Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ruiniert Valve Dota/CS:GO?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ruiniert Valve Dota/CS:GO?

    Im Internationalthread gab eine kleine Diskussion darüber, ob Valve für die schwinden Spielerzahlen in Dota verantwortlich ist (in cs:go ist der gleiche Trend zusehen)

    Ich persönlich habe ca einem dreiviertel weder Dota gespielt, noch die Szene verfolgt. Also wenn paar Sachen mittlerweile anders sind, dann korrigiert das bitte.
    Dafür das ich Dota den Rücken gekehrt habe, gibt es mehrere Gründe:
    1. Ich bin seit längerem mit der Richtung der Entwicklung nicht einverstanden.
    2. Es gibt so gut wie kein „neuen Content“
    3. Fehlender Benefit für das spielen bzw keine Dankbarkeit an die Community

    1: Ein Spiel braucht Veränderungen, damit sich Spiel mit jedem Patch anders anfühlt / spielt. Ich habe stundenlang Podcast gehört, wenn eine neue Version das Licht der Welt erblickt hat. Wieso ist das jetzt nicht mehr Fall? Die Veränderungen gehen mir persönlich zu sehr in eine Richtung. Valve versucht sowohl die Einsteigerfreundlichkeit zu erhöhen, als auch supporten attraktiver zu machen. Genau das macht für mich das Spiel kaputt. Warden war früher unglaublich Skill. Das lag daran das wards teuer waren, sie dir bei guten Einsatz auch einen erheblichen Vorteil gegeben haben. Wenn der supporter keine Sentri gegen Riki und co gekauft hat, war das Spiel schon fast verloren. Wie sieht der aktuelle Stand? Spieler kaufen teilweise bis zu 80 Sentry Wards. Das ist doch total absurd. Genauso absurd ist es wenn ein Position 5 Phoenix sich ein Radiance kaufen kann. Das war nur ein Beispielt dafür was (für mich persönlich) falsch läuft.

    2: Die Content Sachen
    Was ist den seit der letzten International an neuen Content dazu gekommen? Fällt euch mehr als zwei neue Helden? Wir reden hier von reinen Content. Wie soll Dota neue Spieler generieren, wenn es kaum News zu Dota gibt? Das was an Content dazu kommt, ist einfach über das Jahr verteilt zu wenig. Um mal ein Beispiel aus CS:GO zu nennen. Valve hat es geschaft in 5 Jahren zwei neue Maps zu releasen. Das ist einfach unglaublich schlecht.

    3: Benefit und fehlende Dankbarkeit
    Früher hat man mit jedem Level Up ein Item garantiert bekommen. Ob das ganze wertvoll war oder nicht spielte überhaupt keine Rolle. Man hatte das Gefühl etwas für seine Zeit zu bekommen, die man in Spiel investiert. Und was bekommt aktuell? (ernstgemeinte Frage ich bin dafür zulange raus) Wenn man einen Blick zur Konkurrenz wirft, sieht man wie es gemacht wird. Blizzard mit Overwatch, GGG mit PoE, selbst bei Riot gibt es mittlerweile mehr benefit als Riotpoints.
    Ganz deutlich wird das aber meiner Meinung nach beim Compendium. Ich habe mir (mit Außnahme dieses Jahr) jedes compendium geholt und auch ordentlich Geld reingebuttert. Was sich Valve aber mit dem letzten compendium geleistet hat, ist einfach eine Frechheit. Das man die Immortals erst ein Jahr später verkaufen, ist einfach unfassbar dreist. Es gab Spieler die sich das compendium gekauft, haben und sich dann die Immortalitems über den Steam Market geholt hat. Statt froh darüber zu sein das die Community Dota so unterstützt versucht man noch mehr Geld aus ihnen zu holen. Vielleicht bin ich etwas über sensibel was dieses Thema angeht, weil ich wiwi studiere. Statt Gewinnoptimierung, Gewinnmaximum auf Kosten der Spieler zu betreiben finde ich eine Frechheit. Es ist einfach unbegreiflich wie man so mit seiner Community umgehen kann. Es wäre unfassbar gute PR gewesen, dass Wisp Immortal an alle Spieler zu verschenken. Nein stattdessen versucht man den letzten Cent aus den Spielern zu quetschen. Ich könnte noch mehr schreiben, aber meine Zugfahrt ich gleich zu ende.

    #2
    Vorab: da du das aktuelle Compendium nicht hast, kannst du dahingehend doch auch nicht reden. Man bekommt im Vergleich zum letzten Jahr schon mehr fürs Geld.

    Sehe zudem die Notwendigkeit von neuem Content/massen an neuen Spielern bei nem 7 Jahre alten Spiel nicht. Bis TI10 wird DotA2 schon noch durchhalten

    Kommentar


      #3
      zu 1): Jo ist definitiv so. Passiert leider erst nicht seit diesem Jahr und deshalb wird sich daran auch nichts mehr ändern.

      Vom Content abgesehen muss man einfach über die Informationspolitik von Valve reden. Die ist sowohl bei CSGO als auch bei Dota unter aller Sau...und das bei dem Umsatz...

      Kommentar


        #4
        Zitat von Marsy
        Sehe zudem die Notwendigkeit von neuem Content/massen an neuen Spielern bei nem 7 Jahre alten Spiel nicht. Bis TI10 wird DotA2 schon noch durchhalten
        so siehts aus. die spielerzahlen werden noch ein paar jahre gut sein und irgendwann wird valve auch dota 3 announcen.
        tbh würde es mich auch nicht wundern wenn valve im hintergrund schon an dota 3 arbeitet oder zumindest pläne dazu hat.

        Kommentar


          #5
          zu 1) Es gibt Veränderungen, zum Teil sogar ziemlich tiefgreifende. Das du mit diesen nicht einverstanden bist ist legitim, aber gleichzeitig viele neue Spieler zu fordern und die heftige Lernkurve aufrecht erhalten zu wollen ist irgendwie schizophren. Valve hält den Skillcap/das Ceiling immernoch unglaublich hoch, schafft es aber geschickt, QoL-Improvements zu schaffen, von denen alle profitieren, insbesondere aber die eher niedrigen Skilllevel. Für mich also kein Argument gegen das Spiel sondern nur Ausdruck deines persönlichen Geschmacks.

          2) & 3): Das ist nach wie vor ein gratis Spiel, werd nie verstehen wie Spieler hier ne Gegenleistung einfordern dafür, dass sie Zeit in dem Game verbringen. Worauf basiert dieser Anspruch? Weils in BR-Shootern Skins & Kisten hagelt, weil HotS oder OW den Spieler mit irgendwelchen Ingame-Währungen belohnen? Klar, könnte Valve auch machen und hat es zum Teil in der Vergangenheit auch (die von dir angesprochene Levelkiste ist so ein Beispiel), tut es aber nicht mehr/nur eingeschränkt/hinter Paywall. Das kann man imho kritisieren, aber auch nur aus nem Gewohnheitsdenken heraus, dass es ja mal anders war. Die Levelkiste wurde entfernt, drops sind super selten geworden und meistens Crap, Shards zum Kaufen gibts nur hinter der Dota Plus-Paywall.
          Das hat für mich aber alles nur sekundär mit dem Spiel zu tun, das Ecosystem rund rum ist ne Parallelwelt, die dazu dient den Serverbetrieb und die Entwicklung aufrecht zu erhalten. Daraus muss also Geld generiert werden und Valve hat hier scheinbar mittlerweile seinen Ansatz verändert. Gefällt sicher nicht jedem, mir auch nicht - dazu später mehr - ist aber für ein Unternehmen absolut legitim und für den Spielkern nahezu unerheblich. Wenn deine Idee ist mir Itemdrops nach jedem Game neue Spieler zu anzuziehen, dann ist meine Einschätzung dazu, dass das in Dota2 nur äußerst bedingt funktionieren würde. Und ob das die Art von Spieler ist, die man haben will sei auch noch dahingestellt.

          3) Ich find den Begriff der fehlenden "Dankbarkeit" zwar nicht perfekt, kann ihn aber im Kern in Teilen nachvollziehen. Valve schuldet dir und mir zwar nen Scheiß, in Sachen Communityarbeit wurde mmn seit Jahren nichts verbessert, wenn überhaupt das alte Niveau gehalten wurde. Es gibt zig - imho berechtigte - Punkte, bei denen Valve sich angreifbar macht/besser sein könnte. Unternommen wird in der Regel aber herzlich wenig. Mir scheint es oft so, als ob auf Reddithtreads die ne gewisse Popularität erreichen reagiert wird (nahezu nie direkt mit ner Replik, aber eben oft mit nem Patch/Hotfix/Rollback des Punktes, der Anlass für den Thread gab), aber um alles was drum herum so läuft und keine 500 Upvotes erzielt wird geflissentlich ignoriert.
          Seien es teilweise jahre alte Bugs, die aber nicht gamebreaking genug sind, kaputte Cosmetics, Unklarheiten was das Turnierregelwerk angeht (aktueller Fall mit VGJStorm, [&Nahaz] auf dem TI), der Workshop und dessen Auswahlkriterien, das "Talent-Casting" für die Events oder Custom Games die maximal stiefmütterlich im Game existieren und nach jedem Patch broken sind. Da geht sogar bis hin zum Einsparen des Panels für die Gruppenphase beim TI.

          Das ist weit weg vom Optimum und führt mmn zum Abwandern der Stammspielerschaft und damit zum schleichenden Tod des Games, wenn sich nichts ändert. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg

          Kommentar


            #6
            Weiß sowieso gar nicht, was ihr erwartet. Dota ist halt Dota und CS ist CS. Was soll Valve denn groß an den Spielen verändern? Mir machen beide Spiele seit Jahren so viel Spaß. Kenn mich jetzt nicht so aus aber hat Overwatch oder PoE diesen Hype bzw Turniere? Eher nicht oder?

            Kommentar


              #7
              Overwatch hat ne Liga bei der sich die Teams mit Millionensummen einkaufen mussten. Erste Saison ging gerade vorbei.

              PoE bin ich auch überfragt, RPGs sind aber auch ne andere Kategorie Spiel, daher hinkt der Vergleich eh

              Kommentar


                #8
                Das man die Immortals erst ein Jahr später verkaufen, ist einfach unfassbar dreist. Es gab Spieler die sich das compendium gekauft, haben und sich dann die Immortalitems über den Steam Market geholt hat. Statt froh darüber zu sein das die Community Dota so unterstützt versucht man noch mehr Geld aus ihnen zu holen.
                Das ist literally der wohl beste punkt den sie gemacht haben.

                CS:GO und Dota sterben mmn seit längerer zeit ganz langsam.. das einzige was sie künstlich am leben erhält, und was extrem zum kotzen ist, sind major events die "wertvolle" skins rausballern, was dazu führt das viewer/spielerzahlen extrem in die höhe schießen, und das zu einem extremen großteil nur weil die leute die skins geiern und verkaufen wollen. Das sie dagegen etwas einbauen finde ich fast schon verwunderlich, aber umso mehr gut.

                Zu dem punkt das es keine neuerungen gibt.. Gerade im fall eines CS:GO aber auch anwendbar auf Dota muss es keine neuerungen geben. Das ist mmn. ne riesen misconception. Der große focus beider spiele und der einzige grund warum sie über mehr als 1-2 jahre hinaus überhaupt relevanz haben verglichen mit jedem anderen MP shooter oder was auch immer, ist der esport. Bspw. Fußball bekommt auch nicht alle 2 monate nen neuen rasentyp, regeländerungen oder sonstige neuerungen. Genausowenig tennis oder irgend eine andere kompetetive sportart. Hierbei geht es den leuten die diese spiele interessieren nur darum sich zu messen, ihren teams dabei zuzusehen sich zu messen und das ganze zu feiern oder zu fallen. Das die leute die zu 5. mittags aufm bolzplatz rumgeiern finden das es noch zwei extra tore an den seiten geben sollte, ist zurechtu nd zum glück komplett irrelevant.

                Das einzige problem was ich hierbei sehe ist das der generelle dev focus einfach zu sehr auf bunten tennis rackets und lustig glitzernden fußballschuhen liegt, anstatt den rasen mal zu mähen oder das dach zu zu machen wenns regnet.

                Kommentar


                  #9
                  Ganz kleiner Einwurf zu:
                  1: Ein Spiel braucht Veränderungen, damit sich Spiel mit jedem Patch anders anfühlt / spielt. Ich habe stundenlang Podcast gehört, wenn eine neue Version das Licht der Welt erblickt hat. Wieso ist das jetzt nicht mehr Fall?
                  Die wöchentlichen Patches haben auch das Feeling kaputt gemacht, dass sich etwas großartig ändert und es gab ja auch diese Saison keine großen Patches wo sich das alles ändert, hoffe da gehen sie wieder weg von den wöchentlichen kleinen Patches zu großen Patches, alle paar Monate.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Marsy
                    Overwatch hat ne Liga bei der sich die Teams mit Millionensummen einkaufen mussten. Erste Saison ging gerade vorbei.

                    PoE bin ich auch überfragt, RPGs sind aber auch ne andere Kategorie Spiel, daher hinkt der Vergleich eh
                    Zumindest lese ich von Overwatch nichts in den Medien (wenn dann ist es immer CS oder Dota bzw auch mal LoL).

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von JohnBello
                      Zu dem punkt das es keine neuerungen gibt.. Gerade im fall eines CS:GO aber auch anwendbar auf Dota muss es keine neuerungen geben. Das ist mmn. ne riesen misconception. Der große focus beider spiele und der einzige grund warum sie über mehr als 1-2 jahre hinaus überhaupt relevanz haben verglichen mit jedem anderen MP shooter oder was auch immer, ist der esport. Bspw. Fußball bekommt auch nicht alle 2 monate nen neuen rasentyp, regeländerungen oder sonstige neuerungen. Genausowenig tennis oder irgend eine andere kompetetive sportart. Hierbei geht es den leuten die diese spiele interessieren nur darum sich zu messen, ihren teams dabei zuzusehen sich zu messen und das ganze zu feiern oder zu fallen. Das die leute die zu 5. mittags aufm bolzplatz rumgeiern finden das es noch zwei extra tore an den seiten geben sollte, ist zurechtu nd zum glück komplett irrelevant.
                      #

                      Kommentar


                        #12
                        Bin am Handy daher sorry für die vielen Posts. Das einzige, was ich mir zum Beispiel in CS wünsche wäre eine Ladder o.ä. (wird bestimmt nicht gemacht wegen den Cheatern). Was für coolen neuen Content soll man denn in Dota einbauen bitte? Irgendwelche ranzigen shit Games wie Underhollow xD?

                        Zitat von Manking
                        Zitat von Marsy
                        Sehe zudem die Notwendigkeit von neuem Content/massen an neuen Spielern bei nem 7 Jahre alten Spiel nicht. Bis TI10 wird DotA2 schon noch durchhalten
                        so siehts aus. die spielerzahlen werden noch ein paar jahre gut sein und irgendwann wird valve auch dota 3 announcen.
                        tbh würde es mich auch nicht wundern wenn valve im hintergrund schon an dota 3 arbeitet oder zumindest pläne dazu hat.
                        Wieso sollte es Dota 3 so schnell geben? Der Hauptgrund für Dota 2 war doch die Grafik.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von dEr_RaPiErEr
                          Zitat von JohnBello
                          Zu dem punkt das es keine neuerungen gibt.. Gerade im fall eines CS:GO aber auch anwendbar auf Dota muss es keine neuerungen geben. Das ist mmn. ne riesen misconception. Der große focus beider spiele und der einzige grund warum sie über mehr als 1-2 jahre hinaus überhaupt relevanz haben verglichen mit jedem anderen MP shooter oder was auch immer, ist der esport. Bspw. Fußball bekommt auch nicht alle 2 monate nen neuen rasentyp, regeländerungen oder sonstige neuerungen. Genausowenig tennis oder irgend eine andere kompetetive sportart. Hierbei geht es den leuten die diese spiele interessieren nur darum sich zu messen, ihren teams dabei zuzusehen sich zu messen und das ganze zu feiern oder zu fallen. Das die leute die zu 5. mittags aufm bolzplatz rumgeiern finden das es noch zwei extra tore an den seiten geben sollte, ist zurechtu nd zum glück komplett irrelevant.
                          #
                          konstante patches haben bei dota schon immer eine große rolle gespielt und haben auch dazu beigetragen, dass so viele leute das spiel zocken. wenn es um die frage gehen soll wie stark eingegriffen wird dann stimm ich euch gerne zu.

                          zwecks poe: sobald neuer content rauskommt fängt auch eine neue ladder an und damit schaffen sie es glaub ich ganz gut auch die gelegenheitspieler immer wieder zu motivieren.

                          @marsy: punkt 3 hast du sehr gut zusammengefasst. das thema gibt es wie gesagt alle paar monate um csb/ssb thread und da findet man genau diese punkte immer und immer wieder

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von dEr_RaPiErEr
                            Bin am Handy daher sorry für die vielen Posts. Das einzige, was ich mir zum Beispiel in CS wünsche wäre eine Ladder o.ä. (wird bestimmt nicht gemacht wegen den Cheatern). Was für coolen neuen Content soll man denn in Dota einbauen bitte? Irgendwelche ranzigen shit Games wie Underhollow xD?
                            Keine ahnung wieso du da ein "xd" raushausen musst. Dich und mich mag das vielleicht nicht interessieren, aber es gibt auch genügeng Gelegenheitsspieler die genau sowas haben wollen. Alternativ wären funktionierende Custom-Games und eine bessere Benutzeroberfläche ja auch schon mal ein Anfang.

                            Kommentar


                              #15
                              Schon klar, dass es genug Spieler gibt, die sowas wollen. Es ist aber immer noch Dota für mich und denke so definiert es auch Valve

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X