Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Game of Thrones (Serie)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ist auch einfacher in einem Buch die Fäden zusammen zu ziehen. Ist ja schließlich seine Idee und In Büchern hast du immer mehr Möglichkeiten Sachen genauer zu erklären. Denke D&D werden halt von GRRM die Kernpunkte bekommen haben und den Weg dahin durften sie dann alleine finden. Ist auch etwas undankbar.

    Kommentar


      Zitat von Gubbernecco Beitrag anzeigen
      Ist auch einfacher in einem Buch die Fäden zusammen zu ziehen. Ist ja schließlich seine Idee und In Büchern hast du immer mehr Möglichkeiten Sachen genauer zu erklären. Denke D&D werden halt von GRRM die Kernpunkte bekommen haben und den Weg dahin durften sie dann alleine finden. Ist auch etwas undankbar.
      Glaube so mit dem roten Faden kann man ja auch übereinstimmen (Dany.-Wandlung, bitter sweet ending, NK wird besiegt) aber wie sie das teilweise umgesetzt haben, ist schon pure Enttäuschung.

      Für den Schauspielre von Bran war diese Staffel glaub das einfachste Geld, was er jemals im Leben gemacht hat und machen wird :D
      Zuletzt geändert von flav; 20.05.2019, 15:32.

      Kommentar


        Diese erste Ratssitzung hat mir auch Tränen in die Augen getrieben, da streiten sie sich ob sie eher Bordelle oder Schiffe aufbauen, anstatt sich um die grundlegenden Dinge der Stadt zu kümmern, wobei der Wiederaufbau eh auf unerklärliche Weise recht schnell vorangekommen ist.

        Wer hat das überhaupt alles bezahlt?
        Und wie kann Sam Grandmaester sein?`Hat er die Ausbildung in 2 Wochen im Expressservice gemacht

        Kommentar


          Sklaven :mond:

          Kommentar


            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: D7AyHXhW4AA4Txs.jpg
Ansichten: 1
Größe: 85,2 KB
ID: 11378466

            Kommentar


              Zitat von nxt Beitrag anzeigen
              Die Story bis drogon den thron einschmelzt: Hammer. Gerade das Bild als drogon seine Flügel hinter dany ausbreitet: epic.

              Danach: einfach langweilig. Hat mich nicht mehr gejuckt, einfache leere.

              Da wird ein Charakter (jon) über staffeln aufgebaut, um ein hoffnungsloses Leben an der Mauer zu verbringen?
              Ende der Targaryen-Linie.

              Generell: wie ez kann sich tyrion aus allem rausreden bzw. Jon manipulieren :D cooler Typ.

              Die Starks die Gewinner des Game of Thrones. Soll das das sweet in bittersweet sein? und dann besitzen sie tatsächlich die Frechheit das Buch von Sam "A Song of ice and fire" zu nennen. Aus meiner Sicht das Buch über Jon. Wtf?
              empfehle dir die folge nochmal zu schauen und vllt etwas aufmerksamer zu sein ;)

              Kommentar


                Zitat von fazeR_ Beitrag anzeigen

                sehe ich ähnlich - ist schon irgendwie okay. staffel insgesamt trotzdem ziemlich übel

                sequel mit arya inc? mehr tease geht ja kaum

                GoT typisch wäre, wenn Arya stirbt, bevor sie die erste Insel sieht.
                Hat seine Gründe wieso niemand weiß was im Westen ist.
                Gibt ja noch mit Sultorios und Ultros 2 weitere Kontinente und der Osten von Essos weiß man auch nichts.

                Kommentar


                  Zitat von Tamaskan Beitrag anzeigen

                  empfehle dir die folge nochmal zu schauen und vllt etwas aufmerksamer zu sein ;)
                  kannst du das bitte ausführen?

                  aus meiner sicht:

                  1. gib tyrion 1 min monolog und alle stimmen ihm zu, obwohl sie vorher noch gänzlich anderer meinung waren. daher ez für ihn

                  2. jon ist bereit dany noch eine chance zu geben und er scheint auch noch die hoffnung zu haben, dass er sie beeinflussen kann. aber einfach ein spruch von tyrion ala "denk an deine cousinen, die vermutlich geröstet werden könnten" reicht da aus, dass er seine ganze haltung dazu ändert? finde ich in der kürze etwas weird.

                  3. gut, dann geht jon halt mit den wildlingen, trotzdem ist das kein gerechtes ende für seinen charakter, der so lange aufgebaut wurde und vermeintlich für was größeres bestimmt war.
                  und auch die sache, dass sie das nur aufgrund der unsullied machen... die reisen doch eh ab :D dann kann bran ihn auch eben begnadigen, sobald die weg sind.
                  Zuletzt geändert von nxt; 20.05.2019, 17:08.

                  Kommentar


                    So hab es geschafft. Habe die letzten 2 Folgen am Stück geguckt.

                    Sehr gut gefilmt. Wirklich 13/10 Punkten. Wahnsinn!
                    Writing 2/10 (Machen die das Hauptberuflich?)

                    Bin echt froh dass es vorbei ist!

                    Kommentar


                      Zitat von ralfprktschz Beitrag anzeigen
                      Bin echt froh dass es vorbei ist!
                      ye echt schade was nach den ersten beiden Folgen gelaufen ist

                      Kommentar


                        Am Ende bleiben leider zu viele Fragen.

                        kann mir mal jemand erklären, wieso Jon mit den Wildlingen nördlich der Mauer geht. Dachte er ist jetzt wieder bei der Nachtwache und muss die wieder mit aufbauen

                        Kommentar


                          Zitat von nxt Beitrag anzeigen



                          aus meiner sicht:

                          2. jon ist bereit dany noch eine chance zu geben und er scheint auch noch die hoffnung zu haben, dass er sie beeinflussen kann. aber einfach ein spruch von tyrion ala "denk an deine cousinen, die vermutlich geröstet werden könnten" reicht da aus, dass er seine ganze haltung dazu ändert? finde ich in der kürze etwas weird.
                          jon hatte schon vorher zweifel an dany. vor allem während der schlacht in kings landing sieht man es ihm mehr als deutlich an. nach dem bbq in der hauptstadt sind die zweifel deutlich größer geworden. tyrion sagt ihm im grunde nur das, was jon selbst schon weiß. er will es sich nur noch nicht eingestehen. dany sagt ihm dann im thronsaal sie dürften sich nicht hinter barmherzigkeit verstecken und sie allein entscheidet jetzt was gut und was böse ist. sie sagt ihm, dass es schlicht notwendig ist frauen, kinder und gefangene dahin zu schlachten um ihre ziele zu erreichen.
                          glaube seinen entschluss dany zu töten auf das gespräch mit tyrion zu reduzieren wird dem ganzen nicht gerecht. vllt ist aber auch das pacing schuld daran, dass man manche handlungen in ihrer entstehung nicht nachvollziehen kann

                          Zitat von danne_ Beitrag anzeigen
                          Am Ende bleiben leider zu viele Fragen.

                          kann mir mal jemand erklären, wieso Jon mit den Wildlingen nördlich der Mauer geht. Dachte er ist jetzt wieder bei der Nachtwache und muss die wieder mit aufbauen
                          er geht mit den wildlingen, damit er kein "einsames" leben auf der mauer führen muss. so bekommt er seine chance eine familie zu gründen.

                          Kommentar


                            first thoughts: Haben sich mit den ersten 5 Folgen natürlich in ein Loch geschrieben, aus dem es unmöglich war wieder rauszukommen. Dafür fand ich die Folge eigentlich noch ganz gut. Tyrion (bzw die schauspielerische Leistung von Peter Dinklage) am Anfang bei den Leichen von Jaime und Cersei fand ich mega stark. Jon hatte diese Folge auch endlich mal mehr Sätze als "you are my queen" und "the night king is coming". Fand seinen innerlichen Konflikt zwischen love und duty sehr gut dargestellt, der Dialog zwischen Jon und Tyrion hat mir gut gefallen. Daenerys Ansprache fand ich auch ganz gut, wobei sie mir nach der letzten Folge ehrlich gesagt nicht genug als Mad Queen dargestellt wurde, da hätten sie noch mehr machen müssen find ich. Das Ende mit den ganzen Abschieden und den Cuts zwischen Jon, Sansa und Arya fand ich sehr nice, beim ersten Council Meeting musste ich gut grinsen, das hat mich irgendwie glücklich gemacht, auch wenn Bronn einfach ultra random war diese Staffel.

                            Die Killszene zwischen Jon und Dany hat mir nicht wirklich gefallen, war etwas zu kitschig und vorhersehbar. Eigentlich hätte auch Dany schon zuerst den Thron zerstören müssen, sie wollte doch das Wheel brechen. Alles in Allem hat nichts von dem was sie gesagt hat wirklich Sinn gemacht, aber war mir halt auch nicht Mad Queen-esque genug. Eine Reaktion von Greyworm, den Unsullied und den Dothraki auf Daenerys' Tod hat auch komplett gefehlt.

                            Was mir wirklich gar nicht gefallen hat war das Council/Trial danach, diese Edmure Tully Comedy Szene hat null gepasst. Die Logik dahinter, dass die Dothraki/Unsullied nicht komplett ausrasten und einfach Jon als Gefangenen nehmen bis die ganzen Lords eintreffen erschließt sich mir nicht (um es mal vorsichtig zu formulieren). Warum der Norden sich einem männlichen Stark nicht unterwerfen würde, hat auch keinen Sinn gemacht. Was ist mit den ganzen Briefen von Varys an die dort anwesenden Personen passiert, warum ist Jon nicht dabei, warum erwähnt keiner, dass er ein Targaryen ist (Ich mein, selbst wenn keiner von Varys' Briefen angekommen ist, was für eine Motivation haben Sansa und Tyrion, dass Ganze zu verschweigen ?). Er hätte ja einfach auf den Thron verzichten können, aber so war das ganz schlecht gelöst mit dem Council.
                            Zuletzt geändert von crimson; 20.05.2019, 18:20.

                            Kommentar


                              richtiges snoozefest gewesen die folge. richtiges scheiss ende, hab die ganze zeit drauf gewartet, dass noch irgendwas krasses passiert... hab mich ja die ganze zeit zurück gehalten weil ich gehofft habe, dass am ende noch was krasses passiert und dann aufeinmal irgendwie alles sinn ergibt... die staffel war irgendwie einfach scheisse und passt mal so gar nicht zum rest -_-

                              Kommentar


                                Zitat von Tamaskan Beitrag anzeigen

                                jon hatte schon vorher zweifel an dany. vor allem während der schlacht in kings landing sieht man es ihm mehr als deutlich an. nach dem bbq in der hauptstadt sind die zweifel deutlich größer geworden. tyrion sagt ihm im grunde nur das, was jon selbst schon weiß. er will es sich nur noch nicht eingestehen. dany sagt ihm dann im thronsaal sie dürften sich nicht hinter barmherzigkeit verstecken und sie allein entscheidet jetzt was gut und was böse ist. sie sagt ihm, dass es schlicht notwendig ist frauen, kinder und gefangene dahin zu schlachten um ihre ziele zu erreichen.
                                glaube seinen entschluss dany zu töten auf das gespräch mit tyrion zu reduzieren wird dem ganzen nicht gerecht. vllt ist aber auch das pacing schuld daran, dass man manche handlungen in ihrer entstehung nicht nachvollziehen kann
                                thx, bro. irgendwie bleibt bei mir da trotzdem ein fader beigeschmack.. schieben wir es aufs pacing ^^
                                dany sagt doch aber auch, dass die beiden zusammen entscheiden können, was gut und was schlecht ist.

                                im ganzen muss ich einfach sagen, dass ich echt dankbar für diese reise mit got bin, auch wenn s8 nicht zufriedenstellend gelaufen ist.
                                werde mir jetzt im nachhinein die bücher reinziehen.

                                hf jungs!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X