Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Game of Thrones (Serie)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge



    Zitat von DerKiLLa
    Zitat von efxeon
    könnte ja auch sein, dass das so angedacht ist von Qyburn und Sersei, es im Endeffekt aber komplett in die Hose geht und nichts bringt.
    Mir geht es ja nur darum, dass diese "Erfindung" keine ist. Das ist ein Kriegsgerät, was es schon gibt. Und auf die Idee zu kommen, mit einer Riesenarmbrust auf Riesendrachen zu schießen, kann einem 7 jährigen entspringen ... Sie tun aber so, als wäre das Ding nun bahnbrechend.
    und woher weißt du dass es nicht neu ist? kann mich nicht erinnern dass sowas schonmal vorgekommen ist.

    Kommentar


      G.R.R. Martin sagte auf einem Comic Con Panel mal folgendes, wie er sich das Ende von GOT vorstellt:

      Spoiler: 
      "I think you need to have some hope. We all yearn for happy endings in a sense. Myself, I'm attracted to the bittersweet ending. People ask me how Game of Thrones is gonna end, and I'm not gonna tell them ... but I always say to expect something bittersweet in the end, like [J.R.R. Tolkien]. I think Tolkien did this brilliantly. I didn't understand that when I was a kid - when I read Return of the King."


      Dementsprechend denke ich, dass es sowas wird (insofern D&D sich dran halten was er dahingehend vorgibt)

      Kommentar


        Warum ist das Ende von HdR bittersüß? Weil Frodo+Gandalf wegfahren?

        Kommentar


          ja

          Kommentar


            Zitat von Johnny Cash
            Warum ist das Ende von HdR bittersüß? Weil Frodo+Gandalf wegfahren?
            jo, süß, weil die erstarkten hobbits das auenland wieder einnehmen und die welt von sauron befreit ist, bitter, weil frodo den metaphorischen tod erleidet.

            Kommentar


              nicht nur das,
              die magie als solche schwindet aus mittelerde und die welt der menschen bricht an. die welt des stahls und der industrie übertrieben gesagt.
              vor allem die elben und alle von ihnen geschaffenen werke schwinden langsam dahin.
              die macht der 3 elbenringe hat die werke der elben erhalten (besonders elrond in imladris und galadriel in ihrem reich)
              mit dem ende des einen rings erlosch auch die kraft der andere ringe.
              vllt guckt man zu tief rein in die materie (bin mir jedoch sicher dass grrm sehr tief reingeschaut hat) und man kann erkennen
              dass der sieg mit dem verlust der eigenen identität erkauft wurde.

              das lässt sich gut überleiten zu arya´s storyline.
              für sie gibt es keine rettung mehr, selbst wenn sie am ende alle ihre opfer auf der liste tötet und in winterfell ihr leben lebt ist sie doch nicht mehr arya stark.
              nymeria´s reaktion hat es klar gezeigt. sie hat arya wiedererkannt in gewisser weise und dann gemerkt dass es nicht mehr arya ist.
              arya hat sich aber so weit entfernt von der gefühlswelt eines normalen menschen, dass ihre trauer darüber nur wenige sekunden anhielt und sie sich dann wieder auf den weg gemacht hat.
              sie hat ihren emotionalen anker in der welt verloren und ihr streben nach rache hat sie ihre identität gekostet.
              sie ist in der tat "no one"... leider hat die serie es nicht richtig hinbekommen in season 5/6 den brückenschlag besser zu erklären.

              Kommentar


                Spoiler: 
                Hab folgende Theorie bezüglich Bronn: Ich glaube, dass er in den folgenden 1-2 Episoden versucht, die letzte überlebende Sandsnake zu befreien. Es ist sicherlich kein Zufall, dass ausgerechnet die Sandsnake mit den schönen Möpsen überlebt hat, auf die Bronn zufälligerweise steht. Bei deren letztem Abschied meinte sie noch zu ihm "you need bad pussy". Das wird sicherlich ein Nachspiel haben.
                Kann mir sogar vorstellen, dass Bronn bei der Nummer draufgeht.

                Kommentar


                  Zitat von Manking
                  und woher weißt du dass es nicht neu ist? kann mich nicht erinnern dass sowas schonmal vorgekommen ist.
                  Die Wall hat afaik so etwas. Und selbst wenn nicht. Ich baue eine starke Waffe in Groß um mehr Schaden anzurichten. Muss ein Genie dahinter stecken.

                  Kommentar


                    @Rocky Richtig guter Post!

                    Und mit Arya sehe ich das auch genauso. Auch wenn ich es wohl niemals so gut auf den Punkt hätten bringen können :)


                    Zitat von Rocky
                    sie ist in der tat "no one"... leider hat die serie es nicht richtig hinbekommen in season 5/6 den brückenschlag besser zu erklären.
                    Stimmt. Und jetzt in der Staffel haben wir auch wieder vermehrt Szenen die die menschliche Seite von Arya zeigen. Die klassische TV Ark wäre ja auch wenn sie wieder zurückfindet. Habe aber das Gefühl dass das mit der Vision von grrm kollidiert.




                    Zitat von shzzL
                    gestern abend die besprechen von filmfabrik über die folge gesehen. schon lustig mit was für sachen man sich bei sowas beschäftigen kann. musste gut lachen wie er über die sandsnakes abmettet.

                    insgesamt lohnt es sich sowas zu gucken finde ich. viele dinge hat man vergessen oder kleinigkeiten bzw. sätze gingen beim gucken unter und auf eben diese wird hingewiesen.
                    Jo gerade wenn die Serie ja auch überall diskutiert wird, finde ich es schon interessant da noch ein paar neue Ansätze und Einblicke zu bekommen.
                    Ich kann jedem nur A Cast of Kings empfehlen. Falls ein Podcast klar geht. Ist ohne Spoiler, wobei einer der beiden Hosts immer gut über alle möglichen Theorien Bescheid weiß. Sie gehen auch die einzelnen Szenen durch, wobei sich nicht unbedingt an allen möglichen Kleinigkeiten aufgehangen wird (ok schon, aber in sympathischer art und weise :D). Dafür wird auch ein bisschen die Diskussion drum herum beleuchtet und auf die Metakritik eingegangen. Und die beiden Hosts harmonieren einfach fantastisch. Sehr unterhaltsam :)

                    Kommentar


                      Zitat von Rocky
                      nicht nur das,
                      die magie als solche schwindet aus mittelerde und die welt der menschen bricht an. die welt des stahls und der industrie übertrieben gesagt.
                      vor allem die elben und alle von ihnen geschaffenen werke schwinden langsam dahin.
                      die macht der 3 elbenringe hat die werke der elben erhalten (besonders elrond in imladris und galadriel in ihrem reich)
                      mit dem ende des einen rings erlosch auch die kraft der andere ringe.
                      vllt guckt man zu tief rein in die materie (bin mir jedoch sicher dass grrm sehr tief reingeschaut hat) und man kann erkennen
                      dass der sieg mit dem verlust der eigenen identität erkauft wurde.

                      das lässt sich gut überleiten zu arya´s storyline.
                      für sie gibt es keine rettung mehr, selbst wenn sie am ende alle ihre opfer auf der liste tötet und in winterfell ihr leben lebt ist sie doch nicht mehr arya stark.
                      nymeria´s reaktion hat es klar gezeigt. sie hat arya wiedererkannt in gewisser weise und dann gemerkt dass es nicht mehr arya ist.
                      arya hat sich aber so weit entfernt von der gefühlswelt eines normalen menschen, dass ihre trauer darüber nur wenige sekunden anhielt und sie sich dann wieder auf den weg gemacht hat.
                      sie hat ihren emotionalen anker in der welt verloren und ihr streben nach rache hat sie ihre identität gekostet.
                      sie ist in der tat "no one"... leider hat die serie es nicht richtig hinbekommen in season 5/6 den brückenschlag besser zu erklären.
                      Bei Arya stimme ich zu -> Arya = Frodo (What is west of Westeros = es wird weggesegelt) - aber das Vierte Zeitalter der Sonne mit dem Ende von GoT/Asoiaf zu vergleichen halte ich für falsch.

                      Magie ist für mich die Essenz der Geschichte. LotR ist wie eine vergangene Geschichte der Menschheit die vergessen wurde. asoiaf ist die Geschichte, die real wirkt, die es aber nie gab. Wir enden denke ich nicht in einem Szenario, das heute sein könnte, sondern tatsächlich in einer anderen Welt. R'hllor ist nicht Eru und es gibt keine Maia wie Gandalf, nur Menschen gegen das Böse.

                      halte einen lotr - asoiaf vergleich für fehlerhaft :-/

                      Kommentar


                        Zitat von Fabbo
                        @Rocky Richtig guter Post!

                        Und mit Arya sehe ich das auch genauso. Auch wenn ich es wohl niemals so gut auf den Punkt hätten bringen können :)


                        Zitat von Rocky
                        sie ist in der tat "no one"... leider hat die serie es nicht richtig hinbekommen in season 5/6 den brückenschlag besser zu erklären.
                        Stimmt. Und jetzt in der Staffel haben wir auch wieder vermehrt Szenen die die menschliche Seite von Arya zeigen. Die klassische TV Ark wäre ja auch wenn sie wieder zurückfindet. Habe aber das Gefühl dass das mit der Vision von grrm kollidiert.
                        gnhihihi danke :P

                        ich glaube, dass es zu einer reunion der starks in winterfell kommen wird und das entweder arya merken wird dass sie nicht mehr dort hingehört, oder aber ein ereignis triggert ihren wunsch nach rache.



                        Spoiler: 

                        Zitat von getinmycarigotcandy x_o
                        Zitat von Rocky
                        nicht nur das,
                        die magie als solche schwindet aus mittelerde und die welt der menschen bricht an. die welt des stahls und der industrie übertrieben gesagt.
                        vor allem die elben und alle von ihnen geschaffenen werke schwinden langsam dahin.
                        die macht der 3 elbenringe hat die werke der elben erhalten (besonders elrond in imladris und galadriel in ihrem reich)
                        mit dem ende des einen rings erlosch auch die kraft der andere ringe.
                        vllt guckt man zu tief rein in die materie (bin mir jedoch sicher dass grrm sehr tief reingeschaut hat) und man kann erkennen
                        dass der sieg mit dem verlust der eigenen identität erkauft wurde.

                        das lässt sich gut überleiten zu arya´s storyline.
                        für sie gibt es keine rettung mehr, selbst wenn sie am ende alle ihre opfer auf der liste tötet und in winterfell ihr leben lebt ist sie doch nicht mehr arya stark.
                        nymeria´s reaktion hat es klar gezeigt. sie hat arya wiedererkannt in gewisser weise und dann gemerkt dass es nicht mehr arya ist.
                        arya hat sich aber so weit entfernt von der gefühlswelt eines normalen menschen, dass ihre trauer darüber nur wenige sekunden anhielt und sie sich dann wieder auf den weg gemacht hat.
                        sie hat ihren emotionalen anker in der welt verloren und ihr streben nach rache hat sie ihre identität gekostet.
                        sie ist in der tat "no one"... leider hat die serie es nicht richtig hinbekommen in season 5/6 den brückenschlag besser zu erklären.
                        Bei Arya stimme ich zu -> Arya = Frodo (What is west of Westeros = es wird weggesegelt) - aber das Vierte Zeitalter der Sonne mit dem Ende von GoT/Asoiaf zu vergleichen halte ich für falsch.

                        Magie ist für mich die Essenz der Geschichte. LotR ist wie eine vergangene Geschichte der Menschheit die vergessen wurde. asoiaf ist die Geschichte, die real wirkt, die es aber nie gab. Wir enden denke ich nicht in einem Szenario, das heute sein könnte, sondern tatsächlich in einer anderen Welt. R'hllor ist nicht Eru und es gibt keine Maia wie Gandalf, nur Menschen gegen das Böse.

                        halte einen lotr - asoiaf vergleich für fehlerhaft :-/


                        glaub du hast mich falsch verstanden. ich wollte gar nicht die welt vergleichen, sondern einzig den punkt mit dem bittersüßen ende. dass aryas storyline ähnliche elemente hat.
                        dass die beiden universen zwar im selben genre spielen aber dennoch grundauf verschieden sind ist ja klar.

                        ich hab auch gar keine vermutung wie die ggrm bücher enden werden und ob grrm seinen gefühlen freien lauf lässt oder ob er als nihilist dem fantasy genre auf lange zeit seinen stempel aufdrücken möchte mit einem "alles ist fucked" ende.

                        Kommentar


                          Folge hat mich leider auch nicht so gefesselt wie sonst. Lag aber auch am kleinen Handybildschirm und gefühlten 240p.

                          Hätte mir jedoch mehr von der Arya + Nymeria Szenerie erwünscht. Und natürlich verpassen sich Arya + Jon c.c

                          Kommentar


                            Zitat von Just_Roo_it
                            Zitat von masaa
                            naja ganz ehrlich, ich fänd es spannender und besser wenn am Ende die Whitewalker gewinnen und alles niedermetzeln, also ein Szenario wo am Ende schön Jon und Dany ein nette Sexszene haben und gemeinsam regieren
                            Tante und Neffe. Bah du ekelhafter.
                            Bleibt also alles beim alten bei den Targaryen

                            Kommentar




                              Ist aber nichts wirklich neues bei

                              Kommentar


                                Bisschen random Trivia aber ich fands klasse:

                                Ben Hawkey - der Hot Pie spielt - hat ne eigene Bäckerei aufgemacht mit dem Namen "You know nothing Jon Dough" und verkauft unter anderem Direwolf-Kekse :-D

                                Spoiler: 

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X