Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

#Fußball Liveticker

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das bringt es gut auf den Punkt.

    Ich persönlich hätte mir ja so ein konsequentes Zeichen der Spieler auch schon viel früher bei rassistischen Anfeindungen gegen Mitspieler gewünscht (und zum Teil erwartet).

    Kommentar


      Wie genau soll das aussehen wenn einzelne fans sich daneben benehmen? Die zieht man aus dem Block und gut ist. Und auch da gab es schon Spielunterbrechungen wenn es im größeren Stile passiert ist (Florenz, Den Bosch usw). Heute hat die halbe Südkurve das Banner hochgehalten und die Aktion unterstützt, ist dann doch eine andere Hausnummer. Lächerlich sich über die Empörung lustig zu machen, Vergleiche zu ziehen oder über Hopp an sich zu philosophieren. Gut was verlangt man auch, dass beim Thema Fußball einfach jeder ein “gute Reaktion“ droppt :D

      Kommentar


        Zitat von Cooki Beitrag anzeigen

        Als ob. Schließlich soll der weiße Mann noch seine Meinung äußern dürfen. Aber sobald es um den armen reichen weißen Mann wie Hopp geht, ist es eine Eskalation. Selten so eine falsche Diskussion gehört wie heute. Selbst Cacau als entsprechender Beauftragter sagte damals zum Vorfall in Wolfsburg, dass die rassistischen Rufe nur ein Einzelfall war und dann ging es weiter. Erst muss der DFB das Thema Rassismus wirklich angehen danach kann man vllt über die lächerliche Diskussion zu den Plakaten und Rufen von heute reden. Wer Rassismus oder den Fall von Hanau mit den heutigen Fällen vergleicht hat den Schuss nicht gehört und disqualifiziert sich selber.

        Wer sich wirklich mit dem Thema beschäftigen will, sollte sich den Twitter Account von Philipp Köster von den 11Freunden anschauen.
        hat der die einzige wahrheit gepachtet? natürlich muss man alle von dir genannten punkte angehen, aber genauso natürlich verdient auch ein dietmar hopp entsprechenden schutz.

        zu dem von dir genannten "einzelfall": ein rassistisches plakat was minutenlang in einem ultrablock steht ist mir im dt. profifußball in jüngerer vergangenheit nicht bekannt, insofern hinkt der vergleich

        gerne auch nochmal: ja, auch bei rassismus/sexismus/sonstigen diskriminierungen sollte durchgegriffen werden. deshalb ist das im fall hopp dann aber nicht falsch, weil das "opfer" nicht genehm ist, wtf.

        sieh es als (hoffentlich) startschuss für nen wandel, auch wenns für dich der falsche fall ist der jetzt den anlass dazu liefert

        Kommentar


          Cookie fühlt sich doch nur in seiner Freiheit beschnitten sich in Zukunft wie ein asozialer im Stadion benehmen zu dürfen.

          Kommentar


            Umso scheinheiliger seine Kommentare zu anderen sozialen Themen. So 'n Quatsch was er immer postet..

            Kommentar


              Zitat von Gorkinho Beitrag anzeigen
              Umso scheinheiliger seine Kommentare zu anderen sozialen Themen. So 'n Quatsch was er immer postet..
              Befasst du dich eigentlich intensiv mit den Programmen von der DFL? Oder wird hier einfach pauschal draufgehauen und aufgrund von Gruppenzwang losgepoltert?

              Kommentar


                Ich bin etwas über die Scheinheiligkeit der Disskussion überrascht. Wo war/ist der mediale Aufschrei, wenn "BVB-Hurensöhne" irgendwo ertönt. Ebenfalls kein Statements des DFB und Konsorten, wenn ein gewisser Timo W. aus L. besungen wird. Wurde letzterem nicht sogar ein Malle-Song gewidmet? Wo hat sich der DFB und andere da schützend vor die entsprechenden Menschen gestellt?!

                Wo war hier der Aufschrei des Herrn Hopp?

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ER-pKMyXsAEyLBx?format=jpg&name=medium.jpg
Ansichten: 345
Größe: 367,5 KB
ID: 11487965

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ER9GuSEWAAAyxA2?format=jpg&name=medium.jpg
Ansichten: 354
Größe: 216,1 KB
ID: 11487964

                Kommentar


                  Also ich muss dennoch sagen, dass das was passiert ist aufs schärfste zu verurteilen ist und man die Verantwortlichen definitiv aus dem Verkehr ziehen muss. Auch was die Spieler von Hoffenheim und Bayern dann gemacht haben als protest war vollkommen in Ordnung.

                  Der üble Beigeschmack kommt für mich nur daher, dass die Bild den neuer feiert, weil der protest seine Idee war. Ist auch soweit OK. Es stand aber 6:0 und das Spiel war durch. Ich kann mir bei allem Respekt nicht vorstellen, dass die Wettbewerbsspieler und ehrgeizmonster des FC Bayern diesen Vorschlag angebracht hätten bzw. durchgeführt hätten, wenn es zu dem Zeitpunkt 1:0 für Hoffenheim gestanden hätte oder unentschieden.

                  Daher stehen sie mmn zu extrem im lobeshagel. Man wird es aber auch nie erfahren, da man natürlich hofft, das so eine Situation nicht nochmal vorkommt.

                  Kommentar


                    Natürlich hätten sie nicht, so wie wohl auch andere Vereine in dieser Situation. Der Spielstand hat das aber einfach hergegeben.
                    Warum konsumierst du überhaupt dieses Drecksblatt?

                    Kommentar


                      Zitat von Matt Eagle Beitrag anzeigen
                      Ich bin etwas über die Scheinheiligkeit der Disskussion überrascht. Wo war/ist der mediale Aufschrei, wenn "BVB-Hurensöhne" irgendwo ertönt. Ebenfalls kein Statements des DFB und Konsorten, wenn ein gewisser Timo W. aus L. besungen wird. Wurde letzterem nicht sogar ein Malle-Song gewidmet? Wo hat sich der DFB und andere da schützend vor die entsprechenden Menschen gestellt?!

                      Wo war hier der Aufschrei des Herrn Hopp?

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ER-pKMyXsAEyLBx?format=jpg&name=medium.jpg
Ansichten: 345
Größe: 367,5 KB
ID: 11487965

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ER9GuSEWAAAyxA2?format=jpg&name=medium.jpg
Ansichten: 354
Größe: 216,1 KB
ID: 11487964
                      Nun ja, das geht gegen Dresden ja noch schlimmer. Aktuelles Beispiel ist ja wohl letztens die Party auf St. Pauli, wo die Heimfans die Dresdner mit dem Bombenangriff von 1944 verhöhnt haben. Gleiches galt damals mit Rostock. Da wird medial auch keine Welle gemacht, obwohl es dabei sogar um sehr viele tote Menschen, vorallem auch Kinder geht.

                      Oder das ein Hertha Spieler rassistisch beleidigt wird, er weint, und dennoch weitergespielt wird.

                      Da merkt man mal wie mit zweierlei Maß gerechnet wird.

                      Kommentar


                        Man muss das ganze glaube ich auch im großen zusammenhang sehen.
                        Das ganze war nun keine einmalige Entgleisung ... die letzten wochen waren doch extrem geprägt von rassistischen Äusserungen und ekelhaften Plakaten. Irgendwann ist das Maß halt voll.
                        Und das ganze wäre wahrscheinlich auch nicht so eskaliert wenn die Idioten das ganze gestern nur einmal gemacht hätten.

                        Kommentar


                          Dass einige hier das nicht checken... es hat letzte Woche in Gladbach angefangen und wurde dieses WE konsequent weitergeführt. Ja, der Anlass ist für viele mit Hopp vllt unverständlich, aber ENDLICH wird ein Zeichen gegen entsprechendes Fan-Verhalten gezeigt. Brief und Siegel, dass in Zukunft auch Rassismus/Sexismus und ähnliches konsequent geahndet wird.

                          Immer diese dummen Kommentare mit Vergehen aus der Vergangenheit, ja verdammt, auch da hätte schon lange was unternommen werden müssen. Freut euch lieber, dass jetzt ein Anfang gefunden wurde...

                          Kommentar


                            Zitat von Quechua Beitrag anzeigen
                            Brief und Siegel, dass in Zukunft auch Rassismus/Sexismus und ähnliches konsequent geahndet wird.
                            da bin ich mal gespannt. dein Wort in Gottes Ohren

                            Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen

                            Befasst du dich eigentlich intensiv mit den Programmen von der DFL? Oder wird hier einfach pauschal draufgehauen und aufgrund von Gruppenzwang losgepoltert?
                            wahrscheinlich nicht, aber dafür kann er das AFD Parteiprogram aus dem FF, der Jockel.

                            Kommentar


                              Zitat von XepT_ Beitrag anzeigen

                              Nun ja, das geht gegen Dresden ja noch schlimmer. Aktuelles Beispiel ist ja wohl letztens die Party auf St. Pauli, wo die Heimfans die Dresdner mit dem Bombenangriff von 1944 verhöhnt haben. Gleiches galt damals mit Rostock. Da wird medial auch keine Welle gemacht, obwohl es dabei sogar um sehr viele tote Menschen, vorallem auch Kinder geht.

                              Oder das ein Hertha Spieler rassistisch beleidigt wird, er weint, und dennoch weitergespielt wird.

                              Da merkt man mal wie mit zweierlei Maß gerechnet wird.
                              bitte was? in dresden findet jedes jahr ein rechtsextremer marsch für die deutschen "opfer" der zerbombung statt.
                              Zuletzt geändert von Ehrenmars; 01.03.2020, 10:01.

                              Kommentar


                                andere fanszenen werden die spielpause sicherlich anfangen "kreativ" zu nutzen. bin mal gespannt wie weit die beteiligten dann bereit sind zu gehen, um ungewünschtes verhalten zu sanktionieren. die eskalationsstufen werden grade austariert.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X