Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zuletzt gesehener Film + Bewertung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Before the Flood

    Eine Dokumentation über die aktuell bereits sichtbaren Auswirkungen der globalen Erwärmung. Jeder weiß, dass die Erde ziemlich am Arsch ist. Aber immer wieder bewegend das ganze in bewegten Bildern zu sehen.
    Auf jeden Fall emotionaler als jedes Drama.

    9/10

    Kommentar


      Gone Girl

      kaum überraschungen, die frau wurde völlig überzeichnet dargestellt und alles in allem ziemlich langweilig. schade. bei den vielen positiven bewertungen frage ich mich warum der film so gehyped wurde. der film ist einfach echt nicht gut.

      3/10


      Unheimliche Begegnung der dritten Art

      toller film von steven spielberg. musik von john williams. über ufo sichtungen und den ersten kontakt mit aliens. toller erzählstil und die visuellen effekte können sich heute noch sehen lassen. insgesamt ein wohfühlfilm der zum entspannen einlädt

      9/10

      Kommentar


        Die andere Seite der Hoffnung (OV)

        Heute lief wieder eine Tragikomödie mit dem Thema der Aufnahme von Flüchtlingen. Habe hierzu schon "Ostfriesisch für Anfänger" und "Welcome to Norway" gesehen, beide fand ich weniger gelungen. Nun hatten wir ein Film von Aki Kaurismäki, also finnisch. Er hat auch schon einige gute Filme gemacht. War also gespannt.

        Und wurde nicht enttäuscht, erzählt seine Geschichte, hat viel Charm, Ernsthaftigkeit und fängt gut den Stil ein. Sehr minimalistisch, wenig wird erzählt. Hat mir viel besser gefallen als die anderen zwo, die teilweis dämlich waren.

        Der Film hat natürlich seine Schwächen und ist nicht jedermanns Sachen, wer sich allerdings mit Regiseeur identifizieren kann, macht hier nichts falsch.

        6,5/10

        Kommentar


          Resident Evil The "Last" Chapter

          Ich "mag" die Resident Evil filme ja eigentlich, auch wenn sie mit der vorlage nur bis zu einem gewissen grad wirklich schritt halten kann (ein sehr geringer grad) - ist halt hirn aus und abfahrt action.

          Der film ist story technisch nicht erwähnenswert und die conclusion ist irgendwie total zusammengeschustert. Das wirklich schlimme allerdings, und das macht den film komplett unzumutbar, ist der technische aspekt. Der film hat nicht eine szene die länger als 5 sekunden ohne cuts auskommt. Liam Neesons "ich springe über einen zaun und das ganze in 15 cuts" ist ein fucking joke dagegen. und wenn man mal etwas über längeren zeitraum sieht, dann ist es shakey cam deluxe. Einfach abartig sowas auch nur im ansatz zu produzieren.

          0/10

          Kommentar


            Zitat von Tellus
            Gone Girl

            kaum überraschungen, die frau wurde völlig überzeichnet dargestellt und alles in allem ziemlich langweilig. schade. bei den vielen positiven bewertungen frage ich mich warum der film so gehyped wurde. der film ist einfach echt nicht gut.

            3/10


            Unheimliche Begegnung der dritten Art

            toller film von steven spielberg. musik von john williams. über ufo sichtungen und den ersten kontakt mit aliens. toller erzählstil und die visuellen effekte können sich heute noch sehen lassen. insgesamt ein wohfühlfilm der zum entspannen einlädt

            9/10

            haha sonntag im tv rumgezappt :D ?

            Habe mir auch mal wieder beide Filme gegönnt und kann deiner Rezension nur zustimmen. Gone Girl finde ich überhaupt nicht gut und besonders gegen Ende hin total unglaubwürdig, überzeichnet und langweilig. Unheimliche Begegnung natürlich ein Top Spielbergfilm, habe ich schon als Kind geliebt :)

            Kommentar


              Zitat von jellybelly
              Zitat von Tellus
              Gone Girl

              kaum überraschungen, die frau wurde völlig überzeichnet dargestellt und alles in allem ziemlich langweilig. schade. bei den vielen positiven bewertungen frage ich mich warum der film so gehyped wurde. der film ist einfach echt nicht gut.

              3/10


              Unheimliche Begegnung der dritten Art

              toller film von steven spielberg. musik von john williams. über ufo sichtungen und den ersten kontakt mit aliens. toller erzählstil und die visuellen effekte können sich heute noch sehen lassen. insgesamt ein wohfühlfilm der zum entspannen einlädt

              9/10

              haha sonntag im tv rumgezappt :D ?

              Habe mir auch mal wieder beide Filme gegönnt und kann deiner Rezension nur zustimmen. Gone Girl finde ich überhaupt nicht gut und besonders gegen Ende hin total unglaubwürdig, überzeichnet und langweilig. Unheimliche Begegnung natürlich ein Top Spielbergfilm, habe ich schon als Kind geliebt :)
              Evtl. kann mir jemand zu Gone Girl was erklären:
              Spoiler: 

              Warum konnte man auf den Video-Aufnahmen aus dem Haus nicht sehen, dass sie sich selbst z.B. mit Rotwein den Schlüpfer eingefärbt hat, um sich danach in die Kamera zu setzen? Dachte das ganze Haus war überwacht.

              Kommentar


                Zitat von slayer
                Zitat von jellybelly
                Zitat von Tellus
                Gone Girl

                kaum überraschungen, die frau wurde völlig überzeichnet dargestellt und alles in allem ziemlich langweilig. schade. bei den vielen positiven bewertungen frage ich mich warum der film so gehyped wurde. der film ist einfach echt nicht gut.

                3/10


                Unheimliche Begegnung der dritten Art

                toller film von steven spielberg. musik von john williams. über ufo sichtungen und den ersten kontakt mit aliens. toller erzählstil und die visuellen effekte können sich heute noch sehen lassen. insgesamt ein wohfühlfilm der zum entspannen einlädt

                9/10

                haha sonntag im tv rumgezappt :D ?

                Habe mir auch mal wieder beide Filme gegönnt und kann deiner Rezension nur zustimmen. Gone Girl finde ich überhaupt nicht gut und besonders gegen Ende hin total unglaubwürdig, überzeichnet und langweilig. Unheimliche Begegnung natürlich ein Top Spielbergfilm, habe ich schon als Kind geliebt :)
                Evtl. kann mir jemand zu Gone Girl was erklären:
                Spoiler: 

                Warum konnte man auf den Video-Aufnahmen aus dem Haus nicht sehen, dass sie sich selbst z.B. mit Rotwein den Schlüpfer eingefärbt hat, um sich danach in die Kamera zu setzen? Dachte das ganze Haus war überwacht.
                Hab gehofft, dass genau diese Frage kommt. Hab ich damals auch nicht so richtig gepeilt, ist aber auch schon ewig her.

                Kommentar


                  Zitat von jellybelly
                  Zitat von Tellus
                  Gone Girl

                  kaum überraschungen, die frau wurde völlig überzeichnet dargestellt und alles in allem ziemlich langweilig. schade. bei den vielen positiven bewertungen frage ich mich warum der film so gehyped wurde. der film ist einfach echt nicht gut.

                  3/10


                  Unheimliche Begegnung der dritten Art

                  toller film von steven spielberg. musik von john williams. über ufo sichtungen und den ersten kontakt mit aliens. toller erzählstil und die visuellen effekte können sich heute noch sehen lassen. insgesamt ein wohfühlfilm der zum entspannen einlädt

                  9/10

                  haha sonntag im tv rumgezappt :D ?

                  Habe mir auch mal wieder beide Filme gegönnt und kann deiner Rezension nur zustimmen. Gone Girl finde ich überhaupt nicht gut und besonders gegen Ende hin total unglaubwürdig, überzeichnet und langweilig. Unheimliche Begegnung natürlich ein Top Spielbergfilm, habe ich schon als Kind geliebt :)
                  jup :D

                  danke für die bestätigung wegen gone girl. dachte schon ich wäre der einzige

                  Kommentar


                    Was ich mir diesen Monat angeschaut habe:

                    Jack Reacher: Never Go Back
                    Mochte den ersten Jack Reacher wirklich sehr. Die aktuellen Action-Filme von Cruise sind wirklich gute Unterhaltung und gut gemachtes Popcorn-Kino. Never Go Back hätte aber ne deutliche Straffung gebrauchen können. Action selbst war in Ordnung, aber von den knapp 2 Stunden hätte man gut und gerne 20 bis 30 Minuten wegschneiden können. Es hat sich teils doch sehr gezogen.
                    6/10

                    John Wick
                    Hatte den zwar schon Ewigkeiten auf der Watchlist, bin aber nie dazu gekommen. Im Zuge des zweiten Teils, wurde mir dann bewusst, was ich mit dem ersten Teil scheinbar verpasst habe. Ich muss sagen, dass John Wick zurecht so gefeiert wird. Ein grandioser Action/Revenge-Film. Kurz erklärt, warum er so abgeht und los geht das Böse-Buben-Verdreschen. Wer an dem Film mitgearbeitet hat merkt man deutlich. Ganz, ganz große Unterhaltung für Leute, die auf gut inszeniertes Action-Kino stehen. Sehenswert!!
                    9/10

                    Hacksaw Ridge
                    Damit habe ich meine Oscar-Bester-Film-Reihe für dieses Jahr angefangen. Gut gemachter Kriegsfilm, der nahtlos von ruhigen Momenten zum absoluten Gore-Fest wechselt. Interessante Backstory, die für den Film wohl etwas zusammengedrückt wurde. Garfield spielt gut, auch wenn der Akzent irgendwie nicht ganz glaubwürdig rüberkommt.
                    8/10

                    Arrival
                    Ebenfalls in der Bester Film Kategorie beim Oscar. Sehr guter Film im Allgemeinen, würde ich jetzt aber nicht als besten Film bei den Oscars sehen. Twist ist gut gemacht und kommt spät. Zwischendurch ziemlich dumpfes und unglaubwürdiges Verhalten der Fußsoldaten, aber irgendwoher muss die Dramatik eben kommen. Hier vergehen die 118 Minuten deutlich angenehmer als bei Jack Reacher. Tolle Color-Correction im Übrigen.
                    8/10

                    Moonlight
                    Ohhh, Moonlight. Was für ein grandioser Film. In den letzten paar Jahren nichts mehr so tolles gesehen. Bin normalerweise nicht der typische "Artsy-movie"-Gucker, aber der Film ist einfach so wunderschön. Alle Oscars absolut verdient (unbedingt mal Ausschnitte aus dem Drehbuch anschauen), den für die Kamera hätte er auch noch verdient. ANGUCKEN!!
                    10/10

                    Hell or High Water
                    Wusste zuerst nicht, was mich hier erwarten soll, war dann aber doch ganz angetan. Guter Film mit nem tollen Jeff Bridges und das Texas-Setting gefällt auch. Schön kurzweilig (etwas über 1,5 Stunden), sehenswert.
                    8/10

                    Kommentar


                      John Wick - Chapter 2

                      Hohe Erwartungen gehabt nach dem 1. Teil und diese sind nicht enttäuscht worden. Sehr gut choreographierte Actionsequenzen, mit wenig Schnitten. Man sieht einfach, dass Keanu Reeves dort einen Großteil selbst gemacht hat und man deshalb keine kurzen Cuts machen musste. Story ist gut und knüpft fast direkt an Teil 1 an - Ende lässt einen 3. Teil erhoffen.

                      9/10

                      Kommentar


                        Logan

                        Vorab: Ich bin alles andere als ein Freund von Comic-Verfilmungen. Wenn mir sowas gefallen hat, dann X-Men. Die ersten beiden waren in dem Genre mit Abstand meine Favs.

                        Logan ist anders. Anders als alle Wolverine-Filme, anders als alle X-Men-Filme, anders als alle Marvel-Filme.
                        Kein Schema-F, R-Rating und deutlich anspruchsvoller als dieser (sry) völlig overhypte Deadpool.

                        Logan ist ein Drama. Mit 137 Minuten wirklich lang, aber meiner Meinung nach nicht zu lang. Vor allem ist das Pacing perfekt. Grade die ruhigen Szenen machen diesen Film aus, ich hab nie gedacht "Jetzt aber mal wieder Action pls". Die Mischung fand ich exzellent.

                        Natürlich hat der Film Schwächen, weswegen ich erste Reviews á la "Marvels Dark Knight" mal so gar nicht verstehen kann. Dafür fehlt ihm schlicht die Genialität. Es ist aber locker der beste Marvel-Film der letzten 10 Jahre. Allemal besser als der ganze Quatsch aus dem Avengers-Universum.

                        Vielleicht kommt ja je nach Resonanz noch ein extra Thread - hier die Spoiler zu schreiben fändich Quark. Könnt aber noch ohne Ende dazu schreiben!

                        8/10
                        (Wobei das für Comic eher ne 9 ist ;))

                        Kommentar


                          Es ist auch kein film ausm MCU. ist halt 20th century fox feat. marvel. r-rating und schöne charakterzeichnung. außer der main-"goon"-antagonist aka flitzpiepe passt mir nicht.

                          filme ist für mich eine 9/10.

                          Kommentar


                            don't beathe

                            hatte mir laut der kritiken eigtl was besseres erhofft. war dann aber insgesamt doch sehr enttäuscht. am anfang sehr stereotypisch und vieles offensichtlich wann wer um welche ecke kommt usw. außerdem einige unlogische situationen. gegen ende ein paar twists, aber auch keine "wow" effekte.

                            4/10

                            Chaplin

                            robert downey jr. als charles chaplin, der anthony hopkins sein leben erzählt. der film gibt einen groben überblick über sein leben und seine einzelnen stationen. aber irgendwie hat er keine höhen und tiefen. er plätschert so vor sich hin, dazu fand ich ihn auch sehr langatmig. habe das gefühl man wollte dein denkmal nicht beschmutzen (vorliebe für sehr junge frauen) aber ihn auf der anderen seite seine leistungen nicht zu hoch anerkennen. iron man machts ganz gut, hannibal sticht vor allem durch seine markante synchro hervor und alice weiß auch schon in jungen jahren optisch zu überzeugen ; )

                            6/10

                            Kommentar


                              Zitat von Maiki
                              Logan

                              Vorab: Ich bin alles andere als ein Freund von Comic-Verfilmungen. Wenn mir sowas gefallen hat, dann X-Men. Die ersten beiden waren in dem Genre mit Abstand meine Favs.

                              Logan ist anders. Anders als alle Wolverine-Filme, anders als alle X-Men-Filme, anders als alle Marvel-Filme.
                              Kein Schema-F, R-Rating und deutlich anspruchsvoller als dieser (sry) völlig overhypte Deadpool.

                              Logan ist ein Drama. Mit 137 Minuten wirklich lang, aber meiner Meinung nach nicht zu lang. Vor allem ist das Pacing perfekt. Grade die ruhigen Szenen machen diesen Film aus, ich hab nie gedacht "Jetzt aber mal wieder Action pls". Die Mischung fand ich exzellent.

                              Natürlich hat der Film Schwächen, weswegen ich erste Reviews á la "Marvels Dark Knight" mal so gar nicht verstehen kann. Dafür fehlt ihm schlicht die Genialität. Es ist aber locker der beste Marvel-Film der letzten 10 Jahre. Allemal besser als der ganze Quatsch aus dem Avengers-Universum.

                              Vielleicht kommt ja je nach Resonanz noch ein extra Thread - hier die Spoiler zu schreiben fändich Quark. Könnt aber noch ohne Ende dazu schreiben!

                              8/10
                              (Wobei das für Comic eher ne 9 ist ;))
                              Dann gebe ich ihm vllt mal ne Chance.
                              Kann mit Avengers etc auch nichts anfangen. Jeder Film scheint seit 10 Jahren derselbe zu sein.

                              John Wick 2
                              Den ersten Teil fand ich ganz gut und die Kritiken haben mich dann ins Kino gelockt.
                              Der Film selber war eher so mau. Die Actionszenen zwar größtenteils nice gemacht und einige kreative Ideen dabei, der Rest hat mich allerdings nicht überzeugt.
                              Story sehr dünn und absolut vorhersehbar. John Wick selber ist einfach viel zu übertrieben dargestellt und seine Feinde wohl aus Super Mario N64 importiert.
                              Habe dann nur noch gedacht "wann passiert endlich das worauf jeder wartet und dieser Film ist endlich zuende"?

                              5/10

                              Kommentar


                                La La Land

                                Ich halte es kurz.

                                Herausragende Kamerafahrten
                                Herausragende Musik
                                Herausragende Darsteller

                                2h Kunst.

                                9,5/10

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X