Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

teh "sad story bro" thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Hanni
    Und wo willst du dann anfangen? Erst sind es 1-2 Tage, dann 3-4 und irgendwann eine Woche. Man muss eine Grenze setzen
    diese art zu argumentieren ist bei JEGLICHEN themen einfach nur unfassbar dumm und nicht zielführend.

    ich trinke gerne bier. ABER WAS WENN ICH 20 LITER AM TAG TRINKE??? also besser nie bier trinken. man muss eine grenze setzen!!!

    der einzige der davon redet ein kind eine woche vor den ferien aus der schule zu nehmen bist du.

    Kommentar


      Ich möchte in einem Land leben in dem ich die Freiheit habe auch 20 Liter trinken zu dürfen.

      Kommentar


        Zitat von 1974
        Ich möchte in einem Land leben in dem ich die Freiheit habe auch 20 Liter trinken zu dürfen.
        alki detected

        Spoiler: 
        musste schnaufen :D


        b2t: will am we mit den bois cl finale schauen, leider alle schon verplant wegen jga, segeltrip oder anderen aktivitäten. wer plant dem am tag des cl finales andere aktivitäten als bier, grillen und fussball? => ssb

        Kommentar


          Wen interessiert denn das cl Finale lol.

          Kommentar


            Zitat von thorbi

            b2t: will am we mit den bois cl finale schauen, leider alle schon verplant wegen jga, segeltrip oder anderen aktivitäten. wer plant dem am tag des cl finales andere aktivitäten als bier, grillen und fussball? => ssb

            ICH!

            Spoiler: 
            hab leider Nachtdienst :(


            Um mal bisschen die Schulschwänzer Debatte anzuheizen:

            http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schweiz-wenn-eltern-bestimmen-wann-ferien-sind-a-1209106.html

            Finde ich gar nicht so schlecht.

            Kommentar


              Zitat von Buddha.
              So ein Schwachsinn. Ich bin alles andere als „Obrigkeitshörig“ und halt selbst viele Gesetze für unnötig und idiotisch. Die Schulpflicht ist aber ein sehr wichtiges und wahrscheinlich auch einer der Gründe warum es uns in Deutschland so gut geht und der Lebensstandard so hoch ist. Sie garantiert, dass jedes Kind Bildung erhalten muss! Wer das nicht versteht würde glaube ich zu oft aus der Schule genommen....
              Diskutieren wir hier die Abschaffung der Schulpflicht oder ob ich mein Kind schon 1-2 Tage vor Ferienbeginn mit in den Urlaub nehmen?
              Brauchst mir hier kein Plädoyer für die Schulpflicht halten, die Sinnhaftigkeit dieses Gesetzes bestreitet keiner.

              /e: hab mal gelesen die deutsche Untertanenmentalität kommt unter anderem von autoritärer Erziehung in Schule und Elternhaus :X
              Halten wir mal fest:
              Es gibt die Schulpflicht, und das aus guten Gründen. Das streitet man nicht ab. Dass die Schulpflicht sanktioniert wird, weil es für die Entwicklung des Kindes als Teil der Gesellschaft nötig und wichtig ist, streitet man hier auch nicht ab. Damit vermeidet man e.g. dass verstrahlte Eltern mit homeschooling die Zukunft der eigenen Kinder versiebt, ohne dass sie einen Einfluss drauf haben.

              Die Option, frühzeitig das Kind aus der Schule zu nehmen, gibt es auch, auch wenn es sich um eine individuelle Entscheidung handelt. Heißt für gute Gründe (Familienfeier, Beerdigungen, blablubb) gibt es die Option.

              Steitpunkt 1): Früher aus der Schule nehmen, weil man sich sonst einen Urlaub nicht leisten könnte.
              Fragwürdig, weil das eine rein betriebswirtschaftliche Begründung ist und das Kindswohl an der Stelle schwer zu begründen ist. Die selbe wäre, dass ein Taxifahrer immer 5km/h zu schnell fährt, weil er damit mehr Geld verdient und seinen Lebensunterhalt bestreitet, ohne dass er wirklich jemanden gefährdet.

              Streitpunkt 2) Polizei hat wirklich wichtigeres zu tun
              Sehr fragwürdig, wenn die Sanktionierungsdrohung von Gesetzen davon abhängig gemacht wird, wie ausgelastet die Polizei ist. Sofern ein Gesetz von der Exekutive nicht mehr durchgesetzt wird, ist es kein Gesetz mehr.

              Streitpunkt 3) Freiheitseinschränkung
              Die Schulpflicht ist eine Einschränkung der persönlichen Freiheit des Kindeserziehungsrechts der Eltern. Hier hat eine Abwägung des Rechts gegen die Entwicklungsrechte des Kindes und die Integration in die Gesellschaft stattgefunden und letztere sind für wichtiger befunden worden. Standard in einem Rechtsstaat.

              Streitpunkt 4) Obrigkeitshörigkeit
              Jeder hat das Recht mit zivilem Ungehorsam gegen diese Gesetze zu handeln, wie man die Freiheit hat zu schnell zu fahren. Allerdings muss man dann mit den gesetzlichen Sanktionierungen rechnen. Die Entscheidung für oder gegen ist eine persönliche Freiheit.

              Kommentar


                haben wir eig. schon mal das thema schulpflicht diskutiert?

                Kommentar


                  Zitat von thorbi
                  haben wir eig. schon mal das thema schulpflicht diskutiert?
                  nein, denn bei dem thema sind sich alle einig, dass es sinnvoll ist.

                  Kommentar


                    Zitat von thorbi
                    Zitat von 1974
                    Ich möchte in einem Land leben in dem ich die Freiheit habe auch 20 Liter trinken zu dürfen.
                    alki detected

                    Spoiler: 
                    musste schnaufen :D


                    b2t: will am we mit den bois cl finale schauen, leider alle schon verplant wegen jga, segeltrip oder anderen aktivitäten. wer plant dem am tag des cl finales andere aktivitäten als bier, grillen und fussball? => ssb
                    Ich denke die schauen alle zusammen und haben sich Ausreden überlegt damit du nicht dabei bist

                    Kommentar


                      Rastas Post wäre doch ein guter Startpost für einen eigenen Thread.

                      SSB bei mir momentan:

                      Meine Schwester heiratet und meine Frau wäre sehr gerne auf dem Junggesellinnenabschied dabei, weil sich die beiden sehr gut verstehen.
                      Nun gibt's in der WhatsApp-Gruppe so einige Damen, die das Ruder in die Hand genommen haben und ein langes Wochenende mit Wellness, Übernachtung. Cocktails, Ausflüge etc. planen für mindestens 300€ (für meine frau noch zzgl. 250km Auto-Fahrt). Das ist finanziell einfach nicht drin. Die Übernachtung bei der Hochzeit und dort das Geschenk kommen ja noch dazu
                      Mit kommt es so vor, dass die JGAs immer spektakulärer, geiler, teurer und umfangreicher sein müssen. Einfach schade, dass sich das immer mehr hochschaukelt und einige ein schlechtes Gewissen haben, wenn man "nur" einen geilen Abend/Nacht irgendwo verbringt.

                      Kommentar


                        Guter Schlusspunkt. Dabei hatte ich mir gerade Popcorn geholt.


                        @ Don Mikele

                        Ist in der Tat eine ssb. Habe auch das Gefühl, dass es inzwischen auf weiblicher Seite ausgeprägter ist?

                        Vielleicht kann sie oder ihr ja so mal für 1-2 Tage einen Besuch abstatten. Hat man in der Regel sowieso mehr von.

                        Kommentar


                          Zitat von Rasta
                          Zitat von Buddha.
                          So ein Schwachsinn. Ich bin alles andere als „Obrigkeitshörig“ und halt selbst viele Gesetze für unnötig und idiotisch. Die Schulpflicht ist aber ein sehr wichtiges und wahrscheinlich auch einer der Gründe warum es uns in Deutschland so gut geht und der Lebensstandard so hoch ist. Sie garantiert, dass jedes Kind Bildung erhalten muss! Wer das nicht versteht würde glaube ich zu oft aus der Schule genommen....
                          Diskutieren wir hier die Abschaffung der Schulpflicht oder ob ich mein Kind schon 1-2 Tage vor Ferienbeginn mit in den Urlaub nehmen?
                          Brauchst mir hier kein Plädoyer für die Schulpflicht halten, die Sinnhaftigkeit dieses Gesetzes bestreitet keiner.

                          /e: hab mal gelesen die deutsche Untertanenmentalität kommt unter anderem von autoritärer Erziehung in Schule und Elternhaus :X
                          Halten wir mal fest:
                          Es gibt die Schulpflicht, und das aus guten Gründen. Das streitet man nicht ab. Dass die Schulpflicht sanktioniert wird, weil es für die Entwicklung des Kindes als Teil der Gesellschaft nötig und wichtig ist, streitet man hier auch nicht ab. Damit vermeidet man e.g. dass verstrahlte Eltern mit homeschooling die Zukunft der eigenen Kinder versiebt, ohne dass sie einen Einfluss drauf haben.

                          Die Option, frühzeitig das Kind aus der Schule zu nehmen, gibt es auch, auch wenn es sich um eine individuelle Entscheidung handelt. Heißt für gute Gründe (Familienfeier, Beerdigungen, blablubb) gibt es die Option.

                          Steitpunkt 1): Früher aus der Schule nehmen, weil man sich sonst einen Urlaub nicht leisten könnte.
                          Fragwürdig, weil das eine rein betriebswirtschaftliche Begründung ist und das Kindswohl an der Stelle schwer zu begründen ist. Die selbe wäre, dass ein Taxifahrer immer 5km/h zu schnell fährt, weil er damit mehr Geld verdient und seinen Lebensunterhalt bestreitet, ohne dass er wirklich jemanden gefährdet.

                          Streitpunkt 2) Polizei hat wirklich wichtigeres zu tun
                          Sehr fragwürdig, wenn die Sanktionierungsdrohung von Gesetzen davon abhängig gemacht wird, wie ausgelastet die Polizei ist. Sofern ein Gesetz von der Exekutive nicht mehr durchgesetzt wird, ist es kein Gesetz mehr.

                          Streitpunkt 3) Freiheitseinschränkung
                          Die Schulpflicht ist eine Einschränkung der persönlichen Freiheit des Kindeserziehungsrechts der Eltern. Hier hat eine Abwägung des Rechts gegen die Entwicklungsrechte des Kindes und die Integration in die Gesellschaft stattgefunden und letztere sind für wichtiger befunden worden. Standard in einem Rechtsstaat.

                          Streitpunkt 4) Obrigkeitshörigkeit
                          Jeder hat das Recht mit zivilem Ungehorsam gegen diese Gesetze zu handeln, wie man die Freiheit hat zu schnell zu fahren. Allerdings muss man dann mit den gesetzlichen Sanktionierungen rechnen. Die Entscheidung für oder gegen ist eine persönliche Freiheit.
                          Finde Gefallen an diesem Post :)

                          Kommentar


                            Zitat von Don Mikele
                            Rastas Post wäre doch ein guter Startpost für einen eigenen Thread.

                            SSB bei mir momentan:

                            Meine Schwester heiratet und meine Frau wäre sehr gerne auf dem Junggesellinnenabschied dabei, weil sich die beiden sehr gut verstehen.
                            Nun gibt's in der WhatsApp-Gruppe so einige Damen, die das Ruder in die Hand genommen haben und ein langes Wochenende mit Wellness, Übernachtung. Cocktails, Ausflüge etc. planen für mindestens 300€ (für meine frau noch zzgl. 250km Auto-Fahrt). Das ist finanziell einfach nicht drin. Die Übernachtung bei der Hochzeit und dort das Geschenk kommen ja noch dazu
                            Mit kommt es so vor, dass die JGAs immer spektakulärer, geiler, teurer und umfangreicher sein müssen. Einfach schade, dass sich das immer mehr hochschaukelt und einige ein schlechtes Gewissen haben, wenn man "nur" einen geilen Abend/Nacht irgendwo verbringt.
                            :D das ist doch noch nichts...
                            Kumpel heiratet dieses Jahr, Juni soll JGA sein, Organisation ist katastrophal und Optionen liegen zwischen ~1200-1800 € pro Kopf.
                            Es ist nicht so als wär es nicht drin, aber ich WILL es einfach nicht.

                            Kommentar


                              Hannis Art zu diskutieren ist irgendwie fragwürdig.
                              Darf man jetzt die Sinnhaftigkeit von Gesetzen nicht hinterfragen, weil diese Gesetz sind?
                              Wo grenzt man eine Familienfeier von einem Urlaub ab? Ist eine Familienfeier, für die ich fliegen muss, ein Urlaub oder eine Familienfeier? Ab wie viel Reisezeit wird die Familienfeier zum Urlaub?
                              Warum sollten 1-2 Tage vom Unterricht fern bleiben dazu führen, dass plötzlich wochenlanges Fernbleiben usus wird? Mit der Argumentation ist man nach dem Konsum eines alkoholhaltigen Getränkes quasi Alkoholiker, immerhin führt eines zu mehr und mehr führen dazu, dass man wochenlang nichts anderes mehr konsumiert!

                              Zitat von DonaldFD
                              Zitat von Don Mikele
                              Rastas Post wäre doch ein guter Startpost für einen eigenen Thread.

                              SSB bei mir momentan:

                              Meine Schwester heiratet und meine Frau wäre sehr gerne auf dem Junggesellinnenabschied dabei, weil sich die beiden sehr gut verstehen.
                              Nun gibt's in der WhatsApp-Gruppe so einige Damen, die das Ruder in die Hand genommen haben und ein langes Wochenende mit Wellness, Übernachtung. Cocktails, Ausflüge etc. planen für mindestens 300€ (für meine frau noch zzgl. 250km Auto-Fahrt). Das ist finanziell einfach nicht drin. Die Übernachtung bei der Hochzeit und dort das Geschenk kommen ja noch dazu
                              Mit kommt es so vor, dass die JGAs immer spektakulärer, geiler, teurer und umfangreicher sein müssen. Einfach schade, dass sich das immer mehr hochschaukelt und einige ein schlechtes Gewissen haben, wenn man "nur" einen geilen Abend/Nacht irgendwo verbringt.
                              :D das ist doch noch nichts...
                              Kumpel heiratet dieses Jahr, Juni soll JGA sein, Organisation ist katastrophal und Optionen liegen zwischen ~1200-1800 € pro Kopf.
                              Es ist nicht so als wär es nicht drin, aber ich WILL es einfach nicht.
                              Einfach als Student heiraten, mein JGA hat für die gesamte Mannschaft (~12 Mann) keine 600€ gekostet.

                              Kommentar


                                Zitat von DonaldFD
                                Zitat von Don Mikele
                                Rastas Post wäre doch ein guter Startpost für einen eigenen Thread.

                                SSB bei mir momentan:

                                Meine Schwester heiratet und meine Frau wäre sehr gerne auf dem Junggesellinnenabschied dabei, weil sich die beiden sehr gut verstehen.
                                Nun gibt's in der WhatsApp-Gruppe so einige Damen, die das Ruder in die Hand genommen haben und ein langes Wochenende mit Wellness, Übernachtung. Cocktails, Ausflüge etc. planen für mindestens 300€ (für meine frau noch zzgl. 250km Auto-Fahrt). Das ist finanziell einfach nicht drin. Die Übernachtung bei der Hochzeit und dort das Geschenk kommen ja noch dazu
                                Mit kommt es so vor, dass die JGAs immer spektakulärer, geiler, teurer und umfangreicher sein müssen. Einfach schade, dass sich das immer mehr hochschaukelt und einige ein schlechtes Gewissen haben, wenn man "nur" einen geilen Abend/Nacht irgendwo verbringt.
                                :D das ist doch noch nichts...
                                Kumpel heiratet dieses Jahr, Juni soll JGA sein, Organisation ist katastrophal und Optionen liegen zwischen ~1200-1800 € pro Kopf.
                                Es ist nicht so als wär es nicht drin, aber ich WILL es einfach nicht.
                                Würde sie fragen, ob sie noch alle Latten am Zaun haben. So viel gebe ich in 2 Jahren für Urlaub aus, wenns nix größeres ist...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X