Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eishockey 2020/21

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • XRL Mariusz
    antwortet
    At 19 years, 20 days, Tim Stützle is the youngest player in senators history to record three points during a regular-season game

    Einen Kommentar schreiben:


  • dakaios
    antwortet
    mybad, irgendwie überlesen :D

    dann ändere ich meinen rant: es ist schön dass es beim hockey keine 1man oder 2men show ist..sondern ein team gut sein muss :)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kamui
    antwortet
    Zitat von dakaios Beitrag anzeigen
    keine ahnung was ihr mit kahun habt..wenn man die rosarote brille absetzt sieht man einen schnellen, technisch starken spieler der sich aber so gut wie 0 durchsetzen kann und von jedem etwas besseren verteidiger geblockt wird
    denke nicht dass er sich lange im kader halten wird,. außer draisaitl pocht drauf
    Ging doch gar nicht um Kahun, der wurde nur als Torschütze erwähnt. Ging um das Duo Draisaitl/McDavid

    Einen Kommentar schreiben:


  • dakaios
    antwortet
    keine ahnung was ihr mit kahun habt..wenn man die rosarote brille absetzt sieht man einen schnellen, technisch starken spieler der sich aber so gut wie 0 durchsetzen kann und von jedem etwas besseren verteidiger geblockt wird
    denke nicht dass er sich lange im kader halten wird,. außer draisaitl pocht drauf

    Einen Kommentar schreiben:


  • XRL Mariusz
    antwortet
    Zitat von nineschakaL Beitrag anzeigen
    Draisaitl und McDavid sind schon ein Hammer Duo - nur wird dieses Duo so für einen Cup niemals reichen, wenn es diese Saison überhaupt für die Playoffs reicht. Abwehr und Torwart-Duo ist zu schlecht - zeigte sich ja auch bei dem Spiel mit 5 Gegentoren gegen Ottawa.
    Ist schon verrückt irgendwie.. Im Fussball und/oder vor allem im Basketball würden die beiden reichen um durchgehend in den Finals zu stehen oder ein titelkandidat zu sein.. Und im Eishockey haben die Oilers solch ein Glück die beiden zu haben, aber haben einfach die Grotten Defense schlecht hin und können nichts ausrichten gegen die anderen Teams..

    Einen Kommentar schreiben:


  • nineschakaL
    antwortet
    Draisaitl und McDavid sind schon ein Hammer Duo - nur wird dieses Duo so für einen Cup niemals reichen, wenn es diese Saison überhaupt für die Playoffs reicht. Abwehr und Torwart-Duo ist zu schlecht - zeigte sich ja auch bei dem Spiel mit 5 Gegentoren gegen Ottawa.

    Einen Kommentar schreiben:


  • XRL Mariusz
    antwortet
    Draisaitl mit 6 Assist vs Ottawa.. Stützle und Kahun haben in dem Spiel auch getroffen

    Einen Kommentar schreiben:


  • nineschakaL
    antwortet
    Zitat von XRL Mariusz Beitrag anzeigen

    musst mal auf die nummer 22 achten von toronto, der kommt auf den treffer gar nicht mehr klar
    Jup, der versteht kurzzeitig die Welt nicht mehr. Freu mich sehr für ihn... sehr sympathischer Junge, als Adler-Fan durfte ich ihn 3-4 mal treffen bei unterschiedlichen Gegebenheiten. Somit also Lafrenière 0 - Stützle 1 :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • XRL Mariusz
    antwortet
    Zitat von nineschakaL Beitrag anzeigen
    Tim Stützle mach Tim-Stützle-Sachen :) Der wird noch richtig Steil gehen.
    musst mal auf die nummer 22 achten von toronto, der kommt auf den treffer gar nicht mehr klar

    Einen Kommentar schreiben:


  • nineschakaL
    antwortet
    Tim Stützle mach Tim-Stützle-Sachen :) Der wird noch richtig Steil gehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • XRL Mariusz
    antwortet
    Was ein Zuckerstückchen von Stützle ;)



    Genau so kann man mal eine Karriere Starten ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • nineschakaL
    antwortet
    Zitat von Kamui Beitrag anzeigen
    Mannheim spielt nur, weil sich der Tabellenzweite aus Schwenningen wegen Corona-Fällen in der Mannschaft austeigen musste/wollte. Genauso wie übrigens auch die Berliner Eisbären.
    Auch wenn das Spiel schon war und gestern wir ordentlich aufn Sack bekommen haben im zweiten Drittel - stimmt das ja nicht so ganz. Mannheim hätte noch auf Platz 2 kommen können - hätten die Spiele gegen Schwenningen und Berlin stattgefunden. Mannheim hatte 7 Punkte bei 4 Spielen, Schwenningen 9 Punkte bei 5 Spielen - es wäre noch zum direkten Duell Mannheim vs. Schwenningen in der Gruppenphase gekommen... also alles möglich.

    In der Drittelpause war Mannheims Manager auch nicht sonderlich begeistert (nach Drittel 1 - wo es nur 1:2 stand). Ging aber eher um den aktuellen Kader und diese Saison. Hörte sich an, als ob Mannheim sich nicht wirklich viel Hoffnungen macht diese Saison und eher für 21/22 schon planen (ggf. haben die Adler nicht damit gerechnet, dass es überhaupt eine Saison gibt) - diese Saison eher als Übergangssaison ansehen. Fehlen auch Spieler - Bergmann/Michaelis werden Ende Dezember weg sein, Stützle sowieso auch, passender Ersatz fehlt hier, vor allem wenn Loibl und Desjardins länger verletzt sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kamui
    antwortet
    Die Halbfinals im Magenta-Cup stehen

    Am Donnerstag um 19:30 treffen die Fishtown Pinguins und die Adler Mannheim aufeinander
    Am Freitag um 19:30 treten dann die DEG und die Dosen aus München gegeneinander an.

    Mannheim spielt nur, weil sich der Tabellenzweite aus Schwenningen wegen Corona-Fällen in der Mannschaft austeigen musste/wollte. Genauso wie übrigens auch die Berliner Eisbären.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dakaios
    antwortet
    hat erneut nicht sollen sein...
    und mal sehen wer beim KEV noch geht, mit foucault haben wir ja eig nen recht guten erwischt
    Zuletzt geändert von dakaios; 26.11.2020, 23:57.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kamui
    antwortet
    Bei den Pinguinen gehts auch wieder drunter und drüber

    Schon vor dem gerade vereinbarten Saisonstart in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat Trainer Glen Hanlon bei den Krefeld Pinguinen das Handtuch geworfen. Der Kanadier verabschiedete sich am Sonntag nach nur zwei Spielen im Vorbereitungsturnier MagentaSport Cup in seine Heimat.

    "Es gibt viele Gründe für meine Entscheidung. Allem voran sind es persönliche Gründe und die Entwicklung der Corona-Pandemie, die mich in meinem Alter zu der Rückreise zu meiner Familie zwingt", wird der 63-Jährige in einer Klubmitteilung zitiert.

    Krefeld hatte schon in der vergangenen Woche für Aufsehen gesorgt, als die Spieler wegen Unstimmigkeiten über die Gehälter kurz in einen Streik getreten waren. Vor dem Testspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg am Dienstag blieb die Mannschaft beim Warmmachen in der Kabine. Geschäftsführer Sergey Saveljev hatte am Abend zuvor einen weiteren Gehaltsverzicht von den Spielern gefordert, zudem waren Gehälter nicht pünktlich gezahlt worden.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X