Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stranger Things [Neflix]

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von m1009 Beitrag anzeigen
    Wer ~45min pro episode auf teenegeknutsche, oder nen schreieneden eifersüchtigen cop steht, sollte sich diese staffel aufjedenfall reinziehen, wer spannung gewöhnt ist, ist hier definitiv an der falschen stelle.

    Diese staffel einfach zu, heulen.
    meine güte, gib dir doch wenigstens etwas mühe anständiges deutsch zu schreiben

    Kommentar


      Man merkt halt kaum, dass ihn die ersten 5 Minuten getriggert haben und er den Rest der Staffel auf Durchzug gestellt hat :D

      Kommentar


        Spoiler:

        Hatte die Staffel an zwei Abenden durch, ist relativ selten, dass mir sowas passiert (im positiven). Klar, diese Hopper-Joyce Geschichte war echt zum abgewöhnen, kindischer als die Kinder. Dann das mitm Spickzettel mit Gespräch zwischen den dreien....oje!

        Aber das wars dann auch mit den negativen. Ich mag es einfach, wenn die Gruppen da durchn Ort ziehen, wenn Will D&D spielen will, oder ne Antenne aufgestellt wird oder im Eisladen Pläne gemacht werden. Tolle Atmosphäre, da brauch dann auch nichts passieren.

        Neulich durch die letzten beiden Folgen von The Rain S01 gequält mit massig vorspulen. Ist halt schon ordentlicher Unterschied. Hoffe S04 wird genauso gut, wie die bisherigen.

        Achja:

        Die "Netflix"-Serie "Stranger Things" geht in die dritte Runde. Am 4. Juli erschien die neue Staffel und sprengte gleich den Zuschauerrekord. Insgesamt haben seitdem knapp 41 Millionen Haushalte mindestens eine Episode der Erfolgsserie angeschaut. Vom 4. bis 9. Juli haben bereits 18,2 Millionen die gesamte Staffel gesehen, wie "Netflix" angibt.

        Kommentar


          gestern auch endlich den rest fertig geschaut.
          bleibe bei meiner meinung: staffel 3>>>>>>>staffel 2. mit der starcourt mall hat man mmn eine der geilsten locations seit langem geschaffen. hat sich richtig lebendig und 80s like angefühlt + die plots haben sich schneller entwickelt und waren interessanter. die neuen charaktere haben deutlich besser funktioniert als in der letzten staffel (da gingen mir max und billy gewaltig auf die nerven) und waren gute ergänzungen (fand auch erica bei weitem nicht so schlimm wie sie hier dargestellt wird). besonders robin hat richtig gut funktioniert und ich hoffe sie ist auch in staffel 4 wieder dabei. kleiner fun fact am rande: sie ist die tochter von uma thurman und ethan hawke.
          abgesehen von der post credit szene hat sich das ende SEHR endgültig angefühlt und hätte auch locker das serienfinale sein können.

          ging es nur mir so oder ging euch der tod von alexei auch näher als der "tod" von hopper? alexei war ein richtig cooler charakter und der schnitt von er ist mega happy zu er wird erschossen war ziemlich heftig.
          Zuletzt geändert von Manking; 12.07.2019, 13:36.

          Kommentar


            Auf gar keinen Fall...Auch wenn Hopper hier einige nicht leiden können. Ich hab ihn gefeiert und war da definitiv mehr traurig als bei Alexei :D

            Kommentar


              joa ich empfand Hopper die ganze Serie über als den emotionalen Anker der Show.
              Alexei war natürlich trotzdem ein cooler Charakter.

              Kommentar


                Was sollte eigentlich der lächerliche arnold schwarzenegger verschnitt ala terminator?

                Kommentar


                  Zitat von m1009 Beitrag anzeigen
                  Was sollte eigentlich der lächerliche arnold schwarzenegger verschnitt ala terminator?
                  war der Gegenspieler von Hopper oder was willst du jetzt hören?

                  Kommentar


                    Er hat doch letzte Seite schon reingeheult. Wollte wohl nochmal ein nachlegen...

                    Kommentar


                      Hey, immerhin hat der Intention der Duffer-Brothers verstanden! Vllt. hat er ja auch die Anspielungen auf Red Dawn, The Thing etc mitbekommen xD

                      Fand Alexei auch traurig, aber Hoppers Tod war definitiv emotionaler. Wobei der Tod ansich natürlich erstmal nur ein "FUCK" hervorgebracht hat. Der emotionale Gut-Punch war dann der Brief.

                      kleiner fun fact am rande: sie ist die tochter von uma thurman und ethan hawke.
                      Sie kommt auch extrem nach ihrer Mutter muss man sagen^^

                      Kommentar


                        Glaube der lebt noch. Am Ende meinen die Russen doch "Nicht den Amerikaner!" als sie einen Gefangenen an den Demogorgon verfüttern.

                        Kommentar


                          Natürlich lebt er noch. Offensichtlicher hätte man es auch nicht machen können. Ist auch mehr oder weniger von Harbour selbst bestätigt worden.

                          Kommentar


                            Ja war schon irgendwie klar durch den Satz... Freut mich persönlich. Aber im ersten Moment war ich schon sad...

                            Kommentar


                              Zitat von Greed Beitrag anzeigen
                              Glaube der lebt noch. Am Ende meinen die Russen doch "Nicht den Amerikaner!" als sie einen Gefangenen an den Demogorgon verfüttern.
                              Ausweichtheory im Netz ist halt, dass es Dr. Brenner ist (Aka "Papa")

                              Kommentar


                                Zitat von Kamui Beitrag anzeigen

                                Ausweichtheory im Netz ist halt, dass es Dr. Brenner ist (Aka "Papa")
                                tatsächlich eine gute theorie.
                                hopper wäre so super obvious dass ich fast nicht daran glauben kann.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X