Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

teh "sad story bro" thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    erst mal den typen klatschen, dann schauen wir weiter. du scheinst aber auch schön müll abgezogen zu haben. ich habe nicht alle deine beiträge dazu gelesen, aber soweit ich das verstanden habe, willst du damit ja nicht rausrücken. das kann ja dann nur eine abschaumaktion gewesen sein.

    Kommentar


      meine rechte Maustaste funktioniert nicht mehr und ich habe keinen Lötkolben am Start, um das zu fixen :(((

      Kommentar


        Zitat von katemoss Beitrag anzeigen
        erst mal den typen klatschen, dann schauen wir weiter. du scheinst aber auch schön müll abgezogen zu haben. ich habe nicht alle deine beiträge dazu gelesen, aber soweit ich das verstanden habe, willst du damit ja nicht rausrücken. das kann ja dann nur eine abschaumaktion gewesen sein.
        Kommt drauf an. Bin aber weder fremdgegangen noch habe ich ihr körperlich weh getan.
        Wir haben beide unsere Fehler gemacht und meine, ja die waren wirklich nicht in Ordnung. Das gebe ich zu. Aber darum gehts jetzt nicht direkt.

        Wenn ich den Typen klatsche, kriege ich erst recht nicht das Sorgerecht.

        Könnte aber auf ihrer Arbeit mächtig stunk machen, weil ich denke und glaube das das keiner so richtig weiß von ihren Kollegen.
        Und das krasseste ist eigentlich noch:

        Der Typ hat sich von seiner damaligen Freundin getrennt, die 2 Kinder hat (obv. nicht von ihm, waren nicht so lange zusammen angeblich) und diese Freundin arbeitet ebenfalls dort wo die beiden arbeiten. Und sie weiß nicht das die beiden was haben. Meine Ex schreibt mit dieser Ex wegen Dienstplan etc.
        Zuletzt geändert von XepT_; 26.04.2019, 15:46.

        Kommentar


          Zitat von katemoss Beitrag anzeigen
          erst mal den typen klatschen, dann schauen wir weiter. du scheinst aber auch schön müll abgezogen zu haben. ich habe nicht alle deine beiträge dazu gelesen, aber soweit ich das verstanden habe, willst du damit ja nicht rausrücken. das kann ja dann nur eine abschaumaktion gewesen sein.
          Wenn ich es richtig aufgefasst habe hat er seine Freundin damals nach Bekanntgabe der Schwangerschaft sitzen lassen..

          edit: scheint aber nicht mal "das" Ereignis gewesen zu sein?

          Kommentar


            Zitat von wudoz Beitrag anzeigen

            Wenn ich es richtig aufgefasst habe hat er seine Freundin damals nach Bekanntgabe der Schwangerschaft sitzen lassen..

            edit: scheint aber nicht mal "das" Ereignis gewesen zu sein?
            Kurzzeitig, ja. Lag einfach daran das ich absolut überrascht davon gewesen bin und eigentlich andere Pläne hatte (grade erst Ausbildung fertig, Leben genießen etc.)
            Ja da war ich ein Arsch zu ihr, aber wir fanden wieder zueinander und sie verzieh mir das. Hat sie damals auch gesagt. Jetzt aber wirft sie mir es vor..

            edit: Es geht jetzt nicht darum was dazu geführt hat warum wir auseinander sind oder das sie nen anderen hat, sondern das sie mir auf biegen und brechen nicht das SR geben will.

            Ich habe mich dann komplett nur noch um unsere Familie gekümmert, sogar einen Kombi für Familienausflüge etc. gekauft und die Eingewöhnung in die Kita gemacht.
            Habe begriffen damals, dass es falsch war was ich getan habe und die Kleine nicht wollte. Aber wenige Monate vor der Geburt habe ich mich komplett um beide gekümmert und wollte der beste Papa überhaupt sein / werden.
            Also um 720 Grad gedreht wenn man so will.

            Ich bin in der Vergangenheit so oft zuhause geblieben damit sie sich mit Freunden treffen kann, saufen geht etc nur damit es ihr besser geht. Ich habe in den 2 Jahren immer nur an die Familie gedacht, meinen Sport aufgegeben (gym und fussball) und meinen Freundeskreis extrem stark eingegrenzt. Es gab Wochen da hörte ich nichts von meinen Freunden, nur von Arbeitskollegen. ich hätte alles getan für die Familie.
            Zuletzt geändert von XepT_; 26.04.2019, 15:53.

            Kommentar


              natürlich geht es darum. ihr schiebt euch doch die schuld gegenseitig in die schuhe. und ich finde, dass du dabei auch nicht gut wegkommst, obwohl wir hier nur deine sichtweise erfahren.

              wenn er sie wirklich in dieser situation hat sitzen lassen, kann man sich eh jedes weitere wort sparen. da wundert er sich noch, dass sie das so gedribbelt hat. das ist die eigentliche frechheit.

              Kommentar


                Zitat von XepT_ Beitrag anzeigen
                Ging darum das ich sie vorgestern stark geflamed hatte, weil die kleine in der Nacht stark geweint und nach Mama gerufen hatte. Ihr Reaktion fand ich alles andere als "mütterlich". Da kamen Sprüche wie "bin auf arbeit" und "wenn du arbeiten bist kannst du auch nicht hier sein" etc.
                Raffe diese Situation nicht und wieso du dich die ganze Zeit daran aufhängst. Du versuchst ihr ein schlechtes Gewissen einzureden, weil sie auf Arbeit ist?

                Zitat von XepT_ Beitrag anzeigen
                Könnte aber auf ihrer Arbeit mächtig stunk machen, weil ich denke und glaube das das keiner so richtig weiß von ihren Kollegen.
                Wenn du es komplett verkacken willst, tu es.


                Zitat von XepT_ Beitrag anzeigen
                Also um 720 Grad gedreht wenn man so will.
                Mathe...

                Kommentar


                  Zitat von katemoss Beitrag anzeigen
                  natürlich geht es darum. ihr schiebt euch doch die schuld gegenseitig in die schuhe. und ich finde, dass du dabei auch nicht gut wegkommst, obwohl wir hier nur deine sichtweise erfahren.

                  wenn er sie wirklich in dieser situation hat sitzen lassen, kann man sich eh jedes weitere wort sparen. da wundert er sich noch, dass sie das so gedribbelt hat. das ist die eigentliche frechheit.
                  Es war für uns beide eine absolute ausnahmesituation die ich nicht sofort emotional in den Griff bekam. Zu der Zeit als es raus kam, lief es auch nicht sonderlich perfekt zwischen uns. Man muss mir jetzt nicht ständig vorhalten das ich sie hab sitzen lassen, sondern in den über 2 Jahren die die Kleine auf der Welt ist, bin ich ein komplett anderer, deutlich besserer Mensch geworden was der Umgang mit der Kleinen betrifft. Familienpapa eben.


                  Raffe diese Situation nicht und wieso du dich die ganze Zeit daran aufhängst. Du versuchst ihr ein schlechtes Gewissen einzureden, weil sie auf Arbeit ist?
                  Nein, weil sie sich nicht wirklich dafür interessiert hat wie es der kleinen geht bzw. das sie sehr weint und nach ihr schreit.
                  Allgemein hat sie sich in der letzten Zeit eher weniger um die kleine gekümmert weil andere Dinge wichtiger waren.

                  Sie hat die kleine vor 3 Wochen zu ihren Eltern gebracht und ist dann mit dem Typen nach Berlin gefahren. Ohne meines Wissens...
                  Leider haben immer nur die Großeltern mich angerufen und ich habs nicht gecheckt...
                  Zuletzt geändert von XepT_; 26.04.2019, 16:08.

                  Kommentar


                    dass du das überhaupt versuchst zu rechtfertigen ist so frech. ich war auch mal in einer ähnlichen situation, und ich war auch komplett durch, aber ich war durchweg verfügbar und habe mich um alles gekümmert. nur weil du dich zuletzt, nach eigenen angaben, korrekt verhalten hast, heißt das nicht, dass man so etwas vergisst bzw. in seine entscheidungen nicht mehr miteinbezieht.

                    wenige monate vor der geburt? was ist mit den anderen monaten? ich will nicht draufhauen, aber du stellst dich hier ganz schön in die opferrolle. das passt hier gerade null; da bist du eher mittäter als opfer. allein schon den gedanken zu haben auf ihrer arbeit stunk zu machen. gg.

                    sie macht sogar vernünftige vorschläge, dass sie erst einmal warten möchte, bis man wieder normal miteinander reden kann. dass sie abhauen könnte oder sonstiges, findet erst einmal nur in deinem kopf statt.

                    Kommentar


                      Wie ich bereits erwähnt habe, habe ich auch Fehler gemacht und diese wurden zum Teil verziehen. Beidseitig, da sie auch kein unbeschriebenes Blatt ist.
                      Nach der Geburt und wo die Kleine dann heranwuchs war die Familie auch "perfekt", es gab fast nie Streit und wir waren glücklich. Es ging dann eher in die Brüche als sie wieder anfing mit der Arbeit, die sie damals sehr anstrengte und wir uns weniger sahen wegen den Schichten. In dieser Zeit hat sie mir diese Vorwürfe gar nicht gemacht das ich nicht da war, sondern benutzt es jetzt eher als Argument, dass Sorgerecht einzubehalten.

                      Wenn jeder die kleine ne Woche hat, warum sollte ich dann nicht auch das Sorgerecht bekommen? warum nicht?

                      Ich kann einfach zeitweise nicht normal mit ihr reden weil sie mich die letzten Wochen und Monate beschissen hat, laut ihrer Aussage nie fremdgegangen ist (l0l) und ihr immer Vertraut habe. Und jetzt, wo ich mein Recht als Vater wahr machen möchte, stellt sie sich so entgegen? Nur weil sie es kann? Sie auch immer wieder Andeutungen gemacht hat, mir die kleine wegnehmen zu wollen wenn ich nicht kooperiere. Was soll das denn?
                      Es wäre alles deutlich leichter und entspannter für mich, insbesondere für die Verarbeitung der Geschehnisse, dass ich zumindest für das Kind uneingeschränkt da sein kann und nicht nur auf ihr "Wort" zählen kann. Es macht es einfach für mich unerträglich, mein Kind eventuell nie mehr sehen zu können für Fehler die man gemacht hat. Das hat die Kleine absolut nicht verdient.

                      Kommentar


                        Zitat von XepT_ Beitrag anzeigen
                        Nein, weil sie sich nicht wirklich dafür interessiert hat wie es der kleinen geht bzw. das sie sehr weint und nach ihr schreit.
                        Allgemein hat sie sich in der letzten Zeit eher weniger um die kleine gekümmert weil andere Dinge wichtiger waren.
                        Ja, aber was erwartest du dir davon? Das sie "ohhh :(((((" schreibt oder ihren Dienst unterbricht und nach Hause kommt?
                        Du suhlst dich in dieser Kleinigkeit, nur um dir selber das Gefühl zu vermitteln, ein besserer Elternteil zu sein.

                        Auch das sie mit dem Typen nach Berlin fährt. Denk mal drüber nach, warum sie dir nichts davon erzählt hat, dass sie das Kind zu ihren Eltern gebracht hat. Ich kann ganz gut nachvollziehen, dass sie keine Lust hatte von dir Vorwürfe an den Kopf geschmissen zu bekommen.

                        Ich kann aber ebenfalls gut nachvollziehen, dass es dir emotional immernoch scheiße geht. Ändert aber nichts daran, dass du dich aktuell wirklich stark in eine Opferrolle drängst. Daraus folgen Taten, mit denen du super leicht alle Chancen auf Sorgerecht verspielst.

                        Kommentar


                          affe
                          Mag sein das das ein bisschen komisch rüber kommt, aber wenn mein Kind weint weil ich nicht da bin, weine ich fast mit. Das war bei ihr einfach nicht der Fall. Sie soll einfach auch begreifen das es für die kleine absolut schwer gerade ist, von einer intakten Familie entfernt zu werden. Meine Ex möchte ja seit Wochen nichts mehr zu 3. machen. Immer nur einer alleine macht was mit ihr. Kann mir nicht ausmalen wie hart das für das Kind ist. Dann haben wir uns leider wenige Male vor ihr gestritten.. Sie bekommt das alles ja mit. Ich habe einfach das Gefühl sie bekommt nicht so richtig mit wie die kleine mit der Trennung klar kommt bzw. verschlimmert sie es ja teilweise auch.
                          Gestern z.b. war die kleine sehr viel auf mich fixiert, wollte eigentlich nur durch mich ins Bett gebracht werden, da ich auch die Woche, bis auf Mittwoch, sowie Sonntag Abend - Dienstag früh (da war sie bei den Großeltern) mit der kleinen Zeit verbracht habe.

                          Sie ist aber Mutter und hat Verantwortung, was sie mir ja ständig an den Kopf wirft. Warum fährt man da ein ganzes Wocheende weg? Klar ist die Kleine super betreut bei ihren Eltern, da sage ich nichts. Trotzdem wirft das jetzt kein so gutes Licht auf sie, vorallem nicht als Mutter.
                          Das man nach einer Trennung iwann jemand neues kennenlernt oder kennenlernen will steht außer Frage, aber unter solche Umständen wie hier?

                          Kommentar


                            Du willst die Trennung halt gewinnen. Aber wenn nicht deine Tochter gewinnt, verlieren alle.

                            Kommentar


                              Ich will das beste für meine Kleine + (Sicherheit für mich) und nichts "gewinnen".
                              Grundsätzlich hat hier jeder verloren.

                              Kommentar


                                Haben einen Tretroller für unseren Sohnemann im Internet bestellt... (Vorher im Laden Probe gefahren, war aber dann online 30€ billiger)

                                Jetzt ist einfach während der Fahrt einer der Reifen vorne abgeflogen...sofort den Verkäufer kontaktiert. Juckt ihn einfach nicht. Roller ist 3 Wochen alt... Ich mein okay, die zwei Wochen Rückgaberecht sind abgelaufen. Aber der kommt mir zum Henker kein Stück entgegen. Und jetzt meldet der sich nicht mehr... Gerade aus Hass einen Paypal Fall eröffnet. Mal gucken ob er sich jetzt muckt...

                                Da hätte halt auch weiß Gott was passieren können... -.-

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X