Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

#Fußball Liveticker

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Meeep Beitrag anzeigen

    Überhaupt irgendwas dazu gelesen, bevor du einfach fragen stellst, die hier im Thread oder auch in jedem Artikel beantwortet wurden? Jesus.

    ​​​​​​
    Ne , habe mich seit Wochen 0,0 mit Fuba oder dem Thread hier beschäftigt und wollte jetzt nicht jeden Post lesen. Die Einträge der letzten Seite zu überfliegen hat mir schon gereicht. Darfst auch einfach antworten ;)

    Kommentar


      Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen

      glaube er meint eher die passage:



      ansonsten hat er ein paar valide punkte, wenn dir weitere argumente fehlen kannst du ja z.B. mal herrn lauterbach bei lanz gestern zu dem thema hören, etwas ausführlicher.

      in der ard hat er sich am 21. auch schon mal dazu geäußert, es geht u.a. um die verheerende signalwirkung, die man damit sendet. um die fehlende automatische quarantäne, die jeder normalbürger+sein umfeld bei einer infektion verordnet bekommt, die tests die die fußballer dem markt entziehen (wir können aktuell nicht ein mal unser komplettes medizinisches personal testen), etc.

      https://www.ardmediathek.de/ard/play...dfl-mitteilung 2 mins lauterbach reaktion auf die dfl ankündigung
      https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2VzdGhlbWVuL2Q2YmJkMG RkLWRmNDYtNDEyNC1iZWY2LTE2MzM5NDllMjM5Ng/tagesthemen direkt am anfang, lauterbach+schaade
      https://www.zdf.de/gesellschaft/mark...-2020-100.html ab 59:45
      Hab ja gesagt, dass die Signal Wirkung sein einziges Argument ist. Sein Rest war aber Spekulation, angebliche menschenverachtung, der kleine Mann, Auge um Auge (wenn andere Betriebe unter gehen dann Fußball bitte auch) und Aussagen wie die Politik und die Medien werden Fußball schon retten. Dafür hat er eine wall of text runter gerasselt die sich inhaltlich im Kreis drehte.

      Und wie oft noch? Der Fußball entzieht dem Markt keine Tests. Durch die Gelder der Vereine und des Verbandes werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

      Kommentar


        Zitat von hybris Beitrag anzeigen

        Mittlerweile wird eig. jeder getestet. Zumindest bei uns sind so viele Testkapazitäten vorhanden, dass wir jeden der einen möchte auch testen. Wir als Mitarbeiter werden sogar 2mal die Woche getestet. Klappt recht gut. Weiß aber nicht wie das in stärker betroffenen Gebieten in NRW, BaWü oder Bayern aussieht.
        das stimmt einfach nicht. du schränkst es auch im nächsten satz direkt wieder ein. sieh doch bitte einfach vom posten solchen unfugs ab.

        Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen
        Und wie oft noch? Der Fußball entzieht dem Markt keine Tests. Durch die Gelder der Vereine und des Verbandes werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen.
        natürlich tun sie das, sofern sie die tests nicht selber herstellen. es gibt ne summe x die der gesamtdeutschen gesellschaft zur verfügung steht. der fußball beansprucht davon summe y mit der begründung "ja wir bezahlen die dann ja auch". laut lauterbach, dem ich - mit verlaub - hier mehr expertise nachsage als dir, bewegt sich das volumen der von der dfl benötigten tests im prozent und nicht wie von der dfl kommuniziert im promille bereich. diese tests fehlen dann anderswo, insbesondere an der front in KHs, Alten- & Pflegeheimen, etc. klar werden zusätzliche kapazitäten geschaffen, am gesamtmarkt bedienen sie sich dennoch. solang der nichtmal die absolut notwendigen tests vom volumen her schafft, kann man mMn nicht rechtfertigen, da nicht zwingend erforderliche tests für profifußballer abzuzwacken, eigene bezahlung hin oder her

        Zuletzt geändert von Ehrenmars; 25.04.2020, 12:17.

        Kommentar


          es sind mehr tests da, als man in laboren auswerten kann. das lese ich da raus. die kapazitäten sind längst nicht ausgeschöpft. das ist auch der tenor aus iviews und gesprächen im allgeimeinen.

          die lücke aus nicht getesteten und der offenen kapazität entsteht durch mangel an personal und den kosten für tests.

          da interessiert deine pers. meinung mal gar nicht Ehrenmars. und du musst hier auch niemanden von deiner meinung überzeugen. spar die dir kraft.
          Zuletzt geändert von dagO_o; 25.04.2020, 12:24.

          Kommentar


            Spoiler: 
            Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen

            das stimmt einfach nicht. du schränkst es auch im nächsten satz direkt wieder ein. sieh doch bitte einfach vom posten solchen unfugs ab.



            natürlich tun sie das, sofern sie die tests nicht selber herstellen. es gibt ne summe x die der gesamtdeutschen gesellschaft zur verfügung steht. der fußball beansprucht davon summe y mit der begründung "ja wir bezahlen die dann ja auch". laut lauterbach, dem ich - mit verlaub - hier mehr expertise nachsage als dir, bewegt sich das volumen der von der dfl benötigten tests im prozent und nicht wie von der dfl kommuniziert im promille bereich. diese tests fehlen dann anderswo, insbesondere an der front in KHs, Alten- & Pflegeheimen, etc. klar werden zusätzliche kapazitäten geschaffen, am gesamtmarkt bedienen sie sich dennoch. solang der nichtmal die absolut notwendigen tests vom volumen her schafft, kann man mMn nicht rechtfertigen, da nicht zwingend erforderliche tests für profifußballer abzuzwacken, eigene bezahlung hin oder her



            Da hast du recht, dann passe ich das an. Bei uns in Dresden wird quasi jeder der einen Test mit triftigen Grund möchte auch getestet. So war es gemeint. Und ich schränke ja ein, dass ich nicht weiß wie es in BaWü oder Bayern aussieht. Wer den Gesamtpost mit etwas Lesekompetenz liest, weiß ja mit guten Willen auch wie es gemeint war. Aber wer jeden Satz einzeln umdreht und aus den Kontext reißt, kann das natürlich zurecht zerpflücken.
            Zuletzt geändert von hybris; 25.04.2020, 12:42.

            Kommentar


              Zitat von dagO_o Beitrag anzeigen
              die lücke aus nicht getesteten und der offenen kapazität entsteht durch mangel an personal und den kosten für tests.

              da interessiert deine pers. meinung mal gar nicht Ehrenmars. und du musst hier auch niemanden von deiner meinung überzeugen. spar die dir kraft.
              aber doch nicht bei medizinischem personal, was in direkten kontakt mit corona-patienten kommt und nicht getestet wird. das ist momentan immernoch gelebter alltag in deutschen kliniken & heimen.

              deren tests übernimmt auch die kasse, es liegt also schon mal definitiv _nicht_ an den kosten. hinsichtlich des "mangels an personal" darfst du dich gerne noch mal mit der bedeutung des kapazitätsbegriffs auseinander setzen.

              wüsste auch gerne wer für die prognose bürgt, dass der lt dir ja bestehende zustand eines freien überschusses an test, aus dem die fußballer sich dann bedienen könnten, auch jetzt mit den lockerungen weiter vorhält.

              bereits die ostertendenzzahlen zeigen ja einen wiederanstieg und da war nicht mal offiziell gelockert.

              von den vorgenannten punkten abgesehen gibts ja noch weitere kritik an der wiederaufnahme des spielbetriebs, die man durchaus auch als valide ansehen kann

              und bevor ich mir von nem forenweit als larry bekannten bvb fan sagen lasse, wo ich meine kraft zu investieren habe, ist corona lange ausgestanden
              Zuletzt geändert von Ehrenmars; 25.04.2020, 13:00.

              Kommentar


                https://www.faszination-fankurve.de/...&news_id=21698

                falls sich noch jemand dran erinnert. Aber die polizei macht nie was falsch xd

                Kommentar


                  Zitat von hybris Beitrag anzeigen

                  Bei uns in Dresden wird mittlerweile eig. jeder getestet der einen Test möchte. Zumindest bei uns sind so viele Testkapazitäten vorhanden, dass wir jeden der einen möchte auch testen können. Wir als Mitarbeiter werden sogar 2mal die Woche getestet. Klappt recht gut. Weiß aber nicht wie das in stärker betroffenen Gebieten in NRW, BaWü oder Bayern aussieht.
                  Ja war wie gesagt Anfang/Mitte März, mittlerweile wird das anders aussehen ja.

                  Kommentar


                    Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen
                    laut lauterbach, dem ich - mit verlaub - hier mehr expertise nachsage als dir, bewegt sich das volumen der von der dfl benötigten tests im prozent und nicht wie von der dfl kommuniziert im promille bereich.
                    Und woher will der wissen, wie viele Test die DFL pro Woche brauch?

                    Wir haben grob 818 000 Tests pro Woche.
                    Die DFL rechnet mit 0,4 %, das wären 3,272 pro Woche
                    Es werden ca 40 Personen von 36 Vereinen mind. 1x getestet. Das macht mind. 1440 Tets.
                    D.h. jeder der 36 Klubs hat, um auf die 0,4% zu kommen noch 50 Tests in der Woche "über" zum multiplen testen. (Trifft dann wsl. eh nur den Spielerkader)

                    1% wären 8180 Tests pro Woche, oder 227 pro Verein, oder (bei 40 Testpersonen) 5,6 Tests pro Woche :D

                    Ja, mir scheinen die Zahlen der DFL dann doch plausibler. (Mal ganz davon ab, dass die Kapazitäten in der Zukunft auch nochmal steigen können)

                    Die "verheerende" lel Aussenwirkung kann und muss man diskutieren, und deswegen ist es ja auch noch nicht entschieden, sondern wird weiterhin nur diskutiert.

                    Aber ihre Hausaufgaben wird die DFL da schon machen, um alle möglichen Vorgaben einzuhalten.
                    Zuletzt geändert von Kamui; 25.04.2020, 14:30.

                    Kommentar


                      "nur" die Spieler zu testen wäre ja quatsch. Man muss schon den kompletten Staff im Augen haben. Trainer, Physio... bis hin zum Busfahrer

                      Kommentar


                        Zitat von Kamui Beitrag anzeigen

                        Die "verheerende" lel Aussenwirkung kann und muss man diskutieren, und deswegen ist es ja auch noch nicht entschieden, sondern wird weiterhin nur diskutiert.

                        Aber ihre Hausaufgaben wird die DFL da schon machen, um alle möglichen Vorgaben einzuhalten.
                        Warum lel zum Thema Außenwirkung?
                        Man muss einfach ingesamt nachdenken, welche Folgen Außenwirkungen auf jeden Lebensbereich haben können und was unter Umständen alles ansteht (juristische, wirtschaftliche, gesellschaftliche Folgen usw.), sofern, bezogen jetzt auf Fußball, eine Erlaubnis zur Fortsetzung erfolgt.
                        Der Begriff Außenwirkung ist doch nur der erste Anknüpfungspunkt. Die Kritik geht doch deutlich weiter, warum man nicht spielen sollte zum aktuellen Zeitpunkt. Außenwirkung ist ein Teil davon und ist auch extrem wichtig, aber auch nur ein Stück vom "Kuchen".

                        Kommentar


                          Zitat von Kamui Beitrag anzeigen

                          Und woher will der wissen, wie viele Test die DFL pro Woche brauch?

                          Wir haben grob 818 000 Tests pro Woche.
                          Die DFL rechnet mit 0,4 %, das wären 3,272 pro Woche
                          Es werden ca 40 Personen von 36 Vereinen mind. 1x getestet. Das macht mind. 1440 Tets.
                          D.h. jeder der 36 Klubs hat, um auf die 0,4% zu kommen noch 50 Tests in der Woche "über" zum multiplen testen. (Trifft dann wsl. eh nur den Spielerkader)

                          1% wären 8180 Tests pro Woche, oder 227 pro Verein, oder (bei 40 Testpersonen) 5,6 Tests pro Woche :D

                          Ja, mir scheinen die Zahlen der DFL dann doch plausibler. (Mal ganz davon ab, dass die Kapazitäten in der Zukunft auch nochmal steigen können)

                          Die "verheerende" lel Aussenwirkung kann und muss man diskutieren, und deswegen ist es ja auch noch nicht entschieden, sondern wird weiterhin nur diskutiert.

                          Aber ihre Hausaufgaben wird die DFL da schon machen, um alle möglichen Vorgaben einzuhalten.
                          warum nimmst du einen prozentwert zur berechnung der absoluten zahl? das ist ja ein prozentsatz von einer weiteren absoluten zahl, vmtl. beziehst du/bezog sich die dfl auf die der verfügbaren tests. diese zahl, laut dfl im promille bereich, laut lauterbach im prozentbereich der zum tag der konzepterstellung verfügbaren tests, ist ja quasi fix. die der absolut verfügbaren tests aber nicht, diese ändert sich täglich, in der regel steigt sie und somit sinkt natürlich der anteil der tests die die dfl abruft prozentual, aber eben nicht absolut.

                          0,4% aller verfügbaren tests als ausgang deiner berechnungen zu nehmen und anhand dessen die absolute zahl zu bestimmen ist also der falsche ansatz.

                          imho müsste sich im dfl konzept explizit ne angabe finden, wer & wann (d.h. wie oft in welchem abstand) getestet wird. diese zahl kannst du dann ins verhältnis zu den absoluten tests setzen um zu schauen ob die dfl mit promille oder lauterbach mit prozent eher an der wahrheit ist. (rückwirkend zum datum der veröffentlichung des dfl konzepts und den damals verfügbaren testzahlen natürlich). letztlich ist das aber unerheblich, da diese tests immernoch dem markt entzogen würden, wo kein überangebot herrscht. (und nein dago, das steht nicht im kontrast zu dem fakt, dass aktuell nicht alle tests abgerufen werden und da ne lücke klafft zwischen getestet und testbar)

                          bin unterwegs und hab das konzept nicht abrufbereit hier, aber da findest du die relevanten zahlen für die anzahl der von den bundesligaclubs durchzuführenden tests. ob das wirklich nur 40 personen pro verein sein werden, sei mal dahingestellt.
                          Zuletzt geändert von Ehrenmars; 25.04.2020, 14:44.

                          Kommentar


                            Zitat von GoforLaw Beitrag anzeigen
                            Warum lel zum Thema Außenwirkung?
                            lel zum "verheerend". Ich denke zwar, dass eine (kleine) Mehrheit der Bundesbürger gegen den Bulistart ist, aber wir sind weit davon entfernt, dass die Leute deswegen mit Mistgabeln auf die Straße gehen.

                            Diverse Unterhaltungsshows finden ja auch weiterhin statt, und ich sehe jetzt keine Millionen Menschen auf den Straßen tanzen, weil "Let's Dance" weitergeht.

                            Kommentar


                              Ich wollte auch noch anmerken, dass die Bundesligisten an sich nur 1-2 Wochen Pause gemacht haben und an sich relativ "normal" trainieren können. Vermisse irgendwie die Menschenmasen, welche direkt auf die Fußballplätze der Nation gestürmt sind und rum posaunt haben: "Wenn die das dürfen, dann wollen wir auch spielen!!" bzw. die Lynchmobs, welche direkt die Vereinsgebäude abgefackelt haben, weil der kleine Mann wieder erniedrigt worden ist!!

                              Kommentar


                                Zitat von Kamui Beitrag anzeigen

                                lel zum "verheerend". Ich denke zwar, dass eine (kleine) Mehrheit der Bundesbürger gegen den Bulistart ist, aber wir sind weit davon entfernt, dass die Leute deswegen mit Mistgabeln auf die Straße gehen.

                                Diverse Unterhaltungsshows finden ja auch weiterhin statt, und ich sehe jetzt keine Millionen Menschen auf den Straßen tanzen, weil "Let's Dance" weitergeht.
                                es geht bei der außenwirkung nicht darum ob man dafür oder dagegen ist, sondern wie du pascal, 7 J, beibringst warum er 6h mit maske in der schule sitzen muss während sein sportunterricht abgesagt ist und im fernsehen 22 mann ganz normal dem fußball nachgehen mit engem körperkontakt, ohne masken und im infektionsfall ohne quarantäne für die nicht infizierten kontaktpersonen

                                diese extrawurst kannst du rational nicht erklären und das bekommst du nicht wieder eingefangen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X