Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FC Bayern München 2018/19

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    FC Bayern München 2018/19


    Trainer
    Niko Kovač

    - - - - - - - -

    Aktueller Kader

    Tor
    Neuer, Manuel
    Ulreich, Sven
    Früchtl, Christian
    Hoffmann, Ron-Thorben

    Abwehr
    Hummels, Mats
    Boateng, Jérôme
    Süle, Niklas
    Kimmich, Joshua
    Alaba, David
    Rafinha

    Mittelfeld
    Martinez, Javi
    Tolisso, Corentin
    Sanches, Renato
    Goretzka, Leon
    Thiago, Alcántara
    Rodriguez, James
    Ribéry, Franck
    Robben, Arjen
    Gnabry, Serge
    Coman, Kingsley

    Sturm
    Lewandowski, Robert
    Müller, Thomas
    Wagner, Sandro

    - - - - - - - -

    Zugänge
    Gnabry, Serge (Leih-Ende: TSG Hoffenheim)
    Sanches, Renato (Leih-Ende: Swansea City)
    Goretzka, Leon (ablösefrei: FC Schalke 04)
    Hoffmann, Ron-Thorben (FCB-Jugend)
    Davies, Alphonso (10,00 Mio. €: Vancouver)

    Abgänge
    Costa, Douglas (40,00 Mio. €: Juventus Turin)
    Vidal, Arturo (18,00 Mio. €: FC Barcelona)
    Rudy, Sebastian (16,00 Mio. €: FC Schalke 04)
    Bernat, Juan (5,00 Mio. €: Paris SG)
    Benko, Fabian (ablösefrei: LASK)
    Dorsch, Niklas (ablösefrei: 1.FC Heidenheim)
    Götze, Felix (ablösefrei: FC Augsburg)
    Starke, Tom (Karriereende)

    mögliche Zugänge
    keine :(

    mögliche Abgänge
    noch keine

    - - - - - - - -

    Readmore FC Bayern Gruppe

    #2
    An diesem denkwürdigen Tag kann man auch ruhig mal einen neuen, aktuellen Bayern-Thread eröffnen.

    Was haltet ihr den von der PK vom 19.10.2018? :)
    Spoiler: 

    Kommentar


      #3
      Würde lieber über die sportliche Situation der Bayern diskutieren als über die Nebelkerze der beiden :)

      Kommentar


        #4
        heute gegen Athen wohl mit Shabani

        Kommentar


          #5
          Zitat von getinmycarigotcandy x_o
          heute gegen Athen wohl mit Shabani
          Kann man ruhig mal machen, nachdem man das letzte Spiel grandios überzeugt hat

          Kommentar


            #6

            Davies jetzt auch in München angekommen + Coman wieder da.
            Mit Gnabry in derzeitiger Form(+Coman re) kann man diese Saison noch was schaffen.



            Hoffe einfach, dass Kovac diese Saison für den Umbruch nutzt und Ribery/Robben eben als die Ergänzungsspieler sieht und Spielern wie Goretzka/Gnabry/Davies/Sanchez/Süle die Spielzeiten gibt und dadurch in die Zukunft invenstiert.

            Leider befürchte ich, dass in brisanten Spielen wieder Robbery auflaufen wird (Erfahrung lul) anstatt dem jüngeren die Chance zu geben daran zu reifen.

            Bayern Trainer atm einfach ein undankbarer Job....

            Kommentar


              #7
              davies wird zeit brauchen und ist deshalb auch erstmal für die amas geplant hinsichtlich spielzeit. mittrainieren wird er bei den profis

              Kommentar


                #8
                Davies Hype inzwischen auf dem Niveau von Sanches 2016, als er ständig gefordert wurde, obwohl er einen großen Dreck gespielt hat.

                Der Typ soll sich erstmal akklimatisieren, die neue Sprache und Mentalität annehmen und dann langsam rangeführt werden.

                Kommentar


                  #9
                  Finde einfach den Wurf ins kalte Wasser sollte man generell riskieren.

                  Die Anspruchshaltung, die vermittelt wird sollte eine andere sein ("Mach ruhig Fehler, reife daran"). Sowas war in den Jahren vorher einfach nicht möglich, man hatte eine gestandene Mannschaft mit dem Ziel das Triple zu holen.

                  Jetzt fängt der Umbruch an und es ist einfach ein super Zeitpunkt, dies durchzuführen.
                  Wie sieht den die Alternative aus? Wir bleiben bei unseren alten Herren und stehen dann Anfang der nächsten Saison vor den selben Problemen bzw. setzen ihm nen "100 Mio - Einkauf" vor die Nase.

                  Man sollte jetzt einfach an dem Grundgerüst für die Zukunft arbeiten.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von .meRc|newb
                    Finde einfach den Wurf ins kalte Wasser sollte man generell riskieren.

                    Die Anspruchshaltung, die vermittelt wird sollte eine andere sein ("Mach ruhig Fehler, reife daran"). Sowas war in den Jahren vorher einfach nicht möglich, man hatte eine gestandene Mannschaft mit dem Ziel das Triple zu holen.

                    Jetzt fängt der Umbruch an und es ist einfach ein super Zeitpunkt, dies durchzuführen.
                    Wie sieht den die Alternative aus? Wir bleiben bei unseren alten Herren und stehen dann Anfang der nächsten Saison vor den selben Problemen bzw. setzen ihm nen "100 Mio - Einkauf" vor die Nase.

                    Man sollte jetzt einfach an dem Grundgerüst für die Zukunft arbeiten.
                    Genau das finde ich auch. Warum sollte ein Davies nicht so eingebunden werden wie Pulisic damals in Dortmund? Er muss ja nicht zwingend jedes Spiel machen, aber wenn er regelmäßig im Kader steht und 1/3 der Spiele macht (Sei es auch durch Einwechslungen) ist das doch perfekt für einen Umbruch im Kader. Die ganzen jungen Spieler sind heute einfach deutlich besser ausgebildet als früher und benötigen weniger Zeit. Insbesondere die offensiven Spieler sind schneller integriert. Sanches hingegen spielt eine extrem zentrale Position, die sowohl offensiv, als auch defensiv mit am wichtigsten ist. Hier ist die "Einarbeitung" natürlich immer schwieriger und benötigt mehr Zeit und Erfahrung - der Vergleich zwischen Sanches und Davies hinkt an dieser Stelle!

                    Kommentar


                      #11
                      Gerade jetzt sollte man auf eine eingespielte und routinierte Mannschaft setzen.

                      Im Moment geht's darum bis zur Winterpause soviele Punkte wie möglich zu holen, da Kovac auch ordentlich unter Druck steht und sicherlich kein Platz für Spieler, die mal ins kalte Wasser geworfen werden, hat. Ein Verpassen der CL wäre eine Vollkatastrophe, gerade in Bezug auf Neuverpflichtungen im Sommer und bei der starken Konkurrenz nicht komplett ausgeschlossen, auch wenn ich nicht davon ausgehe.

                      Man kann als Top-Mannschaft eben keinen kompletten Umbruch einleiten, man ist quasi gezwungen ihn so sanft einzuleiten wie möglich und das macht Bayern mMn. genau richtig.
                      Man hätte evtl. mit Robbery nicht verlängern sollen und einen neuen Winger holen müssen, da alle momentanen 4 sehr verletzungsanfällig sind, aber ansonsten nervt dieser Jugendwahn schon ein wenig. Ständig werden junge Spieler gefordert, nur weil es bei einem "Ausbildung"verein (hart gesagt, aber so sehen die jungen Spieler eben Dortmund) klappt.

                      Es wurden Fehler gemacht, aber nach 6 Meisterschaften kann man auch mal einen Spannungsabfall erwarten in diesem Wettbewerb. Ich mein, worüber diskutieren wir hier überhaupt? Wir haben die gefühlt besten Jahre des FCB hinter uns und mösern rum, als wären wir kurz vor dem Abstieg. KHR und Uli H. halte ich für kompetent genug, dass sie qualifizierte Nachfolger ausbilden und heranziehen. Mit Lahm, Schweini, Kahn, Eberl usw. hat man potenzielle Nachfolger, die auch interessiert sind für den FCB zu arbeiten.

                      @über mir
                      in welcher Zeit leben wir, wo Offensive-Spieler nur noch für die Offensive relevant sind? Gerade Robben und Ribery haben ihren Sprung zu Superstars erst gemacht, als sich auch nach hinten gearbeitet haben, wodurch Alaba u. Lahm sehr von profitiert haben.
                      Und gerade das Bayern-Spiel hat jahrelang von ihren Außenspielern gelebt, und da soll eine ZM-Position relevanter sein, als die Positionen, die Bayern die letzten Jahre geprägt haben?

                      Kommentar


                        #12
                        Zur Rückrunde kannst du doch aber einen jungen offensiven Spieler problemlos einbauen! Sehe da wirklich gar kein Problem. Außerdem gehe ich immer noch stark davon aus, dass Bayern Meister wird. Viele Ergebnisse täuschen aktuell. Gegen Dortmund wars z.B. ein sehr gutes Spiel, was auch anders hätte ausgehen können. Auf Dauer wird die CL nicht in Gefahr sein diese Saison.

                        @ bOng_h3ad
                        Deine Aussage zu Bayern trifft genau ins Schwarze. Man hatte von 2012 bis 2016 / 2017 einfach den besten FCB aller Zeiten. Daran müssen sich die Verantwortlichen aktuell messen lassen, was einfach komplett unrealistisch ist und den Leuten nicht gerecht wird. Man kann Qualitäten nicht 1zu1 ersetzen, insbesondere nicht, wenn die Spieler Ribery und Robben heißen und auf ihren Positionen einfach absolute Weltklasse waren. Dazu dann der völlig überzogene Markt. Im Moment muss sich der Verein "neugestalten" und überprüfen, wie man auf dem aktuellen Markt handelt. Die Phase dauert eben ein wenig und geht nicht von jetzt auf gleich.

                        Kommentar


                          #13
                          @einbauen Rückrunde
                          lasst den Jungen erstmal ankommen, wie er sich hier einlebt. Gerade die Tore, die hier rumgegeistert sind, waren quasi vs Amateur-Verteidiger. Wenn er Leistung im Training und bei den Amas bringt, gerne, aber mir geht das alles zu schnell. Wie es enden kann, hat man bei Sanches gesehen, der vorher nochmal auf einem ganz anderen Niveau gespielt hat (CL, EM, port. Liga)

                          @Bayern:Dortmund-Spiel
                          Wenn man die 15 Minuten sieht, wo Dortmund Bayern an die Wand gespielt hat, dann zeigt es die momentanen Probleme ganz gut. Man kann kein Spiel 90 Minuten konzentriert und auf einem Niveau spielen, und wenn Reus & Alcacer nicht komplett failen vor dem Tor, dann kann es auch gut und gerne 5/6:2 ausgehen. Bayern hatte nicht die Qualität an Chancen. Natürlich hat man insgesamt gut gespielt, was für mich eben auch ein Indiz der Motivation ist, die gegen andere Mannschaften fehlt.

                          @finanziell
                          Man muss sich quasi auf dem Transfermarkt eben quasi mit Staaten (Dubai, VAE), Konzernen (Fiat, die bei CR7 helfen) und bevorteilten Mannschaften (Barca und Real, die viel mehr Fernsehgelder kassieren als die anderen span. Vereine) messen. Deshalb werde ich die Vorwürfe gegen KHR u. Uli H. auch nie verstehen, dass sie sich immer in einer primären Position sehen und die anderen Buli-Teams kleinhalten. Einfach mal über den Tellerrand schauen und merken, dass die Buli viel mehr von Bayern profitiert, als umgekehrt. Sie sind sicherlich keine Heiligen, und labern oft genug Mist, aber wie sie teilweise dargestellt werden, dass sie nur noch alt u. senil wären, da kann man nur den Kopf schütteln.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von GoforLaw
                            Man hatte von 2012 bis 2016 / 2017 einfach den besten FCB aller Zeiten. Daran müssen sich die Verantwortlichen aktuell messen lassen, was einfach komplett unrealistisch ist und den Leuten nicht gerecht wird

                            Ich hoffe ja, die Führungsriege das auch so sieht und es eben bei dem Medienthema bleibt (ergo Kovac bleibt).
                            Hier auch der Part von bOng_h3ad:
                            Zitat von bOng_h3ad
                            Im Moment geht's darum bis zur Winterpause soviele Punkte wie möglich zu holen, da Kovac auch ordentlich unter Druck steht und sicherlich kein Platz für Spieler, die mal ins kalte Wasser geworfen werden, hat
                            Das ist ja meine Befürchtung, dass er durch den Druck genau das Gegenteilige macht, wofür er eigentlich geholt wurde: Den Umbruch einleiten. Da liegt es aber auch wieder an der Führung, inwiefern sie ihn den wirklich unter Druck setzen. (Ich gebe auf das Medien-Gebrabel nichts).

                            Zitat von GoforLaw
                            Man kann Qualitäten nicht 1zu1 ersetzen
                            Solange man kein Scheich-Verein ist jedenfalls ;)

                            Zitat von bOng_h3ad
                            Man kann als Top-Mannschaft eben keinen kompletten Umbruch einleiten, man ist quasi gezwungen ihn so sanft einzuleiten wie möglich und das macht Bayern mMn. genau richtig.
                            Ich bin mir nicht sicher ob ein "sanfter" Umbruch mit Ribery und Robben möglich ist.

                            Kommentar


                              #15
                              wie hier einige träumen :). als ob bayern in den letzten jahren talente toll einbauen konnte, ohne sie vorher zu verleihen und dort reifen zu lassen. die erwartungshaltung ist noch immer groß, der trainer wackelt gewaltig und wird daher kaum experimente eingehen (siehe den nicht einsatz von amateuren, obwohl not am mann war). denke davies wirds schwer haben. würde mich jedoch freuen, wenn die buli einen weiteren "spaßfussballer" hat. bailey ist ja aktuell nichts mehr. neben den dortmunder wahnsinns-talenten brauchts gerne noch ne zweite truppe, die freche zauberfussballer hat.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X