Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Biathlon Weltcup 2020/21

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Biathlon Weltcup 2020/21

    [Saison 2020/21 beendet. Sieger*innen unten im Beitrag]
    Heute in einer Woche geht es schon wieder los!

    Die Saison beginnt mit dem Pre-Opening in Kontiolahti und damit genau da, wo die letzte Saison abrupt geendet ist.
    Das erste Jahr nach Martin Fourcade und Kaisa Mäkäräinen geht mit einigen Veränderungen aufgrund der aktuellen Situation einher.

    Die IBU möchte Reisen für Athleten und Teams verringern und hat daher Östersund, Annecy, Ruhpolding, sowie Peking als Austragungsorte gestrichen. Es übernehmen Kontiolahti, Hochfilzen, Oberhof und für Peking bislang noch ungewiss (siehe Termine).

    Zuschauer wird es wohl keine oder nur ausgewählt geben.

    Der IBU-Cup-Start wird auf Anfang Januar verlegt & es wird 3 Rennen weniger geben in diesem Jahr.

    Der Junioren-IBU-Cup ist komplett gestrichen. Die Junioren-WM soll wie geplant stattfinden.

    Weiter wird es ein neues blaues Trikot geben. Der Award für den besten Biathleten unter 25 Jahren wird am Ende der Saison an den Punktbesten Nachwuchsathleten vergeben. Der Führende in dieser Wertung trägt dann, ähnlich wie der Gesamtweltcup- / Disziplinenführende, ein blaues Trikot in jedem Rennen. Von weiteren Trikots ist die Rede (Goldene Trikots bei den WM-Rennen für amtierende Weltmeister; grünes Trikot für IBU-Cup-Gesamtsieger bei letztem Weltcuprennen, sowie erstem Weltcuprennen der Folgesaison; hellblaues Trikot für den besten Junior der Junioren-WM, sollte dieser beim letzten Weltcuport starten).

    In dieser Saison wird es coronabedingt 4 statt 2 Streichresultate geben.
    Kontiolahti 28. - 29. November
    Kontiolahti (für Östersund) 03. - 06. Dezember
    Hochfilzen 11. - 13. Dezember
    Hochfilzen (für Annecy) 17. - 20. Dezember
    Oberhof 07. - 10. Januar
    Oberhof (für Ruhpolding) 13. - 17. Januar
    Antholz 21. - 24. Januar
    Pokljuka WM 10. - 21. Februar
    Nove Mesto (für Peking) 26. Feb. - 01. März
    Nove Mesto 11. - 14. März
    Oslo 18. - 21. März














    Wer sind die Favoriten in dieser Saison?
    Spoiler: 
    Männer:
    Hier führt sicher kein Weg an Überflieger Johannes Thingnes Boe vorbei. Der Norweger zeigt sich bei den Sommerwettbewerben und auch in der letzten Woche noch recht „schwach“, was aber in den letzten beiden Jahren nicht anders war bei ihm. MMn kann ihm nur Quentin Fillon Maillet gefährlich werden, der in der Vorbereitung – abgesehen von 2 Wettkämpfen – alles gewonnen hat.
    Dahinter sehe ich Tarjei Boe (starker Sommer – fast immer vor seinem Bruder gewesen), Emilien Jacquelin (hier sind einige Experten auf die Entwicklung gespannt), sowie Simon Desthieux (einfach immer solide und scheint läuferisch auch wieder gut dabei zu sein).
    Von Alexander Loginov hat man über den gesamten Sommer nichts gehört oder gesehen.
    Zum erweiterten Kreis zähle ich Benedikt Doll, Vetle Christiansen, Johannes Dale, Arnd Peiffer.
    Zum deutschen Team: Benedikt Doll hat viel an seinem Schießen gearbeitet, was sein wohl größter Schwachpunkt ist. Sollte er das in den Griff bekommen, so ist auch bei ihm ein Top-5-Platz im Gesamtweltcup drin, da er läuferisch zu den besten 5 zählt. Arnd Peiffer ist der älteste Athlet im Team, aber immer solide am Schießstand und auf der letzten Laufrunde nicht platt zu kriegen. Immer für ein Podest gut. Allerdings bleibt abzuwarten ab wann an ihm der Zahn der Zeit nagt.
    Im Auge behalten sollte man Philipp Horn und Johannes Kühn. Philipp Horn war in der letzten Saison teilweise im Laufbereich von Johannes Boe & sollte hier wohl noch weiter ausgebaut haben. Stehendschießen ist seine Achillesferse. Johannes Kühn ist ähnlich wie Benni Doll einer der Top-5 Läufer und sogar der zweitbeste Liegendschütze im Feld, dafür aber auch einer der schlechtesten Stehendschützen, was ihm häufig Topresultate verbaut.
    Zwei Weltcupplätze sind noch offen, die zwischen Simon Schempp, Erik Lesser, Roman Rees, Johannes Donhauser, Dominic Schmuck und ab Woche 2 auch Lucas Fratzscher (als IBU-Cup-Gesamtsieger Startrecht beim ersten Weltcuport) ausgekämpft werden. Dazu finden wohl an diesem Wochenende Testwettkämpfe statt.

    Frauen:
    Hier wird es wohl so spannend wie nie zuvor. Das Feld bei den Damen ist so dicht, dass theoretisch ~10 Frauen die Möglichkeit hätten den Gesamtweltcup zu holen. Hervorheben muss man hier Dorothea Wierer, Hanna Öberg, Tiril Eckhoff, Denise Herrmann, Marte Olsbu-Roeiseland & eventuell eine wiedererstarkte Lisa Vittozzi.
    Von den Italienerinnen hat man über den Sommer keine öffentlichen Wettkämpfe gesehen. Wierers Konstanz könnte unter den zusätzlichen Streichergebnissen im Vergleich zu den anderen leiden.
    Hanna Öberg hat in 4 von 5 Rennen gewonnen. Bei mehr Konstanz am Schießstand ist die Schwedin immer vorne dabei und sagt selber, dass sie früher oder später alles gewinnen will.
    Tiril Eckhoff bleibt wohl eine Überraschung. Mal top, dann wieder flop. Zudem fehlt sie evtl aufgrund von Atemwegsbeschwerden zum Auftakt. Sie ist wohl die größte Profiteurin der zwei weiteren Streichresultate.
    Für Denise Herrmann könnte es die Saison ihres Lebens werden. Sie ist die schnellste Frau im Weltcup und war auch bei den deutschen Meisterschaften in einer eigenen Liga unterwegs. Holt sie im Schießen noch was raus, dann ist sie unschlagbar. Auch ihr kommen die 4 Streichresulte bei einem Ausrutscher zugute.
    Marte Olsbu-Roeiseland hatte den besten Punkteschnitt der vergangenen Saison, hat aber zu viele Rennen verpasst. Sie ist wohl die konstanteste und ausgeglichenste Athletin im Damenfeld und hat die große Kristallkugel schon als ihr Hauptziel angegeben.
    Ein Auge sollte man auch auf Julia Simon, Justine Braisaz, Marketa Davidova, Ingrid Tandrevold, Franziska Preuß, Elvira Öberg (starke Entwicklung).
    Deutsche Damen:
    Franziska Preuß – häufig von Krankheiten geplagt – war in der letzten Saison unglaublich stark und kontant unterwegs. Am Schießstand war sie sogar die beste Athletin. Sollte sie gesund bleiben, ist hier alles möglich.
    Vanessa Hinz wird wohl erstmal zu sich finden müssen, da sie im August noch unter einem Bänderriss zu leiden hatte.
    Dahinter streiten sich noch 4 Damen um 3 Weltcupplätze. Maren Hammerschmidt, Janina Hettich, Anna Weidel und Sophia Schneider. Hettich sehe ich schon als gesetzt an, da sie bei den deutschen Meisterschaften die zweitbeste Athletin war. Maren Hammerschmidt hat sicherlich auch gute Karten, darf jedoch Weidel und Schneider nicht unterschätzen. Auch hier finden aktuell interne Testrennen statt. Anfang der Woche sollte man wohl schlauer sein, wer dabei ist.


    Weiteres: Biathlon auf Schalke - traditionell am 28. Dezember - fällt in diesem Jahr aus. Ruhpolding übernimmt das Event dafür.



    Die Sieger 2020/21:

    Frauen:
    Gesamtweltcup: Tiril Eckhoff
    Sprintwertung: Tiril Eckhoff
    Verfolgerwertung: Tiril Eckhoff
    Einzelwertung: Dorothea Wierer / Lisa Theresa Hauser
    Massenstartwertung: Ingrid Landmark Tandrevold
    Beste Athletin unter 25: Dzinara Alimbekava

    Männer:
    Gesamtweltcup: Johannes Thingnes Bø
    Sprintwertung: Johannes Thingnes Bø
    Verfolgerwertung: Sturla Holm Lægreid
    Einzelwertung: Sturla Holm Lægreid
    Massenstartwertung: Tarjei Bø

    Bester Athlet unter 25: Sturla Holm Lægreid
    Zuletzt geändert von Menata; 22.03.2021, 12:04.

    #2
    Guter Startpost. Daumen hoch dafür.

    Für alle zur Einstimmung kann man sich mal den Podcast von Lesser und Peiffer geben 'Das Biathlon Doppelzimmer'.

    Mal gucken wie gut die Wintersportler durch den Coronawinter kommen. Beim Skifahren gab es ja schon die ersten Positiven und beim Biathlon läuft man ja anders als beim Alpin Ski auch mal eng miteinander um die Runde.

    Kommentar


      #3
      • Nove Mesto übernimmt für Peking.

      • In Kontiolahti sind 4.500 Zuschauer pro Tag im Stadion erlaubt. Allerdings sind erst 1.000 - 2.000 Tickets pro Tag verkauft.

      • Die Testrennen der deutschen Mannschaft um die letzten Plätze für den Weltcupkader sind/waren heute und morgen.

      • Noch gar nicht erwähnt: Schwedens Langlaufstar Stina Nilsson, die im Frühjahr vom LL zum Biathlon gewechselt ist, wird erstmal nicht im Weltcup an den Start gehen. Ihr Debüt in Schweden verlief auch eher durchschnittlich.

      Kommentar


        #4
        Das deutsche Weltcupteam steht nun fest.

        Bei den Damen sind alle dabei, sprich:
        Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt, Janina Hettich, Sophia Schneider und Anna Weidel.
        D.h. hier ist eine zu viel dabei. Ich könnte mir vorstellen dass Weidel am Samstag im Einzel und Schneider am Sonntag im Sprint startet.

        Bei den Herren haben Erik Lesser (beide Testrennen gewonnen mit guter Laufleistung!) und Roman Rees sich durchgesetzt. Außerdem dabei:
        Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn, Johannes Kühn, Lucas Fratzscher (erstes Wochenende).
        Simon Schempp, Johannes Donhauser und Dominic Schmuck müssen zurück nach Hause und werden dann vorerst im IBU-Cup im Januar starten.

        https://www.sportschau.de/winterspor...-dabei100.html

        Kommentar


          #5
          Erste positive COVID Fälle sind gestern und heute schon aufgetaucht.
          Betroffen sind bis jetzt das russische, slowakische, rumänische, moldawische und französische Team, sowie Lettland.
          Russland scheint damit erstmal nicht zu starten. Auch die Fialkova's starten an diesem Wochenende nicht.
          Bei den Franzosen sind die Männer schon im Training auf der Strecke. Hier ist es wohl ein Betreuer o.ä.
          Die Italiener haben auch einige Athleten zuhause gelassen/ausgetauscht, darunter Dominik Windisch.
          Krasser Start in eine lange Saison.

          E: Bei den Franzosen war es wohl nur eine Physiotherapeutin, die vor einem Monat positiv war und noch "Reste" vorhanden waren

          E2: Kontiolahti wird doch ohne Zuschauer stattfinden.
          Zuletzt geändert von Menata; 26.11.2020, 20:21.

          Kommentar


            #6
            Die Startlisten für die ersten beiden Rennen morgen stehen.
            Philipp Horn tritt aufgrund eines "indifferenten COVID-Tests" nicht an.

            Kommentar


              #7
              JTB legt schon wieder krass los.

              Kommentar


                #8
                Erik richtig gut drauf. Freut mich sehr für ihn nach dem verkorksten letzten Jahr.

                Kommentar


                  #9
                  BOOM Auf gehts Denise, zieh durch jetzt!

                  Gegen Wierer aber keine Chance heute

                  AAALTER wie lucky :D 2m weiter und sie hätte Wierer echt noch geknackt :D
                  Zuletzt geändert von Kamui; 28.11.2020, 14:16.

                  Kommentar


                    #10
                    Na das ist aber super knapp geworden. Sehr stark Denise!

                    Kommentar


                      #11
                      Laegreid und Elvira Öberg heute die ersten beiden Athleten im blauen Trikot.

                      Kommentar


                        #12
                        Heute geht es weiter mit dem nächsten Sprint aus Kontiolahti (Damen und Herren).
                        Anna Weidel wurde nach dem ersten Wochenende nach Hause geschickt. D.h. Sophia Schneider ist vorerst dabei.
                        Bei JTB muss schon einiges daneben gehen, damit er sich nicht seinen nächsten Sieg holt.

                        Kommentar


                          #13
                          Arnd Peiffer startet auf 2 vor Johannes Boe.
                          Doll auf der 8. Lesser auf 16 mit nur gut 1 min Rückstand.
                          Da ist einiges möglich heute.

                          Kommentar


                            #14
                            Der Biathlon-Weltverband hat Ustjugow aus allen Ergebnislisten im Zeitraum von 2010 bis 2014 streichen lassen.

                            Fourcade holt somit auch nach Karriereende noch Goldmedaillen bei Olympischen Spielen :D

                            Kommentar


                              #15
                              Und die deutsche Silber-Staffel aus Sotschi mit Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp erhält nachträglich Gold.

                              Allerdings ist das Ganze noch nicht durch und Ustyugov bzw der russiche Verband geht noch gerichtlich dagegen vor. Er gibt immer noch nicht zu, dass er gedopt hat. Seine Chancen stehen aber schlecht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X