Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer ist mein Vertragspartner? Reisebüro oder Luftfahrtunternehmen? (juristische Hilfe pls)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von JungevonOben_ Beitrag anzeigen
    Ziemlich unsinnige Argumentation, wenn alle mit Gutscheinen arbeiten, wird auch keiner "krachen gehen".
    es gehen sogar unternehmen ohne gutscheine mit ständigem cash flow krachen. nur weil die hier gratis kunden kredite ohne zinsen bar jeder rechtsgrundlage (diese wird erst im nachgang geschaffen und ist äußerst waklig) in anspruch nehmen überstehen sie die ausfälle problemlos?

    ich würde nicht bis ende 2021 campen und hoffen dass meine gesellschaft dann noch da ist und genug geld hat um die aufgelaufenen erstattungsfälle zu bedienen. fluggastrechte sind in der EU recht hoch angesetzt, da sollte man sich zeitnah seinen anspruch sichern

    Kommentar


      #17
      Wie können die Flüge aktuell überhaupt noch unter normalen Bedingungen stattfinden? Mein Flug nach NYC über Montreal (mittlerweile so verschoben, dass ich nur noch 15 min Zeit für den Umstieg hätte, gg) geht am Samstag. Wird wohl wahrscheinlich eher nicht annuliert, weil UA weiter fröhlich die Verbindung fliegt.
      Verstehe, dass da Leute theoretisch zusammenkommen, die nicht in einem Boot sitzen. Manche sind evtl. US-Bürger und wollen einfach nur noch in die Heimat irgendwie, für andere (so wie ich) ist das ein business oder vergnügungstrip whatever. Daher nicht so wichtig und deswegen wohl schwierig den Flug einfach zu canceln.
      Aber ist so ein Flugzeug nicht gerade das beste Ding, um sich zu infizieren, sobald da eine symptomfreie, nicht getestete Person sich reinsetzt? Müsste man dann entsprechende Vorkehrungen treffen... ist sowas mittlerweile angeordnet?
      Zuletzt geändert von zupzup; 05.04.2020, 10:10.

      Kommentar


        #18
        Ich hab zumindest bei Lufthansa gelesen, dass sie immer einen Platz dazwischen freilassen und entsprechend mit Abstand boarden. Aber keine Ahnung, wie das bei United ist.

        Kommentar


          #19
          Naja, aber so ein Flugzeug hat doch bestimmt irgendwelche Systeme, die für eine Luftzirkulation in der Kabine sorgen oder?

          Muss jetzt hier vielleicht auch nochmal konkret in meinem Fall nachfragen, was ich für Rechte habe. Ich bin da ehrlich gesagt etwas überfordert mit den Aussagen, die ich über Google finde.

          Also gebucht (alles in einer Buchung über travel2be) war ursprünglich folgendes:
          11.04: FRA -> YUL -> LGA
          21.04: EWR -> FRA

          Vor ein paar Wochen gab's die Mail wie oben gesagt, dass FRA -> YUL um ein paar Stunden nach hinten verschoben wurde, sodass ich planmäßig nur noch 15 min für den Umstieg von YUL -> LGA hätte. Jetzte sehe ich sogar, dass YUL -> LGA komplett gecancelt wurde.

          Kann ich mich auf irgendwas berufen, sodass ich in naher Zukunft oder irgendwann dann den entsprechenden Betrag auf meinem Konto wiederhabe?
          Zuletzt geändert von zupzup; 05.04.2020, 10:02.

          Kommentar


            #20
            im Flugzeug kommt durch das Gebläse ständig frische Luft ins Flugzeug. Also wenn du dir dein Gebläse anmachst, hast du einen zusätzlichen "Schutz"

            Kommentar


              #21
              Zitat von zupzup Beitrag anzeigen
              Wie können die Flüge aktuell überhaupt noch unter normalen Bedingungen stattfinden? Mein Flug nach NYC über Montreal (mittlerweile so verschoben, dass ich nur noch 15 min Zeit für den Umstieg hätte, gg) geht am Samstag. Wird wohl wahrscheinlich eher nicht annuliert, weil UA weiter fröhlich die Verbindung fliegt. Verstehe, dass da Leute theoretisch zusammenkommen, die nicht in einem Boot sitzen. Manche sind evtl. US-Bürger und wollen einfach nur noch in die Heimat irgendwie, für andere (so wie ich) ist das ein business oder vergnügungstrip whatever. Daher nicht so wichtig und deswegen wohl schwierig den Flug einfach zu canceln.
              Aber ist so ein Flugzeug nicht gerade das beste Ding, um sich zu infizieren, sobald da eine symptomfreie, nicht getestete Person sich reinsetzt? Müsste man dann entsprechende Vorkehrungen treffen... ist sowas mittlerweile angeordnet?
              Du duerfest also aktuell in die USA einreisen? Und falls ja, machst du dir beim Ziel NEW YORK darum Sorgen, dir im Flugzeug Corona einzufangen?

              Kommentar


                #22
                muss gestehen, dass ich mir beim verfassen des posts nicht ganz soviel mühe gegeben und penibelst auf eindeutige formulierungen geachtet habe, aber wie man darauf kommt, dass ich in die usa einreisen darf musst du mir mal verraten.
                Zuletzt geändert von zupzup; 05.04.2020, 20:45.

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von zupzup Beitrag anzeigen
                  Naja, aber so ein Flugzeug hat doch bestimmt irgendwelche Systeme, die für eine Luftzirkulation in der Kabine sorgen oder?

                  Muss jetzt hier vielleicht auch nochmal konkret in meinem Fall nachfragen, was ich für Rechte habe. Ich bin da ehrlich gesagt etwas überfordert mit den Aussagen, die ich über Google finde.

                  Also gebucht (alles in einer Buchung über travel2be) war ursprünglich folgendes:
                  11.04: FRA -> YUL -> LGA
                  21.04: EWR -> FRA

                  Vor ein paar Wochen gab's die Mail wie oben gesagt, dass FRA -> YUL um ein paar Stunden nach hinten verschoben wurde, sodass ich planmäßig nur noch 15 min für den Umstieg von YUL -> LGA hätte. Jetzte sehe ich sogar, dass YUL -> LGA komplett gecancelt wurde.

                  Kann ich mich auf irgendwas berufen, sodass ich in naher Zukunft oder irgendwann dann den entsprechenden Betrag auf meinem Konto wiederhabe?
                  Das ist die blödest mögliche Situation. :( Was ich machen würde: Bis zur letzten Sekunde aussitzen. Im schlimmsten Fall: Am 11.04. in Frankfurt aufschlagen (kein Gepäck aufgeben) und das Boarding beginnen. Die werden dich mit hoher Wahrscheinlichkeit aussortieren (hab im Netz gelesen, dass die das so machen, wenn Du am Ziel nicht einreisen darfst) und dann muss dir gemäß EU-Fluggastrechteverordnung der Flugpreis erstattet werden.

                  Falls das in die Hose geht und die dich doch durchlassen: Vor dem Schlauch umdrehen, nicht in den Flieger gehen, sondern die Damen dort darauf ansprechen, dass Du ja nicht einreisen darfst… dann mal schauen was passiert; jedoch nicht boarden und auf keinen Fall etwas unterschreiben. Danach nach Hause fahren und die Erstattung des Flugpreises fordern, weil sie dich nicht in den Flieger gelassen haben (Wording: Nichtbeförderung“). Sollte es Diskussionen geben, ist dein Standpunkt, dass Du in FRA angereist bist, die dich jedoch nicht haben boarden lassen, weil Du nicht einreisen darfst.

                  Ein Versuch ist es wert - je nachdem um wieviele Kohlen es geht und wie weit du von FRA weg wohnst.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Schmetterling Beitrag anzeigen
                    Das ist die blödest mögliche Situation. :( Was ich machen würde: Bis zur letzten Sekunde aussitzen.
                    Würde ich nicht machen. Wenn du Pech hast, hast du gar nichts. UA erlaubt eine kostenlose "Umbuchung". Du kannst also einfach dort Bescheid sagen und der Flug wird storniert und du kannst bis zum 31.12.2020 einen neuen Flug buchen (durchführbar bis 12 Monate nach Buchung).

                    Q

                    Kommentar


                      #25
                      Ich weiß leider nicht, ob dieser waiver von United auch so bestimmt ist, dass man das Geld zurückbekommt für den Fall, dass man nicht vom Gutschein gebrauch machen sollte.

                      Ist halt echt absolut undurchsichtig aktuell meiner Meinung nach...

                      Kommentar


                        #26
                        Kann ich dir auch net sagen. Aber nichts zu machen und einfach zu hoffen, dass der Flug storniert wird oder man nach dem einchecken nicht in den Flieger darf, halte ich für äußerst fragwürdig.

                        Ansonsten halt mal einen Anwalt fragen. Ruf doch mal bei WBS an, die haben eine kostenlose Corona-Hotline.

                        Als krisenerprobtes Team aus versierten Rechtsanwälten möchten wir Sie jederzeit schnell, unkompliziert und zielführend unterstützen. Daher haben wir alle wichtigen Fragen zur aktuellen Corona-Krise für Sie gesammelt. Sollten Sie rechtliche Beratung benötigen, melden Sie sich für ein kostenloses Erstgespräch unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) gerne bei uns.

                        Kommentar


                          #27
                          Der entscheidende Punkt ist, wer zuerst einseitig vom Vertrag zurück tritt. Daran kann auch ein dusseliger Anwalt nix ändern - wird nur teurer.

                          Kommentar


                            #28
                            Das stimmt doch überhaupt nicht. Ein Anwalt kennt vielleicht die aktuelle Situation und die Rechte für Fluggäste. Er weiß vielleicht, ob man auch Recht auf Rückerstattung oder nur Gutschein hat.

                            Und deine Meinung, dass man der Stewardess vom einsteigen sagen soll, dass man nicht in die USA einreisen darf ... und dann? Als ob die dann entscheidet, ob du dein Geld zurück bekommst. Und wenn sie den Vorgesetzten fragt, was glaubst du wohl, wird der sagen?

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                              Das stimmt doch überhaupt nicht. Ein Anwalt kennt vielleicht die aktuelle Situation und die Rechte für Fluggäste. Er weiß vielleicht, ob man auch Recht auf Rückerstattung oder nur Gutschein hat.
                              Zu 1.) EU Fluggastrechte gelten für Flüge aus der EU.
                              Zu 2.) Ja, man hat Recht auf Rückerstattung wenn die Fluggesellschaft einen nicht befördert.
                              Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                              Und deine Meinung, dass man der Stewardess vom einsteigen sagen soll, dass man nicht in die USA einreisen darf ... und dann? Als ob die dann entscheidet, ob du dein Geld zurück bekommst. Und wenn sie den Vorgesetzten fragt, was glaubst du wohl, wird der sagen?
                              Das Wahrscheinlichste ist, dass die einen nicht in denFlieger lassen. Dann: siehe oben.
                              Alternativ kann man auch noch einen Anwalt reich machen. Das muss jeder selbst wissen.

                              Kommentar


                                #30
                                Leider kann ich erst frühestens Mittwoch anrufen und bei offizieller Seite mal nachfragen, wie es ausschaut. Bezweifle aber, dass die mir ne Lösung vorschlagen werden, bei dir ich mein Geld zurückbekommen würde.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X