Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

#Fußball Liveticker [Alles um den Sport #1]

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von 1974
    Denke es kommt auf die Rückrunde an. Erstmal muss Gündogan vollständig fit werden. Dann muss er schauen das er an Sahin vorbeikommt, was auch kein Selbstläufer wird. Und dann bleiben ihm nicht mehr viele Spiele um in Topform zu kommen. Wenn ein Gündogan No-Name nicht im Topzustand in eine absolute Topmannschaft wechselt wird es in meinen Augen ganz ganz haarig.
    #, entspricht meiner sichtweise.

    Kommentar


      Fußball ist denen ihr Job. Wenn dich ein großer Konzern abwerben würde, mit einem Gehalt *3, dann würdest du auch nicht lange zögern!
      Die Karriere eines Fußballers kann viel zu schnell vorbei sein, um dankbar zu sein.

      Kommentar


        Eben. Deshalb versteh ich auch die Empörung bei solchen Wechseln in den seltesten Fällen. Vom Phänomen des Shitst0rms auf Facebook-Pinnwänden mal ganz zu schweigen.

        Kommentar


          Zitat von daniel
          Fußball ist denen ihr Job. Wenn dich ein großer Konzern abwerben würde, mit einem Gehalt *3, dann würdest du auch nicht lange zögern!
          Die Karriere eines Fußballers kann viel zu schnell vorbei sein, um dankbar zu sein.
          Kann dir da nur Teilweise recht gebe.

          wenn z.B. ich jetzt eine Leitungsperson bin, ein Konzern mich abwirbt und ich dann "nur" noch am Ablage machen als krasses Beispiel dann ist die Frage ob ich das mir für mehr Geld antun möchte.

          So auch beim Fussball. Mehr Geld aber dafür Bank oder weniger und Stammplatz. (Soll jetzt nicht heißen das er auf der Bank sitzen wird, nur möglicher als bei Dortmund)

          Und dann gibt es da auch noch die Titel zu gewinnen. Werde ich CL Sieger weil ich was geleistet habe oder werde ich CL Sieger weil ich gegen den Meister aus Bulgarien im Gruppenspiel in der 85 eingewechselt worden bin und den Rest hat mein Team gemacht.

          Kommentar


            Du rechnest aber als Profi wohl eher damit das du dich durchsetzt. Außerdem Berater im Ohr die auch Interesse an einem Wechsel haben. Kann jeden Profi verstehen der von Dortmund zu Bayern/Real/Barca wechselt. Bei englischen Clubs muss man sicherlich etwas differenzieren. Aber an sich - wenn der Spieler wechseln möchte dann soll er doch.

            Kommentar


              Ich fände an einem Wechsel auch gar nichts verwerfliches. Schließlich will man sich als Mensch und als Fußballer auch der Herausforderung stellen und wenn man sich das selbst zutraut: Warum nicht? Bei Gündogan finde ich einen Wechsel bspw. 10x nachvollziehbarer als bei einem Rode. Gündogan hat ganz klar das fußballerische Format bei einem Topclub eine Rolle zu spielen. Dinge wie Gehalt etc. kommt natürlich noch hinzu.

              Kommentar


                Zitat von d-Lame
                Spoiler: 
                Zitat von daniel
                Fußball ist denen ihr Job. Wenn dich ein großer Konzern abwerben würde, mit einem Gehalt *3, dann würdest du auch nicht lange zögern!
                Die Karriere eines Fußballers kann viel zu schnell vorbei sein, um dankbar zu sein.


                Kann dir da nur Teilweise recht gebe.

                wenn z.B. ich jetzt eine Leitungsperson bin, ein Konzern mich abwirbt und ich dann "nur" noch am Ablage machen als krasses Beispiel dann ist die Frage ob ich das mir für mehr Geld antun möchte.

                So auch beim Fussball. Mehr Geld aber dafür Bank oder weniger und Stammplatz. (Soll jetzt nicht heißen das er auf der Bank sitzen wird, nur möglicher als bei Dortmund)

                Und dann gibt es da auch noch die Titel zu gewinnen. Werde ich CL Sieger weil ich was geleistet habe oder werde ich CL Sieger weil ich gegen den Meister aus Bulgarien im Gruppenspiel in der 85 eingewechselt worden bin und den Rest hat mein Team gemacht.
                Also erstens wirst du als Profi denken, dass du stark genug bist und dich durchsetzen kannst. Das hat Özil gedacht, das hat Khedira gedacht und beide waren erfolgreich. Podolski und Merte haben es nun auch nicht gerade total verkackt. Bei Sahin und Kagawa ging es arg in die Hose, aber den Weg zurück nach Dortmund gibt es immer.

                Wenn du in einer pupsigen Firma arbeitest für 3000 netto und dann kommt Samsung, findet dich geil, bietet dir 7000 netto und dafür bist du nicht mehr Abteilungsleiter, sondern "nur noch" Teamleiter - würdest du wirklich ablehnen? Und hier reden wir von x000 Euro, im Fußball reden wir von x,0 Millionen! Da würde man weniger Spielzeit vermutlich auch eher akzeptieren. Heißt nicht, dass Leute nicht spielen wollen - das wollen sie ganz sicher - aber für 3 Mio. Euro mehr im Jahr setzen sich diverse Leute schon mal auf die Bank. So wie für das doppelte Gehalt Menschen wie du und ich sicherlich auch gewisse Abstriche machen würden.

                Kommentar


                  Natürlich soll er wechseln. Wenn er die Chane wahr nehmen will ok. Nur dann später nicht rumheulen wenn man auf der Bank sitzt und Dortmund wieder im Halbfinale ist.

                  Ich kann jeden verstehen, der es ausprobieren will bei so einem Klub zu spielen. Nur ich bin mittlerweile der Meinung das Dortmund auch zu einem Top Club in Europa gehört, wo man leider "noch" nicht so viel verdient.

                  Kommentar


                    Zitat von CR7
                    Zitat von d-Lame
                    Spoiler: 
                    Zitat von daniel
                    Fußball ist denen ihr Job. Wenn dich ein großer Konzern abwerben würde, mit einem Gehalt *3, dann würdest du auch nicht lange zögern!
                    Die Karriere eines Fußballers kann viel zu schnell vorbei sein, um dankbar zu sein.


                    Kann dir da nur Teilweise recht gebe.

                    wenn z.B. ich jetzt eine Leitungsperson bin, ein Konzern mich abwirbt und ich dann "nur" noch am Ablage machen als krasses Beispiel dann ist die Frage ob ich das mir für mehr Geld antun möchte.

                    So auch beim Fussball. Mehr Geld aber dafür Bank oder weniger und Stammplatz. (Soll jetzt nicht heißen das er auf der Bank sitzen wird, nur möglicher als bei Dortmund)

                    Und dann gibt es da auch noch die Titel zu gewinnen. Werde ich CL Sieger weil ich was geleistet habe oder werde ich CL Sieger weil ich gegen den Meister aus Bulgarien im Gruppenspiel in der 85 eingewechselt worden bin und den Rest hat mein Team gemacht.
                    Also ersten wirst du als Profi denken, dass du stark genug bist und dich durchsetzen kannst. Das hat Özil gedacht, das hat Khedira gedacht und beide waren erfolgreich. Bei Sahin und Kagawa ging es arg in die Hose, aber den Weg zurück nach Dortmund gibt es immer.

                    Wenn du in einer pupsigen Firma arbeitest für 3000 netto und dann kommt Samsung, findet dich geil, bietet dir 7000 netto und dafür bist du nicht mehr Abteilungsleiter, sondern "nur noch" Teamleiter - würdest du wirklich ablehnen? Und hier reden wir von x000 Euro, im Fußball reden wir von x,0 Millionen! Da würde man weniger Spielzeit vermutlich auch eher akzeptieren. Heißt nicht, dass Leute nicht spielen wollen - das wollen sie ganz sicher - aber für 3 Mio. Euro mehr im Jahr setzen sich diverse Leute schon mal auf die Bank. So wie für das doppelte Gehalte Menschen wie du und ich sicherlich auch gewisse Abstriche machen würden.
                    Das war auch ein krasser Beispiel mit der Ablage. Jeder Mensch macht bei einer bestimmten Summe abstriche. Aber man muss dabei ja auch glücklich sein.

                    Finde bis jetzt immer noch cool das Poldi damals zurück zu Köln gegangen ist. Er wollte spielen und er war da glücklich. Und da hat er weniger verdient als bei Bayern.

                    Aber naja wir werden es sehen sprach der blinde. Mal gucken wie es ausgeht. Finds halt schade für Dortmund aber im Endeffect ist es alles nur ein großer Geschäft. Beleidigungen und Shitstorms usw kann ich eh nie nachvollziehen...

                    Kommentar


                      Zitat von d-Lame
                      Finde bis jetzt immer noch cool das Poldi damals zurück zu Köln gegangen ist. Er wollte spielen und er war da glücklich. Und da hat er weniger verdient als bei Bayern.
                      War auch sehr cool von ihm. Und dann ist der trotzdem zu Arsenal gegangen ;D

                      Kommentar


                        Naja er hatte die Chance zwischen Abstiegskampf erste Liga (sind ja dann auch abgestiegen) oder nochmal die Chance sich international zu beweisen ^^

                        Anders als wenn man das schon bei einem Verein hat.

                        Kommentar


                          Zitat von 1974
                          Denke es kommt auf die Rückrunde an. Erstmal muss Gündogan vollständig fit werden. Dann muss er schauen das er an Sahin vorbeikommt, was auch kein Selbstläufer wird. Und dann bleiben ihm nicht mehr viele Spiele um in Topform zu kommen. Wenn ein Gündogan No-Name nicht im Topzustand in eine absolute Topmannschaft wechselt wird es in meinen Augen ganz ganz haarig.
                          100% meine Meinung. Er hat aktuell nur sehr geringes internationales Standing. Vllt wollen ihn viele vereine aber es wird keinen öffentlichen Druck geben, wenn er nicht spielt. Dann zu wechseln, wenn man nicht bei 100% ist, halte ich für ein großes Risiko.

                          Kommentar


                            Xavi 2008 fast bei den Bayern... Schade aber auch

                            Kommentar


                              raffe die wechselempörung der fans auch nicht. bin schließlich fan des vereins, nicht eines spielers. das sind angestellte meiner liebe, nicht meine liebe selbst. so wh9t...

                              Kommentar


                                Zitat von pin
                                raffe die wechselempörung der fans auch nicht. bin schließlich fan des vereins, nicht eines spielers. das sind angestellte meiner liebe, nicht meine liebe selbst. so wh9t...
                                Ach naja, nachvollziehbar ist es schon. Besonders bei Spielern mit denen ich mich besonders identifiziere ist es schon schwierig wenn sie den Verein verlassen. Andererseits freue ich mich dann auch immer für die Spieler wenn sie beim neuen Verein Erfolg haben. (Aktuell bspw. Kruse, Toprak und Flum).

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X