Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eishockey 2020/21

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    hab keine ahnung, aber immerhin is der ausrichter nicht mehr automatisch qualifiziert (hi @redbull salzburg)..
    kennst ja auf o2world.de - berlin - mediathek die highlights sehen...
    wieso haben deine kühlschränke eigentlich in sachsen und bremerhaven gespielt?Oo

    Kommentar


      #17
      Joa weil man den Norden für Eishockey begeistern will.... Ne keine Ahnung, kannst dir vorstellen was hier los war. Vorallem weil es hieß, dass DK-Kunden umsonst die ET Spiele gucken dürfen. Lustig, wenn davon nur eins in HH ist und das auch "nur" (sorry) gegen Berlin und nicht mal ein komplett unbekanntes, ausländisches Team... Versteht in HH leider keiner.

      Muss ich mir merken, damit ich mir angucken kann wie die Freezers sich in Berlin verkauft haben. Erwarte dann natürlich riesen Spielbericht von dir ;)

      Kommentar


        #18
        hm, ok, letztes jahr haben wir auch in ...dresden und bei den eispiraten gespielt...
        najo..kanns nachvollziehen...euro trophy und das einzige richtige heimspiel is innerhalb der eigenen liga...und dann hats eig auch nur vorbereitungsspiel niveau...schon schade

        mal gucken, hab noch keine karte für :P

        Kommentar


          #19
          so, trophy spiele sind wieder
          salzburg berlin...
          ging ja fast übel los..zum glück wars tor verschoben :D

          e:
          nach 2 dritteln verdiente 3-0 führung...revanche ! =D

          e2:
          4-1 gewonnen, völlig verdient =D
          revanche für die 1-5 klatsche letztes mal :I

          mensch, berlin in guter form..nich dass sich das rächt

          Kommentar


            #20
            oha, interessante news:


            NHL-Stars wollen zu den Eisbären Berlin

            Der NHL droht der Lockout, die Spieler schauen sich bereits nach anderen Spielmöglichkeiten um und ein möglicher Kandidat für die NHL-Profis sind die Eisbären Berlin. Wenn sich Spielergewerkschaft und Teambesitzer nicht auf einen neuen Vertrag einigen können, droht ein Ausfall der kompletten NHL-Saison und die Eishockey-Fans in Europa dürften sich auf einige Stars freuen. Wie bild.de berichtet, sollen sich bereits vier NHL-Stars bei den Eisbären beworben haben. Unter diesen Spielern waren auch Stars wie die beiden Center Jason Spezza von den Ottawa Senators und Logan Couture von den San José Sharks. Finanzierbar sind die NHL-Spieler dadurch, dass sie auf einen Großteil ihres Gehalts verzichten, um sich in Europa fit zu halten. Die Eisbären haben noch fünf Ausländerplätze nicht besetzt, gut möglich, dass wir bald einige NHL-Stars in Berlin sehen werden.
            Quelle

            Gut, es kommt zwar von der Bild..aber durchaus interessant...

            Wieviele Teams haben noch ausreichende Kontigente frei?
            Nürnberg zB is ja schon überfüllt...

            Aber interessant, dass NHL Stars wie Spezza und Couture sich bewerben..in Deutschland...scheint so,als würde die harte Arbeit sich etwas auszahlen...
            auch wenn es nicht zu kommen wird

            Kommentar


              #21
              Mannheim dürfte dann wohl wieder paar deutsche NHL Spieler sehen... mit Jochen Hecht, Dennis Seidenberg oder Marcel Goc, mal schauen.

              Würd mich aber freuen, auch für die Eisbären, weil 01.02.13 ist eigentlich eingeplant für die SAP-Arena... natürlich nur wenn der Lockout auch so lange geht. Würd ja am aller liebsten noch jemand von den Blackies in Deutschland dann sehen, falls es zum Lockout kommt. Toews, Kane, Hossa oder Keith, wird aber beim Traum bleiben... da würde ich dann auch weiter weg fahren :D

              Kommentar


                #22
                Was die Bild aber nicht bedacht hat und was das ganze wohl etwas verkomplizieren wird ist die enorm hohe Versicherungssumme, die die Vereine für jeden NHL-Spieler zahlen müsste. Es werden also wohl max. 2 pro Team kommen, kann mir nicht vorstellen, dass Berlin oder Mannheim so viel Geld aus dem Fenster wirft für den Bruchteil einer Saison.

                Abgesehen davon wäre das natürlich stark. Da werden wir sicherlich ein paar geile Aktionen auf dem Eis erleben :D

                Ich hoffe die Freezers bekommen dann mehr als nur wieder eine kotzende Ente ;D Immerhin hat der amtierende SC-Sieger bei uns ein Vorbereitungsspiel gemacht, vllt kommen dann ja Kopitar und Doughty bei uns vorbei...

                Kommentar


                  #23
                  Tjo, wird wohl schon so stimmen... weil soviel Geld ist in der DEL ja nicht im Spiel (Vergleich zu Fussball oder andere Länder in denen Eishockey höheren Stellenwert hat). Aufteilung wird eh wieder sein, dass die Skandinavier in ihr Heimatland gehen, Ostblock + einige Superstars in die KHL (dank den Öl/Gasmultis), und für Deutschland, so wie du sagtest, 1-2 Stars evtl. hängen bleiben, je nach Team und die deutschen NHL-Spieler.

                  Bruchteil einer Saison muss ja nicht sein, siehe 2004, da war es auch die ganze Saison... aber klar, wenn Eisbären, Mannheim oder sonst wer, mehrere NHL-Spieler will (mehr als 1-2), dürfen die erstmal auf Sponsoren- oder Geldgebersuche gehen.

                  Allgemein hoffe ich aber darauf, dass die beiden Parteien sich doch noch verständigen können und es zu einer NHL-Saison kommt und das BALD! Mir persönlich würde es reichen, wenn sie noch 1-2 Spiele mehr nach Europa dann holen, dann auch eins nach Mannheim, also reguläres NHL-Saisonspiel und die Teams hier zu Besich sind... wie letztes Jahr Buffalo.

                  Kommentar


                    #24
                    Ehrhoff bei den Pinguinen ist mein einziger Lichtblick für diese Eishockey-Saison, falls ein Lockout Wirklichkeit wird. Sieht ja zumindest so aus.. Die ganzen Topspieler werden sicherlich nach Russland gehen, die Liga ist extrem stark.

                    Kommentar


                      #25
                      bzgl versicherungssummen:
                      Das Gehalt, bei dem viele Spieler Abstriche machen, um sich fit zu halten, dürfte für die Berliner ebenso wenig ein Problem sein, wie die Versicherungsprämie von etwa 25.000 Euro pro Monat und Spieler.
                      Denk mal schon dass sich da der eine oder andere Sponsor wiederfinden würde...

                      Bei den Eisbären haben neben den oben erwähnten Spezza und Couture auch der Bruder von Topscorer Olver (Mark Olver/ Colorado) sowie Jay Harrison (Carolina) "gemeldet"...

                      Ich persönlich wäre super happy, wenn Erik Cole wieder hier spielen würde...
                      Absolutes Vorbild der Mann...
                      Aber erstmal abwarten, wie die NHL sich entwickelt..
                      Wie schon gesagt, sollte es zu kommen, werden die meisten eh in die KHL, Schweiz und Skandinavien gehen...ein Bruchteil wird in Deutschland unterkommen...

                      @ bacca: was hattest gegen giguère?mittlerweile is er dch recht gut bei colorado..;D
                      aber wir hatten mit kölzig auch n griff ins klo ;)

                      Kommentar


                        #26
                        Nur 25.000? Habe da mal was von 6-stelligen Summen gehört pro Monat (Glaube war in Bezug auf Ehrhoff, aber bin mir gerade net mehr sicher und finde keine Quelle).

                        Aber ich glaube auch, dass die meisten Stars alle in die KHL gehen werden (Crosby und Malkin sollen ja schon Verträge unterschrieben haben). An Cole kann ich mich auch noch erinnern - vorallen an den geilen Check damals, der zu unrecht bestraft wurde. Ich hätte auch gerne ein Stürmer gehabt und nicht noch einen Goalie damals. Wir hatten da glaube ich 7 Goalies in der Saison (alle verletzt) und konnten nur an 3 Spieltagen antreten, weil Berlin uns einen Junior geliehen hat.

                        Ich hoffe, dass es kein Lockout gibt und die NHL laufen wird. Aber sollte es anders kommen, dann sollten die Freezers doch mal bitte richtig zuschlagen und einen Knipser holen.

                        Kommentar


                          #27
                          sosehr ich mich eine rückkehr von cole wünschen würde...wär mir auch lieber, wenn es eine "normale" saison wäre und nich wie bei unserer ersten meisterschaft durch nhl-"stars" gespickte...hatte die damaligen vorraussetzung schon ganz schön durcheinander gewirbelt

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von sp0ink
                            Ehrhoff bei den Pinguinen ist mein einziger Lichtblick für diese Eishockey-Saison, falls ein Lockout Wirklichkeit wird. Sieht ja zumindest so aus.. Die ganzen Topspieler werden sicherlich nach Russland gehen, die Liga ist extrem stark.
                            oder in die schweiz :) leider zum falschen club ;D

                            Kommentar


                              #29
                              KHL setzt hohe Hürden für NHL-Profis

                              Die russische KHL bereitet sich auf ihre Art auf die drohende Aussperrung der NHL-Akteure vor. Und dies mit scharfen Regeln für die Spieler-Akquise: So darf jeder KHL-Club im Falle des Falles nur drei Profis aus der NHL aufnehmen, zudem darf nur einer von ihnen Ausländer sein. Ferner müssen die Spieler mindestens 150 NHL-Partien in den letzten drei Spielzeiten aufweisen, oder bereits in der KHL gespielt haben. Auch WM- und Olympia-Teilnehmer sowie Stanley Cup-Gewinner sind spielberechtigt.
                              oha...die russen sperren sich ein wenig...nich schlecht =D

                              Kommentar


                                #30
                                Haha so kann man auch sichergehen, dass die eigene Jugend gefördert wird. Vllt ja jetzt doch mehr für uns? (Ja ich weiß, die werden jetzt eher in die Schweiz oder nach Schweden gehen...)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X