Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

teh "sad story bro" thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Es ist kaum vorzustellen, wie das bei euch abgegangen ist. Vielen Dank für deinen Bericht und Eindrücke. Hoffentlich werden viele Menschen weiterhelfen & ihr könnt bald wieder anständig leben.

    Wirklich unglaubliche Eindrücke von dir und die Bilder in den Nachrichten sind erschreckend. Wasser ist halt noch schlimmer als Feuer. Das Wasser sucht sich einen Weg und kommt durch, egal wo.

    Kommentar


      Kann gerne heute Abend mal ein paar Eindrücke hochladen, in Anlehnung an die Story. Habe das ja zeitlich dokumentiert. Jemand eine Empfehlung fürn Video/Imagehoster, wo ich das wie eine Story machen kann + Videos kürzen? Imgur? Dropbox?

      Kommentar


        bei imgur kannst du zumindest mehrer sachen gleichzeitig in ein album hochladen etc. außerdem lässt es sich dann hier gut einbinden.

        Kommentar


          Krasse Geschichte und mein beileid. Ich spende auch einen Betrag an euch.

          Kann mir gar nicht vorstellen, wie es dort aussehen muss :( heftig

          Kommentar


            Versuche schon seit 1 Woche bei einer Firma in NRW etwas zu bestellen, am Montag dann die Auftragsbestätigung bekommen. Heute mal nachgefragt, ob das Teil schon verschickt wurde. Dann meinten die, dass beide Autobahnen, worüber die Spedition fährt kaputt sind vom Hochwasser und deshalb nicht jeden Tag etwas rausgehen kann. Der Text von jellybelly war schon gut geschrieben und da konnte man sich wirklich einen Eindruck machen, wie schlimm es ist.

            Kommentar


              Zitat von jellybelly Beitrag anzeigen

              Owman, tut mir auch ziemlich leid. Es sind einfach so viele Menschen betroffen, total mies. Eigentlich können wir glücklich sein, dass unser Haus noch da ist... Vielen Dank für das Hilfsangebot, wir haben ja jetzt aber das Gröbste durch. Heute flexen wir die Heiztanks noch raus und dann wird weiter das Öl mit Lauge entfernt. Meine Mutter etc. scannen per PDF alte Dokumente, bevor die sich auflösen. Also nur noch "Kleinarbeit". Aber trotzdem vielen Dank für das Angebot. Bautrockner und Heizstrahler etc. für die nächsten 3 Monate wurden auch schon von Freunden gebracht, hoffentlich muss der Estrich nicht raus. Das wäre noch mal viel Stress.. Das Auto meines Bruders ist auch wieder aufgefunden worden :D Totalschaden natürlich, aber war Vollkasko







              Also der Link ist: https://gofund.me/695a3407

              Ist mir schon etwas unangenehm, weil es so viel Elend da draußen gibt. Aber gut, glaube meinen Eltern nimmt das so viel Druck. Die konnten das gar nicht fassen, dass da im Internet Geld gespendet wird. Danke euch! Lade die Tage mal Videos hoch, wenn ich Zeit habe


              /e achja, wo ich es hier sehe: Geplündert wird heftigst. Altenheime, Banken, Häuser, Autos. Mein Bruder ist Polizist und hat gestern im Nachbarhaus ne Gruppe gestellt, die da Stress gemacht hat und sich bedient hat. Wollten vordergründig Sperrmüll mitnehmen, aber sind dann einfach noch ins Haus. Polizei hat alle festgenommen.
              Habs zum Glück selbst nicht erlebt, aber Familie wohnt in der Eifel, die extrem betroffen ist. 80% des Ortes sehen aus wie 1945...
              Hier gab es sogar Fake-News, dass nach dem Unwetter noch eine Staumauer breche und die Einwohner sind alle auf den nächsten Berg geflüchtet, sodass im Tal freie Bahn war für Plünderungen.
              Bei einer Bekannten wurde auch versucht einzubrechen (3 Tage später sogar erst), hier hat der Nachbar, der im 3. Stock wohnt und zu Hause war, das aber mitbekommen und die Einbrecher sind abgehauen.

              Zudem natürlich unzählige Gaffer-Touristen/Sperrmüllsammler, die dann noch dreist vor betroffenen Häusern parken, oder sogar bei Betroffenen nachfragen, ob man hier parken dürfe, damit sie mal durch den Ort wandern können zum gucken.

              Was man dabei oft vergisst und die Sache noch schlimmer macht im Anschluss ist, dass in den meisten Bereichen Strom, Wasser, Netz, Lebensmittelversorgung (oder im Umkreis von 30km leergekauft) ausgefallen ist.
              Die Unterstützung in der Region ist aber - wie schon gesagt - enorm!

              Kommentar


                Kranke Scheisse!

                bin selbst im Rhein-Erft-Kreis aufgewachsen, wir sind glücklicherweise von den Überschwemmungen verschont geblieben. Es sind lediglich ein paar Keller in der Nachbarschaft vollgelaufen.

                Fühle aber mit dir jellybelly... habe gegen Blessem usw. das ein oder andere Kreisligaspiel bestreiten dürfen und kenne daher die Gegend eigentlich ganz gut. Ich hoffe ihr könnt euer Haus bald wieder herrichten und es kommen nicht nur private Spenden bei euch an, sondern auch ein schöner Batzen Steuergelder!

                Kommentar


                  Bah, kein Paypal möglich. :(

                  Kommentar


                    Zitat von jellybelly Beitrag anzeigen
                    Spoiler: 
                    So habe heute den ersten Tag, um mich mal ein bisschen zu erholen. Unfassbar, hätte im Leben nicht gedacht, dass ich mal in einem Katastrophengebiet in Deutschland unterwegs bin und tagelang Gasmaske trage...

                    Meine Eltern wohnen seit über 20 Jahren in Erftstadt-Liblar und ich bin hier aufgewachsen. Da meine Eltern im Urlaub waren und meine Geschwister wenig Zeit hatten, habe ich mein Homeoffice ins Elternhaus verlegt und auf unseren Hund aufgepasst. Am 13. + 14.7 hat es abartig viel geregnet (wohl >180l/m²) und es hat mich gut upgefuckt, da Spaziergänge mit dem Hund ätzend waren. Am 14.7 habe ich mich erstmals gefragt, ob das ganze Wasser eigentlich abfließen kann und habe auf unseren Runden draußen immer die 3 Rückhaltebecken der 3 Wohngebiete im Auge behalten. Eher spaßhaft, ich hätte nie gedacht, dass das alles so ein großer Haufen Scheiße wird.

                    Kann mich noch erinnern, dass die Becken am 14. morgens alle leer waren, nachmittags leicht gefüllt...Habe meinen Freunden noch spaßhaft Bilder davon geschickt und Witze gerissen. Um 19 Uhr waren 2 Becken maximal voll, kann man sich nicht vorstellen. Auch da habe ich noch nicht realisiert, was das bedeutet. Es kam auch keine Warnung der Stadt. N Freund hat mir dann Bilder geschickt, wie das Wasser auf den Straßen und Feldern plätschert etc. Das fand ich noch amüsant, irgendwie.

                    Um 20 Uhr dann schreien meine Nachbarn hysterisch und ich renne ins Dachgeschoss, um mir einen Überblick zu machen. Hinter unserem Haus läuft ein kleiner Graben, der als Abfluß für ein Rückhaltebecken dient. Die sind alle vernetzt und werden wohl am Ende in Felder und die Erft geleitet. Da war nur noch ein reißender Fluß zu sehen, der hat sich dann wohl an den Nadelöhren in den viel zu engen Kanalleitungen unter den Straßenbrücken hindurch rückgestaut. Innerhalb 1 Min sind vor meinen Augen 2 Gärten komplett vollgelaufen. Da bin ich leicht hysterisch geworden und habe meinen Dad angerufen. In totaler Missinterpretation der Lage habe ich dann auf Anweisung ne Pumpe gesucht und wollte gegenpumpen. Als ich10min später im Garten angekommen bin, gab es keinen Garten mehr. Absolute Panik und Komplettaussetzer für 2min, weil wir abfallende Gartengräben zu den Kellerfenstern haben (die schön bepflanzt sind). Glaube da habe ich realisiert, dass zumindest der Keller gut vollaufen wird und meine Eltern n Haufen Verlust verkraften müssen. Dann in den Problemlösungsmodus geschaltet und einen Freund in der Nachbarschaft gebeten zu kommen. Anschließend ist das Handynetz für 48h zusammengebrochen. Feuerwehr komplett überfordert, verständlicherweise.

                    Mit dem Freund habe ich in 10min mit jeglicher Kraft, die ich hatte, das ganze Erdgeschoss versucht zu retten. Alle Möbel aufgebockt, Schränke samt Inhalt hochgetragen oder aufgebockt, Elektrogeräte rausgerissen und hochgetragen und bei schweren Schränken die Schubladen bis Kniehöhe rausgerissen. Zuletzt den Hund gerettet. Danach so viele Dokumente wie möglich gerettet. Alles in 10min. Dann wollte ich kurz in den Keller den Strom ausschalten, da sind die Scheiben alle gebrochen und das Wasser ist in den Keller. Direkt wieder raus. 10 min später war der Keller unter Wasser und das Wasser stand 20cm im EG. WTF, unser Haus ist schon groß. Es hat nur 20min gebraucht und 2 Etagen waren quasi voll. Dann ist leider Heizöl ausgelaufen und man konnte auch nicht mehr atmen im Umkreis von 500m...

                    Sind dann raus und haben noch die Autos bzw. einen Oldtimer meines Vaters (zur Rente vor 6 Monate bekommen) aus der Garage gerettet, als die gerade vollgelaufen ist. Wenige Minuten danach erst einmal durchgeatmet und realisiert, dass das Haus so erst einmal verloren scheint. Dann kam mein Bruder zu Fuß an, weil sein Auto (großer Audi) im Nachbarort (Bliesheim) einfach aufgeschwommen und in der Erft verschwunden ist. WTF. Die Erft fließt durch Bliesheim und Blessem, an Liblar und Lechenich vorbei.

                    Long Story short: Mein Bruder und ich haben dann mit einigen unbetroffenen Nachbarn und Verwandten, die nach und nach kamen, 48h ohne Schlaf durchgearbeitet und Krisenmanagement betrieben. Habe vor Stress gut gekotzt auch. VLt war es auch das Öl. Wir haben eigentlich 2 Tage nur Pumpen aufgetrieben und mit Notaggregaten gegenpumpt, bis halbwegs das Wasser/Öl aus dem EG und Keller war. Dabei gingen natürlich kranke Krisenmeldungen aus Bliesheim und Blessem ein, wo wir viele kennen. Freunde haben einfach ihr Haus verloren...

                    Dann kamen 1 Tag später meine vollkommen verstören Eltern wieder, die an Straßenzügen vorbei mussten, wo einfach LKWs im Wasser geschwommen sind (Tagesschau war das ja zu sehen). Dann haben wir 3 Tage lang eigentlich nur das Haus leergempumpt, mit sehr sehr vielen Helfern den kompletten Hausrat bzw. mehrere Tonnen Müll entsorgt. Zum Glück kennen wir viele Menschen, die Handwerker sind oder bei Industriebetrieben arbeiten, sodass das echt gut ging mit schwerem Gerät und vielen Gasmasken etc. Wobei ich auch gut Öl geatmet habe. Mittlerweile sind EG + Keller leer und komplett entkernt, aktuell wird das Öl mit Lauge und Bakterien aus den Böden geholt..

                    Meine Eltern haben ihr Leben lang gebuckelt und das Haus war gerade abgezahlt. Die hatten keine Rücklagen mehr und waren seit Jahren mal wieder im Urlaub. Jetzt haben Sie alle Erinnerungen aus ihrer Kindheit und unserer Jugend verloren + extreme finanzielle Schäden. Heizsystem, Fenster, Treppen, Parkett, Kacheln, Garten, Bad, Elektrogeräte etc...alles muss neu, wobei vieles gerade erst gemacht wurde.. Die hatten die letzen Tage einen Zusammenbruch nach dem anderen, das war für uns schwer zu managen. Die waren teilweise so traumatisiert, dass die sich total irrational und manisch verhalten haben. Mein Vater hat sich mit vollem Einsatz gegen die Entsorgung seines Arbeitskellers mit mehreren 10k € Werkzeug aus xx Berufsjahren gewehrt, aber ging nicht anders.

                    Dazu war die Situation total surreal. Überall Militär und unendlich viel Feuerwehr etf, 24h Hubschraubermonitoring über den Häusern, durchgehend Sirenen, ständig neue apokalpytische Nachrichten von Bekannten, die ganzen Ortschaften abgeriegelt, kein Strom oder Netz... Dazu die ständige Angst, dass die Talsperren in der Eifel versagen und wir hier zeitversetzt die 2. Welle kriegen.

                    Richtig sad, aber die Hilfsbereitschaft war riesig. Wir kriegen jeden Tag Essensspenden und meine Eltern schlafen bei den Nachbarn. Täglich kamen bzw. kommen zahlreiche Menschen zum helfen, weshalb wir Keller und EG ja auch schon entkernt haben...zu krank, so dankbar. Meine Freunde haben einen Fundraiser gemacht und immerhin schon über gofundme 3000€ gesammelt. Viele wollen zinlosen Kredit anbieten etc. Mega, das ist echt total wahnsinnig, wie viele Leute helfen. Viele sind auch aus den langen langen beschwerlichen Weg auf Schleichwegen aus Köln gekommen, um uns bei der Entmüllung zu helfen.

                    Mein Körper ist total durch, alles voller Flecken und Krater, dazu der ganze Ölgeruch. Einfach total verrückt. Und wir sind nicht einmal von der Erft getroffen worden, sondern nur von Regenwasser. 5 min von uns entfernt sind sowohl Bliesheim, als auch Blessem. Die sind z.T. weggespült. Das Krankenhaus um die Ecke rum stand einfach komplett unter Wasser...einfach sick. Die Bodenversiegelung ist einfach viel zu hoch

                    /e Im Nachgang habe ich natürlich irgendwie keine Sekunde an mein Leben gedacht. Crazy, aber habe es wohl als nicht bedrohlich eingeschätzt. Allein die Strom + Wassersituation...oder als ich im Keller kurz war und die Scheiben geplatzt sind. Krank. Und mein armer Bruder ej, der saß im fucking Auto als da Wasser reinlief und ist gerade noch raus

                    /e2 habe natürlich vieles per Video dokumentiert, lade ich vlt. mal hoch die Tage

                    So. Ich war heute dann doch in Liblar, weil die Feuerwehr die Heizanlage geprüft hat. Muss tatsächlich komplett raus und eine neue rein :( Locker 15k :/ Naja, Mülldeponie hat dann auch noch groß gebrannt :D Läuft

                    Habe mal ein paar Videos für einen Vergleich vorher/nachher gedreht und nun bei Imgur für euch den chronologischen Verlauf hochgeladen. Danke für die Spenden. Der Fundraiser geht gerade total ab, mega heftig. Meine Eltern können das gar nicht fassen.


                    https://imgur.com/a/dVgsteU
                    Zuletzt geändert von jellybelly; 21.07.2021, 23:15.

                    Kommentar


                      puh, ist das gruselig

                      Kommentar


                        ach du heilige scheisse....soeben durch die galerie geschaut. beängstigend!

                        Kommentar


                          Bezeichnend auch mal wieder, dass die verantwortlichen Politiker:innen wieder irgendwelche Ausreden/Lügen runtergebetet haben und es jetzt wieder einfach so weitergeht. Einfach ein Unding!

                          Kommentar


                            jellybelly und Teiric
                            Mein Beileid für den Verlust und all die Strapazen die ihr durchmacht und schon durchlebt habt.

                            Es ist aber schön zu lesen, dass die Hilfsbereitschaft so dermaßen groß ist.

                            Kommentar


                              Zitat von jellybelly Beitrag anzeigen


                              So. Ich war heute dann doch in Liblar, weil die Feuerwehr die Heizanlage geprüft hat. Muss tatsächlich komplett raus und eine neue rein :( Locker 15k :/ Naja, Mülldeponie hat dann auch noch groß gebrannt :D Läuft

                              Habe mal ein paar Videos für einen Vergleich vorher/nachher gedreht und nun bei Imgur für euch den chronologischen Verlauf hochgeladen. Danke für die Spenden. Der Fundraiser geht gerade total ab, mega heftig. Meine Eltern können das gar nicht fassen.


                              https://imgur.com/a/dVgsteU

                              fick. mein. leben.

                              Kommentar


                                Sprachlos bei den Bildern, einfach nur zu krass. Man sieht auch richtig, wie das Kellerfenster gesprengt wird vom Wasser & es hört auch einfach nicht auf zu steigen bis es im Wohnzimmer ist - krasse scheiße. Danke für das Hochladen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X