Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

IEM gibt Preisgeldverteilung für das Finale bekannt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • era Chorong
    antwortet

    foppa_sh0t schrieb am 28.01. - 03:05:

    Die koreanischen Teams bezahlen aber doch solange es kein Superstar wie Flash ist eher wenig Gehalt. Ich habe da grade keine Quelle aber wenn man sich die teils großen Kespa Teams anguckt glaube ich nicht dass dort jeder Spieler ein Gehalt bekommt von dem man "gut" leben kann bzw. für das es sich lohnt eine normale Karriere erst später zu beginnen. Was würdest du den als ordentliches Gehalt ansehen?

    die ganzen A Teamer in den KeSPA Teams haben früher (BW) schon so alle ihre 30-50k bekommen. und hier und da noch extra für jeden Proleague win usw.
    da sie keine ausgaben haben schon ganz gut wenn man noch so jung ist^^

    aber kA wie es jetzt ist. glaube da wird es nicht mehr soviel sein da das meiste gehalt da jetzt wohl die LoL spieler bekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Halaschka
    antwortet
    Haha Carmac größter Trottel überhaupt. Solange andere es machen kritisieren, aber dann selber den größten Kackmove machen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • paX
    antwortet
    smarter schritt der veranstalter

    Einen Kommentar schreiben:


  • ScHniPPaH
    antwortet
    Als einmaliges Event zum 50. muss ich als Zuschauer sagen: GEILO.

    Der DFB zahlt 20.000 Euro pro Partie, bei der ein Akteur zum Aufgebot zählte - unabhängig davon, ob er tatsächlich zum Einsatz kam. Immerhin noch 16.500 Euro pro Nominierung wären es, wenn Deutschland nur Gruppenzweiter werden würde.

    Sechs Spieler kämen bei der direkten Qualifikation auf den Maximalbetrag von 200.000 Euro. Insgesamt würden 35 Akteure Prämien kassieren. Der neunmal nominierte Bremer Tim Wiese, der noch nicht eine Minute in der WM-Qualifikation im Tor stand, erhielte 180.000 Euro.


    Quelle: Augsburger Allgemeine (random erster google hit hergenommen).

    Ich hatte eigentlich schon ein längeren Text bezüglich Sport vs. eSport (bzw. Fußball Weltmeisterschaft vs. Starcraft 2 Weltmeisterschaft) geschrieben, leider hat RM alles gefressen da ich doch etwas länger dran geschrieben hatte, ssb. TL;DR wäre so ca. das in einer perfekten Welt ein jeder Teilnehmer der Weltmeisterschaft von sich behaupten könnte er habe gut Verdient. Zurecht, sowohl Fußballer als auch eSportler Unterhalten mich auf dem Stream (und/oder TV bei Fußballern).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Account deleted
    antwortet
    Die koreanischen Teams bezahlen aber doch solange es kein Superstar wie Flash ist eher wenig Gehalt. Ich habe da grade keine Quelle aber wenn man sich die teils großen Kespa Teams anguckt glaube ich nicht dass dort jeder Spieler ein Gehalt bekommt von dem man "gut" leben kann bzw. für das es sich lohnt eine normale Karriere erst später zu beginnen. Was würdest du den als ordentliches Gehalt ansehen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Duke
    antwortet
    Du tust so in #37 als würden die alle kein Gehalt kassieren. Denke es ist eher anders. Niemand von den Spielern in diesem Turnier wird kein ordentliches Gehalt bekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Account deleted
    antwortet
    Die ESL zahlt in letzter Zeit alles aus und baut auch alte Schulden ab. Ich kann dies aufgrund von 3 CS:GO EPS Saisons aus erster Hand bestätigen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • katemoss
    antwortet
    esl zahlt doch eh ungerne aus, daher egal. wenn mc sich davon einen r8 holt, dann hol ich mir auch einen -- beim gebrauchtwagenhändler für 2k. huehue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Account deleted
    antwortet
    Wirklich sicher sein so ein Finale zu gewinnen kann niemand sein. Absprachen wie 70k für den Ersten und 30k für den Zweiten sind selbst wenn man sich als Favorit sieht doch ziemlich verständlich.

    Das Argument das mittelmäßige Spieler keinen Anspruch auf Preisgeld haben ist doch auch absolut nicht durchdacht. Sollte es für diese Spieler keine Möglichkeit geben ein wenig zu verdienen würden sie zwangsweise wegfallen. Damit würde aber automatisch ein Teil der bisherigen Spitzengruppe die eben besser war als das Mittelmaß auch trotzdem keine Top10 der Welt automatisch das neue Mittelmaß werden. Sollen diese Spieler dann auch wegfallen oder was soll passieren? Bei dem konkreten Turnier ist es ja noch extremer, weil hier sicherlich einige absolute Weltklassespieler ohne Preisgeld nach Hause gehen. Würde dies jedes Turnier so machen wäre der gesamte Progamingbereich eigentlich tot, außer man würde Gehälter zahlen die dies ausgleichen was vorher durch das regelmäßige erreichen der Top10 verdient werden konnte. Die Varianz ist durch die Verteilung des Preisgeldes auf nur einen Platz einfach zu hoch um als Progamer langfristig damit planen zu können. Ein Gutes Beispiel dafür ist mmn. Jaedong der letztes Jahr sicherlich zu den absoluten Spitzenspielern gehörte und trotzdem fast "nur" zweite Plätze belegt hat. Seid ihr echt der Meinung dass diese konstant gute Leistung nicht gewürdigt werden sollte?

    Einen Kommentar schreiben:


  • zap
    antwortet
    wie die ganzen lows weinen die eh keine chance haben hahahhaha

    Einen Kommentar schreiben:


  • era Chorong
    antwortet
    Nice :) das die ganzen low level "pros" sich drüber aufregen war ja klar :) die wollen mit platz 30 ja noch 1k haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FANA
    antwortet

    x-man schrieb am 28.01. - 00:20:

    Vor dem Finale werden die sich halt zu 100% absprechen und das Preisgeld teilen. Wäre auch dumm wenn die das nicht machen.


    :) es wäre dumm es zu machen wenn du dir sicher bist das du das ding holst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • yAyn
    antwortet
    fragwürdig..

    Einen Kommentar schreiben:


  • moppz
    antwortet
    www.youtube.com/watch?v=GMnBOQAxe4c

    Einen Kommentar schreiben:


  • VARMENDRIONderECHTE
    antwortet
    Wird doch ein klasse Turnier. Wer bei so einem Turnier mitmacht und zu dem Kreis der besten SC2-Spieler gehören will, der hat auch Chancen, zu gewinnen. Ich verstehe eh nicht, wieso man so eine Reise auf sich nehmen sollte, wenn man nicht gewinnen will und dem alles unterordnet. Also haben wir hier hoffentlich mindest fünf oder sechs Spieler, die richtig krass drauf sind und sich einen ordentlichen Kampf liefern.

    Und was die Gewinnabsprachen angeht. Ich hoffe, da wird seitens der KESPA/anderen Organisationen ein Riegel vor geschoben.

    Wie schon erwähnt wurde: Es gibt genug Turniere. Dieses ist jetzt eben anders.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X