Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RM Elterntreff

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das ernsthaft die Möglichkeit das eigene Kind überall hin zu "verfolgen" als "ok" von manchen hier eingestuft wird, finde ich echt erschreckend.
    Am Besten noch gleichzeitg aber Facebook und Co. meiden da man ja ausspioniert werden könnte... -.-

    Kommentar


      entspannt euch mal wieder und respektiert die ansichten von anderen eltern. wir sind hier nicht im talt.

      Kommentar


        Zum GPS-Thema: "Implantieren" würde ich nicht. Das ist eine Verletztung oder ein medizinischer Eingriff (wie man das nennen will) und das kommt mir nicht in die Tüte. Außerdem bekommt man das vermutlich nicht selbst/unkompliziert wieder raus/deaktiviert.

        Meine Kinder werden jedoch, wenn sie ein Handy bekommen, ihren Standort mit mir und meiner Frau teilen. Das dürfen die auch wissen. In meinem Umkreis teilen sich verschiedene Leute ihren Standort (Frau, Eltern, Geschwister, wichtige Freunde). Für uns ist das keine große Sache. Sollte das, entgegen meiner Erwartung, für meine jugendlichen Kinder ein Problem werden, dann können wir das deaktivieren.

        Falls es für "die Jahre vor dem Handy" etwas Brauchbares gibt, was man bspw. an die Jacke bamseln kann, werde ich das auch installieren. Dazu wollte ich mich schon länger mal auf den neusten Stand bringen. Schreibe ich mir mal wieder auf die Liste...

        Kommentar


          Ja, eine Person im ERNSTFALL orten zu können (egal ob Kind, Partner, Eltern, Großeltern, etc.) empfinde ich als ok. Die Technik dafür sollte NICHT freiheitseinschränkend sein, NICHT zwanghaft ein Chip unter der Haut sein und ich persönlich befürworte das NUR IN EINEM DURCHDACHTEN KONZEPT (welches 24/7 Verfolgung, Manipulation, etc. weitestgehend ausschließt).

          Habe ich ein solches Konzept? Nein!
          Habe ich hier irgendwo behauptet ein solches Konzept zu haben? Nein!
          Habe ich hier irgendwo geschrieben, dass ich meine Kinder "überall hin verfolgen" möchte? Nein!
          Habe ich hier irgendwo geschrieben, dass ich irgendwas implantieren möchte? Nein!

          Kommentar


            Gibt doch hier einige, die die Vorstellung cool finden ihr Kind tracken zu können (Umsetzung mal dahingestellt). Finde das einfach erschreckend.

            Denke da auch gerne an meine Kindheit. Da hat man sich in der Früh verabschiedet und am Nachmittag/Abend war man wieder zu Hause (und das alles sogar ohne Handy). Und manchmal ist man auch bewusst den Eltern aus dem Weg gegangen.

            Kommentar


              Zitat von STHLM Beitrag anzeigen
              Gibt doch hier einige, die die Vorstellung cool finden ihr Kind tracken zu können (Umsetzung mal dahingestellt). Finde das einfach erschreckend.

              Denke da auch gerne an meine Kindheit. Da hat man sich in der Früh verabschiedet und am Nachmittag/Abend war man wieder zu Hause (und das alles sogar ohne Handy). Und manchmal ist man auch bewusst den Eltern aus dem Weg gegangen.
              Ich denke ebenfalls gerne an meine Kindheit. Habe mich ebenfalls früh verabschiedet und war am Nachmittag/Abend wieder zu Hause. Werden meine Kinder genau so machen (trotz GPS).

              Meinen Eltern bin ich nie bewusst aus dem Weg gegangen. Werden meine Kinder hoffentlich auch nicht.

              Kommentar


                Ok, dann noch einmal ganz deutlich: ich spreche nur von Ortung im Notfall. Tracking befürworte ich nicht. Ob ich das erschreckend finde sei mal dahingestellt.

                Und zur Kindheit: ja das war toll. Was du beschreibst ist aber auch kein Notfall ;)

                Wie man Notfall definiert und wie das Konzept der Ortung dann aussieht - wenn ich das wüsste, würde ich vlt. über ein Start Up nachdenken :)

                Kommentar


                  Ja, nur dass du dann immer einschreiten könntest, wenn dir was nicht passt. Und ein richtiges loslassen ist es dadurch auch nicht.

                  Kommentar


                    Zitat von STHLM Beitrag anzeigen
                    Ja, nur dass du dann immer einschreiten könntest, wenn dir was nicht passt. Und ein richtiges loslassen ist es dadurch auch nicht.
                    LERN
                    BITTE
                    LESEN

                    e: UND VERSTEHEN

                    Kommentar


                      War auf den Schmetterling bezogen..

                      Bzgl Notfall sehe ich einfach die Wahrscheinlichkeit als so gering an, dass ich mir darüber keine weiteren Gedanken mache.

                      Kommentar


                        mal was anderes....unser lütter hat sich gestern in der kita auf die zunge gebissen und es hat natürlich arg geblutet.
                        heute morgen ist der teil der zunge geschwollen und ein wenig weiß und er kann nicht richtig "festere" sachen essen, da die ihm bestimmt weh tun...
                        man leidet sooooooooooooooo mit

                        Kommentar


                          Ja, ist immer extrem bitter, wenn die Kleinen leiden und man nicht wirklich was machen kann :/

                          Kommentar


                            Zitat von STHLM Beitrag anzeigen
                            War auf den Schmetterling bezogen..

                            Bzgl Notfall sehe ich einfach die Wahrscheinlichkeit als so gering an, dass ich mir darüber keine weiteren Gedanken mache.
                            Zitat von STHLM Beitrag anzeigen
                            Ja, nur dass du dann immer einschreiten könntest, wenn dir was nicht passt. Und ein richtiges loslassen ist es dadurch auch nicht.
                            Zum "richtigen" (?) Loslassen: Ich gehe davon aus, dass mir das gut gelingen wird.

                            Einschreiten kann ich auch so, wenn mir was nicht passt. Dafür brauche ich kein GPS. Ich behandle meine Kinder wie Menschen. Wir erziehen unsere Kinder zu Ehrlichkeit und Offenheit. Das reicht hin.

                            Kommentar


                              Zitat von STHLM Beitrag anzeigen
                              Ja, ist immer extrem bitter, wenn die Kleinen leiden und man nicht wirklich was machen kann :/
                              die nacht war auch gut leidlich _DDD er hat dann auf mir geschlafen quasi

                              Kommentar


                                Mir würde z.b. nie einfallen permanent meinen Standort mit Familie und Freunden zu teilen. Selbst mit meiner Freundin will ich das nicht und sie würde mir glaube nen Vogel zeigen, wenn ich das vorschlagen würde.

                                Finds schon krass wie viele sich diese Überwachung wünschen. Woran liegt das?
                                Zuletzt geändert von Aki Watzke; 02.10.2019, 12:44.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X