Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

teh "sad story bro" thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Von "manipulieren" sprechen und dann mit TAZ-Artikeln kommen, genau mein Humor :-)

    Kommentar


      Die SS-Uniform im Keller wird jeden Tag blitzeblank poliert, natürlich sieht die nicht so aus

      Kommentar


        Wurde ja mal Zeit, dass da aufgeräumt wird. Mir tut der Besitzer Leid, der jetzt dieses ganze Chaos + zugebaute Loch wieder aufpolieren muss (obwohl die Mieteinnahmen der letzten Jahre fehlen).
        Komisches Rechtsverständnis dort.

        Kommentar


          Zitat von DonMikele_ Beitrag anzeigen
          Wurde ja mal Zeit, dass da aufgeräumt wird. Mir tut der Besitzer Leid, der jetzt dieses ganze Chaos + zugebaute Loch wieder aufpolieren muss (obwohl die Mieteinnahmen der letzten Jahre fehlen).
          Komisches Rechtsverständnis dort.
          dazu haben sie _jetzt_ strom und gas abgestellt. verstehe nicht, wieso sowas nicht deutloichst früher passiert.

          Kommentar


            Sich einfach mal fragen, warum die Häuser besetzt wurden ist wahrscheinlich auch schon zu viel gefragt.

            Der Besitzer tut euch leid? Vielleicht hätte dieser Schwachmat einfach ma bisschen gegensteuern können, Wohnungen aufpeppeln, Renovierungen zulassen etc. Warum sonst gibt es Hausbesetzungen.

            So können SS-Gurkenotto und Konsorten wieder ihren Bullshit hier abladen. Und ja, die Leude da drin ham auch mächtig ein an der Waffel, ändert nichts an dem Fakt, dass Hausbesetzungen nicht ohne Grund stattfinden.

            Kommentar


              Der arme Besitzer wischt sich mit seinen Scheinen die Tränen aus den Augen.

              Kommentar


                Zitat von Dr. Wok Beitrag anzeigen
                Sich einfach mal fragen, warum die Häuser besetzt wurden ist wahrscheinlich auch schon zu viel gefragt.

                Der Besitzer tut euch leid? Vielleicht hätte dieser Schwachmat einfach ma bisschen gegensteuern können, Wohnungen aufpeppeln, Renovierungen zulassen etc. Warum sonst gibt es Hausbesetzungen.

                So können SS-Gurkenotto und Konsorten wieder ihren Bullshit hier abladen. Und ja, die Leude da drin ham auch mächtig ein an der Waffel, ändert nichts an dem Fakt, dass Hausbesetzungen nicht ohne Grund stattfinden.
                der besitzer hat mehrfach versucht kontakt aufzunehmen zu den besetzern inkl mietverträge angeboten. die haben natürlich null reagiert. lieber umsonst wohnen und das haus komplett zerstören.
                das haus wird nach der renovierung ünbrigens flüchtlingen zur verfügung gestellt (easy money vom staat, trotzdem keine hipster butze mit xfach mietsteigerung)

                Kommentar


                  und erneut fragst du dich nicht warum das haus überhaupt besetzt wurde :)

                  Kommentar


                    Zitat von Dr. Wok Beitrag anzeigen
                    und erneut fragst du dich nicht warum das haus überhaupt besetzt wurde :)
                    Im Jahr 2008 wurde das Haus wegen Schulden der Eigentümerin, einer Erbengemeinschaft, zwangsversteigert. Der Versuch der Bewohner, das Haus zu kaufen, scheiterte. Es wurde stattdessen von dem Berliner Immobilienunternehmer Gijora Padovicz erworben. Dieser schloss einen verhältnismäßig günstigen, 10-jährigen Pachtvertrag mit den Bewohnern über den Verein „Raduga“ in Form eines Gewerbemietvertrages ab.[4] Seit 1999 lebten ausschließlich Frauen sowie trans- und intersexuelle Menschen in dem Haus, die sich als „anarcha-queer-feministisches Hausprojekt Liebig 34“ bezeichneten.[1][4]

                    2018 lief der auf zehn Jahre befristete Gewerbemietvertrag ab, den Mietern wurde daraufhin gekündigt. Als die Bewohner sich weigerten, das Objekt zu verlassen, folgte ein Rechtsstreit, der unter strengen Sicherheitsvorkehrungen stattfand. Am 2. Juni 2020 gab das Landgericht Moabit der Räumungsklage des Vermieters statt.[5]

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Liebig...9Fe_34_(Berlin)

                    also die bewohner bekommen 10 jahre lang die möglichkeit, güsntig zu wohnen und sich umzuschauen nach alternativen. die raffen aber nix, verwüsten das gebäude, hinterlassen schulden ohne ende und wollen nicht raus. der böse böse staat hilft dem rechtmäßigen besitzer dann, sein gebäude zurück zu bekommen.
                    Zuletzt geändert von Das_Bier; 14.10.2020, 00:31.

                    Kommentar


                      na mensch dann sammeln wir doch mal die keywörter:

                      Gijora Padovicz
                      Gewerbemietvertrag für ein Mietshaus
                      Hauskauf durch die Stadt Berlin mit Angebot durch Ersatzgrundstück abgelehnt

                      vielleicht ma bisschen tiefer graben als wikipedia, die akademischen skills als lehrer traue ich dir zu.

                      Kommentar


                        Das Gesundheitsamt hat uns heute um Amtshilfe bezüglich der fahndung und Festnahme einer Frau gebeten.
                        Eine Frau im mittleren Alter ist an Corona infiziert und wurde darüber postalisch und per Email in Kenntnis gesetzt.
                        Sie weigert sich in Quarantäne zu gehen, da sie berufliche Termine wahrnehmen muss. Sie hat wortwörtlich "Keine Zeit"
                        ​​Dies hat sie per E Mail an das Gesundheitamt gesendet.
                        Sie weigert sich anzugeben, wo sie ist und mit wem sie Kontakt hat.
                        Sie hält sich irgendwo temporär in ihrem Heimatland Rumänien auf und gab an seit der Infektion mit Flixbus und Flugzeug von Deutschland und Österreich nach Rumänien gereist zu sein.
                        Des Weiteren sprechen ihre Sinne auf lavendel, Café, Zitrone und Zimt an, also sei sie ihrer Meinung nach nicht infiziert.
                        Außerdem habe sie keine Symptome, was ihr beweist, dass Corona eine Erfindung ist.


                        Da die Frau einen Doktor-Titel hat, bezweifle ich, dass sie dumm ist aber naja.....ich war gut geschockt als ich davon erfahren habe

                        Kommentar


                          Ihr seid alle pfoll dumm und könnt nicht selber nachdenken ihr rassistischen Kapitalisten!
                          :dr.wokface:

                          Kommentar


                            Zitat von Dr. Wok Beitrag anzeigen
                            na mensch dann sammeln wir doch mal die keywörter:

                            Gijora Padovicz
                            Gewerbemietvertrag für ein Mietshaus
                            Hauskauf durch die Stadt Berlin mit Angebot durch Ersatzgrundstück abgelehnt

                            vielleicht ma bisschen tiefer graben als wikipedia, die akademischen skills als lehrer traue ich dir zu.
                            ok,sammeln wir mal:

                            "Tag X: Räumung zum Desaster machen!", "Räumt uns und ihr fangt euch 'nen Pflasterstein", lauteten zwei von zahlreichen Parolen, die in einschlägigen Foren und Chatgruppen zu lesen waren."


                            "Reicher Immobilienhai gegen alternatives Wohnprojekt, David gegen Goliath. So in etwa ist das Narrativ der L34, die in enger Verbindung zu einem weiteren teilbesetzten Haus nur wenige Meter weiter steht: der Rigaer Straße 94, kurz "R94". Für Staatsschützer und zahlreiche Anwohner sind beide Häuser seit Jahren Zentren linksextremer Gewalt. Nachbarn berichten von Terror und Attacken gegen alle, die im Weltbild der Autonomen zum gegnerischen Lager gehören.


                            "Ein Neubaukomplex in der Rigaer Straße wird von Linksextremen regelmäßig angegriffen. Stahlkugeln aus Zwillen zerstören Fensterscheiben, Bewohner werden auf offener Straße bedroht. "Yuppie-Schweine, Schüsse in die Beine", schmierten unbekannte Täter an die Hausfassade. "Das ist mafiöses Verhalten", sagt ein Bewohner des Neubaus. "Die, die nach Ansicht der Autonomen nicht hierherpassen, werden terrorisiert". Dass mit der Räumung der "L34" jetzt Ruhe im Viertel einkehrt, glaubt hier niemand."


                            "Die Taktik der Autonomen laut einem Aufruf im Internet: "dezentrale Aktionen". Was das heißt, mussten viele Berliner am vergangenen Montag erfahren, als die S-Bahn ausfiel. Unbekannte Täter hatten mit einem Kabelbrand Teile des öffentlichen Nahverkehrs lahmgelegt. In einem anonymen Bekennerschreiben wurde Bezug genommen auf die geplante Räumung der L34. Zwei Tage später gab es einen Brandanschlag auf das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg. Zudem gehen fast jede Nacht in Berlin Autos in Flammen auf."

                            "Um Sympathisanten zu Anschlägen zu ermuntern, sind auf einer im Netz kursierenden Grafik Dutzende potenzielle Ziele vermerkt. Darunter SPD-Parteibüros, Polizeiwachen, Promi-Restaurants. "Man will den Preis in die Höhe treiben", sagt ein LKA-Beamter. "Das wird ein heißer Herbst"."

                            https://www.spiegel.de/panorama/gese...a-c97ddcefc2e7

                            dazu:
                            seit 2 jahren ohne gültigen mietvertrag ein haus komplett vermüllen und zerstören.
                            wasser,strom,gas beziehen, ohne dafür zu zahlen. schulden in höhe von 20k bleiben zurück.
                            politiker, die das kritisieren, werden massiv eingeschüchtert. büro wird mit schweineblut und kot beschmiert.
                            hausverwalter und anwalt des besitzers werden körperlich angegangen und bedroht.
                            alle angebote des vermieters werden ignoriert: bloß keinen mietvertrag unterzeichnen.



                            "Auch wenn sich jetzt Presse, Politiker*innen, Bullen und Nazis an unserem Verlust ergötzen, lassen wir die Ohnmacht zu Wut werden. So viele Grenzen sind überschritten worden. Wir schreien euch NEIN in eure gehässigen Fressen. Unser Haus könnt ihr haben, unsere Leidenschaft kriegt ihr nie. Wir sind so viel mehr als dieses Haus – wir sind Anarchist*innen, Feminist*innen, Queers und Antifaschist*innen, die jetzt ihren Wut bündeln und das kapitalistische Patriarchat bis zuletzt angreifen werden.

                            Wir rufen zu der Demo ab 21:00 im Monbijoupark auf. Wir rufen zu dezentralen Aktionen auf. Lasst uns gemeinsamen einen wilden und chaotischen Oktober erleben!

                            34 Millionen Sachschaden – wir sind schon gut dabei."

                            http://liebig34.blogsport.de/
                            Zuletzt geändert von Das_Bier; 14.10.2020, 03:03.

                            Kommentar


                              Zitat von konst1 Beitrag anzeigen
                              Der arme Besitzer wischt sich mit seinen Scheinen die Tränen aus den Augen.
                              Würde gerne sehen, wie du damit umgehst, wenn dein Kapital zerstört wird.

                              Und wieder einmal fehlt die Selbstreflexion und man verliert sich in Relativierungen. "Aber...Aber... die anderen haben angefangen"

                              Kommentar


                                Zitat von konst1 Beitrag anzeigen
                                Der arme Besitzer wischt sich mit seinen Scheinen die Tränen aus den Augen.
                                Was für ein Schwachsinn. Was ist, wenn es seine Existenz war? Mein Gott wie kann man nur derart verblödete Aussagen treffen. Hauptsache einen dummen Flame raushauen. Ekelhaft dumm.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X