Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RM Elterntreff

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spoiler: 
    Zitat von GeoSCH
    http://www.spiegel.de/lebenundlernen...a-1209596.html

    Tolle Studie mal wieder :) angeblich zahlen wir in Bayern nur 6,1 % Kitagebühren, München muss hier wohl eine harte Ausnahme sein. Nach dem Schlüssel müssen Eltern mit einem Einkommen von über 60.000 € bei uns circa 15 % ihres Nettoeinkommen für ein Kitaplatz ausgeben (mit Essen)


    Tabelle ohne Essen


    Die bittere Wahrheit ist, dass du auch noch dankbar sein darfst, dass du überhaupt was bekommst.
    Kumpel von mir wohnt in Berlin. Haben sich auf 8(!) Wartelisten setzen lassen, als der Bengel gerade mal 5cm groß war und fröhlich im Bauch rumgeschwommen ist. Nichts bekommen. Ansage der Tante vom Amt: Müssen sie halt klagen, sonst passiert da nischt. Ansage der Kitas: Naja mit anderthalb Jahren Vorlauf ist das schon recht schwierig im Moment. Wir gucken mal, wenn wieder welche in die Schule kommen.
    #Rechtsanspruch


    @MrsG.
    Frage überlesen. Falls noch aktuell:
    Impfungen waren bisher immer kein Zuckerschlecken. Haben jedes mal deftig Fieber bekommen. Dauerte aber jedesmal nur anderthalb Tage und dann war Frieden. Durchhalten. Muss halt sein. Besser als Hirnmus oder ein Umzug in die Urne.

    Kommentar


      Zahlen 400€ / Monat für bis zu 5h in Schleswig-Holstein (Lübeck)...
      Hätte nicht gedacht, dass wir das teuerste Bundesland sind :(

      @MrsG.: Unser war einen Tag lang ein bisschen quakig, aber überhaupt nicht mit hohem Fieber etc. War die Mehrfachimpfung.

      Kommentar


        104 für 7 stunden. haben bei 2 kitas angefragt und bei beiden ne zusage bekommen.
        können uns wohl glücklich schätzen bei den geschichten hier ...

        Kommentar


          Es ist vor allem nervig, wenn die Monatlichen Fixkosten ab Kitabeginn auf einmal +400€ sind.
          Verdient man 90k/Jahr, ist das vllt. egal, aber im Prinzip geht meine Frau ab dann halbtags arbeiten, nur um ihren Mehrverdienst ggü. dem Elterngeld direkt an die Kita weiterzugeben.

          Kommentar


            Was man dazu sagen muss, die Staatlichen Kitas nehmen zum Berechen der Kitagebühren die Lohnsteuerbescheide vor 3 Jahren her, heiß die Frau hat dann noch volles Gehalt bekommen, hier rutscht fast jeder in die letzte Gruppe

            Kommentar


              Ach, wir habens jetzt überstanden. Tragetuch sei Dank war alles nur halb so schlimm. Abends hatte er gut Fieber, da war dann aber auch plötzlich die Laune wieder gut. Am nächsten Tag nur noch leicht erhöht hin und wieder.

              Was die Kita Gebühren angeht bin ich mal gespannt. Letzte Woche wurde der Beitrag ab dem dritten LJ abgeschafft, vielleicht folgt jetzt noch die Entscheidung, die Gebühren generell abzuschaffen.
              Ansonsten ginge es mir vermutlich ähnlich wie Don Mikeles Frau ._.

              Kommentar


                NRW sind KiGas afaik kostenfrei, wir sind aber in einem privaten für knapp 100€/Monat :D

                Kommentar


                  Zitat von panda yo
                  NRW sind KiGas afaik kostenfrei, wir sind aber in einem privaten für knapp 100€/Monat :D
                  also wir wohnen auch in NRW (ruhrgebiet) und zahlen die 104€/monat

                  Kommentar


                    Zitat von BennyQ
                    Zitat von panda yo
                    NRW sind KiGas afaik kostenfrei, wir sind aber in einem privaten für knapp 100€/Monat :D
                    also wir wohnen auch in NRW (ruhrgebiet) und zahlen die 104€/monat
                    Mmmmh :thinking:
                    Dann waren meine Informationen wohl inkorrekt ^_^

                    Kommentar


                      Wie hat sich das Familienleben eigentlich so bei euch selbst niedergeschlagen bzw. bemerkbar gemacht? Hat der Cut zum Papa direkt geklappt?

                      Kommentar


                        Meinst du die Frage im Bezug auf Kitas? Vestehe diese nicht so ganz :D

                        Kommentar


                          Zitat von Rasta
                          Spoiler: 
                          Zitat von GeoSCH
                          http://www.spiegel.de/lebenundlernen...a-1209596.html

                          Tolle Studie mal wieder :) angeblich zahlen wir in Bayern nur 6,1 % Kitagebühren, München muss hier wohl eine harte Ausnahme sein. Nach dem Schlüssel müssen Eltern mit einem Einkommen von über 60.000 € bei uns circa 15 % ihres Nettoeinkommen für ein Kitaplatz ausgeben (mit Essen)


                          Tabelle ohne Essen


                          Die bittere Wahrheit ist, dass du auch noch dankbar sein darfst, dass du überhaupt was bekommst.
                          Kumpel von mir wohnt in Berlin. Haben sich auf 8(!) Wartelisten setzen lassen, als der Bengel gerade mal 5cm groß war und fröhlich im Bauch rumgeschwommen ist. Nichts bekommen. Ansage der Tante vom Amt: Müssen sie halt klagen, sonst passiert da nischt. Ansage der Kitas: Naja mit anderthalb Jahren Vorlauf ist das schon recht schwierig im Moment. Wir gucken mal, wenn wieder welche in die Schule kommen.
                          #Rechtsanspruch


                          @MrsG.
                          Frage überlesen. Falls noch aktuell:
                          Impfungen waren bisher immer kein Zuckerschlecken. Haben jedes mal deftig Fieber bekommen. Dauerte aber jedesmal nur anderthalb Tage und dann war Frieden. Durchhalten. Muss halt sein. Besser als Hirnmus oder ein Umzug in die Urne.
                          Hier sind es 43 Kitas im Umkreis von bis zu 2km. 20 Monate Vorlauf, keine Zusage. Warteliste only

                          Kommentar


                            Würde unsympathische Asi Eltern auch immer mit einer Warteliste vertrösten. Macht euch mal Gedanken! ;-)

                            Spaß, Situation ist wahrlich eine SSB. Ärgere mich aber, dass einige 104€/Monat zahlen und wir das 4-Fache.

                            Gestern hatten wir den Elternabend in der Kita, ich war alleine dort, und die Erzieherinnen haben die Kita, sich und das Konzept ein bisschen vorgestellt.
                            Gelaber Gelaber Gelaber, das hätte man auch in 20 Minuten statt 2.5h packen können und 5/10 Eltern (Krippe) waren nicht da. Schade, hätte gerne ein paar mehr Gesichter zu den späteren Spielkameraden kennengelernt.

                            Kommentar


                              Zitat von Lecce
                              Meinst du die Frage im Bezug auf Kitas? Vestehe diese nicht so ganz :D
                              Ne, einfach im Allgemeinen. Der ganze Alltag wurde ja vermutlich umgekrempelt. Würde mich mal interessieren, wie ihr das weggesteckt habt und wie sich das bei euch niedergeschlagen hat.
                              Bei mir läuft zeitweise noch der Babyblues, ich komme irgendwie nicht so richtig an und bleibe noch in meinem alten Raster "zocken, rumpimmeln" stecken - kotzt mich übelst an, aber wie das bei jeder Art von Sucht ist: Davon wegkommen ist schwer.
                              Will also nicht per se behaupten, dass hier jeder von euch am PC festgewachsen ist, aber vielleicht gibt's ja Storys, die groooob in die Richtung gehen. Bin im Moment etwas am verzweifeln. Frau ist einfach ein purer Segen, ein Geschenk des Himmels, nimmt mir 'ne Menge ab, aber das ist auf Dauer toxisch für's Zusammenleben.

                              Kommentar


                                Zitat von CrocodileDendi
                                Wie hat sich das Familienleben eigentlich so bei euch selbst niedergeschlagen bzw. bemerkbar gemacht? Hat der Cut zum Papa direkt geklappt?
                                Auf Arbeit hat sich die Sache am deutlichsten Niedergeschlagen, weil weit mehr Planung in der ganzen Geschichte nötig ist. 16:30 macht die KiTa dicht. Es MUSS also einer pünktlich Feierabend machen. Das heißt wenn ich open End machen will, dann muss das bei Frau klappen. Dienstreisen versuch ich im Moment ums Verrecken zu vermeiden. Überstunden oder Samstagsarbeit sind auch runtergefahren. Die Priorität liegt halt dann auch bissl wo anders.
                                Krass ist auch das Wochenende, weil auch dort geplant werden muss, wie die Sache mit Einkaufen den Mount Washmore (der hat sich, obwohl der Volumenanteil an Kinderklamotten doch eigentlich gering sein sollte mehr als verdreifacht) etc zu bewältigen ist.
                                Ist also alles ein Jonglieren und Organisieren (gut dass Frau und ich beruflich viel managen müssen. :)

                                Ein paar Sachen fehlen halt ziemlich, über die man sich vorher so nicht wirklich Gedanken gemacht hat.
                                Man zockt zwangsweise weniger, weil keine Energie mehr dafür oder keine Zeit.
                                Ich hab kurz nach der Geburt erstmal aufgehört aktiv in ner Band zu spielen. Am Anfang hab ich das noch probiert und Frau hat auch voll unterstützt. Aber ich war halt mit dem Kopf nicht mehr dabei und fands ihr gegenüber unfair.
                                "Kneipe und Fussball" am Abend wird meist eher auf die Terrasse verlegt. Bundesliga am Samstag nachmittag.. ja schon, der Ticker aufm Handy.
                                Es ändert sich halt alles ziemlich krass. Lohnt sich aber trotzdem massivst.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X