Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Xing vs LinkedIn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • michi-
    antwortet
    Zitat von reb Beitrag anzeigen
    habe meinen job auch über linkedIN
    habe meinen Job über Xing :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • der_finne
    antwortet
    Zitat von dotic Beitrag anzeigen
    Aber ernsthafte Frage: Wie wird richtig "genetworked"? Einfach mit random Leuten vernetzen? Mit Leuten die man kennt vernetzen? Wäre bei mir zumindest sehr sehr mau, wenn ich meine Chefs raus rechne, dann gen 0. :D
    habe einfach alle möglichen leute aus dem studium, mit denen ich etwas Kontakt hatte, hinzugefügt.
    dazu dann alle firmenkontakte (inkl. kollegen und ex-kollegen), die man sich so über die zeit aufbaut (bin aber auch erst 2 jahre im job)

    "random" sind eigentlich nur leute aus meinem wohnort, die ich nur flüchtig kenne. aber es ist cool, weil das ggf. freunde von freunden sind. und evtl hilft dir dieses vitamin b irgendwann mal.

    ich wurde bisher 3 mal angeschrieben, ob stelle xy nicht cool wäre. die fahrtzeit allein war aber schon sowas von uninteressant, dass ich direkt abgesagt habe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • noobhans
    antwortet
    Zitat von KADOZER Beitrag anzeigen
    durch den thread eben erstmal die xing daten ausgegraben - is es mittlerweile unter den headhuntern üblich das gehalt mit in die nachrichten zu packen? "früher" als es für mich interessant war solche seiten zu nutzen gabs die info nicht mal mit nachfrage oder maximal ne ganz grobe richtung.. bei den aktuelleren nachrichten is es schon fast die regel.

    ansonsten dotic gibt doch keinen nachteil beides zu nutzen?
    ist üblich, zumindest bei mir (IT), weil unter summe x sowieso niemand antwortet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schmetterling
    antwortet
    dotic Wer bestellt, bezahlt. Die Vermittler bekommen einen "Auftrag" von einer Firma. Diese Firma bezaht den Vermittler, wenn Du dort einsteigst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Trollface1337
    antwortet
    Du wirst als Steuerfachangestellter die nächsten 10 Jahre definitiv keine Probleme haben auch nur irgendwie eine Stelle zu finden. Zumal du ja auch noch jung bist. Warum du dir da jetzt über Xing und linkedin den Kopf zerbrichst erschließt sich mir nicht so ganz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dotic
    antwortet
    Zitat von flert Beitrag anzeigen
    xing = DACH Region
    linkedin = Weltweit

    je nach branche und job macht es also schon sinn, auf beiden plattformen aktiv zu sein
    Das habe ich tatsächlich auch schon gelesen, dass Xing für die DACH-Region ist und LinkedIn doch eher weltweit.

    Zitat von LORD Beitrag anzeigen
    immer schön networken, freunde der sonne!
    Das wollte ich nicht schreiben, weil das schon in Benutzung ist. :(

    Aber ernsthafte Frage: Wie wird richtig "genetworked"? Einfach mit random Leuten vernetzen? Mit Leuten die man kennt vernetzen? Wäre bei mir zumindest sehr sehr mau, wenn ich meine Chefs raus rechne, dann gen 0. :D

    Zitat von KADOZER Beitrag anzeigen
    ansonsten dotic gibt doch keinen nachteil beides zu nutzen?
    Das sicherlich nicht, ich habe mich nur gefragt, ob das Sinn macht, weil zum Beispiel Xing nicht mehr benutzt wird, da LinkedIn größer/besser oder die beiden unterschiedliche Personen-/Berufsgruppen abdecken etc.


    Aber was ich mich erst seit gestern frage: Wenn ich einen Job über einen Personalberater finde, muss ich den bezahlen oder der zukünftige Arbeitgeber?
    Ich lese da unterschiedliches, mal der AG mal der AN, aber was ist gängiger? Ich habe nämlich ehrlich gesagt keine Lust das zu bezahlen, Azubi-Gehalt eben. :/
    Zuletzt geändert von dotic; 21.09.2020, 14:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KADOZER
    antwortet
    durch den thread eben erstmal die xing daten ausgegraben - is es mittlerweile unter den headhuntern üblich das gehalt mit in die nachrichten zu packen? "früher" als es für mich interessant war solche seiten zu nutzen gabs die info nicht mal mit nachfrage oder maximal ne ganz grobe richtung.. bei den aktuelleren nachrichten is es schon fast die regel.

    ansonsten dotic gibt doch keinen nachteil beides zu nutzen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • mehL
    antwortet
    Zitat von LORD Beitrag anzeigen
    immer schön networken, freunde der sonne!
    Dieses!
    ​​​​​​

    Einen Kommentar schreiben:


  • LORD
    antwortet
    immer schön networken, freunde der sonne!

    Einen Kommentar schreiben:


  • tonil0l
    antwortet
    xing = DACH Region
    linkedin = Weltweit

    je nach branche und job macht es also schon sinn, auf beiden plattformen aktiv zu sein

    Einen Kommentar schreiben:


  • reb
    antwortet
    habe meinen job auch über linkedIN

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hubschrauber
    antwortet
    hatte mich vor ein paar Jahren bei Xing angemeldet - keine Lust auf zwei derartige Plattformen, bin da aber 0 aktiv, bekomme aber regelmäßig Jobanfragen, daher meinen Arbeitgeber kürzlich ganz gut unter Druck gesetzt und ne ordentliche Gehaltserhöhung rausschlagen können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nudel
    antwortet
    Hab meinen Job über linked.in, IT

    Einen Kommentar schreiben:


  • 1974
    antwortet
    Zitat von scarfix Beitrag anzeigen
    paparatzi bitte
    Jenes

    Einen Kommentar schreiben:


  • dotic
    antwortet
    Zitat von bumbumquietsch Beitrag anzeigen
    Die Aussage, dass Xing eher für Menschen mit Ausbildung und LinkedIn eher für Studierte ist, ist totaler Quatsch.
    Ansonsten wurde schon alles gesagt.
    Das habe ich so aus einer Grafik entnommen, ob das wahr oder falsch ist, das kann ich wiederum nicht beurteilen. Ich weiß, kam eventuell so rüber als hätte ich es, aber nein, das wäre nicht meine Intention.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X