Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bodybuilding/Fitness/Ernährung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von THE PROFESSOR
    Ich behaupte mal frech, dass durch vernünftiges Programming+Training nach seinem Leistungsstand solche starken dysbalancen gar nicht erst auftreten.
    Komisch, sehe es genau anders herum. Habe eher das Gefühl, dass jeder irgendwann Dybalancen entwickelt, egal wie ausgeglichen das Training sich gestaltet. Oder anders herum: Je länger man trainiert, desto stärker wird der Fokus auf die Schwächen. Habe immer das Gefühl ein paar Sätze Klimmis die Woche reichen für meinen Rücken komplett und Brust kann ich investieren wie ich will, es geht immer nur langsam voran.

    Kommentar


      Zitat von THE PROFESSOR
      Spoiler: 
      Zitat von affe
      Zitat von THE PROFESSOR
      Ist unnötig, mit Progression in Grundübungen wächst auch die Stabilität des Rumpfs inkl. Bauchmuskeln
      und was wenn deine bank wegen deines trizeps zu schwach ist? oder du merkst, dass du von der brust am schwächsten bist?
      oder du beim beugen merkst, dass dein arsch/beinbeuger zu schwach ist? oder deine quads?
      oder: du hebst schlechter, weil deine unterarme das schwächste glied sind, was dann?

      was macht man in all den fällen? die schwachstelle angehen vermutlich. und in durchaus einigen fällen wird das auch durch isolationen passieren können. warum sollte man das beim bauch anders handhaben?
      Ich behaupte mal frech, dass durch vernünftiges Programming+Training nach seinem Leistungsstand solche starken dysbalancen gar nicht erst auftreten.
      Die Leute, die beispielsweise dort zu schwach sind oder hier und da schwächeln, haben halt auch oft nen paar Trainingseinheiten bullshit trainiert und mal nett im 3er split bisschen brust biceps triceps abgepumpt o.ä.
      Wenn jemand wirklich von Anfang an vernünftig trainiert (evtl. sich von einem beraten lässt, der wirklich ahnung hat und ihm auch entsprechende Pläne + Tipps gibt) werden diese Probleme in den meisten Fällen erst gar nicht auftreten.

      //e Bei uns im Fitnesstudio trainieren halt 80% der "jungen Leute" einfach nur scheisse und ohne sinn z.b. 9 Sätze Brust, dann 9 Sätze Biceps - dann wird am anderen Tag mal so 4-5 Sätze Rücken gemacht, Beine erstmal gar nicht oder wirklich mit einer lächerlichen Intensität alibimäßig. Dann ist die Ausführung alles andere als anschaulich und dann wird irgendwann im Forum "eh ja ich kann mich da nicht mehr steigern oder läuft nicht mehr, was soll ich tun bla blub?"
      Mit einem wirklich durchdachten Training braucht man meiner Meinung nach nicht zwingend Bauch trainieren, wenn man es unbedingt machen will, kann man es ruhig tun, aber es ist NICHT notwendig.
      scheiße trainieren und gutes programming ist keine so gute dichotomie.
      zu dem meisten anderen krams hab ich hier eigentlich schon genug gesagt, warum bauch anders handhaben als etwa den bizeps?
      abgesehen davon sind mir zumindest genug gute programme bekannt, die explizit bauch reinnehmen. ansonsten ist wirklich gutes programming aber auch nicht objektiv, für den einen bedeutet gutes programming DASS er den bauch direkt trainiert.
      ich halte es auch für gar nicht so unwahrscheinlich, dass viele leute gar nicht merken, dass sie hier zu schwach sind, bis sie dann irgendwann begraben werden.
      selbst mit der korrektesten ausführung kannst du nicht verhindern, dass rein individuell irgendein teil früher oder später eine schwachstelle wird.

      stell dir vor du beugst low-bar und machst SS. hey, das ist n allgemein für gut befundenes programm, da machst du keinen mist mit. aber etwas längere zeit danach merkst du, dass dir einfach die kraft in den quads fehlt. was tun?
      und genauso verhält es sich mit dem bauch, klar hier kann man dann natürlich immer noch einen gürtel nehmen, vorausgesetzt man WEISS auch tatsächlich wie das ding zu benutzen ist.

      bloß weil ihr bisher gut damit zurecht gekommen seid heißt NICHT dass jeder es tun wird und es ist durchaus eine berechtigte angst, dass der bauch/rumpf schwächstes glied werden kann. warum auch immer man sich hier eurer meinung nach anders verhalten soll als mit anderen muskeln


      Zitat von kiko
      #sign @Professor

      hab nochnie Bauch trainiert und werde es auch nie machen haha :D
      ist ja wie auf facebook hier

      Kommentar


        yo dawgs, mal ne frage:

        wie habt ihr euch die perfekte kniebeuge technik beigebracht? ohne trainingspartner? (falls sie hier einer beherrscht)

        bin technik perfektionist, doch die kniebeuge finde ich einfach noch am heftigsten und scheitere noch, was mein rücken zu spüren bekommt.
        ich versuche tief runterzugehen doch irgendwann rundet mein unterer rücken einfach ab, leider sehe ich mich ja selbst nicht von außen, wie handhabt ihr sowas?

        mache schon mit wenig gewicht (30-40) um erstmal die technik gebacken zu kriegen, aber is halt schwer ohne nen partner/pt

        Kommentar


          wie habt ihr euch die perfekte kniebeuge technik beigebracht? ohne trainingspartner? (falls sie hier einer beherrscht)
          Anleitungen aus den Web von vertrauenswürdigen Quellen.
          Spiegel/Video
          ich versuche tief runterzugehen doch irgendwann rundet mein unterer rücken einfach ab, leider sehe ich mich ja selbst nicht von außen, wie handhabt ihr sowas?
          was ist "tief" für dich?
          du "brauchst" nicht weiter als 90° Winkel im Knie runtergehen.
          Allgemein solltest du nur soweit runtergehen solange du die natürliche Lordose im (unteren) Rücken beibehalten kannst.

          Eventuelle Bewegungseinschränkungen werden sich durch häufiges Beugen von alleine beseitigen, aber du kannst auf jeden Fall noch Stretches/Foam Rolling der Bein und Hüftmuskulatur dazu betreiben.

          Ich bin auch ein Fan von Gewichtheberschuhen.

          Kommentar


            @ affe

            Ich geh einfach mal von einem beispielhaften WErdegang im Gym aus

            1-2 Monate Maschinentraining (gerne ne Bauchübung np)
            dann 3x die Woche für ~1/2-1 jahr GK-Plan, man trainiert hier effektiv 3x die Woche sehr schwere Übungen die Rumpf und Bauch als Stützmuskel sehr stark beanspruchen
            Dann wird man sich hoffentlich irgendwann für einen 2er Split entscheiden (den man meiner Meinung nach gut 4x die Woche ausführen kann)
            Hier wird man auch 4x die Woche schwere Übungen trainieren, die sehr den Rumpf/bauch belasten (Kreuzheben/Kniebeugen/Klimmzüge/schweres LH-Rudern).
            Wenn man wirklich so trainiert und sich vernünftig steigert und der Rest passt, muss man meiner Meinung nach nicht Bauch trainieren, kanne s aber gerne machen.
            Wenn man nun als Anfänger aufeinmal mit irgendwelchen Quatsch 4er Splits von Ronnie COleman startet oder allgemein nen Mist macht, kann sich der Bauch/Rumpf sicherlich nicht so entwickeln wie im Fallbeispiel 1 und dann sollte man aufjedenfall bauch mittrainieren, falls man irgendwann die Erleuchtung bekommt und vernünftig mit einem 2er Split anfängt etc...

            Kommentar


              Zitat von cyrfer
              natürliche Lordose
              was meinst du denn damit? habe das noch nie gehört

              Kommentar


                Ich würde sagen, dass man mit einem soliden Trainingsplan Dysbalancen idR ziemlich minimiert.
                Hat man bei einer Ausführung in einem bestimmten Bereich der Bewegung mehr Probleme, kann man die durch geziele Nebenübungen oder eben gezieltes Training der Schwachstelle bei der Übung selbst, diese bearbeiten.
                Sehr oft kommt aber diese Dysbalance von einem schlechten Training oder einer möglichen Verletzung.

                Natürlich kann man nie Aussagen treffen, die auf jede Person zutreffen. Je länger man trainiert, desto mehr wird man auf Nebenübungen angewiesen sein. Nur gerade am Anfang ist der Sinn für mich zweifelhaft. Ich würde einen Anfänger nie Nebenübungen machen lassen, wenn ich merke, dass der Kerl zu wenig Kraft im Rücken oder den Quads hat. Ich würde Stück für Stück seine Schwachstelle verbessern, aber nicht mit Nebenübungen.

                Es wäre für mich total neu, dass ein Anfänger von Anfang an einen soliden Plan trainiert und dann nach einem Jahr Probleme mit der Rumpfstabilität hat.
                Hier... geh Crunches machen!
                ---

                @Hacknslay

                Und ja, ich habe sie mir so beigebracht. Es ist relativ leicht. Hast du keine Schmerzen, kannst du steigern, stehen die Chancen gut, dass du nicht alles falsch machst. :)

                Videos schauen
                Videos machen - überprüfen lassen (zum Beispiel hier posten)
                Deine Videos vergleichen
                Vom Trainer bzw. Trainingspartner immer kontrollieren lassen
                Auf die Zeichen des Körper hören und einfach bei jeder TE daran arbeiten.

                Und es ist auch komplett normal, dass der untere Rücken am Anfang die meisten Probleme hat.

                Kommentar


                  Zitat von impi. gogo bisu.
                  Zitat von cyrfer
                  natürliche Lordose
                  was meinst du denn damit? habe das noch nie gehört
                  Google wäre halt auch zu schwer:
                  http://de.wikipedia.org/wiki/Lordose

                  "Beim Menschen ist eine Lordose im Bereich der Halswirbelsäule (cervical) und der Lendenwirbelsäule (lumbal) normal (physiologisch)..."


                  Hier wird man auch 4x die Woche schwere Übungen trainieren, die sehr den Rumpf/bauch belasten (Kreuzheben/Kniebeugen/Klimmzüge/schweres LH-Rudern).
                  Wenn man wirklich so trainiert und sich vernünftig steigert und der Rest passt, muss man meiner Meinung nach nicht Bauch trainieren, kanne s aber gerne machen.
                  Ich habe genau so trainiert und durch die Grundübungen keine sonderlichen Fortschritte bezüglich der Bauchmuskulatur machen können.

                  Ich bin der Meinung, dass die 5-10 Minuten Bauchtraining 2x die Woche sehr gut investierte Zeit sind.

                  Bin auch im Übrigen der Meinung, dass dieser minimalistische Ansatz von SS keine Arme zu trainieren, weil diese durch die Grundübungen wachsen nicht immer der Richtige ist.

                  Meine Arme (und Bauch)brauchen Isos.

                  Dass ich keine 5 verschiedenen Curls mache sollte klar sein.

                  Kommentar


                    Zitat von cyrfer

                    du "brauchst" nicht weiter als 90° Winkel im Knie runtergehen.
                    Allgemein solltest du nur soweit runtergehen solange du die natürliche Lordose im (unteren) Rücken beibehalten kannst.
                    Du solltest es aber nicht. Bei 90° herrscht der größte Anpressdruck der Kniescheibe, also da anhalten und wieder hoch gehen ist eher unvorteilhaft. Deswegen entweder weiter runter oder über 90° wieder hoch. Ein Vorteil wäre, dass unter 90° der Vastus Medialis mehr arbeitet.

                    Das mit dem Einrunden ist einfach anatomisch normal, obs jetzt schlimm ist oder nicht ist wohl auch etwas umstritten. Wenn man vorher wieder hochgeht macht man aber sicher ncihts falsch.

                    Kommentar


                      Ich habe genau so trainiert und durch die Grundübungen keine sonderlichen Fortschritte bezüglich der Bauchmuskulatur machen können.
                      Also wie man bei Klimmzügen "keine" Fortschritte bei den Bauchmuskeln machen kann? Oder generell... also egal ob Kniebeugen oder Kreuzheben... da spüre ich heute noch meine Bauchmuskeln.

                      Ich bin der Meinung, dass die 5-10 Minuten Bauchtraining 2x die Woche sehr gut investierte Zeit sind.
                      Bauchtraining ist nicht schlecht, nur ist es am Anfang notwendig? Sehe ich nicht so.
                      Grundsätzlich schadet es nicht und ich mache es ja selber.

                      Bin auch im Übrigen der Meinung, dass dieser minimalistische Ansatz von SS keine Arme zu trainieren, weil diese durch die Grundübungen wachsen nicht immer der Richtige ist.
                      Sehe ich auch so. Deswegen würde ich SS auch immer ergänzen. Meine Arme brauchen auch Isos. Auch wenn ich gerade Arm-Isos hasse.

                      Kommentar


                        Also wie man bei Klimmzügen "keine" Fortschritte bei den Bauchmuskeln machen kann?
                        Ja klar bekommst du am Anfang bei Klimmzügen Muskelkater, aber der ist mehr dem Stretch als der tatsächlichen Belastung geschuldet.

                        Außerdem wissen wir ja alle, dass Muskelkater nicht unbedingt einem sinnvollen Trainingsreiz entspricht.

                        Des Weiteren ist die Belastung der Bauchmuskulatur durch Klimmzüge nicht gut skalierbar.

                        Oder generell... also egal ob Kniebeugen oder Kreuzheben... da spüre ich heute noch meine Bauchmuskeln.
                        Ich merk nix.
                        Außer bei Frontkniebeugen.

                        Kommentar


                          Es gibt da doch genug Artikel, die Klimmzügen beim Thema Belastung eine Top 3 Rolle einräumen? Also der Artikel, an den ich mich erinnere, ist sicher 4 Jahre alt. Hat sich das so grundlegend geändert?
                          Hast du zufällig einen Link zu dem Thema?

                          Kommentar


                            Klimmzüge Top 3 für die Bauchmuskulatur?

                            Falls sich diese Artikel auf EMG Messungen stützen, kannst du die getrost wegwerfen.
                            Die sind extrem leicht manipulierbar und fehleranfällig.

                            Kommentar


                              am meisten hab ich nach klimmzügen muskelkater im bauch (mache keine bauchübung)

                              Kommentar


                                Habe auch nach Klimmis die meiste Belastung im Bauch und kenne es von mehreren Kollegen auch. Meine Theorie: Für große Menschen ist statisches Bauchtraining interessant, weil dort höhere Kräfte wirken.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X