Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Formel 1 - Saison 2021

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    um hier mal einen Kolumbianer zu zitieren "you gotta be either blind or stupid"

    Vettel fährt aus demselben Grund für Aston wie Räikkönen für Alfa. Mach die Augen auf und schalt' dein Hirn an. In den großen Niederlassungen von Alfa steht kein uralter Sauber in Alfa-Optik als F1-Replica mit Aufklebern, Datenblatt und Pappaufsteller von Giovinazzi (wahrscheinlich nicht mal in Italien). Die Werbespots beginnen nicht mit "GP2 Vizemeister Antonio Giovinazzi" im Untertitel und für Aston cruised nicht Lance Stroll durch die Highlands.

    Stattdessen steht da "World Champion and Alfa Romeo Driver" und während Vettel was von "new journey" philosophiert und mit'm DBX durch die Gegend fährt, brüllt einer "four time world champion" aus dem Off.

    Es ist vollkommen irrelevant, was die beiden an Resultaten abliefern. Außer ein paar Nerds juckt das unterm Strich keinen.

    Kommentar


      Zitat von dcv_ Beitrag anzeigen
      Einfach alle zu blöd Hamilton zu schlagen, nervig
      Aber dafür alle schlau genug Bottas hinter sich zu lassen ^^ Das Ying und Yang von Mercedes.

      Kommentar


        Zitat von ramses Beitrag anzeigen
        um hier mal einen Kolumbianer zu zitieren "you gotta be either blind or stupid"

        Vettel fährt aus demselben Grund für Aston wie Räikkönen für Alfa. Mach die Augen auf und schalt' dein Hirn an.
        Mit dem Unterschied, dass Raikönnen konstant fährt und nicht jedes Wochenende aufs neue krasse Anfängerfehler in Maldonado Manier macht. Dazu hat Alfa nicht den Anspruch um Punkte/Podiumsplätze zu fahren, sie sind im hinteren Drittel.

        Natürlich hat man Vettel aus PR Gründen geholt, aber zu behaupten die Ergebnisse wären dadurch für Aston Martin völlig egal da kann man nur mal einen Kolumbianer zitieren "you gotta be either blind or stupid"

        Kommentar


          Zitat von ramses Beitrag anzeigen
          um hier mal einen Kolumbianer zu zitieren "you gotta be either blind or stupid"

          Vettel fährt aus demselben Grund für Aston wie Räikkönen für Alfa. Mach die Augen auf und schalt' dein Hirn an. In den großen Niederlassungen von Alfa steht kein uralter Sauber in Alfa-Optik als F1-Replica mit Aufklebern, Datenblatt und Pappaufsteller von Giovinazzi (wahrscheinlich nicht mal in Italien). Die Werbespots beginnen nicht mit "GP2 Vizemeister Antonio Giovinazzi" im Untertitel und für Aston cruised nicht Lance Stroll durch die Highlands.

          Stattdessen steht da "World Champion and Alfa Romeo Driver" und während Vettel was von "new journey" philosophiert und mit'm DBX durch die Gegend fährt, brüllt einer "four time world champion" aus dem Off.

          Es ist vollkommen irrelevant, was die beiden an Resultaten abliefern. Außer ein paar Nerds juckt das unterm Strich keinen.
          So ein Blödsinn. Natürlich hat man Vettel aus Marketingründen geholt. Aber dass es keinen jucken wird, wenn er massiv underperformed, ist halt ne extrem dumme Aussage.

          Kommentar


            Das ist doch genau der Punkt. Räikkönen fährt konstant im Niemandsland des Feldes weil es einfach keinen interessiert, wo er jenseits von Platz drei ins Ziel kommt. Oder meinste, der Alfa-Händler sagt seinem Kunden "Ja, wissen Sie, Alfa Romeo in der Formel 1 ist halt nicht so gut, wir haben da keine Ansprüche in der Königsklasse des Motorsports, deshalb fahren wir mit Glück mal in die Top10 -- Möchten sie trotzdem mal in den Giulia GTA einsteigen?"
            (eben nachgeschaut: RAI 36 Zielankünfte, im Schnitt Platz 12. na herzlichen Glückwunsch)

            Es ist vollkommen wurst, ob er oder Vettel Vierter oder Sechzehnter wird. Total gleichgültig. Was zählt, ist wenn's mal ein Foto mit Pokal gibt. Alles andere ist egal, so lang Vettel sich brav benimmt, keine ausufernden Skandale produziert, bei Kundentagen über die WM-Titel smalltalkt, für Fotos posiert und irgendwelche reichen Ottos im neuen Vantage um die Nordschleife chauffiert.
            Weder Vettel noch Räikkönen bekommen ihr Gehalt dafür, die Karren je nach Potential auf Platz neun oder dreizehn zu stellen - das können beide Teams viel günstiger bekommen - sondern weil sie den Marketingveranstaltungen, die unter den Namen Alfa Romeo bzw. Aston Martin zurzeit in der F1 antreten, ein prominentes Gesicht geben.

            Das Gelingen dieser Marketingaktionen hängt nicht davon ab, wo im Niemandsland die Autos ins Ziel kommen, weil sie sich nicht an Leute richtet, die Minisektoren vergleichen und sich daran erinnern, in welchen Kurven sich Vettel überall gedreht hat. Diesen Leuten muss man nämlich nicht erzählen, dass der Typ, den sie da in der Werbung sehen, Sebastian Vettel heißt und viermaliger Formel 1-Weltmeister ist.

            Kommentar


              Zitat von ramses Beitrag anzeigen
              Das ist doch genau der Punkt. Räikkönen fährt konstant im Niemandsland des Feldes weil es einfach keinen interessiert, wo er jenseits von Platz drei ins Ziel kommt. Oder meinste, der Alfa-Händler sagt seinem Kunden "Ja, wissen Sie, Alfa Romeo in der Formel 1 ist halt nicht so gut, wir haben da keine Ansprüche in der Königsklasse des Motorsports, deshalb fahren wir mit Glück mal in die Top10 -- Möchten sie trotzdem mal in den Giulia GTA einsteigen?"
              (eben nachgeschaut: RAI 36 Zielankünfte, im Schnitt Platz 12. na herzlichen Glückwunsch)

              Es ist vollkommen wurst, ob er oder Vettel Vierter oder Sechzehnter wird. Total gleichgültig. Was zählt, ist wenn's mal ein Foto mit Pokal gibt. Alles andere ist egal, so lang Vettel sich brav benimmt, keine ausufernden Skandale produziert, bei Kundentagen über die WM-Titel smalltalkt, für Fotos posiert und irgendwelche reichen Ottos im neuen Vantage um die Nordschleife chauffiert.
              Weder Vettel noch Räikkönen bekommen ihr Gehalt dafür, die Karren je nach Potential auf Platz neun oder dreizehn zu stellen - das können beide Teams viel günstiger bekommen - sondern weil sie den Marketingveranstaltungen, die unter den Namen Alfa Romeo bzw. Aston Martin zurzeit in der F1 antreten, ein prominentes Gesicht geben.

              Das Gelingen dieser Marketingaktionen hängt nicht davon ab, wo im Niemandsland die Autos ins Ziel kommen, weil sie sich nicht an Leute richtet, die Minisektoren vergleichen und sich daran erinnern, in welchen Kurven sich Vettel überall gedreht hat. Diesen Leuten muss man nämlich nicht erzählen, dass der Typ, den sie da in der Werbung sehen, Sebastian Vettel heißt und viermaliger Formel 1-Weltmeister ist.
              zwischen im Niemandsland ankommen und Konkurrenten von hinten abzuräumen besteht aber noch nen Unterschied.

              Kommentar


                Zitat von ramses Beitrag anzeigen
                Es ist vollkommen wurst, ob er oder Vettel Vierter oder Sechzehnter wird. Total gleichgültig.
                Was für ein Bullshit. Letztes Jahr hat das Team einen Sieg geholt, war vorne dabei. Mit Vettel wollten sie noch ein weiteren Schritt machem, sich vorne profilieren und von seiner Erfahrung profitieren in Top Teams. Szafnauer eskaliert gerade weil sie wegen den neuen Regeln Nachteile haben und heult jedes Mikrofon voll. Aber in Wirklichkeit ist es ihnen natürlich völlig egal ist was für Resultate sie haben, Hauptsache Vettel steht in der Fahrerliste, macht Sinn.

                Du verstehst einfach nicht, dass Aston Martin und Alfa völlig unterschiedliche Ziele haben. Stroll möchte nach vorne, Alfa/Sauber begnügen sich dabei zu sein: https://sport.sky.de/formel1/artikel...12182159/34240
                Zuletzt geändert von dcv_; 17.04.2021, 23:24.

                Kommentar


                  Macht man das heute so, dass man sich einen Satz rauspickt, den Kontext weg lässt und dann glaubt, so diskutieren zu können?

                  Wie auch immer, du willst's einfach nicht sehen. Glaub was du willst.

                  Kommentar


                    Ich kann auch deinen ganzen Text quoten wenn du dann besser schlafen kannst. Deine Kernaussage die Ergebnisse wären Aston Martin völlig egal weil sie Vettels Namen ausschließlich für PR brauchen ist blödsinn da Lawrence Stroll ambitionierte Ziele hat.

                    Kommentar


                      Zitat von ramses Beitrag anzeigen
                      Das ist doch genau der Punkt. Räikkönen fährt konstant im Niemandsland des Feldes weil es einfach keinen interessiert, wo er jenseits von Platz drei ins Ziel kommt.
                      RAI bringt den Alfa aber da ins Ziel wo er hingehört und fährt nicht viel schlechter als das Auto hergibt. Vettel war letztes Jahr im Ferrari am underperformen und jetzt im AM sieht es auch nicht anders aus. Natürlich juckt das AM. Vor allem da sie als Ziel haben vorne mitzufahren.

                      Kommentar


                        Kanada abgesagt, Nürburgring oder Istanbul favorit.

                        Hoffe auf Istanbul

                        Kommentar


                          Istanbul wäre natürlich der geilere Kurs. Hoffe die könnten den Asphalt fixen, sollte es zu Istanbul kommen :s

                          Kommentar


                            Hoffentlich nicht Nürburgring. Mag die Strecke gar nicht. Dann lieber Hockenheim

                            Kommentar


                              Geiles Wetter. Das wird super.

                              Kommentar


                                schon crazy, hälfte strecke komplett trocken, andere hälfte komplett weltuntergang :D

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X