Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bodybuilding/Fitness/Ernährung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Menata vielen Dank für deine schnelle RÜckmeldung.
    Wie oben im Post erwähnt trainiere ich in der Regel 5-6 mal.
    Welche Form des 3er splits könntest du mir empfehlen wenn ich tatsächlich 5-6 mal weiterhin trainieren gehe, wovon ich eher ausgehe. Sollte ich das Trainingspensium nicht schaffen werde ich mir mal die Lyles Bulking Routine anschauen und umsetzen :)
    Also während meiner Diät-Zeit hatte ich etwa 3 Kg pro Monat abgenommen (Low-Carb) und war 5-6 mal trainieren. Ich muss auch nicht für den "Sommer ready" sein.
    Plan wäre es jedoch tatsächlich aufzubauen und im Frühjahr 2020 "Diät" zu machen, meinetwegen auch gerne ab März oder Februar.

    mehL ja selbstverständlich immer das Gesamtgewicht, ich selbst habe auf meinen Notizen nur die Gewichte stehen die ich draufpacke, deswegen der Denkfehler.

    Kommentar


      Bei 5-6x dann Lyles Bulking Routine (in den FAQs dazu steht auch wie man den Plan bei 5-6 Tagen umgestalten sollte).
      Allerdings sind 5-6 Tage für deinen Trainingsstand auf jeden Fall zu viel.

      Kommentar


        Hat hier jemand Erfahrung mit Schmerzen im MITTLEREN Rücken? Mögliche Ursachen, Behandlungsmethoden, Vermeidungsstrategien etc.?

        Bin in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit ziemlich miesen Schmerzen im mittleren Rücken aufgewacht und konnte dann kaum noch schlafen. Hab dann ein bisschen rumprobiert und rumgetastet und bin mir fast 100% sicher, dass es was muskuläres oder nervliches ist, und nichts mit der Wirbelsäule zu tun hat (soweit erstmal gut). Wie sich ein Bandscheibenvorfall im unteren Rücken anfühlt weiß ich leider, das hier ist definitiv was anderes.

        Schmerzen gehen auch fast über die ganze Rückenbreite, gefühlt schmerzt quasi die Innenseite der Lats bis hoch zu den Rhomboiden. Schwer zu beschreiben, fühlt sich etwa so an, als hätte ich nachts einen Krampf in der mittleren Rückenmuskulatur gehabt (so wie man manchmal nach einem Wadenkrampf noch stundenlang Schmerzen/Verhärtungen spürt).

        Hatte davor am Samstag eine schwere GK-Einheit inkl. Deadlifts durchgezogen, dabei und danach fühlte sich aber noch alles normal an. Bin daher nicht mal sicher, ob es überhaupt eine "Sportverletzung" ist, oder einfach nur im Schlaf verlegen/verdreht.

        Die Schmerzen treten sowohl in Ruhe als auch bei Alltagsbewegungen auf, sind einfach (fast) konstant da. Interessanterweise hilft sportliche Bewegung sehr, aber nur kurzfristig. War gestern 45min laufen und hatte dabei keinerlei Probleme. War auch den Rest des Tages schmerzfrei, aber abends ging es wieder los. Hab dann ne Aspirin schlucken müssen, um vernünftig schlafen zu können.

        Heute hab ich mich dann sogar ins Gym getraut, weil ich einfach mal ausprobieren wollte, wie sich das auswirkt (unter der Prämisse, dass es muskulär/nervlich bedingt ist). Ergebnis: nach dem Warmup und während der Einheit waren die Schmerzen komplett weg, danach kamen sie langsam wieder.

        Fühlt sich super weird an, hatte das noch nie... plx halp :(

        Kommentar


          wenn es der typische "eingeklemmte nerv" ist, dann hilft es, mit dem tennisball an einer wand über die stelle zu fahren.

          hatte ich auch ab und zu. hat wochen gedauert, bis es weg war. mit dem tennisball ist es schon nach einem tag erträglich. es sticht aber wie ein messer, wenn du mit dem ball rüberfährst.

          aber alle angaben ohne gewähr. aus der ferne kann man nicht sagen, was du hast

          Kommentar


            hab mir damals bei rückenproblemen so deine doppel-ball-fazienrolle geholt und meinen rücken damit geknechtet. paar mal rumgerenke beim arzt. dazu halt paar schmerzhafte massagen vom physio und alles wieder gut. konnte mich manchmal nach "falschen" bewegungen (z.b. bücken zum waschbecken beim zähne putzen) gar nicht mehr bewegen oder tief einatmen. als ob mir einer ein messer in den rücken gerammt hätte.

            ein arzt sagte mir mal das rückenprobleme im unteren bereich auch gerne durch die verdauung bedingt sind. evtl. mal drüber nachdenken ob du in letzter zeit z.b. verstärkt blähungen etc. hast.

            Kommentar


              Also Atemprobleme etc. habe ich nicht, und ich kann auch alle Alltagsbewegungen problemlos ausführen - es ist halt einfach nur unangenehm und schmerzt konstant etwas. Mir kommt auch kein möglicher Zusammenhang mit anderen Körperfunktionen oder Beschwerden in den Sinn.

              Habe mir mal so ein Faszienset bestellt, kommt morgen. Mal schauen.

              Kommentar


                Natürlich auch ohne Gewähr, vll mal in die Sauna. Ist für die muskelentspannung wirklich grandios.

                Kommentar


                  Der Gedanke kam mir auch schon, mache ich eh ab und zu. Ist heute bei 30° Außentemperatur nur eher so meh... :D

                  Aber mal gucken, evtl. gehe ich heute wirklich noch.

                  Kommentar


                    klingt gar nicht soooo schlimm. denke ist halt was verspannt oder hast eine falsche bewegung gemacht. erklärt auch warum bewegung gut geht und vermutlich langes ruhen dann später wieder schlimmer ist (vermute mal morgens am schlimmsten).

                    bei den rollen sagte mein physio mal das die bälle mehr sinn machen damit man beim rücken besser in die tiefe kommt. die rollen würden nicht so viel bringen.
                    Zuletzt geändert von shzzL; 26.08.2019, 15:54.

                    Kommentar


                      Ist auch nicht so schlimm - war nur trotzdem etwas irritiert, weil ich diese Art von "Schmerz" an dieser bestimmten Stelle noch nie erlebt habe. Und ich dachte eigentlich, ich hab in meiner Sportkarriere schon so ziemlich alles durch gehabt.

                      Wenn dann sowas neues kommt und man nicht weiß, wie man damit umgehen soll, macht man sich ja automatisch mehr Gedanken...

                      Kommentar


                        Kannst auch einfach Freundin oder so fragen, ob sie mit den Fäusten oder ggf. sogar mit den Ellenbogen den Rücken mal abgeht. Wenn du da 'ne Verspannung oder 'nen eingeklemmten Nerv hast, wirste das so gut lokalisieren können und ggf. rausmassieren lassen.

                        Kommentar


                          Update von heute: Fast nerviger/schlimmer als gestern, aber gefühlt anders - ist jetzt dieses typische "Nerv eingeklemmt"-Gefühl, nur halt recht großflächig am mittleren Rücken. Sitzen im Office ist gerade echt ungeil :/

                          Naja, wenigstens tut sich was... nachher mal mit dem Duoball bearbeiten, wenn der Kram da ist.

                          Kommentar


                            tennisball tuts auch

                            Kommentar


                              Zitat von mejustme Beitrag anzeigen
                              tennisball tuts auch
                              Kann ich auch empfehlen. Entweder an der Wand im stehen oder im Bett und drauflegen. Dadurch das die Matratze immer etwas nach gibt funktioniert das eigentlich ganz gut.

                              Kommentar


                                Wenn du nicht weißt was es ist und es nicht besser wird, dann ab zum Arzt.
                                Hier kann dir keiner Ratschläge über das Internet zu deinem Problem geben. Nicht mal ein Arzt könnte das.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X