Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zuletzt gesehener Film + Bewertung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nurejew: The White Crow

    Endlich mal wieder kein englischsprachiger Film (Hauptsprache). Dafür geh ich in die sneak, um Filme zu sehen, die ich ansonsten nicht sehen oder kennen würde.

    Ich kannte den Nurejew vorher nicht einmal, wo ich mich dann zu entschuldigen hatte. Nach bisschen einlesen wohl auch zurecht. Was mein Gefühl zu dem Film aber auch weiter bestätigt.

    Thematik muss man sich natürlich einlassen, wer Tarantino lahm findet, wird hier sterben, vermutlich...
    Ist auch ein wenig lang, dazu bleibt er einfach zu oberflächig, wenig Sympathien, driftet gegen Ende immer mehr zum politischen Film hin, was für mich langsam langweilig wird. Der größte Kritikpunkt ist halt, was ich dann aber erst im Nachhinein wusste, dass er anders dargestellt wird, noch oberflächiger und reingewaschen als ich nachm rausgehen dachte. Wenn ich sowas schon ne Art Biografie schreibt und dreht, sollte man auch möglichst nah am realen drehen.

    Es ist kein schlechter Film, ich bin froh ihn gesehen zu haben, der Nurejew-Darsteller macht seine Sache gut (schätze ich mal), Ralph Fiennes hats nicht so dolle hinbekommen, ich mag ihn als Darsteller einfach wohl lieber, jetzt... Sogar ein Louis Hofmann war kurz dabei. Der aber mit seiner Nacktszene nicht in Russland, China + arab. Ländern zu sehen sein wird...da kommen wir wieder zum reinwaschen, damals wie heute und am Dreh auch. Je mehr man liest, desto interessanter wird das alles.

    Der Film ist keine klare Empfehlung, aber war gut in der sneak, darum auch noch leicht über Durchschnitt.

    5,5/10

    Kommentar


      Once upon Time in Hollywood

      Kann mich nur Leuten wie Maiki anschließen. Ich war von diesem Film einfach begeistert. Es ist einfach toll wie QT das Leben von Pitt, Robbie und DiCaprio darstellt. Die Dialoge sind super geschrieben, die Kamera ist genial und über diese detaillierte Darstellung der Ende der 60er mit den Häusern , Autos und Leuten muss man gar nicht reden. Tarantino ist wirklich einer der wenigen Regisseure den man es verzeiht und es auch liebt in dem man einfach Robbie beim Filme sehen zuschaut oder wie DiCaprio seinen Text lernt. Gehört definitv zu meinen Top 4 Filmen von ihm. Neben Basterds, PF und Reservoir Dogs

      9/10

      Kommentar


        Der Distelfink

        Oh boy, was hab ich auf den Film gewartet. Ich liebe den Trailer (offical trailer 1), must see. Hohe Erwartungen. ist halt von ner mega guten Buchvorlage (über 10 Jahre dran geschrieben, etliche Preise, etc).

        Vornweg, er enttäuscht. Ist ein guter Film, aber ich war enttäuscht, subjektive Meinung, kann es auch gar nicht beschreiben warum. Hatte mir vorm Film 0,0 Kritiken angesehen (sind auch sehr jung), gestern dazu erster Sneaktag in D.

        Cinematography wie im Trailer, sehr gut, gefällt, Story ist aber nur okay, da kommt vermutlich wieder das Problem Buchvorlage --> Film zu tragen. Er geht 2,5 Stunden lang, was ich immer begrüße, aber dann ist er doch zu lang oder zu kurz um mich da richtig emotional reinzuziehen...keine Ahnung. Man weiß was die Handlung möchte, was sie zeigen soll, wo sie hingeht, aber dann war es mir zu platt und abgehackt.

        Viele Schreiben, dass das Schauspiel vom jungen Theo richtig gut ist, hatte da ehrlich gesagt meine Probleme mit, teilweise sogar gestört. Das gleiche mit Finn Wolfhard anders rum, durch Stranger Things kennst du seine Aussprache und dann hier als kleinen Russen mit Akzent, hätte mir da ein unbekannten Russen mehr gewünscht. Aber Cast ist top, Nicole Kidman wieder so, wie sie es in allen ihren Mütterrollen macht. Ich mag sie nicht riechen, aber das kann sie.

        Beim Trailer dachte ich mir noch Oscarkandidat, nun halt nicht, wobei die Pressekritiken auch zu hart sind. Ich hätte mich wirklich wirklich wirklich auf ein 9er Kandidiaten gefreut. Deshalb etwas harte:

        5/10


        PS. Jetzt muss noch in den nächsten Wochen Joker kommen, das ist der zweite Trailer bei dem ich Gänsehaut bekomme
        Zuletzt geändert von Myr; Gestern, 19:34.

        Kommentar


          Once upon time... in Hollywood

          Habe den Film gestern abend gesehen und bin praktisch ohne Vorwissen in den Film gegangen. Ich wusste den groben Cast und das es ein Tarantino Film ist. Der Manson-Bezug zu manchen realen Personen des Films war mir nicht bekannt und deshalb war ich vom Ende auch nicht ueberrascht, wie manche es hier sagten. Fand ich im Nachinein aber auch besser so.

          Kamera, Szenebild/Settings, Sound usw. fand ich wirklich ueberragend. Das Jizz in meinen Pants hat sich mehrfach ueberlagert. Die Story diente mir aber zu sehr nur als roter Faden im Hintergrund, was mir in Summe aber zu duenn ist. Das Gefuehl "wann den endlich mal etwas mehr passiert", kam schon auf. Manches wirkte mir zu random oder belanglos, da kann man mit einem Pitt und Di Caprio noch mehr rauskitzeln.

          Die Action am Ende war wieder klassisch Tarantino. Obwohl wieder "leicht" brutal, passte es sehr gut rein.

          Fuer ein Drama wars mir zu wenig Drama, fuer ein Tarantino manchmal zu random. Die Messlatte lag aber von Anfang an hoch. War trotzdem ein schoener Abend mit einem in Summe fast sehr guten Film. >> 7,5 / 10

          Kommentar

          Lädt...
          X