Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RM Elterntreff

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann es versuchen, nur ich denke bei manchen ist der Hopfen und Malz verloren (das arme Bier!).

    Wir waren vorgestern schön 2 Stunden spazieren gewesen. Der Kleine war im Tragetuch und hat natürlich großteils verpennt. Habe nun meine erste Erfahrungen gesammelt mit:
    - im Auto wickeln
    - im Auto stillen.
    Zwar hatte ich mein Fußballschal (die sind immer schön dick) getragen, jedoch seit gestern Abend wieder mal Halsschmerzen des Todes. :(

    Der erste Rückbildungskurs (denn es nach meiner Geburt überhaupt Angeboten wird) fängt erst Ende November an. Freue mich darauf, mal andere Mütter hier in der Umgebung kennen zu lernen. Als Mutter ist man (finde ich jedenfalls) am Anfang in einer Blase. Klar gibt es Besuch / man geht gemeinsam essen, jedoch verbringt man die meiste Zeit zu Hause mit dem Kleinen (was schön ist), aber andere große Sozialkontakte (nicht nur über Whatsapp) gibt es aktuell nicht.

    Am Sonntag haben wir das Krankenhaus besucht, wo die Geburt war. Hatte vorab angerufen um nachzufragen, wann eine bestimmte Hebamme Ihren Dienst hat. Als wir damals das KH verlassen hatten, hatten wir sie noch getroffen und ich versprach ich komme dann irgendwann vorbei. Sie hat sich mächtig gefreut den Kleinen zu sehen (auch dass er mittlerweile von 2920 auf gute 4KG schwerer geworden ist). Sie hatte Ihn zuletzt gesehen, als er im Inkubator abgeholt wurde. Daher hatte ich Ihr einiges zu Danken.
    Natürlich hab ich dann persönlich meine Babykarte (+ Schokolade) abgegeben.
    Wir werden demnächst ins KH fahren wo er auf der Kinderintensiv lag und uns dort persönlich bedanken.

    Kommentar


      Zitat von JuNe
      Am Sonntag haben wir das Krankenhaus besucht, wo die Geburt war. Hatte vorab angerufen um nachzufragen, wann eine bestimmte Hebamme Ihren Dienst hat. Als wir damals das KH verlassen hatten, hatten wir sie noch getroffen und ich versprach ich komme dann irgendwann vorbei. Sie hat sich mächtig gefreut den Kleinen zu sehen (auch dass er mittlerweile von 2920 auf gute 4KG schwerer geworden ist). Sie hatte Ihn zuletzt gesehen, als er im Inkubator abgeholt wurde. Daher hatte ich Ihr einiges zu Danken.
      Natürlich hab ich dann persönlich meine Babykarte (+ Schokolade) abgegeben.
      Wir werden demnächst ins KH fahren wo er auf der Kinderintensiv lag und uns dort persönlich bedanken.
      Gut so :)

      Kommentar


        Habt ihr eigentlich eure Kinder taufen lassen? Wenn nicht warum?

        Wir haben uns dagegen entschieden, obwohl die ganze Familie es als Pflicht sieht, die Kinder sollten später selbst entscheiden ob ihnen Religion wichtig ist und welche die beste für sie ist.

        Kommentar


          Zitat von GeoSCH
          Die Kinder sollten später selbst entscheiden ob ihnen Religion wichtig ist und welche die beste für sie ist.
          Selbe Begründung

          Kommentar


            Kann ich so unterschreiben.

            Nachbarin hatte schon gefragt "ihr lasst Ihn aber taufen?", ich konnte es mir nicht verkneifen zu sagen "Wenn er später zum Islam konvertieren möchte, kann er das selbst bestimmten".

            Kommentar


              auch nicht, da wir beide mit der Kirche nichts am Hut haben. Einzig meine Großeltern stört das etwas, aber damit kann ich auch leben.

              Kommentar


                Selbstverständlich sind beide Kinder getauft.

                Kommentar


                  Unsere Kinder sind beide getauft.
                  Habe zwar auch nichts mit der Kirche am Hut (ausgetreten bin ich allerdings auch nicht) aber die Taufe war für mich eher ein traditionelles anstatt religiöses Ding.

                  Wenn die Kids dann später nichts mehr mit dem Mann im Himmel zu tun haben wollen: Kein Problem.
                  Sie haben ja keine Nachteile durch die Taufe.
                  Aus der Kirche austreten können sie auch später noch.

                  Kommentar


                    Taufen käm nicht in Frage. Mal aus rein familiären Gründen wäre das komisch. Die katholische Seite, die das gern sehen würde, verachte ich. Die jüdische Seite wäre not amused.
                    Zudem würde ich aber bei der Berührung von Weihwasser oder einem Kreuz anfangen zu rauchen und zu zischen.

                    Kommentar


                      Zitat von Lecce
                      Unsere Kinder sind beide getauft.
                      Habe zwar auch nichts mit der Kirche am Hut (ausgetreten bin ich allerdings auch nicht) aber die Taufe war für mich eher ein traditionelles anstatt religiöses Ding.

                      Wenn die Kids dann später nichts mehr mit dem Mann im Himmel zu tun haben wollen: Kein Problem.
                      Sie haben ja keine Nachteile durch die Taufe.
                      Aus der Kirche austreten können sie auch später noch.
                      was haben sie denn bis 18 Jahren mit Gott zu tun? Ich wurde auch nur auf Drängen meiner Großeltern getauft. Wenn es nur nach meinen Eltern gegangen wäre, hätten sie mich auch nicht getauft. Aber damals natürlich noch deutlich schwieriger sich da durchzusetzen.

                      Gehe da eher nach dem Opt-in statt dem Opt-out Prinzip vor :)
                      Sollte(n) mein(e) Kind(er) wirklich einen religiösen Glauben (egal welcher) entwickeln, dann kann/können er/sie immer noch selbst einer Religion beitreten.

                      Kommentar


                        Never Taufen. Wenn sie in die Kirche eintreten wollen, können sie sich immer noch taufen lassen. Gibt da ja keine Altersbeschränkung in diesen Clubs.

                        Wenn wir aktuell Freunde / Familie besuchen und das dann so timen, dass die Kids auf dem Heimweg in den Nachtschlaf verfallen ( um nervige "Ich hab doch 25 Minuten am Nachmittag geschlafen und muss jetzt ganz bestimmt noch nicht ins Bett" Situationen zu vermeiden) wacht meine Tochter gut 5 Minuten, bevor wir daheim ankommen auf und is mega unleidig. Beschwert sich lautstark und lässt sich Null beruhigen. Das nervt ganz schön :/

                        Kommentar


                          Zitat von STHLM
                          Zitat von Lecce
                          Unsere Kinder sind beide getauft.
                          Habe zwar auch nichts mit der Kirche am Hut (ausgetreten bin ich allerdings auch nicht) aber die Taufe war für mich eher ein traditionelles anstatt religiöses Ding.

                          Wenn die Kids dann später nichts mehr mit dem Mann im Himmel zu tun haben wollen: Kein Problem.
                          Sie haben ja keine Nachteile durch die Taufe.
                          Aus der Kirche austreten können sie auch später noch.
                          was haben sie denn bis 18 Jahren mit Gott zu tun? Ich wurde auch nur auf Drängen meiner Großeltern getauft. Wenn es nur nach meinen Eltern gegangen wäre, hätten sie mich auch nicht getauft. Aber damals natürlich noch deutlich schwieriger sich da durchzusetzen.
                          Hier im Kindergarten und in der Schule wird das Thema viel behandelt.
                          Auch Gottesdienste veranstaltet bei denen die Schulkinder was vortragen usw.

                          Vllt. war es von meiner Seite aus auch ein Stück weit die Sorge das unsere Kinder irgendwie anders behandelt werden (von den anderen Kindern, Mitmenschen was weiß ich wer noch) wenn sie nicht getauft sind.
                          Kann totaler Schwachsinn sein aber was man manchmal so mit bekommt wofür die Kids sich untereinander alls fertig machen oder hänseln...

                          Kommentar


                            "Hihi, du glaubst nicht an Gott, wie doof du doch bist!" oder was?

                            Kommentar


                              Eben mit der Dame beim Ultraschall gewesen. Sie ist nun 30. Woche, sieht alles gut aus zum Glück. Kinderzimmer auch schon bisschen eingerichtet, geht voran :-)

                              Kommentar


                                Zitat von panda yo
                                "Hihi, du glaubst nicht an Gott, wie doof du doch bist!" oder was?
                                Eher im Sinne von "Wir sind alle getauft und du nicht"
                                Was weiß ich.
                                Es war ja nicht der Hauptgrund für die Taufe. Hat halt im Unterbewusstsein sicherlich auch irgendwie ein Rolle gespielt.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X