Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

#Fußball Liveticker

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Im_Rausch_der_Kloake123 Beitrag anzeigen
    Kann mich noch gut an den favre hype hier erinnern und nun ist er auf einmal an allem schuld ;)
    am ende ist immer der trainer dafür verantwortlich.

    Kommentar


      ten haag wäre perfekt für den bvb. leider wird bayern ihn bekommen

      Kommentar


        Zitat von -Vete- Beitrag anzeigen

        tl;dr; kompletter Antifußball regelt

        Ehrlich gesagt die ersten 45-60min waren ok.Schulz löst knapp das Abseits auf,was halt zum 1:0 führt aber beide hatten sich gegenseitig neutralisiert und es war rein vom Spielverlauf her eher ein 0:0.
        https://i.imgur.com/HlfqsXO.jpg
        Inter spielt halt wie ne klassische Contemannschaft ("Überraschung")+Wenn iitalienische Mannschaften führen werden die kein Stück offensiver.Das Gegenteil ist der Fall.
        Ab der 70. ist man mit Wechseln (Dahoud rein) mehr Risiko gegangen und 5-10 Minuten später komplett All in und die IVs kamen vermehrt in 1 gegen 1 Laufduelle,was auch zum 2. Tor führte.Das war ein klassisches Kontertor und die Sache war gelaufen.


        Es gab viele technische Fehler,was zu vielen unnötigen Ballverlusten führte und bei Brandt dachte man sich schon:"Was macht der Kerl?"

        Die Leute eskalieren jetzt komplett als wären wir bei Happy Tree Friends.
        Verstehe deine Ausführungen grundsätzlich, jedoch ist das auch zu "einfach".
        Wenn man sich die Entwicklung des Teams anschaut geht der Trend mehr als offensichtlich nach unten und das nicht erst seit ein paar Tagen, sondern seit Monaten. Es gibt keiner Weiterentwicklung, sondern klare Rückschritte. Jedes Team hat schlechte Phasen, aber die vorhandenen Probleme im Spiel selbst (langsamer Spielaufbau, viel zu passives Verhalten nach Führungen, unkreative Spielweise im letzten Drittel , kein erkennbarer Spielplan usw.) waren schon letztes Jahr ein Problem, vorallem nach der Hinrunde, weil die Gegner irgendwann wussten, wie Favre spielen lässt. Wenn man die Hinrunde letzte Saison mal ein wenig genauer bewertet wird man feststellen, dass deutlich zu viele Punkte geholt wurden und Favre hier schon wirklich viel Glück hatte. Die Rückrunde war dann in etwa das, was man von dedr Art und Weise unter Favre erwarten darf (34 Punkte). Auf eine Saison bezogen wären das ca. 70 Punkte. Grundsätzlich in Ordnung, aber eben auf eine Art und Weise zusammengespielt, die regelmäßig weder souverän, noch schön anzuschauen war. Das aber sind auch Kernelemente des BVB Spiels! Das darf man eben nicht vergessen. Aktuell (Fast die ganze aktuelle Saison eigentlich) sind die Spiele schlimmer anzuschauen als unter Stöger oder Bosz - und das heißt schon eine Menge. Unter Stöger und Bosz hab ich wenigstens noch Feuer im Team gesehen. Unter Favre ist das einfach weg. Gestern war das ein so unfassbar langweiliger und blutleerer Auftritt, den ich mir einfach nicht mehr erklären möchte. Über die taktischen Probleme gestern möchte ich dann einfach gar nicht erst reden.
        Man kann sich das Spiel gestern schön reden und sagen, dass man bis aufs 1:0 nichts zugelassen hat. Man kann aber auch einfach mal festhalten, dass Inter nachm 1:0 wirklich nichts mehr gemacht hat, weil sie so sicher waren, das Spiel wegzuverteidigen. Favres Spielweise ist in allen Belangen zu langsam und viel zu vorhersehbar. Wenn er selbst keinen großen Stürmer haben möchte ist die Frage, warum wir dann nicht das machen, was mit kleinen Spielern sinnvoll wäre - Kombinationen, schnelles Passspiel, verschiedene Laufwege usw. Leider aber sieht man nichts davon. Inter musste gestern wenig richtig machen, um uns auf die Flügel zu drängen und Notflanken schlagen zu lassen, die dann mit verbundenen Augen verteidigt wurden. Favre hat meiner Ansicht nach keinen Plan, mit dem die vorhandenen Spieler ihre besten Qualitäten ins Spiel einbringen können. Wirkt so wie Brandt oder Havertz unter Herrlich und anschließend Bosz. Das waren Welten in ihrer Spielweise und Leistungen. Grund? Bosz hat beide Spieler einfach wesentlich sinnvoller eingesetzt und ihre Stärken genutzt. Favre hingegen scheint jedem Spieler im vorderen Feld seiner Stärken zu berauben, indem er eben dieses langsame Fußballspiel aufziehen lässt. Genauso in der Verteidigung, weshalb wir in der BL so viele Gegentore hatten. Viel zu passives und tiefes Verteidigen, anstatt früheres Pressing einzusetzen, für das unsere Spieler einfach deutlich besser geeignet wären.
        Womit wir auch direkt nen Thema haben - ich kenne kein Team das schlechteres Pressing als wir spielen lässt, sofern man bei uns überhaupt von Pressing reden darf ^^ Sehe es leider nur in ersten Reihe (Sprich 2-3 Spieler vorne) und dann eine große Lücke, weil ansonsten kein Spieler mitmacht -_-

        Wiederhole mich gerne. Finde Favre ist nen netter Trainer und Typ nach außen, aber der komplett falsche Trainer fürs Team. Der Trend geht seit fast einem Jahr spielerisch und taktisch stetig nach unten und wird leider immer schlimmer. Langsam aber sicher wird es aber eben so schlecht, dass man um die minimalen Ziele zittern muss. Das Team ist in vielen Bereichen nicht sonderlich erfahren. Wenn die nächsten 2-3 Spiele nach hinten losgehen will ich nicht wissen, was das dann fürs Team bedeutet. Wir haben mit Favre keinen Toptrainer, demnach muss man auch nicht versuchen, sowas in der Art zu finden. Es muss aber ein Trainer sein, der offensiveren Fußball spielen lässt und variabler agieren kann. Man hat leider mit Favre verlängert und den richtigen Zeitpunkt verpasst (Viele Trainer sind nun woanders), aber das passiert eben auch mal. Mit Klopp hatte man damals extrem viel Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein. Jetzt hat man hier einen Moment verpasst. Es gibt jedoch weiterhin Trainer, die dem Team neue Frische bringen würden und unter Umständen mehr Sinn machen, obwohl sie heute noch keinen großen Namen haben.

        Hannes Wolf sollte laut Plan damals Co Trainer von Favre werden, um ihn dann zu beerben. Halte weiterhin viel von ihm. Seine Zeit beim HSV war schwierig, aber das haben auch schon mehrere Trainer erlebt ^^ Seine Punkteschnitt konnte sich dennoch mehr als sehen lassen, obwohl die Stationen zeitweise echt problematisch waren (Stuttgart und HSV).
        Daneben gibt es auch noch einen van Bronckhorst, an dem Dortmund neben Bosz damals Interesse hatte. Beides spannende Trainer mit offensiven Fußballgedanken! Der Trainer von Ajax ist meiner Ansicht nach bald in München, wäre aber auch nicht unspannend ^^ Gibt also weiterhin Alternativen. Man muss nun aber auch den Move machen und sich eingestehen, dass man evtl. nicht so lang warten darf, wie man es bei Bosz gemacht hat.
        Zuletzt geändert von GoforLaw; 24.10.2019, 13:15.

        Kommentar


          GoforLaw

          Wobei das auch kadertechnische Probleme sind,die ich mal im BVBThread versucht habe zu beschreiben.
          Das hat viel mit dem ZM und der Reus auf der 10 zu tun und seinen potenziellen Alternativen bzw. 3er MF.
          Favre spielt ja nicht umsonst fast nur auf die Außen,weil wir dort unsere Stärken haben in Nizza war das Gegenteil der Fall,wo er quasi fast nur über das Zentrum spielte ,weil er dort einfach keine (guten) Außen hatte.
          Deswegen können die Gegner sehr gut antizipieren was kommt.

          Dabei ist das Hauptproblem das kreative Loch im Zentrum hat,da man nicht (wahrscheinlich) den gewünschten Sturmtypen hat bzw. kaum verletzt ist.Reus muss,dann den Abschlussspieler spielen,was ihm ja sehr entgegen kommt,jedoch viele Einschränkungen mit sich bringt.
          Ich denke Favre will schon mehr Pressing spielen aber die derzeitige Lage zeigt,das die Spieler garnicht wirklich bereit dafür sind.Die Aussagen nach dem Frankfurtspiel unterstreichen quasi meinen Eindruck.

          Favre verteidigt (allgemein) im 4-4-2 um das Zentrum abzudecken,da man von den außerhalb des Strafraums her eine geringere Chance hat ein Tor zu kriegen.https://www.11freunde.de/artikel/wel...vb-trainer-hat
          Es ist weniger ein "Favreproblem" als ein Spielertyp-/Kaderproblem.

          Edit:Ich denke Hannes Wolf wäre nicht schlecht als Co sowie potentiell als Interim,da man beim Rasenfunk (mit Badstuber) schon raushörte,das er eigentlich ganz ordentlich ist aber ihm Erfahrung fehlte.
          Zuletzt geändert von -Vete-; 24.10.2019, 13:55.

          Kommentar


            Wolf kann dann Co Trainer bei Mourinho werden.

            Kommentar


              freiburg kann wohl doch zu den üblichen zeiten im neuen stadion spielen.

              Für Angestellte und Anhänger des SC Freiburg hielt der Mittwoch ein Wechselbad der Gefühle parat. Einige Stunden lang mussten sie davon ausgehen, dass ein hohes Gericht, der baden-württembergische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim, ihrem Verein gerade untersagt hatte, im neuen Stadion auch am Freitag- oder Samstagabend und am frühen Sonntagnachmittag zu spielen. Keine ideale Situation für einen Fußballverein.

              Am Abend folgte die Entwarnung via "Badische Zeitung", wonach der VGH gegenüber dem Freiburger Regierungspräsidium eingestanden haben soll, dass er seinen Beschluss auf Grundlage einer mittlerweile veralteten Lärmschutzverordnung getroffen habe. Die sah bis zum Jahr 2017 in allgemeinen Wohngebieten in Ruhezeiten einen Richtwert von 50 Dezibel vor, die bis zu 18 Mal im Jahr überschritten werden dürfen. Aber eben nicht zu den gesetzlichen Ruhezeiten.

              Seit 2017 gelten allerdings 55 Dezibel als Höchstwert. Würde man diese Zahlen zu Grunde legen, könnte der Sportclub wie geplant ab August 2020 im neuen Stadion spielen. Und zwar zu allen Anstoßzeiten, die ihm dann von der DFL zugewiesen werden.
              https://www.spiegel.de/sport/fussbal...a-1293149.html

              Kommentar


                Deutscher Journalismus gibt wieder alles. Erstmal nen Fass aufmachen anstatt sich zu informieren. Hauptsache Klicks.

                Kommentar


                  Zitat von zach Beitrag anzeigen
                  ten haag wäre perfekt für den bvb. leider wird bayern ihn bekommen
                  Fragt sich nur wann. Mitten in der Saison seh ich ihn eigentlich nicht Ajax verlassen.

                  Kommentar


                    Angeblich hätte Mourinho ein Angebot von Dortmund abgelehnt :D
                    (schreiben die Madrid Medien - weil er ja auf Zidan's Abgang warte)

                    Kommentar


                      Zitat von flav Beitrag anzeigen
                      Ich will endlich mal wieder nen trainer an der Linie, der mitgeht, mitreißt und jünger ist. Einfach auf einem Level mit den Spielern ist und die Spieler sich für ihn den Arsch aufreißen. Dazu bitte auch Plan von Angriffsfussball und nicht so ne Scheisse wie heute.
                      Marco Rose wäre perfekt gewesen. In seinem ersten u19 Jahr gewinnt er mit RBS (LOL) die YouthLeague, mit RBS wird er dann Meister und bringt sie bis ins Halbfinale der EL in seinem ersten Jahr als aktiver Trainer. Und mit was für nem Fußball ? Genau mit nach vorne pressendem Vollgas Fußball, er hat ja auch mehrmals schon betont, dass er Klopps Art zu spielen sehr gut findet und das sieht man auch jetzt schon an Gladbach. Habe vor der Saison gesagt, dass Gladbach easy in die Top4 kommt, eventuell sogar Meister werden kann, weil da Mal n Trainer kommt, der sich was traut. Gibste ihm noch 1-2 Transfer Perioden und es wird richtig laufen, wenn er bis dahin nicht schon abgeworben wird.

                      Aber man musste eben verlängern, weil man sich blenden lassen hat von der Vorrunde. Wir spielen seit Januar schon einen absoluten Scheiß zusammen.

                      E: Wenn ein Dortmunder tatsächlich Mou bei uns sehen will, der sollte nochmal komplett hinterfragen ob der BVB, der richtige Verein für ihn ist.

                      Kommentar


                        rose hat international nochmal was genau gezeigt? ah, ja. ein 0:4 zh gegen wolfsberg. :D

                        Aber man musste eben verlängern, weil man sich blenden lassen hat von der Vorrunde.
                        und nun, nach nicht einmal 10 spieltagen in der bundesliga, will man dem nächsten hype nachgehen.

                        #emotionenrespektieren - als ob an der personalie mou auch nur irgendetwas dran wäre. :D
                        Zuletzt geändert von michi; 24.10.2019, 16:36.

                        Kommentar


                          Zitat von michi Beitrag anzeigen
                          rose hat international nochmal was genau gezeigt? ah, ja. ein 0:4 zh gegen wolfsberg. :D



                          und nun, nach nicht einmal 10 spieltagen in der bundesliga, will man dem nächsten hype nachgehen.

                          #emotionenrespektieren - als ob an der personalie mou auch nur irgendetwas dran wäre. :D
                          Du solltest schon genau lesen, was dein Vorredner gepostet hat. Er zählt die Sachen auf, die Rose bereits erreicht hat, obwohl er noch gar nicht so lange als Trainer tätig ist!
                          Er hat mit Gladbach 0:4 gegen Wolfsberg verloren - ist nen Fakt. Er ist jedoch auch Tabellenführer in der BL und das obwohl er erst so kurz bei Gladbach Trainer ist - auch nen Fakt. Was hat Klopp gerissen bevor er zum BVB kam? Mehrfach den Aufstieg in die erste Liga mit Mainz verpasst. Dortmund hat ihn dennoch geholt, weil man von ihm überzeugt war - einen "Hype" gabs damals auch um Klopp. Bayern war ja nicht umsonst an ihm dran.

                          Kommentar


                            er sagt, dass er "bereits und obwohl" xyz erreicht hat. ich sage, dass das bereits und obwohl erreichte noch lange nicht ausreicht, um den ansprüchen des bvb zu genügen und habe deshalb das gladbacher ergebnis erwähnt.
                            ich spreche rose die erfolge nicht ab, ich erachte sie nur nicht als sonderlich aussagekräftig.

                            Spoiler: 
                            nächstes mal solltest du schon genau lesen, in welchem kontext dein vorredner gepostet hat. meistens ist es nämlich so, dass sich antworten um ein thema drehen und nicht literally 1:1 und ausschließlich auf den vorherigen post beziehen.

                            Kommentar


                              Bundestrainer Löw hat eine Rückkehr von Mats Hummels ins DFB-Team erneut ausgeschlossen. Er sagte aber: "Keine Ahnung, was 2020 sein wird."

                              Kommentar


                                So schlecht wie Hummels gestern gegen Inter gespielt hat, wäre er auch keine Verstärkung für irgendwen.

                                YB 2-0 Feyernoord :O

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X