Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ETF Sparplan? (Finanzelite needed)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von MaTT__ Beitrag anzeigen

    Zunächst erstmal 200-250€/Monat (ginge auch als quartalsweise Zahlung) über ka 20/30Jahre. Würde zunächst erstmal nur einen ETF nehmen.
    Am besten du jagst die Zahlen mal durch und entscheidest dann selbst, ob dir die paar 100 bzw. 1000€ den Aufwand dann 30 Jahre lang Wert sind. Wenn ja dann müsstest du gucken, ob du entweder einen anderen Broker findest, bei welchem der ETF gerade Kostenlos besparrt werden kann oder aber jedes Mal einen neuen Anfangen?! Nur endest du dann im schlimmsten Fall mit 30 ETF's in X verschiedenen Depots.
    Wenn du auf der Seite mal etwas durchprobierst wirst du aber schnell merken, dass die 1,5% Order bei 250€ nicht das Problem sind, viel mehr solltest du auf die TER achten, nur weil ein Sparplan mit 0,4 TER jetzt noch in der Aktion ist, lohnt sich das trotzdem nicht nach hinten raus. Dann lieber einen nehmen der 0,2 Ter kostet und die Order einfach zahlen. Zumal Aktions-ETFs meist auch nur für 1-3 Jahre im Angebot sind.

    Kostenrechner 2020 » So funktioniert der ETF Rechner! ✓ ETF Broker Testberichte im Überblick! ✓ Alles zum Investment in ETF Sparpläne! ✓ Jetzt lesen!

    Kommentar


      Zitat von heidih Beitrag anzeigen
      Am besten du jagst die Zahlen mal durch und entscheidest dann selbst, ob dir die paar 100 bzw. 1000€ den Aufwand dann 30 Jahre lang Wert sind. Wenn ja dann müsstest du gucken, ob du entweder einen anderen Broker findest, bei welchem der ETF gerade Kostenlos besparrt werden kann oder aber jedes Mal einen neuen Anfangen?! Nur endest du dann im schlimmsten Fall mit 30 ETF's in X verschiedenen Depots.
      Wenn du auf der Seite mal etwas durchprobierst wirst du aber schnell merken, dass die 1,5% Order bei 250€ nicht das Problem sind, viel mehr solltest du auf die TER achten, nur weil ein Sparplan mit 0,4 TER jetzt noch in der Aktion ist, lohnt sich das trotzdem nicht nach hinten raus. Dann lieber einen nehmen der 0,2 Ter kostet und die Order einfach zahlen. Zumal Aktions-ETFs meist auch nur für 1-3 Jahre im Angebot sind.
      Danke, schau ich mir mal an!

      Kommentar


        Jemand bei Wirecard drin?

        Puh, harter Tobak was in einem DAX-Unternehmen abgeht..

        Kommentar


          Ja meiji der Lurch hat alle dick absaufen lassen und selber abgecashed wie ein reudiger Cum-Ex Merzologe bei wirecard.

          Hate geht raus, powered by 1974er.

          Der Discord Ethikrat hat mir diesen Post empfohlen.

          Kommentar


            Zitat von bOng_h3ad Beitrag anzeigen
            Jemand bei Wirecard drin?

            Puh, harter Tobak was in einem DAX-Unternehmen abgeht..
            Ja, hatte mal 10 Aktien gekauft beim EK 72 --> ärgerlich :D

            Kommentar


              Zitat von bOng_h3ad Beitrag anzeigen
              Jemand bei Wirecard drin?

              Puh, harter Tobak was in einem DAX-Unternehmen abgeht..
              ja, war/bin mit nem spekulationsbetrag (1/10 eines "normalen" aktieninvestments) drin, weil ich den totalausfall schon bei 10 bis 20% gesehen habe. war schon immer extrem spekulativ die aktie und der absturz ist jetzt keine große überaschung. mal sehen was da noch kommt.

              /leider schade für diejenigen, die wirecard als solides investment gesehen haben und ordentlich eingekauft hatten.

              Kommentar


                Wirecard hat doch seit dem sie an die Börse sind, eigentlich nur Katastrophenmeldungen gehabt oder? Sei es die damalige Geschichte mit der Financial Times, das KPMG Desaster vom April, die gestrige Meldung von E&Y oder die heutige News mit den philippinischen Banken.

                Und selbst vor dem Börsengang gab es sowas: Das 250-Millionen-Euro-Rätsel des Börsenwunders Wirecard

                Kommentar


                  das ist alles die gleiche geschichte. die financial times hat den stein letztes jahr mehr oder weniger ins rollen gebracht.

                  Kommentar


                    Zitat von elPresidente- Beitrag anzeigen

                    Ja, hatte mal 10 Aktien gekauft beim EK 72 --> ärgerlich :D
                    mein EK liegt bei 110€ und das waren mehr als 10 aktien :D ich verbuche das kapitel wirecard einfach mal als bittere lektion in den anfängen meines aktienlebens.

                    das ist ein gutes beispiel, warum man auf jeden fall seine aktien streuen sollte und daher kann ich trotz des hohen verlusts noch immer beruhigt schlafen, weil der rest in meinem depot sehr gut läuft.

                    Kommentar


                      ja, also muss jeder immer selbst wissen, ob er einzelne aktien picken will. ich würde es nie machen, egal um welches unternehmen es sich handelt.

                      wirecard ist halt echt sick. hoffe da wird hart durchgegriffen durch die bafin.

                      Kommentar


                        Ich habe noch nie Glück mit Einzelaktien gehabt, es gibt einfach keine Geheimtipps mehr, wenn der Normalo was erfährt und denkt jetzt kann ich gut einsteigen dann ist die tolle News schon längst im Kurs eingespeist. Aber egal ich hab im Moment ca 3 Jahresgehälter im Depot. Rente mit 65 ich komme

                        Kommentar


                          Wie hast du es geschafft 3 Jahresgehälter zu "sparen"?

                          Kommentar


                            20% des gehalts zurücklegen, plus zinseszins, ~10 jahre warten, profit?

                            Kommentar


                              Zitat von PqqMo Beitrag anzeigen
                              Ich habe noch nie Glück mit Einzelaktien gehabt, es gibt einfach keine Geheimtipps mehr, wenn der Normalo was erfährt und denkt jetzt kann ich gut einsteigen dann ist die tolle News schon längst im Kurs eingespeist.
                              Naja muss ja nicht unbedingt jedes Mal der Geheimtipp sein, meist fährt man ja mit den soliden Aktien ziemlich gut. Glaube gerade bei vielen jungen Anlegern liegt das Problem eher darin, dass sie schnell reich werden wollen, da frisst dann schon mal die Gier das Gehirn.
                              Finde sogar Privatanleger zu sein hat gewisse Vorteile, ich muss nicht nur keinem Rechenschaft ablegen, sondern kann auch nach meinen Regeln handeln. Während ja z.b. im Crash die institutionellen Anleger an bestimmte Regeln gebunden sind wie z.b. der Abverkauf von Aktien und die Umschichtung in sicherere Assets , obwohl sie ganz genau wissen, dass z.b. Facebook jetzt nicht gerade an Corona pleite gehen wird, kann ich als Privatanleger beherzt zugreifen wenn ich denn wollte...hat also alles seine Vor- und Nachteile. Außerdem gab es ja auch genug Fondmanager/Investoren die oft genug in die Schei.e gegriffen haben, obwohl die Infos für alle da waren.

                              Hab zwar am Freitag schon ein Teil der Gewinne realisiert, bin aber immer noch short bei wirecard drin, könnte mir vorstellen, dass es zu nem Big-Bath-Effekt unter Freis kommt, was imo nochmal zu nem Kursfall führen könnte, dass sie jetzt auch Houlihan Lokey brauchen weckt auch nicht gerade mein vertrauen...mal schauen, ist auf jeden Fall genug Stoff für eine Kinoverfilmung.
                              Tut mir natürlich für die ganzen Privatanleger leid die ihr Geld verloren haben, auch wenn einige schon echt Fahrlässig an die Sache ran gegangen sind, wenn man so liest das die Aktie 40% des Depots ausgemacht hat...
                              Zuletzt geändert von heidih; 20.06.2020, 20:46.

                              Kommentar


                                Braun auch richtig guter Asi.

                                Hat z.T am Donnerstag schon seine Aktien verkauft, um sich dann Abends hinzustellen und von Betrug zu reden. Der wird sich nicht mehr alleine in der Öffentlichkeit zeigen können..

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X