Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuwagen Verschrottung! [Meinung]

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuwagen Verschrottung! [Meinung]

    Moin zusammen,,

    Ich war gerade bei einem Schrotthändler um ein paar Batterien abzugeben...
    Da stehen da etwa 8 nagelneue VW, Mercedes und BMW zur Verschrottung. 4 Kilometer auf dem Tacho, keine Beulen nichts. Und die werden nicht verwertet, sondern kommen gleich in die Presse (Hab da mal nachgefragt)

    Das scheint so üblich zu sein, wenn in der Produktion etwas "daneben" gelaufen ist...Aber selbst wenn Autos in der Ausstellung bei den Händlern keinen Abnehmer finden landen die Karren auf dem Schrott.

    Hab den Schrotti gefragt wieso er die Autos nicht zerlegt und alles vertickt... Darf er nicht. Er macht sich strafbar. Das Auto muss komplett und unzerlegt in die Presse.
    ​​​​​​
    ​​​​​​Bei vielen Rücksendungen bei Amazon usw, scheint das häufig ähnlich zu geschehen, nur das die Artikel im einzelnen wohl nicht so teuer sind wie ein Auto

    Hier übrigens beeindruckende von Bildern mit tausenden unverkauften Autos

    https://neuste.news/228892

    Wo soll das alles enden? Wie seht ihr das?

    Edit : Ich rede nicht von den Testfahrzeugen der hersteller...das die teilweise nicht Verkauft oder zerlegt werden dürfen ist klar. Die landen ja auch gerne mal bei Alarm für Cobra 11 :D

    #2
    Westliche Turbokapitalistische Konsumgesellschaft halt. Der Markt regelts

    Kommentar


      #3
      Ich bin schockiert!

      Kommentar


        #4
        hast du einen wissenschaftlichen artikel dazu? wäre stark daran interessiert das in meiner masterarbeit zu erwähnen :O

        Kommentar


          #5
          wie wäre es mit google?

          Kommentar


            #6
            finde ich bei lebensmitteln viel schlimmer tbh. das ist halt die traurige seite des kapitalismus.

            Kommentar


              #7
              ebenso schuld der politik. wegwerfen ist umsatzsteuerfrei, verschenken nicht.

              Kommentar


                #8
                Zitat von mejustme Beitrag anzeigen
                ebenso schuld der politik. wegwerfen ist umsatzsteuerfrei, verschenken nicht.
                glaubst aber hoffentlich nicht dass die autos sonst verschenkt werden würden?! :D

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Manking Beitrag anzeigen

                  glaubst aber hoffentlich nicht dass die autos sonst verschenkt werden würden?! :D
                  geht mir allgemein um das problem. zig konsumgüter werden vernichtet, weil es betriebwirtschaftlich sinnvoller ist, als zu verschenken

                  //die autos würden maximal an die filmindustrie verschenkt, wobei da das problem mit der werbung entstehen würde und somit wäre es kein geschenk mehr, sondern marketing
                  Zuletzt geändert von mejustme; 19.10.2019, 09:55.

                  Kommentar


                    #10
                    Produktionszahlen Jahr für Jahr nach oben treiben, egal ob verschrottet wird oder nicht. So läuft das wohl leider. Hatte letztens ein ähnliches Erlebnis, da stehen einfach ~100 Autos die einmal um die ganze Welt gingen und jetzt einfach auf die Verschrottung warten....

                    Kommentar


                      #11
                      oida echt?!

                      Kommentar


                        #12
                        Mit einem gewissen Rabatt könnte man die Autos gut verkaufen. Müssen natürlich sicher sein

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von MarsderEchte Beitrag anzeigen
                          Westliche Turbokapitalistische Konsumgesellschaft halt. Der Markt regelts
                          Jo ist sicherlich der "westliche Turbokapitalismus" und nicht irgendwelche staatliche Regelungen und Regulierungen, die dem Besitzer verbieten, die Einzelteile zu verwerten oder das Auto privat zu einem geringeren Preis zu verkaufen.
                          Aber Hauptsache mal seine Buzzwords raushauen xD

                          Kommentar


                            #14
                            ja, das wirds sein.

                            kann mir richtig vorstellen, welch ein großes interesse die politik von sich aus hat, solche dinge zu regulieren.

                            wenn hinterlistige schurken wie robert habeck oder bernd riexinger nachts ins bett müssen, ohne aus reiner boshaftigkeit am perfekten freien markt rumsabotiert zu haben, sind die ja totunglücklich.
                            da muss man dann schonmal kreativ werden, regulierungen fallen ja nicht vom himmel.

                            auf keinen fall sind es aber die automobilhersteller, die ihre ausgemusterten fahrzeuge lieber verschrottet, als den lukrativen markt für ersatzteile mit neuwertigen produkten aus zweiter hand überschwemmt sehen.

                            denn wenn wir alle in den letzten jahren eins gelernt haben, dann, dass die für den freien markt, faire konkurrenz und ehrlichkeit immer offen sind.
                            Zuletzt geändert von BoLo; 19.10.2019, 17:39.

                            Kommentar


                              #15
                              Ist in der Textilindustrie auch so. Teilweise kommen einmalig anprobierte und retournierte Hemden direkt in die Vernichtung, weil sie als unverkäuflich gelten. Das ist selbstverständlich kein Problem von staatlichen Regulierungen. Es ist einfach "billiger" ein neues Hemd zu produzieren. "Billiger" meint in dem Fall, weil die echten Kosten für diese Art des Wirtschaftens nicht bezahlt werden. Ist mir nun schon mehrfach untergekommen. Ein weiterer klassischer Grund ist das "Markenimage", daher wird Ware mit kleinen Mangeln oder auch aus der Vorsaison vernichtet. Auch kein Regulierungsproblem.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X