Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wrestling (WWE, NJPW, AEW, ...)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    paar beobachtungen:
    - was für einen unterschied es macht wenn man den wrestlern anmerkt dass sie richtig spaß an der sache haben und sie es nicht nur als job sehen. den eindruck hat man nämlich derzeit bei der wwe bei viel zu vielen leuten.
    - pefect 10!!! fand ihn ja schon bei der wwe extrem sympathisch und hoffe man sieht ihn noch öfters.
    - ungeschützte shots gegen den kopf: bitte nicht, sowas muss 2019 nicht mehr sein
    - japanisches frauenwrestling: heftig wie stiff die frauen worken. da liegen welten zwischen den japanerinnen und den wwe mainroster frauen. teilweise schon etwas zu heftig mmn (aber das betrifft auch die japanischen männer, habe ich ja auch schon mehrfach hier im thread angesprochen)
    - man konnte ja schon bei den verpflichtungen von janella/havoc und auch teilweise ambrose davon ausgehen, aber rhodes vs rhodes und einige spots in anderen matches bekräftigt den verdacht: aew scheint auch die fans vom hardcore style bedienen zu wollen. tv slot ist ja glaube ich auch nicht pg sondern ab 14, das würde also passen (glaube zumindest sowas gelesen zu haben).
    - entrance von cody rhodes: musste gut lachen. so wie ich triple h einschätze nimmt er ihm das auch nicht übel sondern konnte auch darüber lachen. mich hats für beide gefreut dass sie jetzt doch noch ihr großes match bekommen haben dass sie seit jahren haben wollten. cody ist nun bei weitem kein begnadeter wrestler, aber big matches kann er.
    - stage sah richtig geil aus. wäre eine verdammt gute stage für die weekly shows.
    - production value auf jeden fall richtig gut. vor allem die panorama kamerashots mit viel crowd im hintergrund haben mir richtig gut gefallen. hätte ruhig noch ein paar mehr sein dürfen.
    - kommentatoren haben mich noch nicht vom hocker gerissen. hätte lieber don kallis+excalibur+jr gesehen. war jetzt nicht katastrophal, aber schon ein klarer qualitätsabfall gegenüber all in. excalibur gefällt mir richtig gut, aber irgendwie hat er mit jr nicht sonderlich gut harmoniert und der 3. hat sich wie das renee young pendant angefühlt (random sätze reingworfen zu schlechten zeitpunkten)
    - wie auch bei der wwe: show war zu lange. 1 stunde preshow und 4 stunden mainshow ist einfach too much.
    - gott ist mjf gut am mic. der typ ist ein geborener heel dem man das arschloch so richtig abkauft. im ring zwar eher mittelmäßig, aber das kann in seinem alter ja noch werden.
    - alter schwede sah kenny omega zerstört aus nach dem match. da wird wohl noch länger schmerzen. jericho aber auch gnadenlos auf die (gebrochene?) nase draufgehalten :D

    Zitat von kidi Beitrag anzeigen
    schreib dann mal bitte deine meinung zu AEW hier rein. würde mich mal interessieren, ob ich mit meiner meinung exklusiv da stehen.

    fand die show alles in allem gut. allerdings viel zu viele tt matches und die matchqualität war auch nicht so besonders. das gesamte event hat für mich eher von der atmosphäre und stimmung gelebt. dustin vs. cody war ein klasse match, aber vieeeel zu viel blut. omega vs. jericho war auch okay, aber da wars dann eher ambrose der es rausgerissen hat.

    am ende des tages wurde die show dem hype für mich nicht gerecht
    bin ein großer freund von tt wrestling, hat mich deshalb nicht wirklich gestört dass es so viele tt matches gab. matchqualität kam nicht an all in ran, aber das war auch zu erwarten. immerhin hatte man bei all in zusätzlich noch leute wie okada/scurll/bandido/rey mysterio auf der card. schlecht war die matchqualität aber definitiv nicht. gab kein einziges match das ich als stinker bezeichnen würde. mit dem 3vs3 frauen match und dem 4way konnte ich persönlich nicht viel anfangen, aber sie waren zumindest solide. gerade im frauen bereicht merkt man dass die wwe den markt extrem abgegrast hat und nur noch sehr wenige top frauen auf dem markt sind.
    SCU vs OWE hat mich ziemlich positiv überrascht, da war gut tempo und action drinnen.
    und wie du schon sagst: stimmung hat viel rausgerissen bei dem event. stimmung bei einem wrestling event ist mmn gleich wichtig wie die qualität der matches. nxt matches finde ich zb auch häufig nicht grandios, werden aber durch die stimmung enorm aufgewertet. nearfalls oder finisher ohne crowdreaktionen verpuffen komplett. die gargano vs ciampa matches ohne crowd wären zb todesboring. aber das fällt wohl in die kategorie geschmackssache.
    zum hype: würde jetzt auch nicht sagen dass die show das obere ende der skala erreicht hat (hatte durchaus ihre fehler), aber enttäuscht hat sie mich definitiv nicht.

    e: ordentliche wall of text geworden. verzeiht mir die vielen rechtschreibfehler :D
    ppv buyrate anscheinend höher als bei so ziemlich allen wwe ppvs ( außer wm/summeslam/royal rumble). somit zb auch höher als mitb 2011 als es noch kein network gab und die wwe viewerzahlen noch deutlich höher waren.

    Kommentar


      Der Ambrose Jericho Podcast ist einfach mal 2 Stunden langes abkotzen über Vince und die WWE. Scheint sich nicht viel geändert haben.

      https://omny.fm/shows/talk-is-jerich...-of-jon-moxley

      Kommentar


        stimme mit dir soweit überein manking.
        Bei dieser show war die Matchqualität weniger wichtig als der Impact. Jericho vs. Omega war meilenweit entfernt von ihrem ersten Match, aber das ist ziemlich egal, wenn danach Moxley sein Debut feiert und man richtig oldsql WWE mit nem Angle (Omega vs. Moxley) off air geht.
        Rhodes vs. Rhodes war ekelhaft wegen dem vielen Blut. Ich sagte es ja bereits ein paar Mal, ich bin einfach kein Fan von übermäßiger Gewalt und literweise Blut.

        Positiv hat mich die Show an WCW erinnert. Die Card hatte Männer und Frauen aus der ganzen Welt von Japan über China nach Mexiko, Europa und USA/Kanada. So war die ganze Zeit für Abwechslung gesorgt.

        SCU wurde sehr clever als opening act inszeniert als Einheizer. Würde mich nicht wundern, wenn die drei noch öfters shows eröffnen.

        Jim Ross suckt und sollte aufhören. Bla bla bla, viele vergöttern ihn, aber tbh hat Ross schon damals in WWE nachgelassen und seine "Arbeit" für NJPW war ne glatte 6. Verstehe auch nicht wie die Elite ihn anheuern konnte als Kommentator. Über Ross und seine fails könnte man ewig lang schreiben. Ich hasse ihn mittlerweile und möchte ihn nicht mehr hören. Früher war er gut (nie all time great), aber 2019... dunno. AEW hätte stattdessen auf einen jüngeren Typus wie einen Joey Styles setzen sollen, der 100% hinter dem Produkt steht und auch "hip" ist.

        Ansonsten ein voller Erfolg. Das wesentliche Ziel des PPVs war Hype und der wurde geschaffen.

        Manking wo hast du die buyrate her?

        Moxley Podcast : Es ist einfach krass, wie Moxley WWE/Vince/Creative genauso beschreibt, wie wir uns das immer vorgestellt haben. Habe ne Menge Sympathie für Moxley gewonnen, da ich ihn gerade in der Zeit so kritisiert habe (kein charisma, midcarder 4 life, keine intensität) wo er jetzt sagt, er sei so erschöpft gewesen von dem Bullshit den er vorgesetzt bekommen hat.
        Jeder Fan sollte den Podcast hören, äußerst interessant.

        Kommentar


          Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
          iche Ziel des PPVs war Hype und der wurde geschaffen.

          Manking wo hast du die buyrate her?
          https://www.ringsidenews.com/2019/05...-buy-estimate/
          zb da.
          aber bei einigen seiten scheinen die news dazu wieder verschwunden zu sein, also nicht ganz klar ob die zahlen wirklich stimmen.

          Kommentar


            Kann ja alles sein, aber mir erscheint die Zahl viel zu hoch.
            Being the Elite hat gerade so 150k Zuschauer pro Woche. Der Preis war ebenso recht hoch. Kann sein, würde mich freuen, aber mit ner sechsstelligen Zahl hab ich nicht gerechnet.

            Kommentar


              Zitat von CockyRocky Beitrag anzeigen
              Kann ja alles sein, aber mir erscheint die Zahl viel zu hoch.
              Being the Elite hat gerade so 150k Zuschauer pro Woche. Der Preis war ebenso recht hoch. Kann sein, würde mich freuen, aber mit ner sechsstelligen Zahl hab ich nicht gerechnet.
              wie gesagt: kann sein dass die zahl falsch ist weil die news dazu mittlerweile wieder von einigen seiten verschwunden ist. kam mir auch ziemlich hoch vor tbh.

              höre mir gerade den jericho podcast an und finde es lustig wie er genau über die segmente schimpft die im internet RICHTIG hart zerstört wurden ( reigns cancer = bestrafung gottes, gasmaske+smelly people, impfung in den arsch). muss so frustrierend sein wenn du zu solchem mist gezwungen wirst und genau weißt dass es kompletter müll ist.
              Zuletzt geändert von Manking; 30.05.2019, 10:45.

              Kommentar


                glaube das schlimmste ist, dass Moxley mehrfach erklärt das er keinen Plan hat worum es in de Promos geht, welche Sinn sie haben und wie WWE creative überhaupt funktioniert. Das also tatsächlich kein Plan bei WWE vorhanden zu sein scheint. Kein longterm booking, keine konsistente Charaktere. Wie soll ma da auch als fan in das Produkt eintauchen können.
                Glaube einer der größten Schwächen ist die Tatsache, dass heutzutage "Dreammatches" gebracht werden ....komplett ohne Aufbau.
                Undertaker vs. Goldberg....warum? Was ist deren beef?
                Oder warum ist Corbin Nr. 1 Contender, wenn niemand den wrestlen sehen möchte und schon gar nicht um Titel.
                Früher wäre jemand wie Corbin niemals über Monate (Jahre?!) in den Main Events herumgegeistert.

                Einfach absurd. Dazu kommt, dass WWE negatives Momentum hat. All die WWE fans die ich kenne, niemand ...absolut niemand findet das derzeitige Produkt auch nur annähernd cool,hip oder einfach schaubar.


                Hier ein interessanter Aspekt, was AEW ungemein hilft. Es ist kein Geheimnis, dass die Young Bucks & Omega nicht nur durch ihr Wrestling so berühmt wurden, sondern vor allem durch ihr Branding. Young Bucks waren schon lange vor AEW und dem New Japan Split absolute Marketing Kings.

                Der Typ vom Channel Rasslin Rantin (sehr zu empfehlen), macht hier einen sehr wichtigen Punkt. Der vor allem auch für SCU gilt :



                edit : ah shit bin zu dumm, dass video bei ca. 07:30 min starten zu lassen. Da wird der Punkt gemacht den ich meinte. Sehr interessant.
                Zuletzt geändert von Rocky1337; 30.05.2019, 11:06.

                Kommentar


                  all das ist halt auf vince mc mahon zurück zu führen. die scripte für raw werden meist kurz vor der show verworfen und er ballert sich da was zusammen. teilweise sogar während raw schon läuft. da ist dann klar, dass es kein long term booking gibt und generell alles keine bedeutung hat. gab doch letztens sone liste von nem ex writer wo er all das aufzählt.

                  du erkennst ja schon an NXT, dass da etwas komplett anders läuft. und das tut es, weil vince sich dort 0,0 einmischt und maximal die takeover events schaut.

                  Kommentar


                    Zitat von kidi Beitrag anzeigen
                    all das ist halt auf vince mc mahon zurück zu führen. die scripte für raw werden meist kurz vor der show verworfen und er ballert sich da was zusammen. teilweise sogar während raw schon läuft. da ist dann klar, dass es kein long term booking gibt und generell alles keine bedeutung hat. gab doch letztens sone liste von nem ex writer wo er all das aufzählt.

                    du erkennst ja schon an NXT, dass da etwas komplett anders läuft. und das tut es, weil vince sich dort 0,0 einmischt und maximal die takeover events schaut.
                    wobei kurzfristig umschreiben ja nicht immer ein problem sein muss. wenn irgendwas nicht funktioniert geht das völlig in ordnung. aber komplett planlos, ziellos und out of charater segmente reinzuballern ist reinstes gift für jede produktion. ein berühmtes beispiel für kurzfristig umschreiben ist die serie friends. da wurde auch teilweise nach einer szene umgeschrieben weil sie gemerkt haben dass es so nicht funktioniert. gut sowas funktioniert natürlich nicht bei einer live show, aber die getapten segment bei raw/sd die oft schrecklich sind dürfen so eignetlich nicht passieren.

                    btw der moxley trailer der für den production value gelobt wurde, hat laut ambrose gerade mal 8k gekostet und wurde aus eigener tasche bezahlt :D
                    Zuletzt geändert von Manking; 30.05.2019, 14:37.

                    Kommentar


                      Weiß nicht... . Finde du unterschätzt den stress/aufwand die shows am tag der show bzw. während der show umzuschreiben.
                      Glaube auch nicht, dass es sich lohnt, außer in extremfällen wie Verletzungen.

                      Im Idealfall sollte man ja einen roten Faden haben. Also wohin die Reise geht mit dem Wrestler/der Story/dem Titel usw. .
                      Wenn du dann am Dienstag nach Raw die nähste Show schreibst und diese Ziele verfolgst, sollte es ja keinen "Zwang" geben die Story/das Match/ das Segment umzuschreiben.
                      Den roten Faden hat WWE ja oft. Ich würde eher umgedreht behaupten, dass kurzfristiges Umschreiben vom roten Faden ablenkt bzw. Logiklöcher entstehen, eben weil man kurzfristig nicht Zeit hat die Änderungen zu überdenken bzw. einzuschätzen.

                      Beispiel: Roman Reigns Krönung

                      Ich hab die Details nicht mehr im Kopf. Aber es war ungefähr so. Roman war als Herausforderer bei Wrestlemania und Plan war Roman den Titel und Sieg zu geben. Vince hat sich am Wochenende oder am Tag von Wrestlemania umentschieden und damit wurde die Krönung vertagt und man hat seither Roman versucht mehrmals zu krönen. Bei Raw einmal und letztlich bei Wrestlemania.
                      Man könnte argumentieren : Hätte Reigns gewonnen, wären die letzten Wrestlemania Main Events alle komplett anders verlaufen. (vllt ausnahme 2019) Dann hätte Reigns zeigen können/müssen was er drauf hat. Hätte er gefailed (who knows?) wäre ca. Summerslam drauf der Push beendet worden (evt.)





                      Btw. der Moxley Podcast : Dort wo es um die Krebsgeschichte mit Roman geht. Finde das zeigt ganz gut wie alt und out of touch Vince wirklich ist. Er ist noch in den edgy 90ern wo so cheap heat gewirkt hat. Man Stelle sich vor die Young Bucks hätten bei WWE angeheuert. Die Young Bucks sind 2019 down to earth cool. Man stelle sich vor Vince will denen erklären was heute cool ist.

                      Kommentar


                        sage ja auch nicht dass das kurzfristige umschreiben häufig vorkommen soll. als notlösung völlig ok, aber dann trotzdem im rahmen des charakters und der story passend. wünschenswert wäre natürlich ein gut ausgelegter plan, aber von dem wunschdenken kann man sich unter VKM wohl verabschieden. gerade in zeiten von einbrechenden ratings werden da noch mehr kurzschlussreaktionen kommen.
                        und reigns ist ein schlechtes beispiel, der hat bei vince einen freifahrtsschein. so hart kann er gar nicht scheitern dass er nicht weiter gespusht wird :D

                        durch die letzten interviews wurde der kreativprozess bei der wwe ja relativ klar dargestellt: writer schreiben 5-6 tage an der show. am tag der show meeting mit vince. vince nicht zufrieden und schreibt alles selber um.

                        Kommentar


                          Zitat von Manking Beitrag anzeigen
                          sage ja auch nicht dass das kurzfristige umschreiben häufig vorkommen soll. als notlösung völlig ok, aber dann trotzdem im rahmen des charakters und der story passend. wünschenswert wäre natürlich ein gut ausgelegter plan, aber von dem wunschdenken kann man sich unter VKM wohl verabschieden. gerade in zeiten von einbrechenden ratings werden da noch mehr kurzschlussreaktionen kommen.
                          und reigns ist ein schlechtes beispiel, der hat bei vince einen freifahrtsschein. so hart kann er gar nicht scheitern dass er nicht weiter gespusht wird :D

                          durch die letzten interviews wurde der kreativprozess bei der wwe ja relativ klar dargestellt: writer schreiben 5-6 tage an der show. am tag der show meeting mit vince. vince nicht zufrieden und schreibt alles selber um.
                          Darüber wurde aber schon oft berichtet, dass Vince fast bei jeder RAW oder SD Ausgabe noch spontan was umschreibt und das frustriert das Personal wohl wirklich richtig hart und Leute wie Triple H, Shane und Steph auch.

                          Kommentar


                            Zitat von Cooki Beitrag anzeigen

                            Darüber wurde aber schon oft berichtet, dass Vince fast bei jeder RAW oder SD Ausgabe noch spontan was umschreibt und das frustriert das Personal wohl wirklich richtig hart und Leute wie Triple H, Shane und Steph auch.
                            jo, sage ich ja selber auch (siehe letzter absatz).
                            das frustriert wohl so ziemlich jeden außer vince :D

                            Kommentar


                              Zitat von Manking Beitrag anzeigen

                              jo, sage ich ja selber auch (siehe letzter absatz).
                              das frustriert wohl so ziemlich jeden außer vince :D
                              Sorry, den letzten Absatz von dir habe ich nicht gesehen.

                              Kommentar


                                funny wie schnell AEW junge Leute over bekommt. Bissl MJF Promos geguckt ... der typ hat´s echt drauf.

                                vom stone cold podcast :D

                                https://streamable.com/qfmz8

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X