Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ehrenpflegas

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ehrenpflegas

    Der Bund hat mit bekannten Darstellern die Serie Ehrenpflegas drehen lassen:


    Frage an unsere rm-Pflegekräfte: Wie steht ihr dazu? Kann die Serie bei der Nachwuchsgewinnung helfen? Rausgeworfenes Geld? Wird der Beruf angemessen repräsentiert?

    Frage an die restliche Runde: Käme ein Pflegeberuf für euch in Frage? Wenn nein, warum nicht? Welchen Stundenlohn haltet ihr für diesen Beruf angemessen?

    #2
    Das Thema wurde gestern/vorgestern? bei 1Live besprochen...die haben mit etlichen Pflegekräften darüber gesprochen und alle fanden es Schmutz.

    Würde alles sehr ins "lustige" gezogen werden...was teils aber natürlich nicht so ist. Und es fehlen wohl viele wichtige Einblicke in andere Themenbereiche der Pflege.

    Für mich persönlich wäre ein Pflegeberuf vor meiner ganzen Krankheitsgeschichte eher nicht vorstellbar gewesen...weil ich wohl nicht mit so Situationen hätte umgehen können die mich dort erwarten.

    Da ich aber jetzt alles zu Hause für mich selbst mache...und ich weiß was damals alles die Schwestern für mich getan haben. Sehe ich das mittlerweile anders...
    Zuletzt geändert von Marcel1907; 16.10.2020, 05:54.

    Kommentar


      #3
      die beste werbung wäre einfach eine deutliche gehaltssteigerung für pflegekräfte, solang das nicht passiert, kannste sonst was für PR gags starten.
      sowieso die absolute frechheit, dass da so wenig passiert, obwohl man spätestens seit nem jahr sieht, wie wichtig und v.a. unterbesetzt der beruf ist.

      pfleger käme für mich nicht in frage, ich kann aber nicht so gut mit menschen und rein vom doing her interessiert mich der beruf einfach nicht. trotzdem riesen respekt vor den leuten die das durchziehen, hab genug bekannte die im pflege bereich arbeiten.
      angemessener stundenlohn.. puh. schwierig, würde sagen 30k flächendeckend einstiegsgehalt und dann eben regions/träger abhängig, leistungsabhängig etc.
      Zuletzt geändert von Winterheart1; 16.10.2020, 08:16.

      Kommentar


        #4
        kann man nicht sagen was angemessen ist als stundenlohn. spielt zu viel mit rein wie region, aufgabenbereich, träger etc.

        aber falls die ausbildung immer noch selbst bezahlt werden muss und man kein gehalt erhält, dann sollte man dort ansetzen. aber kp ob dieser untragbare zustand immer noch so ist.

        /hab den fremdscham natürlich nicht angeguckt

        Kommentar


          #5
          Meine Freundin ist täglich in diesen Einrichtungen unterwegs. Ihr wollt nicht wissen was für Schmutz an Menschen dort arbeitet. Liegt natürlich auch an den Arbeitsbedingungen und der Bezahlung...

          Kommentar


            #6
            mehr fremdschämen als sonst bei rtl. hut ab, franzi. hut ab.

            Kommentar


              #7
              Ich meine ne Comedyserie um nen Beruf zu promoten kann funktionieren, aber dann muss man auch auf Scrubs level abliefern.

              Kommentar


                #8
                haben die einfach den cast von "how to sell drugs online fast" geklaut?

                Kommentar


                  #9
                  Haben sich halt durch die Beliebtheit der Leute mehr erhofft

                  Kommentar


                    #10
                    das kommt davon, wenn die boyzngirlz vom Jugendwort des Jahres eine Serie produzieren

                    Kommentar


                      #11
                      Ich hab gestern wieder am Fenster geklatscht, das sollte reichen.

                      Kommentar


                        #12
                        der name ist ja............MEGA KRASS COOL


                        30k klingen schonmal ok imo

                        Kommentar


                          #13
                          Was soll denn überhaupt dieser scheiss Untertitel?!

                          Kommentar


                            #14
                            Also Krankenpfleger bekommen in einem staatlichen Krankenhaus ca. 42k Brutto als Einstiegsgehalt nach der Ausbildung laut Tarifvertrag. P8. Halte ich für recht angemessen. Die Gehaltsentwicklung sollte jetzt natürlich nicht wieder 20 Jahre stagnieren, aber das ist schon ein vernünftiges Gehalt.

                            Kommentar


                              #15
                              Die Kurzserie hat ca 700.000€ gekostet und rausgekommen ist ein Arschtritt für die Professionalisierung der Pflege, die sie ja selbst immer weiter trotz aller Widrigkeiten durch Politik anstrebt. Berufsverbände wurden in die Produktion nicht einbezogen und haben sich ja schon klar distanziert. Habe in meinem persönlichen Umfeld einige Pfleger*innen und alle kommen sich verarscht vor. Es ist einfach unglaublich, dass sowas überhaupt produziert und freigegeben wird.

                              Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen
                              Also Krankenpfleger bekommen in einem staatlichen Krankenhaus ca. 42k Brutto als Einstiegsgehalt nach der Ausbildung laut Tarifvertrag. P8. Halte ich für recht angemessen. Die Gehaltsentwicklung sollte jetzt natürlich nicht wieder 20 Jahre stagnieren, aber das ist schon ein vernünftiges Gehalt.
                              Wo hast du die 42k her? Als Berufseinsteiger in der Pflege bekommst du P7 als Entgeltgruppe zugeordnet sowie Berufserfahrung Stufe 2. Da bist du laut tvöd Rechner bei 36k Jahresbrutto (NRW) und das finde ich definitiv zu wenig für den Arbeitsaufwand und Stress bei dem Betreuungsschlüssel. Dazu kommt noch der Faktor, ob du studiert hast (BA /MA) oder einfach ne Ausbildung gemacht hast. Ne Freundin hat BA Pflege gemacht und kriegt P9 und ist damit bei 43k Brutto im Jahr. Das entspricht ca. 2100 netto bei SK1.
                              Zuletzt geändert von flav; 16.10.2020, 13:02.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X