Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Man in the High Castle

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Man in the High Castle

    Es ist eine düstere Vision. Eine neue Amazon-Serie zeigt eine alternative Realität, in der die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA erobert haben. Bereits der Pilotfilm war ein Hit.
    1962: Nazi-Deutschland und Japan haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA unter sich aufgeteilt. Diese düstere Version einer alternativen Gegenwart stammt aus dem Roman "The Man in the High Castle" von Philip K. Dick, der jetzt als Serie verfilmt wurde. Produziert von Ridley Scott ("Alien", "Blade Runner") für Amazon.



    Eure meinung ? hat jemand das buch gelesen ?

    #2
    Ich finde die Idee schon spannend und hätte sie mir bereits bei Jin-Roh etwas ausführlicher in seiner Gesamtbetrachtung gewünscht, glaube aber nicht, dass es gerade eine amerikanische Produktion schafft, der üblichen Schwarz-Weiß-Betrachtung eine neue Nuance zu verleihen.

    Kommentar


      #3
      hab vor ein paar tagen angefangen die serie zu schauen, und find sie schon ziemlich gut.

      bin jetzt bei folge 6 der ersten staffel und gerade diese folge hat mich ziemlich gepackt.

      schauts sonst noch wer?

      Spoiler: 
      finde etwas merkwürdig wie "einfach" die juliana es schafft aufeinmal da nen job zu bekommen und einfach da durch die gänge zu spazieren oihen das jemand cared, aber sonst find ich die serie bisher einfach zieeeemlich gut.

      Kommentar


        #4
        Die pumpen da immer so viel Geld rein, aber um einen Deutschübersetzer zu bekommen, scheint es nie zu reichen. "Sie verlassen jetzt die groessere Nazistaat"

        Kommentar


          #5
          Zitat von JohnBello
          hab vor ein paar tagen angefangen die serie zu schauen, und find sie schon ziemlich gut.

          bin jetzt bei folge 6 der ersten staffel und gerade diese folge hat mich ziemlich gepackt.

          schauts sonst noch wer?

          Spoiler: 
          finde etwas merkwürdig wie "einfach" die juliana es schafft aufeinmal da nen job zu bekommen und einfach da durch die gänge zu spazieren oihen das jemand cared, aber sonst find ich die serie bisher einfach zieeeemlich gut.
          Habe die Serie in zwei Tagen durchgeguckt ne sehr gute 8/10.

          Zitat von keyc
          Naja Amazon eben kein Netflix.
          Werde die Serie vielleicht mal probieren, wobei wenn ich schon im Trailer höre "I am here to do the right thing" oder "its a way out" weiß man schon das man keine Serie der A Klasse erwarten darf, also für mittelmßige Zeiten und wenn es mal wenig aktuelles gibt mal schauen.
          Gib ihr eine Chance! Dachte mir auch sieht nach random Serie aus nachem Trailer aber habe mich sehr getaeuscht.

          Kommentar


            #6
            fand das ende überflüssig. also die allerletzte szene.

            Kommentar


              #7
              geile serie, eben zuende geguckt. kann absolut mit netflix produktionen mithalten ...

              9/10
              hoffentlich gibts weitere staffeln

              Kommentar


                #8
                Zitat von Mehmet Scholl
                geile serie, eben zuende geguckt. kann absolut mit netflix produktionen mithalten ...

                9/10
                hoffentlich gibts weitere staffeln
                Ich finde nur ab und an die Kulisse und die Schauspieler schlecht wenn ich ehrlich bin^^

                Kommentar


                  #9
                  so jetzt auch die letzten folgen fertig geschaut.

                  bin verwirrt as fuck, und check garnichts mehr :D

                  Spoiler: 
                  fand die szenen im führerhauptquartier einfach richtig gut gemacht.. der ganze aufbau, und auch der typ der hitler spielt einfach riiichtig stark. hätte ich nicht erwartet nach bruno ganz einen so starken hitler nochmal zu sehen, und das dann in so einer serie deren production value manchmal etwas meh wirkt.

                  das ende war weird.. overall denkt man natürlich erstmal darüber nach, man kennt die szenen ja die auf dem ersten film zu sehen sind, sind halt die realen szenen vom untergang des deutschen reichs, ende des 2. wk, sieg der amerikaner/russen etc.. das wird dann noch als "gefaked" abgetan - okay, ist ein hin und her. dann aber jetzt der zweite film der frank und joe zeigt? dafuq? da ist halt ab dem punkt definitiv irgend was mysteriöses am start. und dann eben die letzte szene in der der trade minister plötzlich im "realen" amerika der 60er ist? ich weiß nicht warum aber ich finds mega geil. was auch immer dahinter steckt, ich hoffe nicht das die das ganze als irgend eine metaphor scheiße verkaufen wollen oder es sich da um einbildungen oder was auch immer handeln soll.

                  Kommentar


                    #10
                    also persönliches fazit bei mir: 8/10
                    (10/10 gibt es quasi nicht, und besser als 9/10 daher eigentlich nicht möglich)

                    stehe total auf das setting (und alternative realitäten allgemein). paar dinge haben mich schon gestört: irrationale charakterhandlungen, ins leere laufende handlungsstränge (antiquitätenkäufer/händler, marshall, ...) und die zum teil absurd abrupten 180°-wendungen der charakterhandlungen/ziele (besonders zum ende hin).

                    schreibe bei gelegenheit mal mehr zu meinen gedanken, muss erst mal noch weiter nachdenken.

                    Kommentar


                      #11
                      The Man in the High Castle: Amazon bestellt 2. Staffel

                      nice

                      Kommentar


                        #12
                        Auch gerade die letzte Folge gesehen
                        Krasse Serie, gefällt mir sehr gut und bin gespannt wie sie das in Season 2 weiter ausbauen

                        Was ich nur absolut nicht verstehe ist, wieso die Charaktere die Filme, also insbesondere den letzten Film, nicht viel mehr hinterfragen... Das ist doch rational gar nicht zu erklären... Kommt mir so ein bisschen so vor wie bei Lost

                        Ansonsten aber 8/10

                        Kommentar


                          #13
                          Eben zu Ende geguck, war sehr gut.
                          Habe extra vorher das Buch gelesen und außer den Charakteren und dem Settings (und ein paar anderen Kleinigkeiten) komplett anders! Man kann also getrost die Serie gucken und dann das Buch lesen.
                          Imho ist die Serie auch einfach viel besser als das Buch.

                          Kommentar


                            #14
                            Schon jemand Staffel 2 geschaut?

                            Habe gestern abend endlich staffel 1 beendet. Fand es schon ziemlich gut. Ich mag das Setting einfach. Allerdings muss ich zustimmen dass es zu viel hin und her war. Keine Stringenz in der Erzählung und auch was die Figuren angeht. Es hat sich irgendwann nur noch im Kreis gedreht.
                            Mit dem "man in the high castle" habe ich erst ein paar Minuten nach der Szene gerafft. Naja bin gespannt wie es jetzt weitergeht. Weiß zwar nicht ob es eine für mich zufriedenstellende Erklärung geben wird, aber gut.

                            Kommentar


                              #15
                              staffel 1 hat mmn viel potential verschenkt. soll nicht heißen dass es schlecht war, aber da wäre definitiv mehr möglich gewesen.
                              werd mir staffel 2 in den weihnachtsferien zu gemüte führen, trailer sah mmn ziemlich gut aus.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X