Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RM Elterntreff

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von STHLM
    Ja, hast ja auch 0 Einfluss ob Schreikind oder nicht. Bei meiner Schwester war es am Anfang auch so und es hat fast nichts geholfen. Inzwischen nach 2 Monaten gehts aber halbwegs.

    Ach ja, bzgl. besserem Einschlafen; bei uns hat das Sitzen im Schaukelstuhl auch gut geklappt.
    Schaukelstuhl hat gestern bei der Oma gut funktioniert, Freundin fährt heute gleich zum IKEA :D

    Kommentar


      Zitat von Schw4rz
      Zitat von STHLM
      Ja, hast ja auch 0 Einfluss ob Schreikind oder nicht. Bei meiner Schwester war es am Anfang auch so und es hat fast nichts geholfen. Inzwischen nach 2 Monaten gehts aber halbwegs.

      Ach ja, bzgl. besserem Einschlafen; bei uns hat das Sitzen im Schaukelstuhl auch gut geklappt.
      Schaukelstuhl hat gestern bei der Oma gut funktioniert, Freundin fährt heute gleich zum IKEA :D
      Solche Sachen funktionieren meistens nur an fremden Orten :D

      Was ich schon alles gekauft habe was mein kleiner wo anders cool fand, und dann zu Hause ignoriert wurde :D Ich hab aufgehört zu zahlen...

      Bei Oma liebt er diese Holzwürfel wo so Formen drin sind und dann die passenden Tiere dazu. Hab ich ihm für zu Hause gekauft... Nicht einmal angerührt :D

      Kommentar


        Mädels sind jetzt anderthalb. Haben seit ner Woche angefangen, dass sie abends für die Wartezeit beim Duschen ein Töpfchen haben. Sagen schon seit etwa 4 Wochen "bomb has been planted" an, wenn auch immer erst hinterher. Setzen sich auch gern drauf.
        Wollen sie jetzt so langsam dran gewöhnen, dass dsa der Ort werden wird, wo man das Ei legt. Kita zieht mit, bei denen fangen alle in dem Alter so langsam an.
        Hat jemand Tips auf Lager, wie am Besten vorgehen?

        Kommentar


          Zitat von Rasta
          Mädels sind jetzt anderthalb. Haben seit ner Woche angefangen, dass sie abends für die Wartezeit beim Duschen ein Töpfchen haben. Sagen schon seit etwa 4 Wochen "bomb has been planted" an, wenn auch immer erst hinterher. Setzen sich auch gern drauf.
          Wollen sie jetzt so langsam dran gewöhnen, dass dsa der Ort werden wird, wo man das Ei legt. Kita zieht mit, bei denen fangen alle in dem Alter so langsam an.
          Hat jemand Tips auf Lager, wie am Besten vorgehen?
          Haben "erst" mit 2 Jahren angefangen. Finden den Sommer dafür ideal. Haben die Mädchen einfach nackig rumlaufen lassen zuhause (Garten komplett nicht einsehbar). Und dann haben die das schon gemerkt und nach paar Tagen war das gröbste überstanden. Man musste nur halt auch hier und da mal eine Pfütze wegmachen.
          Nachts haben wir die Windel aber natürlich erstmal noch angelassen bis kurz vorm 3. Geburtstag.

          Ein "bestes" vorgehen gibt es schätze ich mal nicht. Schau was für euch und die Mädchen gut machbar ist. Halte 1 1/2 für sehr früh. Und wenn es nicht innerhalb von 2 Wochen klappen sollte würde ich halt noch ein bisschen warten und es nicht auf teufel komm raus erzwingen wollen.

          Kommentar


            Zitat von WSKonFire
            Zitat von Rasta
            Mädels sind jetzt anderthalb. Haben seit ner Woche angefangen, dass sie abends für die Wartezeit beim Duschen ein Töpfchen haben. Sagen schon seit etwa 4 Wochen "bomb has been planted" an, wenn auch immer erst hinterher. Setzen sich auch gern drauf.
            Wollen sie jetzt so langsam dran gewöhnen, dass dsa der Ort werden wird, wo man das Ei legt. Kita zieht mit, bei denen fangen alle in dem Alter so langsam an.
            Hat jemand Tips auf Lager, wie am Besten vorgehen?
            Haben "erst" mit 2 Jahren angefangen. Finden den Sommer dafür ideal. Haben die Mädchen einfach nackig rumlaufen lassen zuhause (Garten komplett nicht einsehbar). Und dann haben die das schon gemerkt und nach paar Tagen war das gröbste überstanden. Man musste nur halt auch hier und da mal eine Pfütze wegmachen.
            Nachts haben wir die Windel aber natürlich erstmal noch angelassen bis kurz vorm 3. Geburtstag.

            Ein "bestes" vorgehen gibt es schätze ich mal nicht. Schau was für euch und die Mädchen gut machbar ist. Halte 1 1/2 für sehr früh. Und wenn es nicht innerhalb von 2 Wochen klappen sollte würde ich halt noch ein bisschen warten und es nicht auf teufel komm raus erzwingen wollen.
            Nö, nicht falsch verstehen... Arbeitsziel "Trocken" ist noch weit weg, da gibts auch keinen Druck. Aber erstmal sich selbst damit auseinandersetzen, dass aufs Klo gehen nicht "nebenbei läuft". Windel bleibt natürlich erstmal dran.

            Kommentar


              das ist bei uns im moment das einzige problem-thema. pipi machen auf töpfchen / toilette kein problem, aber beim großen geschäft keine chance. sie will jedes mal ne windel haben, verdrückt sich dann und kommt wieder wenn die windel voll ist. also sie merkt schon, wann es soweit ist und hat sonst auch keine windel an. haben natürlich alles erdenkliche schon versucht sie dazu zu bewegen ihr geschäft auf töpfchen / toilette zu verrichten, aber alles ohne erfolg. die kleine ist jetzt 3,5.

              will sie jetzt eigentlich nicht unter geschrei und tränen aufs klo setzen, zumal dann eh nichts passiert. jemand ähnliche erfahrungen? hatte sonst noch jemand probleme den nachwuchs an toilette zu gewöhnen?

              Kommentar


                Haben damals bei der Jüngsten auch im Sommer angefangen und sie draußen im Garten nackig laufen lassen damit nichts in die Hose geht sondern nur am Bein lang läuft.
                Witzigerweise hat sie das damals selber so ekelig gefunden (an den Beinen) das es danach nur noch ein paar Mal passiert ist und sie dann immer rechtzeitig Bescheid gesagt hat.

                Das Problem mit dem großen Geschäft hatten wir anfangs aber auch.
                Keine Windel --> nur Pipi
                Windel (zum Schlafen gehen) --> großes Geschäft

                Bei uns war nachher die Lösung das sie auf dem Töpfchen saß und es immer mit etwas positiven verbunden hat.
                Wenn sie z.b. groß machen musste (man kann es ja an dem Verhalten / Gang o.ä. erkennen), haben wir sie auf das Töpchen gesetzt und ein kleines Buch in die Hand gedrückt:
                Spoiler: 


                Da hat sie dann drin gewälzt, wir erklärt und im besten Falle ist es plötzlich passiert und alles war im Topf.
                Dann natürlich sie gelobt und sie aufgemuntert als wenn das Zeug aus Gold wäre. Hauptsache sie hat eine positive Verbindung mit dem was geschehen ist. So war es dann später für sie genauso normal wie das Pipi machen.

                Kommentar


                  Zitat von CR7
                  Zitat von rDREIb
                  der saugt wie ein weltmeister. daran liegt es (leider) nicht :(
                  isst die mutter viel salat? wenn wir ordentlich salat essen hat die kleine auch grünliche ansätze in der windel.
                  update: könnte ein verursacher gewesen sein ^^

                  Kommentar


                    Unser Kleiner wird seit er ca 4 Wochen alt ist immer über das Töpfchen gehalten wenn wir der Meinung sind dass er mal muss. Klappt erstaunlich gut und hoffentlich kriegen wir dann später das Trockenwerden leichter hin weil ers ja schon kennt

                    Kommentar


                      Seit er 4 Wochen ist?? er kann ja nicht mal den kopf halten, wie hebt ihr ihn da hin? er gibt ja null sinn

                      Kommentar


                        also ich kann nicht mal mit 12 wochen sagen, wann er kackt bzw. pullert :D
                        na gut, er hat ein kleines kackgesicht dann, aber da ist er auch mittendrin ^^

                        Kommentar


                          Es gibt tatsächlich die Möglichkeit, seine Kinder komplett windelfrei groß zu ziehen, also afaik auch mit 4 Wochen schon. Und man hält ihn ja nicht am Kopf, sondern kann ihn auch über die Toilette/das Töpfchen/das Waschbecken/die Duschwanne halten.

                          Kommentar


                            Zitat von panda yo
                            Es gibt tatsächlich die Möglichkeit, seine Kinder komplett windelfrei groß zu ziehen, also afaik auch mit 4 Wochen schon. Und man hält ihn ja nicht am Kopf, sondern kann ihn auch über die Toilette/das Töpfchen/das Waschbecken/die Duschwanne halten.
                            natürlich hält man ihn nicht am Kopf, aber man stützt ja seinen Nacken/Kopf.. Er nimmt mit 4 Wochen gerade mal seine Umgebung war ^^

                            Kommentar


                              Zitat von rDREIb
                              also ich kann nicht mal mit 12 wochen sagen, wann er kackt bzw. pullert :D
                              na gut, er hat ein kleines kackgesicht dann, aber da ist er auch mittendrin ^^
                              Wenn die Krümel abwursten sieht man wenn sie kleiner sind relativ deutlich. Erst wird der Kopf leicht rötlich, dann gucken sie sehr entspannt. Dann geht die Sirene los. :D
                              Scheiss Thema heute hier. xD

                              Kommentar


                                Zitat von GeoSCH
                                Zitat von panda yo
                                Es gibt tatsächlich die Möglichkeit, seine Kinder komplett windelfrei groß zu ziehen, also afaik auch mit 4 Wochen schon. Und man hält ihn ja nicht am Kopf, sondern kann ihn auch über die Toilette/das Töpfchen/das Waschbecken/die Duschwanne halten.
                                natürlich hält man ihn nicht am Kopf, aber man stützt ja seinen Nacken/Kopf.. Er nimmt mit 4 Wochen gerade mal seine Umgebung war ^^
                                Es geht auch mehr darum, dass die Eltern die Signale des Säuglings korrekt deuten. Wir haben auch Windeln, aber meine Frau hat da relativ "viele" Möglichkeiten einer abfallärmeren Art der "Ausscheidungskontrolle" recherchiert.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X