Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LoL SSB/CSB-Sammlung #7

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Komme ja aus der juristischen Ecke und muss sagen, dass man im Zweifel immer für den Angeklagten entscheiden muss, sofern nichts anderes bewiesen werden kann. Genau das trifft hier wieder einmal perfekt zu. Selbst wenn man auf die Idee kommen würde, hier das Wort "niggers" rauszuhören, so ist und bleibt das aber kein Beweis, weil man deutlicher "idiots" vernehmen kann. Wenn man also ganz neutral an die Sache geht kann man sagen, dass er sowohl das eine, als aber auch das andere Wort gesagt haben könnte. Es ist aber nicht ersichtlich, welches er wirklich sagt. Von daher kann man ihm auch nichts beweisen. Bleibt also die Unschuldsvermutung.

    Er nuschelt halt ein wenig. Man muss aber ehrlich gesagt schon sehr kreativ sein, um hier "niggers" rauszuhören. Twitch ist in diesen Sachen immer sehr sensibel. Würde aber dennoch an Blades Stelle juristische Schritte einleiten und das Geld einfordern, welches er in diesen Tagen durchs streaming erwirtschaftet hätte, aufgrund der Sperre aber nicht bekommen hat.

    Kommentar


      haben den ban auf 7 tage reduziert, ist halt trotzdem lächerlich weil er's halt legit nicht gesagt hat

      Kommentar


        Zitat von shikari3 Beitrag anzeigen
        haben den ban auf 7 tage reduziert, ist halt trotzdem lächerlich weil er's halt legit nicht gesagt hat
        sehr schade. schaue ihm gern, gerade weil er die toplane immer sehr sehr gut erklärt hat :(

        Kommentar


          Er ist halt extra nach Europa geflogen, um seinen Unranked to Rank 1 Stream zu machen und ist jetzt gebannt. Ziemlicher Abfuck.

          Kommentar


            Zitat von GoforLaw Beitrag anzeigen
            Komme ja aus der juristischen Ecke und muss sagen, dass man im Zweifel immer für den Angeklagten entscheiden muss, sofern nichts anderes bewiesen werden kann. Genau das trifft hier wieder einmal perfekt zu. Selbst wenn man auf die Idee kommen würde, hier das Wort "niggers" rauszuhören, so ist und bleibt das aber kein Beweis, weil man deutlicher "idiots" vernehmen kann. Wenn man also ganz neutral an die Sache geht kann man sagen, dass er sowohl das eine, als aber auch das andere Wort gesagt haben könnte. Es ist aber nicht ersichtlich, welches er wirklich sagt. Von daher kann man ihm auch nichts beweisen. Bleibt also die Unschuldsvermutung.

            Er nuschelt halt ein wenig. Man muss aber ehrlich gesagt schon sehr kreativ sein, um hier "niggers" rauszuhören. Twitch ist in diesen Sachen immer sehr sensibel. Würde aber dennoch an Blades Stelle juristische Schritte einleiten und das Geld einfordern, welches er in diesen Tagen durchs streaming erwirtschaftet hätte, aufgrund der Sperre aber nicht bekommen hat.

            Er klagt, gewinnt, streicht ein wenig Geld ein und dann kündigt ihm Twitch den Partnervertrag und er ist arbeitslos.


            Wie kommt die Unschuldsvermutung hier ins Spiel ?




            Kommentar


              Zitat von Tarrantius Beitrag anzeigen


              Er klagt, gewinnt, streicht ein wenig Geld ein und dann kündigt ihm Twitch den Partnervertrag und er ist arbeitslos.


              Wie kommt die Unschuldsvermutung hier ins Spiel ?



              Verstehe deine Frage nicht. Twitch ist der Meinung, das er etwas gemacht hat, was aber eben nicht zu beweisen ist. Demnach bleibt er "unschuldig". Hätte das auch gern anders formulieren können.

              Kommentar


                Zitat von GoforLaw Beitrag anzeigen

                Verstehe deine Frage nicht. Twitch ist der Meinung, das er etwas gemacht hat, was aber eben nicht zu beweisen ist. Demnach bleibt er "unschuldig". Hätte das auch gern anders formulieren können.
                Scheint Twitch ja anders zu sehen :D

                Kommentar


                  Ist halt immer noch "Hausrecht" seitens Twitch. können halt auch einfach sagen, sie permabannen ihn, weil sie den namen TFBlade scheiße finden. Is halt trotzdem eigentor seitens twitch, ist halt trotzallem ein sehr bekannter streamer der regelmäßig 20k views hat. ich mein wtf, es ist doch eindeutig dass er nicht "niggers" gesagt hat, der typ streamt jeden tag x-stunden und redet dabei so viel dass man a) genau weiß dass er aufgrund seiner herkunft n eigentümlichen Akzent hat und b) (vermutlich) noch nie das wort "niggers" benutzt hat - idiots hingegen schon. kann man doch innerhalb kürzester zeit gut vergleichen. raffe so eine scheiße nicht von twitch

                  Kommentar


                    TFBlade hat mit Twitch einen Vertrag geschlossen der auf bestimmtes Verhalten Sanktionen folgen lässt. Wie hat hier die Unschuldsvermutung Einfluss auf eine zivilrechtliche Angelegenheit nach Amerikanischen Zivilrecht? (ggf. auch Kanadisch - unerheblich)
                    Vertragsbestandteil sind mehrere Klauseln die Twitch großem Spielraum einräumen. So könnte es ausreichen dass sich genügend Leute angegriffen gefühlt haben und ihn gemeldet haben.

                    Gibt es also eine entsprechende Beweislast bei Twitch? Oder reicht es das sie als Medienunternehmen abhängig von dem wohlwollen der Kunden ihrer Kunden sind und sie solche Schritte bei jedem Verdachtsmoment unternehmen können.



                    Kommentar


                      PR-Mäßig hat sich Twitch damit eh gefickt von daher whatever

                      Kommentar


                        Zitat von Tarrantius Beitrag anzeigen
                        TFBlade hat mit Twitch einen Vertrag geschlossen der auf bestimmtes Verhalten Sanktionen folgen lässt. Wie hat hier die Unschuldsvermutung Einfluss auf eine zivilrechtliche Angelegenheit nach Amerikanischen Zivilrecht? (ggf. auch Kanadisch - unerheblich)
                        Vertragsbestandteil sind mehrere Klauseln die Twitch großem Spielraum einräumen. So könnte es ausreichen dass sich genügend Leute angegriffen gefühlt haben und ihn gemeldet haben.

                        Gibt es also eine entsprechende Beweislast bei Twitch? Oder reicht es das sie als Medienunternehmen abhängig von dem wohlwollen der Kunden ihrer Kunden sind und sie solche Schritte bei jedem Verdachtsmoment unternehmen können.


                        Wenn er besagtes Verhalten nicht macht ist die Sperre nicht gerechtfertigt. Du willst scheinbar meinen Punkt nicht verstehen. Nimm das Wort Unschuldsvermutung raus wenns dir nicht gefällt. Scheint dich irgendwie getriggert zu haben, was ich nicht wollte.
                        Wenn im Vertrag steht, dass twitch ihn sperren darf, sofern bestimmte Sachen vorliegen, diese aber eben nicht vorliegen, dann reicht das glaube ich nicht aus, das er einen Ban bekommt, weil ihn ein paar Leute gemeldet haben. Würde hier aber wirklich gerne mal einen Vertrag sehen.
                        Hab nur letztens mitbekommen, dass eine Frau in Europe ebenfalls eine Sperre bekommen hat, weil sie zwecks Cosplays ihr Gesicht schwarz angemalt hat. Erinnere mich nicht mehr an die Bezeichnung, aber das wird in den USA wohl irgendwie nicht gern gesehen oder sogar in bestimmten Fällen strafrechtlich verfolgt. Auch da war der Ban halt nen Witz. Anstatt den Einzelfall zu betrachten scheint Twitch hier sehr willkürlich zu handeln. Zumindest bei einem permanenten Ban wäre so eine juristische Behandlung wirklich mal spannend.

                        Kommentar


                          Zitat von shikari3 Beitrag anzeigen
                          PR-Mäßig hat sich Twitch damit eh gefickt von daher whatever
                          wird sich doch nichts ändern. da gibt es viel mehr was deren credibility einschränkt.

                          Kommentar


                            Das Twitch ne Camwhore Seite ist, ist langsam bekannt und damit hat sich meist auch die Mehrheit mittlerweile mit abgefunden. Mich persönlich stört es nicht so sehr da ich dann einfach sowas nicht schaue - wenn es mir nicht gefällt, ganz simple.

                            Einem Streamer dann zu Bannen wenn er gerade ein totales hoch hat von 20K Viewern täglich (warscheinlich steigend da jetzt erst der interessante content kommen würde) ist eine ganz andere Hausnummer. Und das für etwas was er nicht gemacht hat.

                            Und dann noch den Ban loweren, obwohl er ja angeblich eine rassistische Aussage getätigt hätte.

                            So oder so fail, zu unrecht gebannt sowieso, aber wenn es sogar wirklich so gewesen wäre wären 7 Tage halt zu wenig. Man sieht doch ganz klar das die hart gefailed haben und deswegen die Duration runtergeschraubt haben.

                            Mir ist es im Endeffekt egal da ich kaum Streams gucke, aber ich hasse ungerechte Sachen und das ist es halt, schade das es keine Konkurrenz zu Twitch gibt, immer schlecht wenn iwer ein Monopol hat und machen kann was er will.
                            Zuletzt geändert von cory; 24.04.2019, 20:16.

                            Kommentar


                              Nicht getriggert sondern eher neugierig. Mich interessiert halt inwieweit Twitch in dem Bereich ermessen hat und ob dort gesetzliche Regelungen greifen. Hätte ja sein können das du dich da auskennst.

                              Das er sich so ausdrückt das man ihn falsch verstehen kann könnte das besagte Verhalten sein.





                              Du meinst glaube ich "Blackfacing".
                              Zuletzt geändert von Tarrantius; 24.04.2019, 20:51.

                              Kommentar


                                Kann man nicht über Youtube streamen?!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X