, dass ich AEW den großen Wurf zutraue NXT zu crushen. Cody and Friends als auch Khan erscheinen mir als intelligent und viel mehr im Einklang mit den hardcore fans und mit dem Zeitgeist.
                              Das wird spannend zu sehen sein. Gerade NXT trifft auch ziemlich gut den Geschmack der Hardcore Fans und nicht ohne Grund wurde NXT hochgezogen um mit AEW zu konkurieren. Die hätten mit etwas Druck auch locker Smack Down auf den Tag schieben können, aber die WWE weiß wohl genau dass sie mit SD gegen AEW auf kurz oder lange nur verlieren können. Um zu verliern würde hier schon reichen, dass AEW halbwegs brauchbare Zahlen einfährt und die SD Quoten leicht fallen. Verliert NXT können sie sich noch immer darauf hinausreden, dass es ja nur ein Development Brand ist.


                              Lustig finde ich es wenn Leute immer wieder behaupten der TV Deal von NXT war schon lange geplant und hat nichts mit AEW zu tun. Der Deal existiert nur aus einem Grund: AEW zu schaden.
                              Seit der Ankündigung von AEW versucht die WWE ihnen mit jedem möglichen Mittel zu schaden. Vor AEW wurde nicht 1 Wort über Evolve verloren und plötzlich wird sogar bei RAW Werbung für einen Evolve PPV betrieben und haufenweise NXT Leute werden zu dem PPV geschickt. Gegen All Out wurde dann direkt ein NXT UK PPV ins Rennen gschickt (und NEIN die Show war nicht schon vor AEW geplant, gibt dazu etliche Infos von Meltzer). Der nächste Move der eventuell ansteht ist ein Auftritt von Kevin Owens bei den NXT TV Shows. Und wie Rocky richtig sagt: läufts schlecht für NXT wird sich die WWE auch nicht davor scheuen einen Shawn Michaels einzusetzen (z. B. als GM oder für ein Special Attraction Match)

                              e: gerade irgendwo dieses Prachtstück aus dem WWE Shop verlinkt gesehen. Ich frage mich ja echt was für ein Ultranerd man sein muss um sich sowas zu kaufen :D
                              https://shop.wwe.com/wwe-championshi...lor=No%20Color
                              Zuletzt geändert von Manking; 15.09.2019, 09:19.

                              Kommentar


                                Evolve etc war bereits 2018 von WWE erwähnt worden. Sie hatten damals auf dem Network eine Umfrage gemacht und wollten wissen was die Fans sehen wollen. Da wurde auch Evolve aufgeführt. Allgemein gab es schon seit 2017 die Gerüchte übers Network andere Promotions zu zeigen.

                                Zu dem NXT UK Ding: triple h hatte im Interview gesagt dass es nicht als Konkurrenz veranstaltet wurde, da schon lange vor dem aew Event fest stand dass der ppv dann stattfindet (macht auch Sinn, da Wwe sowas immer sehr früh plant). Außerdem hat man doch gar nicht den selben time slot gehabt und aew so gar nicht schaden können
                                Zuletzt geändert von kidi; 15.09.2019, 10:34.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X