Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Juristische Frage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Juristische Frage

    wie ist es rechtlich zu bewerten, wenn z.B. ein/e Studierende(r) einen Brief aufsetzt mit beliebigen Inhalt (eine gewisse hochschulpolitsche Brisanz z.B.), diesen veröffentlicht und ohne Wissen und Zustimmung seiner Mitstudierenden des entsprechenden Studiengangs unterschreibt: "Die Studierenden des Faches XY"

    #2
    Was meinst du mit "veröffentlicht"?

    Kommentar


      #3
      Ist deine neue Perle Ersti, oder was ist los?

      Kommentar


        #4
        Zitat von Schmetterling Beitrag anzeigen
        Was meinst du mit "veröffentlicht"?
        also auf im öffentlichen Univerteiler gepostet, zu dem Lehrende als auch Studierende Zugriff haben.

        Kommentar


          #5
          ist ok

          Kommentar


            #6
            Kann man machen, ist aber scheiße.

            Macht dich potentiell angreifbar

            Kommentar


              #7
              würde ihn bis auf den letzten nicht vorhandenen Cent verklagen. Ganz klar.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Der_vom_Himmel_fiel

                seine schwiegermutter ist ersti. hat sich ne neue in der grundschule geangelt.
                wow bist ja ein ganz witziger Sohn einer Mutter
                Zuletzt geändert von Mundharmonika; 07.12.2020, 18:34.

                Kommentar


                  #9
                  Miese Aktion auf jeden Fall
                  Zuletzt geändert von gestalt; 10.12.2020, 08:26.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Mundharmonika Beitrag anzeigen
                    wie ist es rechtlich zu bewerten, wenn z.B. ein/e Studierende(r) einen Brief aufsetzt mit beliebigen Inhalt (eine gewisse hochschulpolitsche Brisanz z.B.), diesen veröffentlicht und ohne Wissen und Zustimmung seiner Mitstudierenden des entsprechenden Studiengangs unterschreibt: "Die Studierenden des Faches XY"
                    Da kannst du meiner Ansicht nach (IANAL) rechtlich nix machen. Grundsätzlich könnte man das bestimmt auf einem gleichen Kanal relativieren. Aber dafür sind die Infos zu dünn.

                    Kommentar


                      #11
                      trifft die vorgetragene behauptung denn zu?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von so4p Beitrag anzeigen
                        trifft die vorgetragene behauptung denn zu?
                        Spielt für die Beurteilung der Eingangsfrage keine Rolle

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen

                          Spielt für die Beurteilung der Eingangsfrage keine Rolle
                          naja die frage "wie ist das juristisch zu bewerten" ist mit den genannten angaben aber auch schwer zu beantworten. was will er machen?

                          wenn er/sie dagegen vorgehen will, kann es schon eine rolle spielen.
                          Zuletzt geändert von so4p; 07.12.2020, 19:46.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen

                            Spielt für die Beurteilung der Eingangsfrage keine Rolle
                            "Herr Prof. Mars lehrt rechtsradikale Inhalte und findet zudem kleine Kinder attraktiv" - Die Studierenden.

                            Macht keinen Unterschied?

                            Kommentar


                              #15
                              es geht um den aufsetzenden der im namen anderer signiert, nicht um den inhalt.

                              ergibt keinen sinn hier richtung beleidigung/verleumdung etc zu denken

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X