Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

teh "sad story bro" thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das liegt daran, dass Privatgutachten vor Gericht keinen größeren Wert haben. Das ist in etwa so, wie wenn man den Sachverhalt selbst aufschreibt und Fotos macht. Bei Verkehrsunfällen macht man die, damit der Zustand gesichert ist und man nicht 1 1/2 Jahre das kaputte Auto rumstehen lassen muss. Nur Gutachten, die vom Gericht beauftragt sind, haben wirklich beweiswert.

    Kommentar


      Mal wieder ein Update von mir.

      Haben uns die letzte Woche teilweise nochmal heftig gestritten, sie war mit ihm 2 Tage unterwegs und da meinte sie sie fährt mit ihm zu ihren Eltern. Wollte das absolut nicht akzeptieren, wollte das anfangs mit "aller Macht" verhindern. Habe dann aber kurz innegehalten und drüber nachgedacht, dass das alles kein Sinn macht. Ich habe ihr dann gesagt das ich das alles geregelt bekomme mit der Kleinen und sie ihr Ding machen soll. Habe meine Wut dabei versucht zu kontrollieren und begann, zu akzeptieren. Was anderes bleibt mir eh nicht übrig.

      Paar Tage später fing sie dann die ersten Kisten zu packen. Da wars kurz Aus bei mir. Bin momentan wirklich scheisse verdammt nah am Wasser gebaut, dass ich das einfach nicht verbergen kann / will. Ein so schmerzhaftes Gefühl der Hilflosigkeit und innerlichen Leere.
      Diesen Dienstag ging es mir über Nacht nicht so gut, wollte eigentlich noch den letzten Tag zu 3. verbringen, da die Kleine ab Mittwoch zu Oma geht für mehrere Tage damit wir Zeit für den Umzug haben. Leider klappte die Absprache nicht so wie ich es mir gewünscht hatte und sie kamen dann abends zuhause an und hatten auch gegessen gehabt. Das war schon mies. Zum Glück hatte ich dann Mittwoch vormittag noch Zeit für die Kleine, sie hatte nochmal für uns gekocht und es fühlte sich kurzzeitig an wie immer. Habe mit der Kleinen auch nen Blumenstrauß für ihre Mutter gepflügt, worüber sie sich auch sehr freute. Danach brachte ich die Kleine zur Oma (Mütterliche Eltern). Die sind zum Glück weiterhin positiv zu mir und vorallem sehr froh, dass es die Kleine überhaupt gibt. (Hat auch ihr Leben vollends bereichert).
      Später schrieb sie mir dann, dass wir doch einen Abend mit Bier und Greys Anatomy nochmal machen könnten. Die Serie schauten wir extrem gern, da sie uns auch viel durch die Ausbildung begleitet hat. Wir hatten nochmal viel Spaß zusammen, viel Quatsch erzählt und es war schön nochmal mit ihr zusammen sitzen zu können. Es half mir, dass alles bisschen besser zu verkraften.
      Später am Abend fand sie dann per Zufall das ich mit ner anderen schreibe, fühlte mich schlecht ihr das zu sagen, da ich weiterhin Hemmung hatte, ihr das zu sagen. Hab das in der Beziehung einfach nicht gemacht und der Abend nahm dann dahin eine "Wendung", dass wir begannen, nochmal intensive Gespräche zu führen. Sie offenbarte mir, dass sie sehr sehr froh ist mich kennengelernt zu haben, wir ein wunderbares Kind zusammen haben und ich auch da war wo es ihr, speziell auch anfangs der Beziehung sehr schlecht ging. (Näheres kann ich leider nicht weiter erläutern, ist zu privat). Aber jeder andere hätte sie verlassen wegen diesen Gründen. Ich war da. Und das rechnet sie mir hoch an. Sie "liebt mich", aber auf eine andere Art und Weise. Sie sagte auch, dass sie "nicht sicher sei" ob das neue Leben was sie jetzt einschläft, auch das richtige für sie ist. Warum zieht man dann zusammen? Wtf?
      Sie hat Angst das ich durch irgendwelche Umstände auch immer ihr die Kleine wegnehmen würde / könnte. Wir gaben uns das Versprechen das gegenseitig niemals zu tun. Wir tranken weiter Wein und schauten die Serie Folge um Folge. Ja selbst Fotos haben wir zusammen gemacht, total verrückt eigentlich. Bis vor Wochen wäre das wohl nur schwer möglich gewesen. Bis sie dann müde wurde und wir wohl zum letzten Mal nebeneinander (getrennt) im großen Bett schliefen.
      Gestern "hielt sie mir die Option frei", vielleicht sich nochmal ineinander zu verlieben und wieder zusammen zu kommen. Je nachdem was die Zukunft bringt. Ich bin leider ein Mensch der die Hoffnung absolut nie aufgibt, auch wenn es noch so aussichtlos ist.
      Man muss dazu aber auch sagen, dass wir es nie länger als 2 Jahre zusammenwohnen ausgehalten haben. Das ist schon creepy. Sie wollte dann immer ein Haus mit Garten, ich war aber nie bereit dazu. Jetzt wohnt sie aber auch wieder in einer 3Raum Wohnung. Nun ja.

      Ich habe erkannt das die ganzen scheiss Streitereien nichts bringen, nur mehr Wut, Hass und Traurigkeit. Gestern haben wir viel zusammen gepackt und die Stimmung war "gut". Klar ist es ein totales Scheiss Gefühl, da so viele Erinnerungen hier in der Wohnung waren, die Kleine lernte hier ihre Meilensteine für ihre Entwicklung, alle Nachbarn sind verständnisvoll und waren Feuer und Flamme für die Kleine. Schwer das alles hinter sich zu lassen.
      Abends war sie dann bei "ihrer besten Freundin". Sie meinte, ihr geht das auch extrem nahe und sie will das nicht so an sich heran lassen. Habe sie in den letzten Monaten diesbezüglich aber nie weinen sehen. Glaube ihr das zwar schon, aber sie hat das nie richtig gezeigt seit der Trennung. Nun ja, kann ich nicht ändern.

      Heute ist der letzte Tag, morgen ist der Umzug. Habe eine scheiss Angst dann in der neuen Wohnung komplett alleine zu sein und ggfs depressiv zu sein o.Ä. . Ja ich weiss, ich bin 28 mittlerweile und eigentlich sollte ich mein Leben auf die Reihe bekommen. Aber ich habe noch nie alleine gewohnt. Entweder war sie da, oder früher noch meine Mutter (schwierige Zeit damals, tut hier aber nichts weiter zur Sache). Wenn ich dann merke, dass niemand auf mich zuhause wartet, habe ich die große Befürchtung das ich daran zerbreche. Ich weiß nicht warum ich ständig diese negativen, depressiven Gedanken verspüre, vielleicht weil ich einfach nicht alleine sein kann / will und es gewohnt war. Aber das ist jetzt nicht mehr. Und das ist verdammt hart zu akzeptieren. (Ja, ich habe mir professionelle Hilfe geholt).
      Über mir wohnt zum Glück ein guter Kumpel mit Freundin wo ich dann nicht ganz allein bin und 100m Luftlinie wohnt mein bester Freund. Klar, auf dem Papier eine gute Ausgangsposition. Dennoch bleibt das Gefühl der Einsamkeit. Möchte nicht im Sumpf des Gamings versinken. Darum versuche ich mehr zu lesen, aber es ist gerade schwer mich da aufzuraffen.

      Mein Glück ist, dass morgen viele Freunde (auch enge) zum Umzug kommen und mich gut unterstützen werden.

      Sofern jetzt wieder irgendwelche Beiträge kommen das es doch falsch wäre mit ihr nochmal so einen Abend zu verbringen: Ich wollte das auch so und es half mir wie gesagt, als zu wissen sie ist bei ihm. Das war mir 1000mal lieber. Ich brauche sie auch weiterhin, dann eher als Elternteil / platonische Freundin statt sie zu hassen.

      edit: was letztens auch viel zum Streit geführt hatte:
      Eigentlich war geplant das wir BEIDE morgen umziehen werden. Da sie aber nur ihren Bruder + Vater für den Umzug mobilisieren konnte, frug sie mich ob es ok für mich wäre ob ihr Neuer auch da sein könnte zum helfen. Ich wusste echt nicht was ich dazu sagen sollte....
      Zum Glück aber zieht sie jetzt erst am Dienstag um. Also ein Problem weniger.
      Zuletzt geändert von XepT_; 19.07.2019, 11:45.

      Kommentar


        IMO komplett falsch, was du tust. Sie bei dir zu haben, damit sie nicht bei ihm ist. Der Gedankengang ist schon krank

        Dazu interpretierst du viel zu viel in irrationale Handlungen.

        Sagt sich leicht, ich weiß, aber ich würde mich distanziert halten.

        Kommentar


          "rug sie mich ob es ok für mich wäre ob ihr Neuer auch da sein könnte zum helfen. Ich wusste echt nicht was ich dazu sagen sollte...."

          ein nein wäre angebracht gewesen.

          abschiedssex wäre nice gewesen

          Kommentar


            Krank. Nunja, man wird sich sowieso distanzieren. Vielleicht habe ich es auch bisschen überspitzt formuliert. Ich wollte einfach die letzten Tage hier noch als "Familie" verbringen. Um damit abzuschließen.

            shiNE. Ja deswegen auch die Streitereien weil ich mehrmals nein gesagt habe.

            Kommentar


              also du sagst nein. Dann schreit sie dich an. Dann knickst du ein weil du kein bock auf streit hast?

              Hoffe das du in 1-2Jahren auch noch auf rm bist und dann schreibst das sie sich von ihrem partner getrennt hat. Das geht nicht gut

              Kommentar


                Sie hat mich weder angeschrien noch sonst was. Sie sollte es relativieren weil sie sonst den Umzug nicht packt. Kann mir im Grunde eigentlich egal sein da sie ja jetzt am Dienstag umzieht.
                Ich habe ihr mehrfach gesagt das es nicht gut gehen wird an dem Tag und sie sich das gut überlegen soll.

                Kommentar


                  sehe ich komplett anders als schwarz und shine. klingt für mich eher so, als hättet ihr so langsam einen weg gefunden, "erwachsen" mit der sache umzugehen - allein das gegenseitige versprechen, beide gleichberechtigt zeit mit der tochter verbringen zu können, ist doch extrem wichtig und kann eine solide vertrauensbasis für die zukunft schaffen.

                  also: daumen hoch, weiter so!

                  /e: wobei der part mit dem "vielleicht nochmal verlieben" tatsächlich mega weird klingt und nur der beidseitigen kompletten emotionalen verwirrung geschuldet sein kann. wtf, finger weg!
                  Zuletzt geändert von pHNM; 19.07.2019, 12:52.

                  Kommentar


                    Warum genau muss sie dich überhaupt fragen, ob ihr Lebensgefährte beim Umzug helfen kann? Dass er das tut wäre für mich selbstverständlich.

                    Ansonsten liest sich das alles super eigenartig.

                    Warum zur Hölle ist es auch nur für einen von euch erstrebenswert, den Abend mit Wein gemeinsam zu verbringen?`Völlig egal wie einvernehmlich so ne Trennung ist, für Grenzen und emotionalen Frieden ist das ja wohl absurd toxisch?

                    Naja. Alles gut weiterhin.

                    Kommentar


                      Zitat von Leroyal Beitrag anzeigen
                      Warum genau muss sie dich überhaupt fragen, ob ihr Lebensgefährte beim Umzug helfen kann? Dass er das tut wäre für mich selbstverständlich.

                      Ansonsten liest sich das alles super eigenartig.

                      Warum zur Hölle ist es auch nur für einen von euch erstrebenswert, den Abend mit Wein gemeinsam zu verbringen?`Völlig egal wie einvernehmlich so ne Trennung ist, für Grenzen und emotionalen Frieden ist das ja wohl absurd toxisch?

                      Naja. Alles gut weiterhin.
                      und dann sagst du zu ihm "fick sie was sie braucht"? Immerhin hat sie noch etwas respekt vor xept.

                      Kommentar


                        Zitat von MarsderEchte Beitrag anzeigen
                        Als Mieter kannste soviel Scheisse in diesem Markt machen und wirst fast immer damit durchkommen.
                        Fixed

                        Kommentar


                          Hat Sie ihrem neuen Freund eigtl. erzählt, dass Sie den Tag mit dir verbringt? Also mit Wein und Filme schauen etc.?

                          Ich an seiner Stelle hätte wohl paar "?"-auf der Stirn wenn mir meine Freundin erzählt, dass Sie den Abend mit ihrem Ex verbringen will um gemütlich paar Serien zu schauen und bisschen was zu trinken.

                          Aber vllt. ist es anders weil ihr ein Kind zusammen habt idk.

                          Ansonsten freut es mich natürlich, dass ihr wie Erwachsene mit der Sache umgegangen seid und euch auch ein wenig aussprechen könntet. Wünsche dir nur das Beste!

                          Kommentar


                            Zitat von Leroyal Beitrag anzeigen
                            Warum genau muss sie dich überhaupt fragen, ob ihr Lebensgefährte beim Umzug helfen kann? Dass er das tut wäre für mich selbstverständlich.

                            Ansonsten liest sich das alles super eigenartig.

                            Warum zur Hölle ist es auch nur für einen von euch erstrebenswert, den Abend mit Wein gemeinsam zu verbringen?`Völlig egal wie einvernehmlich so ne Trennung ist, für Grenzen und emotionalen Frieden ist das ja wohl absurd toxisch?

                            Naja. Alles gut weiterhin.
                            Weil man das nicht macht? Ich hab damit ein großes Problem gehabt und wollte nicht das da beim Umzug Stress entsteht.

                            Sie wollte eigentlich Bier trinken, was wir auch haben, allerdings war noch Wein da den wir von Freunden geschenkt bekommen haben letztes Jahr als eine Kumpeline im Club zusammengebrochen ist und wir ihr geholfen haben. Ich dachte mir das wir den zusammen austrinken sollten.
                            Mir tat es in dem Moment einfach gut, sie nicht zu hassen und als Menschen weiterhin erreichbar zu haben.
                            Ich kann verstehen das das kaum einer hier nachvollziehen kann, aber uns verbindet noch einiges bzw haben wir so viel zusammen erlebt das das nicht so einfach geht das man sich komplett trennt. Schon alleine der kleinen wegen.
                            Zuletzt geändert von XepT_; 19.07.2019, 13:12.

                            Kommentar


                              zu dem thema an sich kann ich nix schreiben, was nicht schon -x- mal von anderen gekommen wäre, aber bitte bitte bitte bringt eurer kleinen bei, wie die "dass/das" regel läuft, damit die user bei ihren SSB-Posts (sobald sie schreiben kann) nicht auch das würgen kriegen.

                              /E
                              Spoiler: 

                              ne ne ne ... das kann nicht ganz unkommentiert bleiben ..
                              Ja selbst Fotos haben wir zusammen gemacht, total verrückt eigentlich. Bis vor Wochen wäre das wohl nur schwer möglich gewesen. Bis sie dann müde wurde und wir wohl zum letzten Mal nebeneinander (getrennt) im großen Bett schliefen.
                              Gestern "hielt sie mir die Option frei", vielleicht sich nochmal ineinander zu verlieben und wieder zusammen zu kommen.

                              aaaaaaalter

                              die kann doch nicht ganz knusper sein, sowas abzuziehen während sie beim neuen macker einzieht..
                              Zuletzt geändert von KADOZER; 19.07.2019, 13:18.

                              Kommentar


                                Hat schon was von 'ner Soap.

                                Euch aber viel Erfolg dabei..

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X