Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mitarbeiter gesucht für Dota 2 Bereich

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mitarbeiter gesucht für Dota 2 Bereich

    Update: 28.09

    Das Dota 2-Team von readmore.de braucht erneut eure Unterstützung: Auf Grund der steigenden Anzahl an Spielen und einem leichten Engpass beim Tickern sind wir erneut auf der Suche nach weiteren Ticker-Admins.

    Der Aufgabenbereich umfasst sämtliche Tätigkeiten, welche für die Match-Pflege relevant sind: Darunter fällt u.a. das Verschieben und Erstellen von Matches, das Eintragen von Picks und Banns und die Pflege von sonstigen Informationsquellen, wie z.B. Turnierbäumen.

    Um eine optimale Absprache innerhalb des Teams zu gewährleisten, ist die regelmäßige Anwesenheit im Slack verpflichtend. Beim Einstieg sind wir natürlich gerne behilflich (Einrichten, usw.).

    Falls es über irgendwas Unklarheiten geben sollte, gerne hier im Thread oder auch direkt per PN nachfragen. Bewerbungen können per PN an mich geschrieben werden oder auch einfach hier im Thread Interesse bekunden. Ich komme dann selber auf euch zu.

    PS:
    Unter Bewerbungen sind hierbei keine formellen Schreiben gemeint. Das reine Bekunden von Interesse reicht vorerst aus. Ob jemand geeignet ist oder nicht ([email protected]) lässt sich im allgemeinen wunderbar im pers. Gespräch feststellen.

    #2
    warum keine offizielle news?

    Kommentar


      #3
      Zitat von cytoplasmn
      warum keine offizielle news?
      Weil in einem Thread besser ein Dialog geführt werden kann und hier die entsprechende Zielgruppe genauso erreicht wird. Außerdem ist ein Thread längerlebig als eine News, die letztendlich nach einer fixen Zeit verschwindet.

      Kommentar


        #4
        vergütung?

        Kommentar


          #5
          Zitat von michi
          vergütung?
          Ruhm und Ehre

          Kommentar


            #6
            Zitat von michi
            vergütung?
            1/10

            Kommentar


              #7
              Zitat von michi
              vergütung?
              rm fame.

              Kommentar


                #8
                bin damals schon im sc2 bereich gescheitert wegen meiner durchaus sehr löblichen bannhistorie.
                achtet ihr bei der personalauswahl genauso drauf?^^

                Kommentar


                  #9
                  @smurf: Mir persönlich ist es egal, wie oft ihr auf rm banned wart. Es wäre nur gut, dass wenn ihr einen "Posten" bekommt, euch entsprechend "richtig" Verhalten könnt. [rm] möchte professionell sein und entsprechend sollte man als Mitarbeiter NICHT MEHR negativ auffallen. Es könnte nur das Problem geben, dass bei einer entsprechend längeren Historie daran gezweifelt wird, dass sich die Person bessern wird. Aber das liegt dann nicht in nebu's oder meiner Hand.

                  Ansonsten gibt es eine größere Variation an Posten die wir frei haben, wie nebu- schon aufgezählt hat. Man kann sich also die Arbeit persönlich anpassen. Ob ihr schon Erfahrung im Bereich eSports habt oder nicht, ist egal. Was ihr nur braucht ist: Motivation und Spaß an der Sache.

                  Was nebu- vergessen hat zu erwähnen:
                  - IRC-Pflicht :) Uns ist bewusst, dass jeder RL-Stuff hat und dass kurzzeitig was dazwischen kommen könnte. Über das IRC kann man dann schnell Informationen austauschen. Das heißt nicht, dass man jetzt "IRC-Profi" sein muss. Wenn es jemand noch nie benutzt hat, dann werden wir euch selbstverständlich erklären, wie man es am Besten benutzt :3

                  Kommentar


                    #10
                    skilllevel? sicher doch mind. HIGH-POOL

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von dimsch
                      skilllevel? sicher doch mind. HIGH-POOL
                      Für reines Tickern: Egal.
                      Für Kommentare im Ticker: Top100-Clan.
                      Für Analysen: Top100-Spieler.

                      Weltweit versteht sich.

                      Finde es 'ne gute Sache. Der Anspruch professionell zu sein, müsste noch definiert werden. Ich würde vorschlagen:

                      - Kein Getrolle im Dota 2-Bereich
                      - Anspruch auf Qualität & Kritikfähigkeit
                      - Grenzen kennen und Spaß haben

                      Kein Getrolle in allem, was mit Dota zu tun hat. Zumindest im WWW, News und Ticker. Im Forum allerdings durchaus zurückhalten und eher eine Moderatorenrolle einnehmen. Was auf der restlichen Seite geschieht, ist mMn weniger wichtig.

                      Keiner wird mit seinem Job glücklich, wenn Leute die Sache nicht ernstnehmen. Wenn man sich fürs Tickern einträgt, sollte man zu dem Spiel da sein. Wenn man einen Artikel schreibt, dann sollte man sich Feedback geradezu wünschen und dieses auch annehmen. Das heißt: Wenn man Verantwortung übernimmt, dann soll man diese auch erfüllen. Merkt man, dass man keine Zeit/Motivation findet, ist es nur fair, das zu kommunizieren und vom Posten zurückzutreten.

                      Und bei all diesem "professionellen" Gehabe darf man natürlich nicht vergessen, dass man hier nichts bekommt, denk ich mal. Überarbeitet Euch nicht, bürdet Euch nicht zu viele Aufgaben auf und nehmt es notfalls auch hin, die Arbeit mal anderen zu lassen oder sie notfalls nicht zu erfüllen (was NICHT heißt: Ich habe mich fürs Tickern eingetragen, habe keinen Bock und komm daher einfach nicht ohne es wem zu sagen). Das mag für matthe88 und nebu blöd klingen, aber ich denke, auch die beiden sind gut beraten, das so zu machen. Wenn Ihr immer nur Vollgas gebt und dabei den Spaß an der Sache verliert, ist niemandem geholfen, Ihr seid schnell ausgebrannt und genauso fix wieder weg wie ihr da wart.

                      Ich denke, wenn man das als groben Verhaltenskodex für die neue Dota 2-Redaktion nimmt, dann ist klar: Zu Beginn kann man noch nicht alles Tickern und enorm viel schreiben – dafür ist das Team jetzt noch zu klein (und die beiden covern echt enorm viel. Respekt!) aber so habt Ihr wenigstens ein lockeres Arbeitsumfeld von Leuten, die Qualität bringen wollen ohne dabei den Spaß an der Sache zu verlieren. Und solltet Ihr das Glück haben, einige von denen zu finden, hat jeder einen entspannten Tag und die Qualität steigt und steigt.

                      Kommentar


                        #12
                        Varmendrion sagts ja ganz gut wie es aussehen sollte. Keiner muss sich Sorgen machen, dass er jeden Tag 5h eingespannt wird, es würd ja schon helfen wenn man 2-3 Tage die Woche Zeit findet einige Matches zu übernehmen. Und wenn man ohnehin schon schaut, dann ist der Mehraufwand nicht mehr groß.
                        Der einzige Unterschied ist halt, dass man während dem match net einfach abschalten und abhauen sollte ;)

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hol den mal hoch. Bewerbt Euch!

                          Kommentar


                            #14
                            *bump* Immer mehr Turniere, immer mehr Meldungen, wir sind aber zu wenige :P

                            Kommentar


                              #15
                              Ich bin avi ^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X