Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bodybuilding/Fitness/Ernährung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Vaikz
    vermutlich auch nicht so schlau komplett auf fleisch zu verzichten.

    mein problem ist, ich bin extrem motiviert, aber was kochen und so angeht mega faul.

    fitness center is kohlemäßig leider auch nicht drinne, kostet hier in der nähe alls 99euro im monat und das ist schon nen batzen für mich.
    außerdem hab ich fast schon angst davor einen herzkasper zu bekommen bei überanstrengung.

    darum wollte ich primär erstmal nur über die ernährung abnehmen. :/
    ich esse kein fleisch und habe damit null probleme.

    Kommentar


      wenn du nicht willst dass dir nach der diät die hautfalten runterhängen solltest du eine crashdiät wie only obst und wasser vermeiden

      Kommentar


        ich wollte ja nicht nur eine banane und 2 äpfel pro tag essen. wobei, wenn mehr, wohl wieder zuviel fruchtzucker im spiel wäre?

        was dann lowcarb? hab echt keine ahnung...
        überall wird man mit irgendeiner imakeyousexy scheisse zugeballert... aber naja..

        Kommentar


          energiebilanz.

          gundbedarf ausrechnen und im energiedefizit rumidlen regelt

          Kommentar


            hab mal mit nem rechner meine daten geschaut.

            ich hab 5700 kcal gesamt-bedarf
            und als mann 3000 kcal grundumsatz

            dann bleib ich einfach, egal mit welchem essen, unter den 3000?

            und welcher %-satz wäre dann richtig? die hälfte oder mehr, weniger?

            Kommentar


              Zitat von Vaikz
              hab mal mit nem rechner meine daten geschaut.

              ich hab 5700 kcal gesamt-bedarf
              und als mann 3000 kcal grundumsatz

              dann bleib ich einfach, egal mit welchem essen, unter den 3000?

              und welcher %-satz wäre dann richtig? die hälfte oder mehr, weniger?
              dir sollte schon helfen wenn du einfach deine ernährung etwas umstellst.
              getränke nur noch wasser oder tee bzw. keine zuckerhaltigen getränke/säfte.
              fast food & fettige soßen weglassen und natürlich auf süßigkeiten/chips verzichten.
              nicht jede woche saufen bis zum umfallen und paar mal pro woche laufen gehen oder dich aufs fahrrad schwingen falls möglich.
              ansonsten halt gesund essen mit möglichst viel obst & gemüse und komplexen kohlenhydratquellen als beilage.
              in nem halben jahr biste dann rank und schlank.

              Kommentar


                Zitat von Winston Wolf
                energiebilanz.

                gundbedarf ausrechnen und im energiedefizit rumidlen regelt
                und vernünftig kalorien zählen und sich nicht selbst dabei bescheißen...

                Kommentar


                  10-15% drunter machst du nichts falsch.

                  Kommentar


                    Zitat von Vaikz
                    hab mal mit nem rechner meine daten geschaut.

                    ich hab 5700 kcal gesamt-bedarf
                    und als mann 3000 kcal grundumsatz

                    dann bleib ich einfach, egal mit welchem essen, unter den 3000?

                    und welcher %-satz wäre dann richtig? die hälfte oder mehr, weniger?
                    nein. grundumsatz heißt ohne jegliche bewegung oder tätigkeit, einfach nur was deine organe zum überleben brauchen. 5700 (was mir sehr viel erscheint) ist das was du brauchst um dein gewicht zu halten. isst du mehr, nimmst du zu. isst du weniger, nimmst du ab. kenne mich mit solchen werten so gar nicht aus, habe keine ahnung, was für ein defizit sinnvoll ist, aber würde aus dem bauch heraus mal sagen: bei rund 5000.

                    es gibt genügend leute, die es auch ohne fitnessstudio geschafft haben, abzunehmen. ich meine, bei einem bmi von 50 dürften ein paar ausgedehte spaziergänge, ein bisschen radfahren und irgendwann(!) leichtes jogging mit genügend pausen ja schon ausreichen, um erste sportanreize zu setzen. erwartet ja keiner, dass du aus dem stand nen marathon rennst. schau halt, dass du mit leichter belastung ein bisschen in die bewegung reinkommst, hör dir dabei ein hörbuch, podcasts, whatever an, wenn du dir doof vorkommst.

                    viel wichtiger ist ohnehin die ernährung. so ein blödsinn (sorry) wie nur noch obst und wasser ist ein relativ unsinniger ansatz. das hältst du mit viel willenskraft vier wochen aus, spätestens dann macht dir die psyche einen strich durch die rechnung.

                    sinnvoll wäre es, dein ernährungsverhalten erst mal zu protokollieren. du hast dein gewicht nicht ohne grund. fddb.info ist eine feine seite, trag da alles ein was du isst und vor allem trinkst. bescheiß dabei nicht. du bescheißt dich nur selbst.
                    sicher sinnig und einen effekt wird es auch schon haben: reduzier deinen konsum von süßigkeiten auf ein minimum, ersetze zuckerhaltige getränke durch wasser und tee. von alkohol würde ich auch absehen. und lerne verdammt noch mal zu kochen. es gibt eine million wundervolle bücher oder websites mit simplen und gesunden rezepten, nährwertangaben, dies das. und ein bisschen gemüse zusammenzuschneiden und mageres fleisch oder fisch dazu zu kochen dauert nun auch nicht viel länger, als eine pizza im ofen bäckt.

                    und vor allem: gib dir zeit. über nacht geht das nicht. du wirst auch keine 20 kilo in vier wochen verlieren (und willst das auch nicht, wenn du mal so bilder von so hautlappen gesehen hast, die sich nicht schnell genug anpassen)

                    Kommentar


                      Erstmal danke für die Tipps.

                      Den Kalorienverbrauch hab ich auf dieser Seite ausgerechnet:

                      http://www.fettrechner.de/berechnungstools/kalorienverbrauch/kalorienverbrauch.html

                      Nehme an die Werte sollten somit stimmen. Mein BMI ist sogar 54,1 :-(

                      Werde es jetzt angehen, sonst ist es bald eh zu spät.

                      Kommentar


                        Zitat von Vaikz
                        hab mal mit nem rechner meine daten geschaut.

                        ich hab 5700 kcal gesamt-bedarf
                        und als mann 3000 kcal grundumsatz

                        dann bleib ich einfach, egal mit welchem essen, unter den 3000?

                        und welcher %-satz wäre dann richtig? die hälfte oder mehr, weniger?
                        Du hast sicher keine 5700kcal Gesamtbedarf und auch keine 3000kcal Grundumsatz. Was wiegst du denn, machst du Sport?

                        Aber ja, im Prinzip musst du einfach weniger essen als dein kcal-Gesamtbedarf. Wo der genau liegt, musst du ein bisschen für dich rausfinden. Das Einzige was du entwickeln musst, ist ein Gespür für Kalorien. Auf fddb.de kannst du z.B. Kalorien mitloggen, nach ein paar Tagen/Wochen hat man das relativ gut im Blut. Das wars, ist alles kein Hexenwerk.

                        Viel Erfolg. Vielleicht magst du uns ja hier auf dem laufenen halten, motiviert vielleicht auch ein bisschen.

                        Kommentar


                          Zitat von Vaikz
                          hab mal mit nem rechner meine daten geschaut.

                          ich hab 5700 kcal gesamt-bedarf
                          und als mann 3000 kcal grundumsatz

                          dann bleib ich einfach, egal mit welchem essen, unter den 3000?

                          und welcher %-satz wäre dann richtig? die hälfte oder mehr, weniger?
                          Weniger. 2500 ist wohl noch i.o. 7000kcal sind ungefähr 1kg fett.
                          Ein paar Tipps noch:
                          -vermeide lange Hungerphasen sonst bekommst du Heißhunger.
                          -Trink viel Wasser (über 3l)
                          -auch wenn du nicht ins fitnessstudio kannst, mach trotzdem Sport (Spaziergänge,schwimmen, Fahrrad fahren und wenig Gewicht Training). Joggen würde ich dir bei viel Gewicht nicht empfehlen.

                          Ansonsten viel Glück und Spaß beim abnehmen !

                          Kommentar


                            Ich bin 1.82m und wiege 179.2kg.
                            Habe eine vorwiegend stehende/gehende Tätigkeit.
                            Mit den Daten sind auf der Seite die Zahlen herausgekommen.

                            Kommentar


                              Zitat von Vaikz
                              Erstmal danke für die Tipps.

                              Den Kalorienverbrauch hab ich auf dieser Seite ausgerechnet:

                              http://www.fettrechner.de/berechnungstools/kalorienverbrauch/kalorienverbrauch.html

                              Nehme an die Werte sollten somit stimmen. Mein BMI ist sogar 54,1 :-(

                              Werde es jetzt angehen, sonst ist es bald eh zu spät.
                              Mit einem BMI bist du massiv adipös (Adipositas Grad 3). Bitte geh zu einem Arzt!Besprich mit ihm deine Situation und lass dich dort behandeln.

                              Kommentar


                                Zitat von Vaikz
                                Ich bin 1.82m und wiege 179.2kg.
                                Habe eine vorwiegend stehende/gehende Tätigkeit.
                                Mit den Daten sind auf der Seite die Zahlen herausgekommen.
                                okay, dann könnten die daten durchaus stimmen.
                                wie gesagt musst du dir das zählen mmn. nicht unbedingt antun. ernährungsumstellung und einfach etwas mehr bewegung wird dir erstmal so einiges bringen.
                                wird dann wohl auch wesentlich länger als ein halbes jahr dauern bis du alles runter hast. aber setz dich nicht unter druck und bleib einfach konstant dabei.
                                vllt hilft dir das hier noch:

                                http://www.abload.de/img/mmmmmmmmmmmmmmm9gyvv.jpg

                                kannst ja auch zur eigenen motivation bilder von dir machen in einmonatigen abständen um deine eigenen fortschritte vor augen zu haben.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X